Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Geronto - Die Insel der Alten, Grand Line
Mo Nov 14, 2016 12:22 am von Korodan

» Der Bug
Di Aug 09, 2016 10:48 pm von Kiwanika

» Privatkajüte: Skye Cecilia "Ranelle" Duncan
So Jun 19, 2016 11:52 pm von Ranelle

Crews












Austausch | 
 

 Innenstadt von Alabasta

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Innenstadt von Alabasta   Mi Jun 23, 2010 10:43 pm

Comes From <- ???

Unter dem Schatten der Gebäude der Stadt, befanden sich Ryu Yasuke und Hammer-Man.
Hammer-Man fühlte sich gut in dieser Hitze zu sein und außerdem war es seine Heimatstadt.
Ryu hingegen fühlte sich mies und hatte üble Kopfschmerzen, die ihn zu schwaffen machten.


Was ist? Bist fertig von der Hitze und den leichten Sonnenstrahlen dieser Stadt?
Argh ... sei du ruhig ... ah ... ich muss mich abkühlen, sonst werde ich noch verrückt.
Hehe. Okay, dort ist eine Bar ... da kannst du dich abkühlen.
Ja ... meine Zuflucht vor der Sonne ...

Ryu und Hammer-Man gingen in die Bar, wo es recht leer war. Obwohl ... so leer war sie auch nicht, aber Ryu und Hammer-Man kannten Bars (kp wie die Mehrzahl von Bar ist ^^], die viel voller waren, als diese. Die Beiden saßen sich auf die Höcker und bestellten sich etwas. Da Ryu kein Alkohol leiden kann, bestellte er sich Milch und Hammer-Man bestellte sich ein Bier und aß dabei noch die Tabletten, die den Schmerz an seinem Auge lindern sollen.
Nach einiger Zeit schlief Hammer-Man an der Bar ein. Nur Ryu war wach und er bemerkte eine Frau auf einer Kautsch sitzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Do Jun 24, 2010 8:25 pm

Auf der Couch (so wird es richtig geschrieben xDD) saß keine andere als Luna, die reisende Adelige, die sich in diesem Bar eine Ruhepause gönnt, nachdem sie all die Sehenswürdigekeiten Alabastas durch geklappert hatte. Da sie gerade wieder in einem Buch vertieft ist, bemerkte sie Ryu, der sie anschaute, nicht. Nur Ihr Butler Sebastian, der immer im Hintergrund ist, bemerkte es und wies sie drauf ein. "Mylady, es tut mir leid sie beim studieren Ihres Buches zu stören, aber jemand beobachtet Sie beim lesen..." Luna blickte auf und schaute zu Sebastian, der mit einem leichten Gestik zu Ryu zeigte. Ihr Blick wanderte dann langsam zu Ryu, als ihr Blick Ryu erreichte, lächelte sie Ryu kurz an und wandte ihren Blick wieder ab. "Ich weiß deine Beschützerinstink zu schätzen, Sebastian, aber nicht jeder hier ist gefährlich...Kicher...", meinte Luna nur. Sebastian sagte nichts mehr und behielt Ryu im Auge...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Fr Jun 25, 2010 7:54 pm

Ryu bemerkte, wie sich die Frau umdrehte, wobei sie von einem Mann angesprochen wurde. Ryu war wie immer neutral, als die Frau lächelte, wurde er nicht rot oder hatte große Augen oder sonstiges. Ryu empfand dieses Lächeln als eine Art von "Hallo". Ryu ließ Hammer-Man weiterschlafen und ging zu Luna hin. Sein Schwert war mit Bandagen verdeckt und er wusste, dass er bald abreisen müsste, doch könnte er eventueller Weise sich ja Freunde machen.

Ehm ... Hallo, ich heiße Ryu Yasuke. Wie heißt du denn?

Ryu war davon überzeugt, dass sie antworten würde, aber ob dies auch eintreffen sollte, wusste er nicht. Hammer-Man kippte vom Stuhl, die neben der Bar war und schlief dann auf dem Boden weiter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Fr Jun 25, 2010 10:03 pm

Als Ryu zu ihr kam und sich vorstellte, war Luna etwas überrascht, aber das machte ihn für sie sympathischer. "Freut mich dich kennen zu lernen Ryu. Ich bin Luna Monaris. Bitte setzt dich doch und leiste mir doch etwas Gesellschaft...", fragte Luna freundlich wie sie ist. "Aber Mylday...!", kam Sebastian dazwischen, der es nicht fassen kann, dass seine Herrin mit einem wild fremden Mann, der sogar seiner Meinung nach unter ihrer würde ist, zusammen einen Plausch halten will. "Sebastian, sei nicht so beklemmt. Dieser junger Herr hat sich doch vorgestellt. Also sei beruhigt...", mahnte Luna ihr Butler Sebastian. "Sehr wohl, Mylady.", er verbeugte sich und hielt sich wieder im Hintergrund. Als Hammer-man vom Stuhl umkippte, erschrak Luna leicht und sah Hammer-man, der am Boden weiter schlief, an. "Huch? Geht es ihm etwa nicht gut?", fragte Luna etwas besorgt und schaute dann zu Ryu...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Fr Jun 25, 2010 10:18 pm

Ryu hatte ein seltsames Gefühl in der Magengegend, als ob er endlich mal etwas gefunden hat, was ihm gefiel. Aber dieses etwas war eine Frau und Ryus art war es nicht, sich igendwie in diese Frau zu verlieben oder sehr viel Vertrauen in ihr zu stecken. Ryu setzte sich gegenüber Luna auf einen Stuhl und sah plötzlich, wie Luna durch das Herunterfallen von Hammer-Man erschrak.

Hm ... ach ja, ich habe ihn dir gar nicht vorgestellt. Entschuldigt, aber dieser werte Mann dort auf dem Boden schlafend heißt, Hammer-Man. Ja ich weiß, dass so ein Name komisch klingt, doch will er keinem seinen wahren Namen verraten.
Ob es ihm gut geht?
Ja natürlich, er ist nähmlich hier in Alabasta aufgewachsen und muss sich nicht davor fürchten, dass ihm hier etwas geschieht, denn wie man schon an seinen Hammern erkennen kann, ist er nicht normal.
Naja, ... es ist nett von Ihnen, dass sie so gelassen reagieren. Denn wenn man immer so angstergreifen reagiert oder immer so ernst bleibt, dann ist es öfter mal so, dass man dann nicht mehr klar denken kann. Da sie wohl ein reines Herz haben, dachte ich mir vielleicht, dass ...


Ryu wurde stumm, da er noch abwarten wollte, wie sie reagieren würde, wenn er stumm wäre.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Sa Jun 26, 2010 2:01 pm

"Oh bitte, rede doch weiter. Ich möchte gern wissen was Sie denken...", bat Luna mit einem lächeln. Sebastian schaute Ryu mit dem Wehe-du- sagst-jetzt was-falsches-Blick an, während Luna ganz geduldig auf Ryus antwort wartete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Sa Jun 26, 2010 7:11 pm

Ryu bekam wieder die Blicke des Batlers an den Kopf. Das nervte ihm, aber er wollte jetzt nicht unhöflich werden, daher redete er weiter.

Ich dachte mir, dass wir ja Freunde werden könnten, da sie anscheinend eine Reisende sind, wie mein Kollege Hammer-Man und ich.

Ryu sah wieder zu Hammer-Man der halbwach geworden war. Ryu machte ein etwas ernstes Gesicht, so dass Hammer-Man verstehen sollte, was er meinte.

Also, sind Sie damit einverstanden, dass wir Freunde werden könnten?

PS: Du must mindestens 5 Zeilen schreiben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Sa Jun 26, 2010 7:51 pm

Luna klatsch ganz begeistert in die Hände und sagte: "Das ist eine wunderbare Idee, reisen mit Freunden wird sicher ganz entzückend und aufregend..." "Aber Mylady! Ihr kennt diesen Herrn doch gar nicht...", kommt Sebastian dazwischen, der die Naivität seines Herrin nicht versteht. "Sebastian, es reicht. Ich glaube nicht, das ich nach deiner Meinung gefragt habe, halte dich etwas zurcük, ich weiß was ich tue... ", mahnte Luna wieder ihren Butler und wendet sich wieder zu Ryu. "Tut mir leid, für das benehmen meines Butlers, er ist nur etwas besorgt um mich und reagiert immer so empfindlich, sei bitte nicht böse auf ihn...", bat Luna Ryu ganz lieb.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Sa Jun 26, 2010 8:22 pm

Als Luna in die Hände klatschte, war er verwirrt. Anscheinend hatte sie ihn falsch verstanden. Und wollte sie jetzt aufklären.

Ehm ... ja ich wollte mich anfreunden, doch kann ich es nicht zu lassen, dass wir zusammenreisen. Es ist so, dass Hammer-Man und ich ein wenig anders sind und es nicht leicht haben, wodurch wir sie in Gefahr bringen könnten, daher würde ich ihnen raten nicht mit uns zu reisen, aber wenn wir uns ein anderes Mal begegnen, dann wissen wir über uns Bescheid und können uns dann nächstes Mal jeder Zeit helfen.

Als der Butler so empfindliche reagierte und Luna um entschuldigung bat, hatte Ryu Hammer-Man das Zeichen fürs gehen gegeben, indem er seinen Kopf gekratzt hatte.

Hm ... ich denke, dass es jetzt zeit ist für mich und meinem Kollegen zu verschwinden, daher bleiben sie und ihr Butler gesund und hoffentlich auch unverletzt.
... Bis zum nächsten Mal.


Hammer-Man stand auf ging in die Richtung Tür, wobei er sich zu Luna umdrehte und ein Zeichen fürs "Tschüss" gab. Danach stand auch noch Ryu auf und ging ganz ruhig hinaus durch die Tür.
Ob Hammer-Man und Ryu sich mit Luna und ihrem Butler wieder treffen würden, war ihnen aber unbekannt.

Goes to -> ???
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   Sa Jun 26, 2010 8:36 pm

"Puh, ein Glück das sie nicht mitreisen...", seufzte Sebastian erleichert, als die beiden fortgingen. Wegen diesem Seufzer bekam Sebatian gleich einen tritt in den Fuß von Luna. "AUA!" "Wenn du schon was gegen ihnen hast, dann solltest du dich raushalten und ihn sie ignorieren. Damit vergrauslt du jeden dem ich treffe...Aber trotzdem ist es merkwürdig, ich frage mich was er damit meint, er wurde mich in Gefahr bringen...Ich hoffe das wir sie wiedersehen...", sagte Luna und hoffte sehr darüber. "Verzeih mir, Mylady. Es ist nur zu Euren besten. Außedem ist es auch Zeit, das wir wieder Aufbrechen...", vergbeugte sich Sebastian und wartete auf sein Herrin. "Ist gut, bezahl die Rechnung für den Tee und lass uns auch gehen...", meinte Luna nur und ließ ihr Butler die Rechnung bezahlen, bevor sie sich sich auf dem Weg machen zu nächsten Insel auf dem Grand Line...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Innenstadt von Alabasta   

Nach oben Nach unten
 
Innenstadt von Alabasta
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta
» eine oase in alabasta
» Innenstadt - Kirschblüt Garten
» Cedar, Innenstadt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Alabasta-
Gehe zu: