Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Beispiel Vorlage: Kryptidzoan
Fr Nov 17, 2017 6:36 pm von Nathan

» Avatarliste
Sa Nov 11, 2017 8:38 pm von Nathan

» Ihr wollt uns bei der Fertigstellung des Forums helfen? Hier findet ihr was ihr tun könnt.
Mo Nov 06, 2017 12:12 pm von Nathan

» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

Crews












Teilen | 
 

 Das tote Schiff

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Pedrohks

avatar

Anzahl der Beiträge : 1163
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Fr Jun 04, 2010 6:15 pm

*Pedrohks sieht wie Xanxus noch da sitzt udn erst nichts tut und dann wieder von seiner Loyalität redet*Klingt wie mein Satz und evtl haben wi beide teils recht,doch welche Gerechtigkeit nun wirklich für die Menschheit richtig ist wird sich zeigen, an dem der diesen Kampf gewinnen wird..Kaiser!*Pedrohks Lichtschwerter fliegen nun immer schneller,doch dann schießt der kaiser gegen den Boden und eine riesige Staubwolke ensteht und Pedrohks kann erstmal nichts erkennen.Nun holt der junge Admiral seine Wüstenbrille rauß,damit er keine Sandteilchen ins Auge bekommt und sich völlig auf dem Kampf konzentrieren kann. Die Lichtschwrter durchbohren mehrere in der Lift fliegende Steine,doch am letzten vor Xx,der auch in dioe Staubwolke gegangen waren explodieren sie,aber die getarnte Blitzkugel fliegt nun ohne Hindernis aus Xx zu und ist im Nebel auch sehr gut getartn und soltle wahrscheinlich zuspät von ihm bemerkt werden.Nun sah Pedrohks,dass die Blitze aufleuchteten und villt doch zu schnell zu bemerken waren und Xx aéinfach ausweichen konnte*~Was soll ich tun...?Nein...was soll ich nicht tun bei diesem Schwerverbrecher?Koste es mein Leben!~*Da Pedrohks Xanxus nicht genau orten konnte,muss er sich was ausdenken und da gab es nur eine Entscheidung,das Einsetzenb seiner 1. Stufe 2 AFähigkeit im Kampf,ber nur kurzweilig und passiv*Elektromagnetismus:...*Pedrohks spürt die elektrisschen Magnetwellen der Umgebung und weiß,durch die Lücken dorthin, wo sich etwas befindet und kann wissen,durch den Aufbau des Körpers,dass 17m rechts von ihm Xx ist und nen dreht sich Pedrohks schnell um 360Grad,wobei er ein materialisiertes Blitzschwert hält und es schwingt.Daraufhin entsteht eine Elektro(schnitt)welle, die alles in ihrer Laufbahn schneidet,aber auch paralysieren kann*Der aiser kann sich nicht von mir verstecken...ich bin Meister meines Faches!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xanxus X

avatar

Anzahl der Beiträge : 1029
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Fr Jun 04, 2010 8:25 pm

Es war verdammt stickig und staubig in der Wolke und jetzt erst zweifelte XX an seiner entscheidung hier rein zu gehen, schließlich konnte man die Hand vor Augen nicht sehen, doch was ihm wirklich zu schafen machte war die staubige Luft die sich in seine Luge füllten, was ihm das Atmen schwer macht. Weniger Probleme hatte er mit den Attacken von Ped, sein Plan war zum teil aufgegangen, was die Blitzschwerter betraf, jedoch dachte er nicht das sich hinter den Schwerter noch weiter Kugeln versteckten, dies gab ihm den ersten Schlag des Admirales, der Kaiser spürte die Blitzkugel noch rechzeitig genug um sein Körper nach links zu verlagern, so das die Kugel knapp an ihm vorbei Folg, jedoch konnte er sich nicht Glücklichschätzen, die Kugel hatte beim Vorbeifliegen ihre Spuren hinterlassen und XX´s rechte Gesichtsehälfte fing stark an zu Bluten, wobei das Blut, wegen den blitzen, schnell trocknete und Xanxus gesicht mit einer dunkelroten Farbe bedeckten. Es roch ebenfalls nach verbranntem Fleisch, was die Mordlust von XX irgendwie antrieb und ihn immer weiter hochpuschte. Der rotäugige junge Mann konnte sich gerade noch mal sein Husten unterdrücken um seinen Aufenthalt nicht preiszugeben, ohne zu wissen das Ped ihn schon längst entdeckt hat, damit er seine Attacken vorbereiten kann, doch daruas wurde nichts, schon im nächsten Moment erblickte XX, aus den Augenwinckeln, auf seiner rechten Seite wie Ped dort seine Attacke vollbrachte. Xanxus der Ped´s Aufenthalt nicht kannte, wegen der Wolke, wurde überrascht, viel mehr als die versteckte Kugel, woraufhin er sofort seine X-Guns sofort in die Richtung richtete aus der die Welle kam. Man konnte sehen wie seine Hände aufleuchteten und er den Abzug betätigte, obwohl XX die Kugeln nur kurz gefütter hatte kam eine viel zu großer Strahl zum vorschein, da XX die Kugeln schon die ganze Zeit, als er saß Fütterte, nur das er die Kugeln abgeschossen hatte die noch vor dennen dran war, hatten diese Schüsse viel mehr in sich als die vorherigen. Doch wusste Xanxus das Ped´s Attacke ihn früher erreichen würde, weswegen er sofort nachdem Schuss seine Hände auf Boden schlug ~Kristallice~ die selbe Eismasse schoss aus dem Boden, als schützende Wand vor Xanxus großgenug um sein Körper zu verdecken, doch da sie schnell gerufen wurde war sie sehr dünn und instabiel. Als die Elektroschnittwelle auf das Eis trifft explodiert das Eis und der Druck vertreibt die Staubwolke. Xanxus der durch die wucht der Explosion aus der Wolke geschleudert wird kracht mit dem Rücken gegen eine Palme und sackt unter dem Schirm des Baumes zusammen und Atmet schwert.

[Off: Gib mal bei deinen Attacken Voltanzahl oder so an damit ich weiß wie strak die sind.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pedrohks

avatar

Anzahl der Beiträge : 1163
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Fr Jun 04, 2010 10:21 pm

*Pedrohks bemerkte,dass seine Blitzkugel etwas getroffen hatte und nun weg war.Er musste lachen,als er einen Schnitt hörte,als wenn die Kugel die Hut aufreißte udn Blut spritze*Habe ich dir weh getan, Piratenkaioser.....know Pain.Unterstand Pain.Respect Pain!Dann kannst du villt verstehen,was der Frieden ist...*Pedrohks streckte wie ein Messiahs seine Hand zum Volk,doch er nicht zum Volk sondern zu Xx und es sah aus als woltle er ihn zu einer Umarmung einladen,da er sein Mentor ist,d.H der Stärkere von beiden*Komm her und umarme den zukünftigen Schaffer des Weltfriedens!*Pedrohks sah wie etwas handähnliches Aufleuchtete und kurz danach seine Schnittwelle zerstört wurde und i-etwas eine größere Lücke im Elektromagnetismusfeld zeugte.*~Ist es wieder dieses Eis?...Hmm dagegen muss ich was tun!~*Als Pedrohks nicht um Rat wußte explodierte etwas und das Eis war doch von der Schnittwelle zerstört wordem.Daraufhin musste der junge Admiral lachen und bemerkte,dass die Staubwolke verschwand und ein angeschwächter Kaiser an einer Palme gelehnt war.*Nun knallt der Kaiser gegen eine Palme und ist schon erschöpft.In den Jahren und Monaten nach Tsubakis Tod war mir klar,dass ich der einzige bin,der es tun kann..die Welt verändern.Mein Wille ist durch deine Anwesenheit so stark geworden,dass meine Stärke stärker denn je scheint.....und du liegst schon wie ein Verlierer auf dem Boden.Deine X-Guns brauchen eine best. zeit um aufgeladen zu werden und dein Eis ist zwar mysteriös, doch wenn du es schnell einsetzt scheint es nicht so stabil zu sein......ist das wirklich alles,was du draufhast?Ich zeige dir nun,was Gott für uns vorgesehen hat!*Pedrohks stand da, wie die Götterstatue in Brasilien und Blitze wandern von seinem Körper in die Wolken udn verdunkeln sie rasant*Darkcloud:...*Die Wolken zogen sich einander an und es hörte sich an,als würde ein Gewitter aufziehen.Pedrohks schwing langsam an zu schweben und plötzlich hörte man ein zischen udn er war weg*Hörst du mich Piratenkaiser?Ich bin im Himmel und wir wissen beide,wer im Himmel ist....Gott...ich bin für dich wie ein Gott...einer der Frieden schafft und das für alle...Elektromagnetismus:...*Pedrohks legendäre 12 Magnetkugeln stürzen von den Wolken aus zur Erde und bildeten einen Zirkel um Xx.Nun flogen sie um den Zirkel und eine stets wachsende Elektrische Ladung wurde erzeuigt und nun verband sich diese mit dem Himmel und Pedrohks Gesicht war zu sehen*Ich musste dir nicht mal das Ragnarok zeigen,geschweige denn mein Haki..du bist peinlich...nein du bist erbärmlich.Tsubaki hätte euch neuen Piraten alle ge-one-hittet.Adios*Die Kugeln fliegen schneller um Xanxus.Das spezielle an den Magnetkugeln ist,dass sie unter der Eisenfläche eine Seesteinschichte haben udn diese sich mit der fernbedienung in Pedrohks Hose aktivieren lässt,spricht hervortritt udn die Eisenschicht ersetzt und so den Gegner mit Tf sofort kampfunfähig machen.Die Kugeln wwerden immer schneller und nun leuchen die Flächen des Zirkels hell auf und Blitze strömen nach außen und zerstören Äste,Steine und bringen das meer zum Toben,doch innen wo Xanxus ist ist noch ruhe.Plötzlich ragt Pedrohks Körper aus den Wolken und bündelt sich zu einem materialisierten Blitzkörper,der nun mit Blitzeinschlaggeschwindigkeit auf Xx rasen wird*Ein netter Kampf doch nun ist es vorbei.....Abschaum!*Pedrohks stürzt in Richtung Xanxus,dessen einziger Ausweg das Elektromagnetische Feld der Blitzkugeln sind.


( denkt dir mal was krasses aus,denn de kampf ist jetzt ca bei der hälfte....denke mal,dass du jetzt sowas krasses machst,dass ich mein haki einsetzen werde Wink... nach dem schlag werde ich auch sehr viel energie velroren haben =) )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xanxus X

avatar

Anzahl der Beiträge : 1029
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Fr Jun 04, 2010 11:29 pm

Immer noch unter der Palme sitzten hört XX Ped zu und kann nicht glauben das es jemanden gibt der noch Größenwahnsinniger ist als er, das XX sich für den stärksten hält ist verständlich, aber das der Spinner sich für Gott hält ist eine Nummer zu groß. Wenn man sich XX Gesicht ansieht kann man erkennen, das kleine Eissplitter in seinem Gesicht und seinem Körper stecken, fast sieht es so aus als sei sein Körper aus halb Eis. Mit schmerz verziertem Gesicht steht Xanxus auf und steckt sich die X-Guns wieder ein, ohne in den Himmel zu blicken wischt er sich etwas blut vom Gesicht und leckt sich dann sein eigenes Blut von den Fingern. »Eine Besite ist er dann Gefährlich wenn er sein eigenes Blutgeschmeckt hat, dann erst dann weiß er das auch er sterblich ist und tötet dann alle, damit er überleben kann.« Dann erkennt der Piratenkapitän einige Kugeln vom Himmel kommen und sich anfangen um ihn zu drehen, wobei er sich vorstellen kann was es ist. Ein grinsen macht sich über sein Gesicht breit, als Ped oben am Himmel als gestallt wahrzunehmen ist, das gerede von Raknarog und allem, dann fiel der Name Tsubaki und Xanxus musste lachen »Puhehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehe Tsubaki war so toll? Und jetzt ist er Tod und jeder weiß das du ihn nicht alleine besiegt hast Admiral, sich mit den Federn von anderen zuschmücken ist nicht die Ehrenvolle Art eines Mannes.« Wie ein Wahnsinniger reißt Xanxus die Hände in die Luft und lacht laut Hals über Ped, darüber das er so Sieges sicher ist, bis dieser Anfängt als Blitz auf ihn zu stürzen, plötzlich läßt er seine Hände wieder sinken und es sieht Tatsächlich so aus als würde er aufgeben. Mit einer heißeren Stimme, die man jedoch sehr gut erkennen kann sprich er vor sich hin, mit gesenktem Kopf. »Du hast Recht, mein Eis ist instabiel wenn es schnell kommt und meine Guns müssen sich auf aufladen, du hast Recht damit das es ein Netterkampf ist und Tsubaki, der würde wohl alle Piraten one-hitten. Doch vergesse eines nicht Marineabschaum ich bin nicht irgendein Pirat.« Immer schneller wurden die Kugeln um XX und immer schneller kam Ped auf ihn zu. »Jedoch will ich dir auch was sagen dein Ragnarok und dein Haki, die musst du mir nicht erzählen, ich kenne dich besser als du denkst, als du erwäht hast das Kira gemordet und vergewaltigt hat hättest du auch erwähnen sollen das er mir alle deine Tricks, die er abbekommen hat erzählt hat. Ein Lichtschwert zur beschädigung der Organe? Ganz nett. Doch wird es dir nicht reichen denn ICH BIN XANXUS PIRATENKAISER DER NEUEN WELT, ZEIG MIR DEINEN HAKI LEVEL« Als Xanxus seine Stimme erhebt gleicht es Ped´s Gewitterwolken, so als ob ein Donnergebrüll sich über Water Seven hergemacht hat, als der Kaiser aufblickt, zu Ped kann man seine roten Augen sehen die nach Sünde dürsten, kurz bevor Ped mit seinem Blitzkörper auf XX einschlägt, lechten seine Hände auf, das linke mit der Zornflamme rot-gelblich, wobei seine rechte Hand frostig blau-grünlich aufleuchtet. Als Ped kurz vor ihm ist schlägt er seine Hände zusammen und schreit ~Sonic Hit~

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pedrohks

avatar

Anzahl der Beiträge : 1163
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Fr Jun 04, 2010 11:57 pm

Eine Bestie ist ein Wesen,das Chaos bringt und viele unzähle Menschenopfer auf seinen KOnto hat.Die Merkmale sind das egoistische Plündern von Dörfernm und das rücksichtlose und brutale Töten.Ja..ihr Piraten seit alle Bestien und du bist der Anführer...der Stärkstes..der Variapiraten....!*Die Voltanzhl Pedrohks ist auf utopische 100.Mrd gestiegen und die Geschwindiogkeit nimmt zu,wobei er auf Xanxus stürzt*Dies habe ich deer Welt verkümdet und Alucard konnte ich bekehren...er wurde einer der Guten und lebt nun in Frieden an einem Ort,wo weilen können und er nie wieder entweichen kann und würde.Er hat das Licht der Welt gesehen..genauso wie ich!*Die Kugeln drehen sich immer schneller und nun hört man wie i.woe etwas reißt und der Bode lockert sich.Erdquader steigen nach oben udn zerbröseln als sie den Kugeln näher kommen,da die elektrische Ladung zu hoch ist.Nun hört man einen lauten Knall, der darauf führt,dass pedrohks grad die Schallmaur gebrochen hat und die elektrische ladung in einem unmessbaren Punkt angekommen ist, man nennt es das Nichts,da es alles ist,aber nicht zu sehen,sondern nur zu spüren.Die Kugeln hahen nun alle die Schallmauer durchbrochen und rasen auf Xanxus zu und Pedrohks schlögt nun auf ihn ein,doch unerwaret kontert Xanxus mit einer Attacke und eine epische Kllision entsteht,wobei das Wasser am Water Seven schwindet und es aussieht,asl Gäbe es Ebbe. Ein Atomplilz ähnliches Gebäude enstand und es ist nichts zu sehen.Plötzlich knallt etwas auf dem wasselosen Meeresgrund und keucht laut.NUn sind alle 12 Kugeln wohl in Xx gerast und der Rauch verzieht sich.Der Admiral liegt halbgelähmt auf dem Boden und spuckt Blut. Die Wolken türmen sich ber ihn und verpassen ihn einen gewaltigen Stromschlag,der einen 30m riefen Krater in Meeresgrund einschlägt.Pedrohks steht nun auf und lacht laut*Kufufu.....du hast es geschafft....meine Attacke gekontert....doch nun geht es los!Thunder-Haki:...*Um Pedrohks bildet sich eine Wolke udn seine Adern sind nun bläulich und stechen hervor.Hweute ist ein besonderer Tag und Pedrohks Haki haben die Flügel gebildet,die eigentlich nie zu sehen sind,doch diesmal materialisiert sind.Das ist das zeichen,dass sie an den Sieg glauben und heut der Schicksalstag ist*~Die Flügel.....zum zweiten Mal in meinem Lebe..das 1.Mal am Tag des Todes meienr Eltern..das istz Schicksal..ich muss heute gewinnen!~*Die Wolken steigen nun zu den anderen Woken udn Pedrohks öffnet seine Augen, in dem Moment sind alle Tiere und Pflanzen in der Umgebung paralysiert und Xx müsste auch etwas paralysiert sein.Pedrohks spuckt etwas BLut und steigt empor.Nun löchelt er*Komm rauß du Hund!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xanxus X

avatar

Anzahl der Beiträge : 1029
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Mi Jun 09, 2010 2:40 pm

Die Kollision erschüttert die gesamte umgebung und auch die Wassermetropole Water Seven kann den druck spüren, der von ihr ausgeht. Eine Rauchwolke legt sich über die Insel auf dem der Admiral und der Kaiser kämpfen, dass Wasser im Meer, durch die Elektrizität von Ped, ist verdunstet und bildet jetzt im Himmel Wolken, Gewitterwolken. Als sich das Rauch verzieht und man den Admiralen auf dem Boden sieht, doch was noch Interessanter ist, ist der verbleib des Piraten. Man kann die Eiswand um Xanxus sehen, die 360° um ihn verlaufen, die die Kugeln von Ped gestoppt haben. Sie stecken sehr tief in dem Kristall und man kann die Risse und Spaltungen in XX Verteidigung sehen und ehe einer von den beiden versieht zerspringt die Wand kompellt und XX steht nun schutzlos dort, doch die Kuglen fallen runter und liegen nun regungslos auf dem Boden. Schwert keuchend und Atmen fässt sich der Pirat mit dem Kopfgeld von 296 Millionen Berry ans rechte Arm, dass du die Attacke von Ped schwer mit genommen wurde, doch immer noch Einsatz tüchtig ist. Das Blut läuft XX in strömen über dem Körper vom Gesicht bis hin zum Brust, all seine Narben sind wieder aufgeplatz und seine Flammen erreichen einen Level das dem Höllenfeuer konkurenz macht. Mit leeren Augen und einem Wahnsinnsblick steht XX dort und starrt auf die Wassermetropole, völlig den Verstandt verloren reißt er die Hände nach vorne und schießt mehr als 250 mal aus seiner X-Gun, die mit der Rage-Flamme eine stärkere Form seine normalen Flammen sind, auf die Metropole, dort hin wo der Seezug hält, wo es viel Menschen und Zivilisten gibt. Blitzschnell dreht er sich um und hält seine Guns gen Ped und lädt sie sehr schnell und Powervoll auf. »Puhehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehehe jetzt zeig mir was wichtiger ist, der Ruhm den du durch meine Niederlage einbuchtest oder das Leben der jenigen die am Bahnhof stehen, dem Ziel meines Angriffst.« Ohne jeden Skrupell, wobei ihm die Kaltblütigkeit ins Gesicht geschrieben ist, wird XX zusehen wie etliche unschuldige in den Tot gehen, falls der Admiral nichts dagegen unternimmt. Wartend auf eine möglichkeit Ped anzugreiffen ladet XX seine Guns und blickt völlig krank und Durchgeknallt zu ihm hinauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pedrohks

avatar

Anzahl der Beiträge : 1163
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Mi Jun 09, 2010 11:40 pm

*Pedrohks tritt aus dem Wasserdampf hervor udn seine erstmal im Kampf entstandenen Donnerflügel lassen ihn übers Wasser gleiten.Nun sieht er,wie Xx seine Piratenseite zeigt und über 200 Schuss aufs Festland schießt,wo viele Zivilisten leben*Endlich zeigst du deine wahre Natur.....du Bestie. Leider bin ich dein Gegner und ich werde es auch nicht zulassen,dass Zivilisten verletzt werden oder gar schon wegen usnerem Kampf sterben.....Abschaum!
Raiton Wagayoshi Kreml:*Ein Elektro Feld bildet auf der Flugrichtung der Schüsse und nun macht der junge Admiral etwas,was er sonst niemals tun würde.Er lässt einen Ball um ihn erschaffen und stellt sich den Kugeln entgegen. Viele prallen ab,doch auch er weiß,dass das Feld nicht so stark ist und sicher kaputt geht*Ich werde die Bürger beschützen...nur so kaönnen die uns ertrauen udn der Frieden gesichert werden.Du Bestie!.Warum benutzt die sie als Geisel.Es sind nur friedliche Männer,Frauen und Kinder, die nicht von deinem Angriff ahnten udn ich werde dafür sorgen,dass sie auch nichts ahnen werden.Weißt du.....wir alle machen Fehler....doch ist es gut,wenn wir weitermachen?Nein! Wir müssen uns ändern...etwas besseres werden aus den Fehlern lernen und andere dazu leiten und dann wird eines Tages Gerechtigkeit die Weltordnung regieren.....das ist Frieden!*Pedrohks streckte seine Hände und dann dreht er sie, so dass es einer Kreisfigur ähnelt.Nebenbei startet Pedrohks seinen finalen Schlag um Xx endlich zu vernichten,den lebend wird er wohl immer wieder Menschenleben willkürlich opfern.Die Wolken verdunkeln sich über ganz Water Seven.Es wirkt als wäre es Nacht,doch wir sidn am helligsten Tage.Lautes Brummen ist aus den Wolken zu hören und die Wolken türmen sich über deine auf.Nun sind die Schüsse zielic nah und Pedrohks muss nun erstmal etwas für die Vernichtung dieser Ausdenken,da sein Feld schon kaputt ist.Der junge Admiral atmet schwer aus und fühlt jede Hautzelle und jeden Luftzug.Selbst die Tiere kann er hören und nun ist Pedrohks verschwunden und man hört öfters zischen*Mantra: , Para y de para : und Chidori- Nagashi: *Pedrohks portet sich mit nicht zu " sehhender Geschwindigkeit um die Fluglinie der Kugeln.Dabei strömen Blitze aus seinen Körper,die eine schon unmenschliche paralysische Wirkun haben und die Flammenkugeln verlangsamen und tiels schon zerstören.Nun sieht man,wie das kaputte Feld sich mit der umgebenen Elöektrizität bündelt und ein Donnerdrache entsteht,der durch alle Gfeschosse durchfliegt und nun auf Xx rast*Wenn du denkst,dass das alles ist....hast du dich geschnitten!*Pedrohks Flügel werden größer und die blauen Adern stechen noch weoiter hervor, doch er spuckt noch mehr Blutz und seine Augen röten sich etwas*~Noch einen Angriff...lass mich den überstehen und den Frieden sichern....lieber Gott.....Amen~


(jketzt sollte kaito aufwachen udn mit uns den finalen schlag machen!)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Sa Jun 12, 2010 3:50 pm

Langsam kommt Kaito wieder zu sich. Er sitzt in der Hocke auf einem Knie und drückt sich dann langsam hoch. Dabei scheint es so, als hätte er sich nach einem Schläfchen schon wieder erholt. Seine Hand mit dem Dial, was er gegen den Cyborg eingesetz hat schüttelt er und man merkt, dass die Verletzung an dieser Hand nichtmehr so groß sein kann. Es war ja auch nicht sein stärkstes Dial. Trotzdem hinterließ es Spuren und vorallem die Angriffe des Cyborgs zerfetzten die Kleidung vom Blutjungen ein wenig. Nachdem er die beiden Kontrahenten ein wenig beobachtete, verfinsterte sich sein Gesicht und der Blutdurst wurde erkennbar. Blut tropfte von seinem Körper auf den Boden und kurz darauf hob Kaito seine Hand in Richtung Himmel. Er öffnete diese und eine kleine rote Kugel wurde erkennbar, von der Blut runtertropft. Diese Kugel vergrößerte sich binnen weniger Sekunden und nach kurzer Zeit sah man eine gigantische Blutkugel mit spitzen Stacheln, die sich dreht, wodurch in der Nähe eine gewisse Anziehungskraft entsteht, was an den Steinen am Boden und an Kaitos Haaren erkennbar wurde. Dannach rast er mit einer unmenschlichen Geschwindigkeit auf die beiden zu bis er kurz vor ihnen steht. Bloody Moon!!!

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das tote Schiff   So Jun 13, 2010 6:54 pm

Come from Water Seven Hafen

Elisabeth kam mit einem Affenzahn auf den Kampfplatz und knallte vor lauter rennen udn dann stolpern auf den Boden. Sie hatte eine kleine Verletzung am Kopf das die Illusion langsam auflöste. Als Sie sah das dies nicht echt gewesen ist und Sie nun alle zu Ihm geführt hatte wurde Sie wirklich stinksauer.

"Komm her Ihr Schlampen mir reichts jetzt mit euch!"
Nach oben Nach unten
Pedrohks

avatar

Anzahl der Beiträge : 1163
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   So Jun 13, 2010 7:29 pm

Der Pedrohks-Squad(außer die Zwillinge) kam hier an und fanden eine leere Ebene,wo ein riesiger Krater war.Alles war zerstört und aus dem Himmel ragte eine leuchtende Spitze.Der Asassin sah Elisabeth und zeigte auf sie*Töten?*Nun wollte er angreifen,doch Yukiko,die von der Mikroskopiefrucht gegessen hatte, rannte auf Elisabeth zu und fasste sie gezielt am Handgelenk an und mikroskpierte sie.NUn stach sie in Richtung Ader.Da Elisa sich in einem verrückten Zustand befand und sich bewegte verfehlte Yukiko und wurde weggeschleudert,dennoch müsste Elisabeth eine tiefe Stichwunde haben.Der Asassin sah nach oben und ein heftiger Blitze raste auf ihn zu,doch wurde von einer dicken Gleitgelmauer aufgehalten.Danke,Blondie!*Vivianne lächelte,doch dann floß eine Träne als sie den blutenden Pedrohks sah der einen Donnerdrache auf Xx schoß und der von einer Blutkugel bedrohen wird*Peeeeeedroooooohks!*schreite sie und schaffte es,dass Pedrohks sie sogar hörte udn die Stimme sich in seinem herzen einschloß.Er lächelte und zeigte in Vivianne Wärme,die daraufhin umkippte*Vivianne,Karaki....ihr alle,der Pedrohks-Squad...sorgt immer für Gerechtigkeit auf Erden und den Frieden aller.Ich werde euch immer lieben....meine KInder!RAGNAROK*NUn war mehr als eine Spitze aus dem Himmel zu sehen; es war ein Lichtblitzplasmaschwert, dass an "Gottes" Waffe erinnerte.Verziert mit elektronischen Linien und den Gesichtern der Götter.Das Ragnarok ließ alle diunklen Wolken verschwinden,indem es die Energie aufnahm.Der Himmel brummte nun nicht mehr,er schrie nach Gerechtigkeit und dieser Schrei war so laut,dass er Trommelfelder zum Platzen bringen könnte.Vivianne fiel in Ohnmacht und die Narben des Asassins fingen an zu brennen.Yukiko und Karaki rannten weg und versteckten sich*XX....Kaito.....dies wird unser Ende sein...für den Frieden.Lieber sterbe ich mit um den frieden zu sichern!*Das Ragnarok hatte eine Voltanzahl,die nicht messbar ist und um einen Radius von 1km um das Schwert paralysierte alles und Pflanzen fingen an zu brennen.NUn raste das Schwert mit Lichtgeschwindigkeit zwischen XX,ihm, und der Blutkugel(Kaito).Es sah aus als ob die Attacken sich in der Mitte treffen würden und die Welt die Wucht des Aufpralls spüren würde.Pedrohks Donner drache umkreiste nebenbei Xx und kam immer nöher um ihn in der Bewegung einzugrenzen und mit der Absicht ihn zu töten.Pedrohks nahm noch einmal seine letzte Kraft und dann ließ er Blitze regnen,die bei KOntakt sofort eine gealtige Explosion erzeugten.Die Donnerflügel schwindten langsam und der junge Admiral war kurz vor der Ohnmächtigkeit,so schwach war er nun*Wir werden heute alle sterben...damit es keine großen Mäc hte mehr gibt und der Frieden walten kann.....I`m Justice!*Pedrohks lachte laut*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Xanxus X

avatar

Anzahl der Beiträge : 1029
Anmeldedatum : 09.11.09
Alter : 28

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Mo Jun 21, 2010 8:44 pm

»In den Himmel kommt keiner von uns, als verdienen wir uns die Hölle.« Mehr als ein zischen war es nicht das aus dem Munde Xanxus kam, eine kleine doch deutliche Nachricht an alle Anwesenden. Sein Leben spielte sich jetzt vor seinen Aguen ab, alles, die Zeit im Exil, Gokudera, die Varia, Briss, Saint Urea, Elli, die Hochzeit, der Marine Leutnant Shin auf der G 8, Alabaster, Kiji, ganz besonders erinnerte er sich gerne an Kari und sogar Reika, Yoruichi, seine Gefolge, Hira und Ryan. Selbst die Kryptopiraten vergaß er nicht Silver, Misa, Nero und der aus der Weltregiereung Masahiro. Doch da war eine Person an den er sich mit Stolz und Freuden erinnerte Kira, sein Vize, Weggefährte vor allem sein Freund aber noch Wichtiger die Zukunft einer neuen Welt. Der Kaiser senkte jetzt seinen Kopf, schloss die Augen er musste zuhören, es fühlen. Kaito der seine monströse Blutkugel, unheilvoll, über sie platzierte, Ped, sein Drache und sein Blitzregen, der auf XX nieder regnete, der ihn traf und teile von seinem Fleisch zerfetzte, ihn beinahe durchbohrte, sein Blut floss wie eines der Antiken Flüsse aus Shandora, der goldenen Stadt.

Seine Frau, die Mutter seines Sohnes, die Königen seines Reiches, die liebe seines Lebens war vor seinen Augen, in Bedrängnis, Angegriffen von einem Marinesoldaten. Der Wahnsinn hatte ihn überrumpelt, schlimmer als je zuvor, nicht nur in seinen Augen konnte man ihn sehen, sondern in jeder Faser seines Körpers, sein Schlachtruf war laut und lang, bezeugte seine königliche Herkunft, seinen unabbringbaren Sinn nach einer Gerechtenwelt, nur für sie, die, die er liebt, damit sie ein Leben ohne Gefahren und Leid.

Und sein Leben führte ihn jetzt hierher, an diesen Punkt, an einen Punkt wo er sein Leben lassen würde wenn es sein musste, doch was ihn mit Stolz erfüllte war, dass Ped das gleiche tat. Sein Leben für alles zu geben, einer der wenigen der erkannte das er nur ein kleiner Teil in einem großen Puzzle sind. Er konnte die Spannung fühlen, die Donnerbestie die ihn umkreiste um ihn zu verschlingen, zutöten. »VARIAAAAAAAA, WAR MIR EINE EHRE AN EUERER SEITE GELEBT ZU HABEN UND EINER EHRE AN DEINER SEITE ZU STERBEN ADMIRAL« XX reißt seine Hände nach hinten, sie Glühen auf blau grün, wie ein Schmetterling erißt er seine Fäuste nach inne und eine Welle aus Energie entfesselt sich, zufliegend auf die Kugel von Kaito und dem Ragnarok, die Attacke bricht alle Gesetzte der Physik und rast mit einer Geschwindigkeit auf die Attacken zu. Mit der ein sicht dem Drachen von Ped nicht mehr ausweichen zu können, überlässt er sich dem Tot, dem der ihm alles nahm. »Möge Gott ihren Seelen gnädig sein, denn ich war es nicht.«

Ein grelles Licht erhellt Water Seven und die Dunkelheit verzieht sich, als die Attacken der Männer aufeinander treffen. XX kann nur ganz kurz wahrnehmen wie das Licht die Dunkelheit vertreibt und für einen kurzen Moment konnte XX dieses Licht sehen eher er von Peds Drachen getroffen wurde, ein Qual voller schrei entglitt dem Munde von XX, nie zuvor so hoffnungslos, nie zu vor so unterlegen, nie zuvor so verliebt ging er unter dem Drachen unter die Blitze zerbersteten nicht nur seine Haut – sondern drangen durch die offenen Narben in sein inneres, sein Blut wurde gekocht und er sackte auf den Boden regungslos wie nie zuvor. Selbst wenn man direkt neben ihm stehen würde, könnte man seine Wort nicht hören, doch ein Lippen lese würde wohl seine Worte wiederholen »Bye Bye, Blackbird. Ich liebe dich…«

Der knall löste eine Explosion aus und dann fing der Himmel an zu weinen für den Admiralen, für den Kaiser für Kaito und Eve, für alle die dort waren. Nichts würde je wieder so sein, wie es einmal war…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pedrohks

avatar

Anzahl der Beiträge : 1163
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Mo Jun 21, 2010 9:17 pm

*Das Lachen verging und er sah, wie Xanxus sich nun für seine Endattacke bereit machte, doch Pedrohks Drache schnitt ihm den Weg ab,wenn auch nur kurzweilig*Ich werde Siegen....ich werde Siegen.........ICH WERDE SIEGEN!*sagte der Admiral und hob seine Hände siegessicher,doch dann spuckte er eine Ladung Blut und schaute Xanxus an,der Flammen ausstoßte udn Kaito,der schon tod schien.Pedrohks hustete schwer und atmete schwerfälliger.Er konnte nun die Nebenwirkungen seines Thunder-Hakis wahrnehmen und er konnte nocht mehr so gut sehen.Plötzlich knallte etwas und eeine Ader platze und schoß eine sprotzige Fontäne auf die Schiffe.Pedrohks schrie und verlor die Stabiität in der Luft und knapp das Bewusstsein.Er konnte kaum mehr sehen udn spürte wie Xanxus finale Attacke auf seine Attacle und Kaitos Attacke prallte,doch davor hatte der DFonnerdrahce ihn tödlich verletzt. NUn hörtew er die Explosion,worauf sein linkes Trommelfell platz,womit er doir Wellen des Elektromagnetismus hören könnte und diese ihn nun durch diese intensive,geballte Energie zum Verhängnis wurde.Ein riesen LOch entstand in den dunklen Wolken und ein "Elektro-Blut-Flammen-Pilz stieg empor und der Radius der Explöosion bertrug mehrere Kilometer.Pedrohks bekam sehr viel Schaden ab und sein Körper wurde von der Hitze verbrannt und das Blut schlug auf ihn ein, wie Diamant.Das Schicksal der Welt war quasi besiedelt.es schien,als würde das Ende des Admirals kommen,als dieser bewusstlos wurde und direkt ins Wasser zu flog.Im Sturzflug flüsterte er noch etwas*Gott gab mir diese Mission...mein Tod soll die Bösen vernichten....ich bin so glücklich.....Danke Herr!.....ich sollte wirklich Gerechtigkeit sein......DANKE!!!*Pedrohks, der bewusstlos war, sprach diese Wörter und komischerweiose, konnte sie jeder höre,als würde er im Traum reden.Nun berührten seine Donnerflügel, das wassser und eine Explosion entstand, da dort noch ein Abkümmling der Blutkugel lag.Pedrohks Arm wurde auf brutalster Weise aus seinem Körper getrennt und der Admiral flog mit Lichtgeschwindigkeit in Richtung TOD*

tbc. Tod?!?

*Der Pedrohks Squad wurde von einer Kilometer dicken Gleitgelwand geschützt und als sie die Ausmaße sahen und den weglfliegenden toten Pedrohks fielen viele auf die KNie,doch die Kaname-Zwillinge kicherten.Vivianne verstand nicht warum sie das konntne udn weinte noch mehr,doch dann schoß sie Gleitgelspitzen auf die Brüder,die aber verfehlten.Vivianne stieg ungewollt empor und wurde gegen die Leiche Xanxus geschleudert ,doch flog weiter aufs offene Meer.Der Asassin stand auf und raste auf doie Brüder zu.Alles in irher Umgebung verlangsamte,doch selbst dies war nicht schlimm, da sie zu zweit waren.Der Assasin blieb plötzlich stehen und wurde in den Himmel geschleudert.Yukiko und karaki konnten nicht so schnell reagieren udn wurden auch beseitigt.Nun waren die Kaname-Zwilligne da, die hinten Lserk und so noch sehen konnte,der herkam und den toten Xanxus, und dieser andere,namanes Kaito*Hallo, meine Damen und Herren.Wir sind die Kaname-Zwillinge, Bosser des Pedrohks-Squad und es ist Zeit um den firedlichen Schatten Pedrohks zu beseitigen udn die Piraten auszurotten....Kaito und xanxus wurden von einem kerl erledigt...haha*Sinjutsu lachte und dann schwob Xanxus und wurde mit hoher geschwindigkeit mehrmals gegen einen Baum geschleudert und Kaito war unauffindbar,da die Explosion wegschleuderte*Die zeit der Kanames ist gekommen......die Variapiraten sind so gut wie tod....*sagte er und nun warteten beide,bis jemand mal Xanxus abholen würden*Pedrohks ist tod..scheißen wir auf Gerechtigkeit.......alle Piraten werden ausgerottet und dann werden wir als Götter herrschen...haha..hättet ihr den kleinen Weichherz mal nicht getötet....so ein Hindernis gewesen!*Beide lachten und dann sahen sie Elisabeth und kicherten*Ein Weib....!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Di Jun 22, 2010 2:05 pm

Elisabeths Augen sahen das unmögliche. Die stärksten der Welt zeigten Ihre volle und sowohl herrliche als auch tötliche Macht.

Sie konnte kaum Atmen geschweigeden Reden. Sie konnte nichts tun, nur zusehen. Eine Träne lief über Ihre Wange vor Schock.

Warum? Diese frage stellte Sie sich in Ihrem Kopf immer und immer wieder bis Sie sich endlich bewegen konnte. Mit all Ihrer Kraft nahm Sie jeden Gegenstand den Sie fand und baute um sich einen Schutzwall um nicht selbst von der Attacke getroffen zu werden.

Schreie, gleisendes Licht und dann das Aufeinandertreffen der Attacken udn der Finale Schlag.

Sie hatte noch Xanxus gehört und brach in Ihrem Schutzwall zusammen. Ihr geliebter Xanxus, der Vater IHres Kindes, Ihr einziges Licht in der Nacht der Welt war er nun tot?

Es war Vorbei nur das gehässige Lachen der Zwillinge war zu hören.

Sie stieg aus dem Wall heraus und starrte zu den Leblosen Körper Ihres Mannes. Mit zitternden Schritten ging Sie zu Ihm und kniete vor Ihm.

"Ich bringe dich von hier fort."

Ihre Stimme war Ungewohnt freundlich und mit einem Mal waren beide Verschwunden.

Go to Water Seven Hafen
Nach oben Nach unten
Pedrohks

avatar

Anzahl der Beiträge : 1163
Anmeldedatum : 07.08.09
Alter : 24

BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Di Jun 22, 2010 3:50 pm

Die Zwillinge sahen wie Elisabeth Xanxus packte und mussten lachen.Nun shen sie sich um und fanden immer mehr Gefallen an dem beendeten Spektakel.Soie hatten schon einen Plan, wie sie an viel mehr Macht kommen könnten-Beide kicherten udn dann sprach Sinjutsu*Der Vertuschungsplan ist ideal...Pedrohks wird als schwacher Verräter dargestellt,der Xanxus und Kaito nicht töten woltleu und wir mussten im Gefecht alle töten...dann können wir auch erwähnen,dass wir stärker als Pedrohks sind,was keienr weiß...*Sanchiro kicherte,doch dann shcaute er ernst*Ist alles schön,aber ist es wirklich zeit unser Geheimnis zu verraten?Das Geheimnis der Marine?Das wir die Stärksten sind....ich weiß nicht,aber...*Sanchiro wurde von seinem Bruder unterbrochen*Unsere zeit ist gekommen..die Kaname-Ära mit der Ausrottung aller Piraten!*Nun konnte man sehen, wie die Blutteilchen sich teilten und sich überall verteilten,damit sich von allen das Blut vermischen würde*Nun sieht es so aus,als würden wir von den Dreien angegriffen worden sein...kufufu*Die Zwillinge lachten laut und dann gingen sie los.Nahmen sich ein Piratenschiff,nachdem sie eine kleine Bande ausrotteten und segelten Richtung MHQ*


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das tote Schiff   Di Jun 22, 2010 3:55 pm

Kaito Hawk, ehemaliger Kopfgeldjäger und Pirat, sowie ewiger Rivale von Kira war nichtmehr aufzufinden. Auch seine Partnerin Eve, die ein Cyborg ist, konnte man nichtmehr sehen. Sie waren verschwunden. Der Grund dafür ist unklar, jedoch konnte man auf dem Boden seine Hades, seinen prächtigen Revolver finden, der ohnehin als unzerstörbar gilt. Es ist die Lieblingswaffe und auch der Schatz von Kaito und dieser lag nun blutdurchtränkt auf dem Boden.

Spoiler:
 


Kaito & Eve goes to ???
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das tote Schiff   

Nach oben Nach unten
 
Das tote Schiff
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Das Schiff der Lazarus-Bande *closed*
» Kin-iró no Yóake neues Schiff von Takatsuki
» Bargains, Bribes and Battles - Epic Scum Schiff angekündigt
» Kanan Jarrus - Auch auf das eigene Schiff?
» Takatsuki Schiff: Ki Zaru vs. Etozu

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Water seven-
Gehe zu: