Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Geronto - Die Insel der Alten, Grand Line
Mo Nov 14, 2016 12:22 am von Korodan

» Der Bug
Di Aug 09, 2016 10:48 pm von Kiwanika

» Privatkajüte: Skye Cecilia "Ranelle" Duncan
So Jun 19, 2016 11:52 pm von Ranelle

Crews












Austausch | 
 

 Einkaufsmeile

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Einkaufsmeile   Do Aug 12, 2010 8:30 pm

„Verdammt ich hab ihn verloren!“ Sagte Anna leicht entnervt
und schlug sich mit der Hand sichtlich hörbar ins Gesicht. Wie konnte das
ausgerechnet IHR passieren? Ihr die Dutzende von Attentaten ausgeübt und sogar
ganze Rebellionen mit nur einem einzigen Schuss im Keim erstickt hatte? [justify]

„Naja nochmal Glück gehabt Kleiner, vielleicht beim nächsten
Mal…“
Und dabei musste sie wieder an dieses beleidigende Gör denken. Föhnlein…
FÖHNLEIN!
Sah sie denn aus wie ein Haushaltsgerät? Vermutlich meinte er in
seiner Unkenntnis Fähnlein und hatte sich nur versprochen aber selbst das war
eine Beleidigung ihres Dienstgrades. Sie war eine Offiziersanwärterin gewesen
und er bezeichnete sie als Pfadfinderin. Obwohl sie eigentlich nicht sehr
empfindlich bei sowas war so musste sie doch sagen das sie gerade bei
Dienstgraden sehr empfindlich war.

Sichtlich gereizt ging sie mit dem Gewehr auf dem Rücken
durch die Straßen Water Sevens, den
ganzen Geschäften nach zu urteilen schien es sich hierbei um eine
Einkaufsmeile zu handeln. Ein Blick in das Schaufenster zeigte ihr das sie
recht hatte. Vor ihr fand sie ein wunderschönes Brautkleid welches genau ihrem
Geschmack entsprach, dementsprechend ging sie erst einmal in das
Kleidungsgeschäft herein. Vielleicht konnte sie ihren Frust ja mit etwas
Shopping abbauen…
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Do Aug 12, 2010 8:39 pm

Jack war neu eingekleidet, die alten Klamotten waren ja vom vorherigen Kampf total eingesaut. Der Junge Kopfgeldjäger war besser, als es zu erwarten war. Dennoch hatte sich Slater durchgesetzt, nicht sehr eindeutig, aber immerhin. Stilbewusst, wie der Herr war, trug er natürlich nur die beste Kleidung, er hatte sich direkt dort umgezogen, es kümmerte ihn nicht beobachtet zu werden. So stand er nun da. Er hatte nicht einen Berry in der Tasche, er konnte ja einfach wegrennen, doch da fiel der Blick auf die junge Dame. Slater hatte nie wirklich Kontakt zu Frauen, die noch eigenen Willen besitzten, vielleicht würde er ja heute eine kennen lernen. Slater wollte auf Konfrontation gehen, so kam es, dass er nahezu jede Person ansprach, die er Traf. Mit breitem Grinsen ging der so schick bekleidete Pirat auf die junge Dame zu, als er dann von einem Mitarbeiter angesprochen wurde "Haben sie das hier gekauft, werter Herr?". Slater blieb stehen, sprach den Arbeiter nicht ansehend "Natürlich nicht, ich probiere noch an, ich will sehen wie sich der Anzug an mir macht." Mit diesen Worten schob er den Arbeiter von sich und ging weiter auf Anna zu "Was macht eine junge Dame denn so allein in der Stadt?", frug der nun doch etwas zwielichtig wirkende Herr im "noch" nicht bezahlten Anzug.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 1:01 pm

Tatsächlich wirkte der Einkaufsbummel ein wenig gegen den bitteren Schmerz des Versagens, nicht so sehr wie sie es gerne hätte aber da konnte man ja recht wenig machen im Moment. Langsam sah sie sich die Kleidungsstücke an welche an den Schaufensterpuppen herabhingen, ihr fiel fast augenblicklich ein besonderes Kleid ins Auge. Ein schneeweißes Kleid welches einen nicht gerade unauffälligen Brustausschnitt besaß, hier und da waren noch ein paar schwarze Teile eingearbeitet. Sogar Federn wurden an den Ärmelenden eingearbeitet.
Gerade als sie sich das Kleid zum anprobieren nehmen wollte, wurde sie von einem jungen Mann von der Seite angesprochen. Er war definitiv etwas älter als sie auch wenn es nicht ins Gewicht fallen würde. Sie selber hielt nicht viel von männlichen Beziehungen, dafür hatte sie Jahrelang auf zu engen Raum mit ihnen gelebt. „Ich war auf der Suche nach jemanden.“ Den ich umbringen wollte… „Naja ich hab ihn wohl verpasst und nun sehe ich mir die Stadt an. Und sie?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 1:16 pm

Der junge Herr nickte zur bestätigung, er hatte ihren Punkt verstanden. Er sah sich um, grinste sie dann an und fragte "Und sie dachten, diesen jemand, finden sie in diesem Kleid?", man konnte sich natürlich über Humor streiten. Aber es war einfach zu oft, zu rüde, wie sich dieser Mann verhielt. Er hatte onehin viel zu früh reagiert, so hatte sein Gegenüber den Satz jetzt erst beendet, also nickte er "Ahja, umsehen... Er strich sich durch sein glattes schwaarzes Haar und gab dann antwort "Naja, ich war genau wie Sie auf der Suche nach jemandem, und ganz plötzlich trug ich diesen Anzug", er grinste breit und blickte auf das Kleid. "Wenn Sie es anprobieren und darin dann noch besser aussehen sollten, als sie es eh schon tun, ist es geschenkt", sprach der Herr im Anzug. Alles was Anna tun müsste, wäre in eine Kabine zu verschwinden, Slater hätte genug Zeit sich um alles "zu kümmern", wer brauchte schon Geld, wenn er bewaffnet war? So blickte Slater sein Gegenüber abwartend an
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 1:41 pm

Anna war nun wirklich nicht leicht zu beeindrucken und bis jetzt hatte der Fremde es auch noch nicht geschafft aber zumindest empfand sie ihn als nicht so aufdringlich wie den letzten Typen der sie angesprochen hatte. Aber eines musste sie sagen, er hatte sie etwas bloß gestellt wieso sollte sie den Typen in so einem Kleid bitte suchen? Ein seltsamer Kerl… dachte sie so vor sich hin als er weitersprach, ganz sicher hatte er wohl irgendwie Dreck am stecken oder zumindest hatte er noch nicht allzu viel Erfahrung darin Frauen anzumachen. Vielleicht hatte er auch einfach nur zu viel Geld und dachte er könnte sie einfach kaufen? Die ehemalige Fähnrich hatte keine Antwort auf diese Frage, schließlich befand sie sich noch in Uniform und es war allgemein bekannt das Bestechung nicht gerade ein Kavalliersdelikt bei der Weltregierung war… „Oh sie sind zu freundlich das kann ich doch nicht annehmen… Aber anprobieren kann ich es wohl mal“ Sagte sie etwas leiser zu sich selbst und verschwand mit samt ihrem Hab und Gut in der Kabine, sogar ihr Gewehr nahm sie mit. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam sie schließlich wieder heraus und obwohl sie nicht viel von Kleidern verstand so musste sie doch sagen das es ihr sehr gut stand.
Das einzige was absolut nicht in das Bild passte war das sie immer noch ihre schwarzen Kampfstiefel trug da es in dem laden keine Schuhe gab… „Ich denke das nehme ich…“ Und ging zu dem Verkäufer hinüber wo anscheinend auch der Fremde stand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 1:54 pm

Slater schlich sich durch den Laden, er überlegte was er nun tun sollte, warten bis sie rauskam und die unbewaffnete Marine überwältigen. Kling nach einem Plan, denn ihre Waffe könnte ja in der Kabine verbleiben. Mit etwas Glück könnte er hier richtig was verdienen. Er ging also auf den Verkäufer zu und flüsterte ihm irgendetwas ins Ohr. Dann ging Slater in Position, als Anna wiederkam lagen seine Hände hinterm Rücken. "Sieht wirklich gut aus..." Slater spekulierte darauf, dass sein Gegenüber nun unbewaffnet war, also holte er aus und wisperte Armageddon Chain, die lange eiserne Kette wurde nun versucht um Annas Körper geworfen zu werden, um sie bewegungsunfähig zu machen. Er könnte nicht nur ihre Waffen oder Ihr Vermögen haben. Nein! Er könnte auch Lösegeld fordern. Der Verkäufer ging einige Schritte zurück, scheinbar wurden hier wieder versprechen gemacht, die Slater doch nie einhalten könnte
Nach oben Nach unten
Hentura

avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 27.06.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 3:22 pm

Come From Water Seven-der Metropole Water Seven

Unauffällig schlich er sich durch die Halle und kaufte sich von der Beute des Jagdzuges erstmal ein paar neue T-Shirts,eins davon zog er gleich an.Er lief ganz lässig mit der Masse mit,die in einem Bogen um zwei Leute standen der eine kämpfte gegen ein Mädchen mit einer Eisenkette.Hentura musste grinsen "Ich wusste doch wir sehen uns wieder,ich hoffe ich kann meine Schuld dieses mal begleichen" murmelte er ganz leise vor sich hin so dass es niemand hören konnte.Er wurde nun aufmerksam Anna schien unbewaffnet,ein leichtes Ziel >Zeig mir was du drauf hast<
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 4:34 pm

„Verdammt was zum!?“ Nicht einmal den Satz konnte sie zu Ende sprechen da hatte die Kette sich auch schon um ihre beiden Beine gewickelt und einem leisen poltern folgend, lag sie auch schon auf dem Boden. Nun war sie wirklich sauer, vorher mochte sie vielleicht ein wenig wütend gewesen sein doch in diesem Augenblick hätte wohl selbst der Teufel persönlich Angst sie bei sich aufzunehmen. „Du bist tot Bursche!“ zischte sie ihn an und griff nach dem Gewehr was zusammen mit ihren restlichen Klamotten die sie in Händen gehalten hatte runtergefallen war. Ihr Bajonett steckte noch in der Scheide an ihrem linken Oberschenkel aber das brachte ihr nun im Augenblick sowieso nicht viel. Einen kleinen Augenblick später befand sie sich in sitzender Schussposition. „Okay du Mistkerl, du hast gerade den größten Fehler deines Lebens gemacht!“ Sie hatte das Gewehr gezielt auf seine Kronjuwelen gerichtet, nun zumindest etwas weiter links so das die Kugel sich in das Steißbein fressen und vielleicht hinten wieder austreten würde. Ein kleines Lächeln schlich sich auf ihr Gesicht als sie abdrückte… Auf diese kurze Entfernung konnte sie gar nicht verfehlen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 5:24 pm

Slater riss die Augen auf, er spuckte das Blut in Reflexrache in Anna's Gesicht und wurde mit Überdruck aus dem Laden befördert, die Kette wurde damit zur Falle, entweder Anna würde sich hier jetzt wirklich wehtun, oder von Slater mitgeschleift werden. Slater landete aufjauchzend inmitten der Einkaufsmeile und das Blut strömte nur so aus seinem Unterleib. Er sah an sich hinunter. Seufzte auf, ein glatter durchschuss. Das tat zwar auch weh, aber er hatte zumindest seine Männlichkeit behalten. Was für eine durschlagskraft diese Waffe hatte. Gekrümmt erhob er sich und knurrte "Elendes Miststück!". Hentura war hier völlig fehl am Platz. Er konnte es nicht mit Zweien aufnehmen. Und warum auch immer glaubte Slater, dass er dies müsste, wo Hentura nun dort stand, komischer Kerl - warum war der hier? Und vor Allem, wer zur Hölle war das? Slater nahm eine der Gesteinsbrocken in die Hand und krallte mit seiner Hand um einen der Passanten" Verzieht euch! Sonst schlag ich dem Typen den Kopf ab!", doch Slater hatte nicht damit rechnen können, dass er es hier mit einem ungewöhnlichen Passanten zu tun hatte. Ein einziger Schlag beförderte Slater quer durch die ganze Einkaufsmeile. Also jetzt sollte sich Anna lieber befreit haben. Denn die Kette Slaters würde sie mit Sicherheit in eine unpässliche Situation bringen. Slater hatte die Kette verloren und kroch durch die Trümmer eines Geschäfts. Er wusste nicht wo er war...Nur das er nun weit weg von der Gefahr war. Hoffentlich weit genug, er versteckte sich feige in einer der Kabinen und zog die Beine an. Schmerzverzerrt das Gesicht. Er könnte so tun als ob er eine große Nummer war! Er wickelte den Kabinenvorhang um die Wunde und kroch in die nächste um sich dort zu verstecken...Nur wie sollte er jetzt hier wegkommen. Sicher würde sie ihn jagen. Und er war stehend KO
Nach oben Nach unten
Hentura

avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 27.06.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 5:45 pm

Es ging alles sehr schnell,doch der Typ bekam die Gerechte Strafe,jemand hatte ihm eine verpasst.Zähneknirschend zog er Hadotsueki und machte sich angeschlagen auf die Suche nach diesem Rüpel der es wagte eine Frau so zu behandeln,natürlich konnte Anna die Samurai sich wehren,aber es gehörte sich trotzdem nicht.Er hatte großen Respekt vor ihr und da das Volk die Sicht zu ihm verpserrte konnte er ohne Bedenken losrennen.Es ist sicherlich nicht schwer der Blutspur zu folgen.Es war nicht fair wie dieser Typ kämpfe anging.Er war noch angeschlagen,aber so verwundet wie der Typ war sah es schlecht für ihn aus.Er folgte also der Blutspur und kam in den laden in dem es gekracht hat.Er riechte das Blut von dem Typen und wollte gerade weitersuchen,als ihn ein paar Marine typen als den Mann der einen riesigen Raubzug veranstaltet hatte erkannten und er vor ihnen fliehen musste.er hatte sie fast alle abhängen können und die paar die es zu ihm geschafft haben leicht besiegen können.Nun stand er da und machte sich wieder auf die Suche nach Jack,dieser hatte natürlich einen Vorsprung,mal sehen was er daraus machen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 8:31 pm

Zugegeben mit einem solchen enormen Erfolg hatte Anna nicht gerechnet, leider hatte sie auch nicht damit gerechnet das der Fremde nach dem Treffer ihr eine Ladung Blut ins Gesicht spucken musste. Sie selbst war erschrocken und musste sich nun diese ekelhafte Flüssigkeit aus dem Gesicht reiben, doch als wenn das noch nicht genug war schien der Typ von dem Schuss aus dem Laden katapultiert worden sein. Sehr zu ihrem Unglück hing sie noch an der Kette und wurde mit hinaus geschleift so war auch der Traum vom sauberen Abendkleid schnell ausgeträumt…
Als sie wieder einigermaßen sehen konnte war das erste was sie tat, die Befreiung der Kette gewesen. Offenbar hatte diese sich einigermaßen nach dem Zwischenfall mit ihrem Herrn gelockert so das sie diese wenn auch mit deutlichen Mühen einfach von ihren Beinen herunter schieben konnte. „Was für nen irrer Typ.“ Ihr dröhnte der Schädel, auf so eine Konfrontation war sie nicht ausgerichtet gewesen und auch wenn sie das für eine Folge davon hielt das sie sich den Kopf angehauen hatte, so war sie sich doch sicher das sie den Typen von Alabaster hier gesehen hatte. „Ich muss mir ganz schön den Kopf angehauen haben…“ So stand sie etwas benommen auf und griff nach ihrem Gewehr, ein geübter Handgriff und die leere Patrone verließ den Lauf und ebenso schnell hatte sie die Waffe nachgeladen. Dieses mal griff sie außerdem nach ihrem Bajonett und pflanzte es auf, langsam schnallte sie sich den Rucksack auf den Rücken und legte über dem Kleid den Patronengürtel an.
Dank der Blutspur war es außerdem nicht schwer ihren Mann aufzuspüren, langsam ging sie in den Laden hinein und konnte ihren Augen nicht trauen als da wieder dieser Kerl stand… Schnell war das Gewehr im Anschlag und auch der Schuss ließ nicht auf sich warten, nur das sie ihn dieses mal verfehlte. „Wieso dreht sich alles?“ fragte sie noch ein wenig naiv und fiel dann gegen die Wand um daran herunter zu rutschen…
Nach oben Nach unten
Hentura

avatar

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 27.06.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Fr Aug 13, 2010 8:46 pm

Hentura sah wie anna in den Laden kam "Verdammt" sagte er nur und sah in den lauf,doch Anna verfehlte ihn.Er sah sie an anscheinend war sie K.O. Also ging er auf die Kabine zu in der sich jack befinden müsste und genau vor ihr machte er ganz viele Windschnitte in der Luft,diese müssten direkt auf jack zurasen.Er dachte er hätte den Mann damit beseigt der Anna versucht hat anzugreifen.Als er raus aus dem Laden ging und bei Anna stoppte legte er genügend Geld hin um das Kleid zweimal zu kaufen.Einmal das eine das sie jetzt anhatte und einmal ein neues nicht so dreckiges. Er ging nun aus dem Einkaufscenter heraus zum Schiff der Fogs um den anderen etwas mitzuteilen. Außerdem wollte er mal wieder einfach nur entspannen.

Go To Water Seven-Street
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   Sa Aug 14, 2010 1:37 pm

(kannst du dich nicht an eine Reihenfolge halten )
Slater war nicht dumm, er wusste, dass ein blutendes Opfer leicht zu finden war, doch war seine Wunde mitlerweile verbunden und in die nächste Kabine zu wechseln war nicht das Problem, für einen geübten und athletischen Mann, er zog den Vorhang auf und blickte hinab zu Anna grinste, das Blut floss noch immer aus seinem Mund und er taumelte voran, trat vor eine der herumliegenden Hölzer, welches in diesem Moment auch auf Anna zuraste. "Elendes Miststück!", fuhr Slater Anna an. Dann ging er auf seine Kette zu, wickelte sie langsam auf, hechelte immer stärker, es war ein Wunder, was für ein Stehvermögen dieser Kerl hatte "Merk dir mein Gesicht, Merk dir meinen Namen, eines Tages, wird Jack Slater dich in Grund und Boden stampfen, heute will ich es mal ein Unentschieden nennen" Er war sich nicht sicher, ob Anna nur so tat als wär sie am Boden, wobei das unnötig wär, allerdings wollte Slater sie nicht angreifen, solang er nicht Sicher war das sie nicht doch irgendwie zuschlagen könnte. Er hoffte nur, das sie sich auch wirklich an Ihn erinnern würde, man konnte sich einen Namen machen. Doch plötzlich ging auch er in die Knie..er drehte sich angstgeschwängert zu Anna um, sollte es jetzt hier ein Ende nehmen? Wenn die Verletzung ihn nicht umbrachte und ihm nur das Bewusstsein nehmen sollte, so hätte Anna gewiss genug Zeit ihn zu töten. "Nicht doch..."sprach er sich selbst spöttisch zu und krachte zu Boden. Hatte er nun Glück oder nicht? Die Chefetage der Einkaufsmeile griff sich den Randalierer und warf ihn aus der Halle, so konnte er nun sicherlich entkommen !?

Go To ???
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Einkaufsmeile   

Nach oben Nach unten
 
Einkaufsmeile
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Water seven-
Gehe zu: