Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

» Bar Gold Roger
Mi Apr 19, 2017 10:48 am von Akira Yagami

» Stadtzentrum
Mi März 29, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Partys Bar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Partys Bar   Sa Dez 17, 2011 10:30 am

[cf: Schiff: Delphin]

Trotz des Nebels nahm Zakuro an das der Ort nicht sonderlich groß war. Wohl ein Dorf. Bekannt kam es ihm auch nicht vor, allerdings konnte daran immernoch der Nebel schuld sein. Allerdings hatte dieser auch etwas gutes, keiner war auf den Straßen, sodass auch keiner ihn erkennen und eine Panik auslösen konnte.
Überraschend zielsicher fand er selbst im Nebel die örtliche Taverne. Partys Bar stand über dem Eingang, und von drinnen ertönte trotz, oder gerade wegen der fortgeschrittenen Stunde, Gelächter und Stimmen. //Zumindest lassen sich die Leute hier nicht vom Wetter die Stimmung vermiesen..// Mit dem Gedanken betrat Zaku besagtes Lokal und schaute sich erstmal von der Tür aus um.
Es war, wie erwartet, gut befüllt, fast jeder Tisch war besetzt, Krüge wurden gehoben und in schnellen Zügen geleert.
An der Bar war eine junge Frau damit beschäftigt praktisch durchgehend neues Bier auszugeben. //Wird etwas gefeiert?//
Neugierig ging Zakuro auf den Tresen zu, trotz seiner Erscheinung schien ihn hier keiner erkannt zu haben. In seinem feinen Anzug passte er eher weniger in die Taverne, und das er einer der meistgesuchten Piraten des East Blue war, schien hier noch nicht angekommen zu sein, was Zakuro durchaus freute. Ob das nun an der Alkoholmenge lag, die bis jetzt vernichtet worden war, oder aber weil man es wirklich nciht wusste war ihm in der Hinsicht völlig egal. Mit freundlichem Lächeln setzte er sich an den Tresen und bestellte sich ein Bier und ein warmes Abendessen, was war ihm egal, er war da nicht wählerisch.
Nur kurz blickte die junge Frau ihn verwirrt an, als würde er ihr bekannt vorkommen, dann jedoch hatte sie die Hektik der Taverne voll im Griff und eilte davon um die Bestellungen zu erfüllen.
Zakuro musste sich nichtmal umdrehen um zu wissen das dieser Abend noch relativ lang dauern konnte. Es wurde gegrölt, dies Gesang zu nennen wäre eine Beleidigung selbst für jeden drittklassigen Sänger, und getanzt. Das dabei das ein oder andere Möbelstück zu bruch ging, schien hier keinen zu stören. Selbst die Dame hinter dem Tresen gab daraufhin nur immer einen leisen Seufzer von sich, und eilte dann weiter, Bier ausschenken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Partys Bar   Sa Dez 17, 2011 11:33 pm

Schmunzelnd betrachtete Zakuro das Geschehen um sich herum. Inzwischen hatten einige der besonders angeheiterten Herren einen simplen wie anspruchsvollen Wettbewerb ausgerufen. Die Regeln schienen schlicht: Wer am längsten auf dem Tisch tanzen konnte ohne runterzufallen hatte gewonnen. Da sich jedoch keiner mehr daran erinnern konnte wie lange der vorletzte Herausforderer sich jeweils gehalten hatte, schien bei diesem Kontest noch lange kein Sieger in sicht.
Zaku hingegen hielt sich da raus und beschränkte sich aufs amüsierte Betrachten. Inzwischen war dem ganzen eine zusätzliche Schwierigkeit hinzugekommen, der Tisch begann zu wackeln und würde wohl nicht mehr lange als Bühne taugen. Auch die junge Dame hinter der Bar schien das Problem erkannt zu haben und versuchte eher zaghaft die Gruppe dazu zu bewegen, sich einen anderen Sport zu suchen. Leider erfolglos.
Keiner der Beteiligten schien die Not als groß genug anzusehen, um mit ihrem Wettbewerb aufzuhören. Erst als der Tisch tatsächlich nachgab und die Bardame seufzten die nächste Runde holen ging, sah man ein das es vielleicht sinnvoller war, sich den nächsten Tisch vorzunehmen....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Partys Bar   So Dez 18, 2011 11:52 am

Währenddessen nutzte jemand anderes Zakus fehlende Aufmerksamkeit dazu aus, ihm eine Pistole an den Kopf zu halten. Besagte Person war vielleicht 19 und zitterte am ganzen Körper. In der einen Hand hielt sie die Pistole, in der anderen einen Steckbrief von Zakuro. "Keine Bewegung, Pirat" kam es eher stotternd aus dem Mund des Kerls. Das er Angst hatte sah man ihm sichtlich an, immerhin war er recht schmächtig und schien auch sonst eindeutig nicht der kämpferische Typ zu sein.
Die Bardame schaute entsetzt auf den Steckbrief, und hielt sich die Hand vor den Mund, dann jedoch kam ihre Stimme wieder. "Wa.. Was tust du da Karyu? Der Mann ist bestimmt gefährlich."
Überraschenderweise schien keiner der restlichen Anwesenden das Geschehen bemerkt zu haben, diese versuchten noch immer einen Gewinner in ihrem kleinen Wettbewerb zu ermitteln.
Erst jetzt wandte sich Zakuro lächelnd zu dem jungen Mann mit der Pistole, immerhin konnte er es sich leisten ruhig zu bleiben da Pistolen gegen ihn wirkungslos waren. "Ich glaube der Steckbrief ist etwas veraltet..." Tatsächlich zeigte der Steckbrief lediglich ein Kopfgeld von 7,5 Millionen Berry an. "Inzwischen beläuft sich mein Kopfgeld auf 12 Millionen Berry mein Freund."
Ob es die Ruhe in Zakuros Stimme oder die Tatsache war das sein Kopfgeld nahezu doppelt so hoch wie angenommen ist, jedenfalls erstarrte der junge Mann vor Entsetzen. Daraufhin nahm Zakuro ihm gemütlich die Pistole aus der Hand und legte sie auf den Tresen, anschließend lächelte er gen der Bardame. "Ich nehme noch ein Bier, und ich glaube der hier", dabei deutete er auf den Jungen der noch immer zu einer Säule erstarrt neben ihm stand, "könnte ebenfalls eines gebrauchen."
Am ganzen Leib zitternd machte sich die Frau daran, das Bestellte zu bringen.
Nun war die Katze also aus dem Sack. Zakuro überlegte wie es wohl weiterging hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Partys Bar   So Dez 18, 2011 10:01 pm

Erst als Zaku sein Bier schon zur hälfte geleert hatte, bekam sich Karyu wieder in den Griff. Er griff hastig nach dem Bier vor ihm und stürzte es in wenigen Zügen runter bevor er mit zitternder Stimme gen Zaku sprach. "Und was... was haben Sie jetzt vor zu machen?"
Das der junge Mann das Schlimmste erwartete war offensichtlich. Entsprechend überrascht war er auch nachdem Zakuro schmunzelnd verkündete, er habe überhaupt nichts mit ihm vor. Zaghaft griff Karyu dann nach der Pistole und machte sich schleunigst aus der Taverne. Ebenso überrascht war die Bardame, die wohl einen anderen Ausgang dieser Konfrontation erwartet hatte.
Gemütlich leerte Zaku daraufhin sein Bier, das vierte bis jetzt, bevor er sich lächelnd zur Bardame wandte.
"Keine Angst, ich habe nicht vor Ärger zu machen. Ich bin eigentlich nur hier um meine Vorräte aufzufüllen. Dann verschwinde ich auch wieder."
Einige Momente blickte die Frau ihn leicht argwöhnisch an, bevor sie ihm erklärte das er dazu am besten die Hauptstadt des Königreichs aufsuchen sollte. Dort würde er eher fündig als in diesem kleinen Dorf. Allerdings gäbe es da auch eine Marinebasis, die sicherlich Jagd auf ihn machen würde. Er müsste einfach an der Küste entlangsegeln und dann würde er die Hauptstadt erreichen.
Zakuro bedankte sich bei ihr und machte sich auf den Weg zu seinem Schiff, er würde wohl die Nacht hier am Hafen verbringen und dann am nächsten Tag gen Hauptstadt aufbrechen.

[tbc: Schiff Delphin]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liz Mordio

avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 7'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   So Dez 25, 2011 7:02 pm

Cf: Straßen

Schritte halten durch das Betreten des Holzbodens vor der Türe schon jetzt durch den Raum. Es war die Ankündigung einer Person, meist eines Gastes. Doch ein Paar Personen innerhalb der Bar stellten die Tische wieder auf, reparierten kaputte Stühle oder putzten das verschüttete Bier weg. Ja hier sah man die Spuren und so auch Liz als sich die Tür zum ersten mal zur Seite bewegte und die Piratin eintrat. Ihr erster Blick schien wie schon zuvor kalt zu sein, konzentriert. Die gefährlich wirkenden Roten Augen suchten die Bar ab reagierten jedoch auf keine Besonderheit. Für einige Momente blieb es sehr still in dem Raum und alle stellten ihre Arbeit ein. Die Augen waren nur auf die Piratin gerichtet welche Zielstrebig ihre Beine in Bewegung setzte und erst in der nähe des Tresens zum stillstand kam. Ein Stuhl war nirgends aufgestellt, fast alle lagen am Boden. Somit bewegte die junge Frau leichtfüßig ihren Fuß unter einen der Stühle und mit einem Schnellen Ruck hob sie diesen auf. Da die Kraft sicherlich zu viel des guten war hielt sie den Schwung des Barhockers mit der Hand auf und stellte ihn somit gezielt vor die Theke. Gelassen ließ sie sich auf dem Hocker der Bar nieder. Ein Wasser bitte... sprach die junge Dame es einfach nur aus. Etwas verängstigt von all den geschehenissen zuvor tat die Bardame was ihr gesagt wurde. Man merkte ihr die Panik wirklich an welche sie austrahlte. Allem anschein nach hatten sie wirklich hier am ehesten gesucht. Das Glas wurde schnell vor die weißhaarige Frau gestellte wovon sie direkt einen einfachen Schluck nahm. Nun, mir wurde gesagt hier kam es zu einer Auseinandersetzung. Einige Personen sollen hier nach einem Piraten gesucht haben, kann mir dazu jemand etwas sagen, ich bin neugierig? Offen und ohne Probleme sprach Liz ihre Gedanken aus welche die Aufmerksamkeit der Helfer sofort wieder bekamen. “Ähm...ja natürlich.” hörte Asura es hinter der Theke als ihr ein Blatt vorgelegt wurde. “Vor kurzer Zeit war dieser Mann hier bei uns Gast und es wurde bekannt das er ein Pirat ist, wie man auf dem Steckbrief ja sieht. Eine Gruppe von Räubern kam danach hier her. Sie waren auf der suche nach ihm, da niemand genau sagen konnte wo er war wurden sie wütend und haben das aus der Bar gemacht.” Die Geschichte hatte Liz schnell verinnerlicht, doch der Steckbrief fesselte ihren Blick ein wenig. Es war einfach interessant, der Steckbrief gehörte zu einem Piraten namens Haruko, mit einem Kopfgeld von 7,5 Millionen Berry. Kein schlechter Wert unbedingt immerhin war der Betrag größer als jener auf ihren Kopf. Dies sollte zwar nichts zu sagen haben da Liz es auch nicht darauf anlehnte mehr Aufmerksamkeit bei der Marine zu bekommen. Ruhig nahm sie den Zettel in die Hand und richtete ihn in Richtung Ko. Also was haltet ihr davon? Ich habe nie von ihm gehört...aber diese Räuber schienen einen großen Groll gegen ihn zu hegen. Was Liz damit meinte war eigentlich sehr einfach. Vielleicht war der Mann ein möglicher Kandidat für ihre Crew,...möglich wäre es ja. So wollte sie natürlich eine Meinung der beiden dazu hören. Gleichzeitig nahm sie einen weiteren Schluck aus dem Glas und wandte sich danach wieder der Dame zu. Ich bedanke mich für die Auskunft.. Ihre Worte waren einfach nur daher gesagt, lediglich um auch die Frau etwas zur Ruhe zu bringen die allem anschein nach einiges mitmachen musste seither.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasaki Ko

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 6.500.000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Mo Dez 26, 2011 11:29 am

Cf: Straßen

Die lauten Schritte Liz’ konnte wohl jeder hören und das nicht nur von den Leuten drin, sondern auch draußen. So hatte auch Ko sie vernommen und entspannt dabei zugesehen wie sein Kapitän ihrer liebsten Beschäftigung nachging. Sie trat auf! Wie immer war es ein absolutes Spektakel, welches jeden normalen Menschen zu erschüttern wusste. Wenn eines klar war, dann war es, dass Liz Mordio ein unglaubliches Talent darin hatte cool zu wirken. Sie brauchte es ja nicht einmal absichtlich tun, sie konnte es einfach. Ihr Körper bot ja wirklich die perfekten Voraussetzungen dafür. Denn sie find dadurch mindestens die Blicke von ein paar Männern auf, doch durch ihre Augen und ihr Haar wurde es dann perfekt. Nur bei wenigen sollte es keine Wirkung zeigen und sie auch noch ein wenig desinteressiert wirken lassen. Ko war auch keiner dieser Menschen.
Auch in diesem Moment wieder bewunderte er sie, während er ihr direkt folgte. Seine Schritte waren lautlos und das wirklich, sein Auftreten war ruhig, beinahe schon kalt. Er wirkte nicht so imposant wie die Person, die vor ihm gekommen war. Viel mehr wirkte er irreal. Sein Körper schien kaum zu existieren, seine Ausstrahlung war aber zugleich angenehm wie der Wind. Sein Gesicht wurde von einem ruhigen Blick geziert, während seine Augen einfach nur glitzerten. Es war beinahe so als wollte er den Gegensatz zwischen sich und Liz aufspielen, nur um sie dadurch noch besser wirken zu lassen. Immerhin war sie die Extreme, während er der ruhige, zurückhaltende Kerl war. Somit war es wohl immer gut, wenn die beiden im Doppelpack auftraten.
Mit sanften Schritten begab auch er sich in die Richtung des Tresens, an dem Liz gerade ihren Hocker auf eine äußerst geschickte Art und Weise aufstellte. Auch das war wieder eine beeindruckende Sache und ein wirklich beeindruckender Teil ihrer Show. Seiner Meinung nach, sollte sie dafür sogar schon Eintritt verlangen! Nachdem sie auch schon wirklich fest saß, stellte er sich nur dorthin, wandte sich mit dem Rücken der Barfrau zu und mit dem Gesicht dem Eingang. Irgendwie wollte er viel lieber den im Auge behalten, nachdem was er hier schon gesehen hatte.

Das Chaos, welches hier gewütet hatte war einfach nur heftig gewesen. Er sah die Männer, die alles wieder aufstellten und versuchten die Bar wieder auf Fordermann zu bringen. Irgendwie war es zugleich auch etwas unschön all dies zu betrachten. Es war immerhin so, dass man die Stimmung eines Ortes zerstört hatte, als man damit begonnen hatte sich zu prügeln. Warum musste man das auch immer drinnen tun? Warum konnte man nicht vor die Türe gehen wie jeder zivilisierte Mensch? Der Sasaki verstand es nicht, natürlich nicht. Er war eben doch kein richtiger Pirat, wenn man es so wollte. Er schien dafür viel zu zivilisiert.
Dann als er auch noch die Geschichte von all dem hörte, konnte er es sich nur zu gut vorstellen, was hier gerade vorgegangen war. Banditen hatten sich mit einem stärkeren Piraten angelegt und er hatte sie wohl fertig gemacht. Ansonsten wäre es wohl nicht derart zerstörerisch geworden. Normale Banditen nämlich waren eigentlich kaum so gefährlich wie das hier. “Er muss stark sein“, kommentierte er es still, noch bevor er den Steckbrief zu sehen bekommen hatte. Ja, er war gut darin Spuren von Kämpfen zu lesen, so wie jeder, der seine Ausbildung hatte durchlaufen müssen. Noch eine Sache, die er Liz mit seinem Beitritt hatte liefern können.

Als man ihm dann auch noch den Steckbrief zeigte begann alles Sinn zu machen. Der Kerl verfügte über ein relativ hohes Kopfgeld, höher sogar als das von Liz. Kurz schloss Ko seine Augen und überdachte alles genau. Wenn sie wirklich nach ihm suchen wollte, würde er mitkommen, denn immerhin würde er sie niemals alleine gehen lassen. Außerdem war das ganze doch recht interessant. Es gab also einen Piraten von solch einer Stärke hier, der anscheinend auch noch alleine unterwegs zu sein schien. Wenn er wirklich keiner Mannschaft angehörte, wäre er perfekt. Sollte er es dann auch noch schaffen zu überzeugen, wäre das nur im Interesse von Kos Kapitän.
“Du wirst ihn dir sowieso ansehen wollen, nicht? Ich halte das wirklich für keine dumme Idee, wenngleich es gefährlich werden könnte.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sugoro Okomura

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Partys Bar   Di Dez 27, 2011 12:36 am

cf: Straßen

Nun war auch Shin in der Bar eingetreten und musste feststellen das es für ihn laut war. Nicht mal zwei Schritte weiter gegangen hielt er seine Wolfsohren zu. " Ist es ein bisschen laut.... für mich ... " sprach er leise. Als Shin's Hände von den Wolfsohren zu seinem Körper wandern waren die Ohren verschwunden sowie auch der Wolfsschwanz. Nun war auch Shin ein Mensch. // ... Ich mag Menschen nicht so... ... Wäre lieber auf Drumm ... // dachte sich Shin und schien die Menschen nicht mehr zu mögen. Wahrscheinlich hat es was mit seiner Teufelsfrucht zu tun, da er jeden Tag in seiner Hybridform bzw. ein Teil seiner Hybridform rumlief. Nach dieser kurzen Verwandlung betrachtete Seishin die Bar. // Die Bar hat ja was ordentliches Abbekommen. Das muss hier was gewesen sein... // dachte sich Shin und hofft auch noch, das sie schnell von der Insel kommen. Der junge Mann ging dann zu den anderen beiden, schaute über die Schulter von Sasaki auf dem Steckbrief und setzte sich dann. mit einem Hocker abstand neben Liz. " Wasser und ein rohes Steak, bitte " sprach Shin zu der Bedienung, die etwas verwirrt war über das rohe Steak. Das Wasser sowie das rohe Steak kam auch sofort. Ein Teller, wo das Steak draufliegt, sowie auch Messer und Gabel lagen rechts sowie links daneben. Das Glas Wasser stand schräg rechts zu dem Steak und in einen kleinen Abstand. // Nun.. erstmal Essen // dachte sich Shin und nahm Messer und Gabel in die Hand. Er aß nicht wie ein wildes Tier, sondern mit Anstand und etwas Würde. Sorgfältig schnitt er das Fleisch an, schneidete ein kleines Stück, pick es mit der Gabel auf und führte es zu seinem Mund wo er es verschlingt. Diese Essgewohnheit war für ihn auch eher selten. Als Wolf verschlang er alles, was noch halb lebte und gut zum Essen aussah. Das was Liz und auch Sasaki sprachen hat Shin ignoriert und sich vollkommen aufs Essen konzentriert. Es dauerte auch nicht lange, dann war er auch fertig mit dem Steak und legte sein Besteck sorgfältig auf dem Teller und trank sein Glas Wasser auch noch aus. " Danke " sprach er noch zu der Bedienung, die dann den Teller und das Glas Wasser wegbrachte. Nun drehte sich Shin zu den beiden anderen um. " Was machen wir nun? " fragte der Wolfsjunge planlos und von weniger begeisterung. // Hoffentlich segeln wir bald weg // hoffte sich Shin eher in Gedanken, aber mag seine Gedanken nicht auszusprechen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liz Mordio

avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 7'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Di Dez 27, 2011 2:14 pm

Als die kleine Gruppe eingetreten war hatte Liz die Worte von Shin nur sehr leise hinter sich gehört und damit kaum registriert. Ihr Auftreten war wie in einem Theaterstück geplant. Schon während des laufens hatte sie sich jeden noch so kleinen Schritt überlegt den sie tun wollte. So landete sie schließlich auf dem Hocker ebenso wie ihre beiden Untergebenen. Inre Aufmerksamkeit wurde schnell von dieser Geschichte angezogen. Ein einzelner Pirat auf dessen Kopf ein nicht gerade geringes Kopfgeld ausgesetzt war hatte hier Rast gemacht und dabei einen ganz schönen Tumult ausgelöst. Ruhig dachte die junge Frau nach, ob der Mann wirklich etwas für ihre Crew wäre. Den Namen hatte sie nur gehört, doch schon sein Titel “Donnerphönix” hatte etwas für sich. Irgendwie war es schon zu auffällig das jemand einen solchen Namen trug. Liz nahm an das es wirklich eine bedeutung hatte und der Kerl vielleicht besitzer von Teufelskräften war die irgendwas mit einem Vogel oder Elektrizität zu tun haben könnten. Es waren nur Vermutungen doch schon anhand dessen gab es wenige Bedenken. Als Shin sich derweil ein rohes Stück Fleisch bestellte konnte sie nur ebenso argwöhnisch in seine Richtung schauen wie es auch die Bardame tat. Wollte er das Stück etwa wirklich so essen? Nicht nur das Fleisch allgemein ziemlich widerlich war in ihren Augen. Nein dann auch noch roh? Es war als würde man ein Tier einfach umbringen und sofort vertilgen während es noch warm war. Ein absolut ekelhafter Gedanke bei dem es Liz schnell den Magen verdrehte. Fast schon grün angelaufen davon bemerkte sie das Kommentar von Ko dazu. Du weiß ich bin nicht auf stärke aus...die Persönlichkeit ist meinem Empfinden nach wichtiger... sprach Liz ruhig während ihr Blick nur wieder zu Shin ging. Was hatte sie sich nur dabei gedacht so jemanden als Koch mitzunehmen. Gut das sie bisher noch nichts an Bord hatten was man irgendwie groß zubereiten musste, somit gab es noch nicht solch ein Risiko....doch langsam konnte die Fahrt echt spannend werden mit so einem Jungen. Dabei fiel ihr auch erst jetzt auf das seine Ohren und sein Schwanz verschwunden waren. Möglicherweise hatte er hier drin einige Probleme...vielleicht der Biergeruch welcher von seiner Hundenase verstärkt wurde...vielleicht auch sein Gehör. So genau konnte sie das nicht sagen, aber da es wirklich kaum vorgekommen war bisher das er diesen Modus verdrängt hatte war es ein ganz neues Bild. Die Worte von Sasaki erst ließen ihren Blick, ebenso wie ihre Gedanken wieder zu ihm schweifen. Als würde ich mir Gedanken darüber machen was gefährlich ist... meinte Liz nur mit einem einfachen grinsen zu Ko während sie wieder einen Schluck des kühlen Nass nahm. Ach, da fällt mir ein, ich bin auf Ohara dem Piratenkaiser Akuma begegnet... eher beiläufig erwähnte sie diese vielleicht gigantische Nachricht, ging jedoch nicht wirklich darauf ein weil sie schlagartig wieder das Thema wechselte. Aber ja, ich würde mir gern ein Bild von ihm machen. verließ es weiterhin ruhig ihren Mund. In der Zwischenzeit hatte Shin sein kurzes Mahl beendet und sich den beiden wieder zugewandt. Seine Frage war sehr direkt und besaß einen Hauch von Ungeduld. Wir werden etwas hier bleiben...ich möchte diesen Piraten treffen. Ihr könnt also erstmal tun wozu ihr Lust habt. Sollten wir den Mann heute nicht mehr hier treffen werden wir die Insel etwas auskundschaften... Es war lediglich eine schnelle Idee von ihr den so wirklich einen Anfang konnte sie gar nicht benennen. Es stand ja nicht mal fest das er wieder herkäme. Die Zeit würde es wohl zeigen, somit hieß es erstmal Geduld haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasaki Ko

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 6.500.000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Di Dez 27, 2011 3:15 pm

Das, was Shin da tat wusste selbst Ko zu beunruhigen. Etwas an der ganzen Sache widerte ihn einfach nur an. Vielleicht war es einfach die Tatsache, dass das Fleisch, wenn es roh war, eher gefährlich für die Person sein würde, die es essen sollte. Vielleicht auch einfach weil in solchen Momenten das fehlte, was das Essen ausmachte. Geschmack brauchte ein jedes Mahl und meistens schaffte man diesen nur herbei, indem man würzte und sich richtig Mühe beim Kochen gab. Nun gut, Ko war zwar kein Fan von Sterneköchen, die es übertrieben, aber das war selbst in seinen Augen zu wenig. Seiner Meinung nach sollte man es einfach so würzen und so zubereiten, wie es ausreichte, nur um dann die schlichte Perfektion zu erreichen.
Wenn es ihn schon so anwiderte, dann wollte er gar nicht erst wissen, was Liz gerade dachte. Natürlich blickte er sie kurz an, nur um ihre Reaktion zu erkennen. Es musste wohl ziemlich unangenehm sein, besonders für eine Person, die man als Vegetarier bezeichnen konnte. Ko war immerhin noch jemand, der etwas Fleisch aß, jedoch auch nicht viel. Das meiste, was er wohl aß war Fisch, das andere nur ab und an, denn das mochte er nicht wirklich.

“Ich weiß…doch wenn etwas schief gehen sollte, dann kriegen wir wohl seine Stärke zu spüren…“, kommentierte er nur die Worte, die Liz gerade zu ihm sprach. Ja, er sorgte sich ein wenig, da er etwas ahnte. Wenn ein Pirat hier war, dann war er aufs kämpfen aus, besonders wenn er so etwas hier hatte anrichten können. Normale Menschen hätten keinen Kampf begonnen, sondern wären den Banditen aus dem Weg gegangen. Er hier schien aber anders gewesen zu sein. Vielleicht war es nur Einbildung, doch der junge Schwertkämpfer witterte eine leichte Gefahr, die von der ganzen Sache ausging.
Doch er entschied sich dazu die Kommentare bleiben zu lassen und verschränkte nur seine beiden Arme vor seinem Bauch. Er wusste doch, dass es sinnlos wäre mit Liz über seine Sorgen zu sprechen, da sie ein Mensch war, der sich gerne einmal ins Abenteuer stürzte. Ruhig atmete er nur auf, während er sich dann etwas in sein Inneres zurückzog. Für den Moment versuchte er sich erst einmal kurz von der Außenwelt fern zu halten, weg von diesem Fleisch und weg von den Dingen, die er erahnte. Es schien beinahe so als würden ihn diese Gedanken, die er gerade hatte etwas nervös machen. Stimmte etwa etwas mit ihm nicht? Er schluckte kurz und versuchte ruhig zu atmen.
So vernahm er auch das, was sein Kapitän über die Erlebnisse auf Ohara erzählte. Er antwortete einen Moment lang nicht, blieb eher ruhig. Bilder erschienen in seinem Kopf, die die Grausamkeit eines der Kaiser darstellen sollte, wie es denn eben gängig war. Doch er sah Liz neben sich, wodurch ihm klar wurde wie falsch diese Bilder vermutlich waren. Es ging ihr immerhin gut, auch als sie von Ohara gekommen war. Also musste es vielleicht anders ausgegangen sein, als er es erwartet hätte. “Wie ist er so?“, fragte er es nur beiläufig, während er weiterhin versuchte sich ruhig zu halten. Er verkrampfte. Was war los?

Nachdem die junge Dame neben ihm fertig gesprochen hatte, musste Ko nur nicken, um ihr so seine Zustimmung mitzuteilen. “Dann werden wir warten bis wir ihn getroffen haben. Es ist sowieso schön einmal Neuland zu erkunden…“ Ja, er war schnell überzeugt durch diese junge Dame neben ihm. Vermutlich auch einer der Gründe weswegen er immer noch an Bord des Schiffes zu finden war. Vielleicht war er deswegen auch schwach, denn er schien ihr wohl niemals einen richtigen Wunsch ausschlagen zu können. Doch so war er eben, der Mann, der dabei war als die Asura Piraten entstanden waren.
“Ich werde dir nicht von der Seite weichen und in jede Gefahr folgen, Captain“, flüsterte er es nur leise, während er seine Augen schloss. Es war das Versprechen, welches er ihr damals gegeben hatte, als sie sich zusammen getan hatten und sie zum Anführer erklärt wurde. Seit jeher hielt er sich immer daran und würde es wohl auch immer tun. So auch auf dieser Insel, mit dieser Vorahnung…

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sugoro Okomura

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Partys Bar   Mi Dez 28, 2011 2:25 am

Nach weniger begeisterung das sie noch ein wenig hier bleiben würden kam schon die entmutigung über Shin groß her. // An solchen Ort noch zu verweilen ... Es gibt hier nichts besonderes... und wahrscheinlich ist der Typ schon tot ... // dachte sich der Wolfsjunge und drehte sich richtung Barkeeper um. Noch am überlegen, ob er was trinken sollte und sich dann die Zeit tot zu saufen, lies es lieber Shin. // Wenn ich trinke... könnte ich schreckliche Dinge tun ... // dachte Seishin gut nach und bestellte lieber noch ein Wasser. Als Shin sein Wasser trinken wollte kam aber ein etwas zu stark betrunkener Mann an und meinte " Du.... Wasser .. trinken? *hicks* ... Was .. für ein ... *hicks* Weichei " fasselte er betrunken zu Shin, der aber es ignorierte und ein Schluck nahm von seinem Glas Wasser. Der betrunkene Mann wurde leicht aggressiv, als er merkte das Shin ihn ignorierte. " Das.. gäbe was zu ... essen ... " redete Shin leise vor sich hin und dachte daran diesen Mann zu essen. Doch es passierte nichts mehr weiter, denn der besoffene Mann ging mit seinen Freunden aus der Bar raus und sangen draußen laut unbekannte Lieder. Seishin war etwas erleichtet das es nicht zum Kampf kam. Das hätte nur unnötig Aufmerksamkeit gezogen und dann hätte er auch Kopfgeld, was er nicht haben will. Wer möchte schon Kopfgeld haben? Dann wird man gejagt, verfolgt und schließlich hingerichtet... Nein, das ist nichts für Shin. Er möchte lieber alles in Ruhe und Frieden haben. Man kann auch die Welt ohne Kopfgeld bereisen. Ja... so hatte er es sich vorgestellt, aber das wird wahrscheinlich nicht passieren. Da die Bande schon ein schönes Kopfgeld besitzt war es nun mit der Ruhe über die Grandline. Einen weiteren Schluck nahm Shin von seinem Glas Wasser und es war auch fast leer. In Gedanken vertieft dachte er an seine Heimat und an seinen Dorf. // Wäre es schön, wenn wir auf Drumm wieder ankämen, damit ich meine Heimat wiedersehe... // dachte sich Shin träumerisch hin und wartete Geduldig darauf, das sie abreisen würden ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liz Mordio

avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 7'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Mi Dez 28, 2011 9:59 pm

Seit das Essen endlich bei Shin gekommen war hatte es kaum mehr ein Geräuch von ihm gegeben. Anders war es da bei Ko welcher das Gespräch zur Captain etwas suchte und so ihre Gedanken erfahren wollte. Es war eigentlich sehr einfach sie in diesem Moment einzuschätzen. Neugierde trieb sie in Richtung Gefahr, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Sie hatte hohe Ziele und als Kaiserin durfte sie doch nicht vor solch einem Knilch zurückweichen. Vielleicht war sein Kopfgeld höher, doch wirklich viel war es auch nicht mehr. Es konnte auch gut sein das er einfach ein Pirat war wie man das Typische Bild eines Piraten vor Augen hatte. Grausam und Gierig ohne jemals gefühle zu zeigen, eben so wie auch Liz sich für Fremde gab. Auf das Kommentar von Ko konnte sie nur kurz lächeln und dabei den Blick gen Boden richten. Mit einem kurzen Kopfschütteln warf sie die Haare zurück bevor sie auch schon die Antwort gab. Du vergisst wohl unsere Stärke dabei... meinte Liz lediglich scherzend zu ihm. Nun er war allein und sie notfalls zu dritt. So stark konnte er deshalb wirklich nicht sein. Nun geschah auch das kurze Szenario mit dem Betrunkenen. Liz beobachtete die Situation wobei Shin erneut eine sehr große Ruhe ausstrahlte. Es war interessant für sie zu sehen wie er reagieren würde doch allem anschein nach schien er sich dem Ärger Fern halten zu wollen. Vielleicht keine schlechte Eigenschaft so bekam die Mannschaft ebenfalls weniger Probleme. Das Dumme am Captain Dasein ist ja das alles auf jenen zurück geführt wird. Sollte Ko beispielsweise auf die Idee kommen ein Dorf zu überfallen hieße es sofort bei der Marine das Asura ihm diesen Auftrag gab. Wirklich um den posten reißen musste man sich also nicht. Seine folgende Frage über den Kaiser brachte Liz nun wieder in Richtung Ko. Nun...Er und sein Freund scheinen über große Stärke zu verfügen...was ihnen allerdings wohl auch schon etwas zu Kopf gestiegen ist. Während Akuma selbst eher etwas ruhig scheint meine ich das Ryo der offenere von ihnen ist. sprach sie ruhig bevor sie ihre Arme verschränkte und die Augen schloss. Ich kann mich auch täuschen, aber ich würde sie zu unserer Sorte von Piraten zählen. In ihren Worten erwähnte sie nicht ob irgendeine Sympathie zu diesen beiden bestand, wenn sie ehrlich war bestand diese auch nicht, eher eine leichte Abneigung die sich innerhalb der kurzen Zeit gebildet hatte. Ruhig trank sie den letzten Schluck aus ihrem Glas während Ko nur seine Zustimmung zu ihrer Entscheidung gab. Sehe ich auch so, und nach dieser Reise ist es nicht schlecht sich mal eine kleine Pause zu gönnen.. Wie es immer in einem Gespräch war blieb Liz sehr offen. Die anderen Menschen bekamen eh kaum was mit da sie mit ihren Arbeiten beschäftigt waren. Zu dem kannte man sie eh nicht hier. Auf die letzten Worte von Ko konnte sie nur mit einem einfachen nicken antworten. Sie wusste es bereits auch wenn sie es nur halbwegs verstand. Dabei drehte sie sich jedoch wieder in die Richtung von Shin. Still war er geworden, womit es wohl zusammenhing? Es war noch immer sehr schwer ihn einzuschätzen und außer das er Fleisch wohl gern roh aß, was wirklich nicht sonderlich ansehnlich war, wusste Liz noch sehr wenig über ihn. Also Shin, da wir etwas Zeit haben, möchtest du uns nicht einmal etwas von dir erzählen? Es war unerlässlich das eine Bande sich kannte. Alles musste darin natürlich nicht vorkommen aber einige Dinge waren sicherlich interessant, auch für die anderen Mitglieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasaki Ko

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 6.500.000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Do Dez 29, 2011 1:43 pm

“Trotz allem ist es immer gut sich Gedanken zu machen“, war alles, was er noch zu der Sache mit diesem anderen Piraten zu sagen hatte. Er sprach es ruhig und entspannt aus, so als wäre es auch nur wieder eine weitere Weisheit, die er irgendwann in seinem Leben aufgeschnappt hatte. Dennoch war es das, was von ihm selbst kam. Er wusste wie gefährlich es war einen Gegner zu unterschätzen oder sich selbst zu überschätzen. Oft genug hatte er es erleben dürfen, wie eine solche Person am Ende höher fiel als alle anderen. Dieser Kerl hatte ein Kopfgeld, dieser Kerl musste also auch stark sein und genug Aufmerksamkeit erregt haben um es zu verdienen. Sie wussten auch nicht wieso, da sie nicht von hier kamen, weswegen es nur noch schwieriger werden konnte. Was wäre nur wenn dieser Mann ein Monster wäre, wie sie es noch nie gesehen hatten? Doch selbst wenn, am Ende würden sie ihm doch begegnen.
So war Liz eben und das mochte er auch an ihr. Langeweile war mit ihr als Captain nahezu unmöglich, so wie es auch das Pech des Todes bisher gewesen war.

So war es ja auch mit der Sache, den Kaiser betreffend. Sie war ihm begegnet, was von Anfang an von Ko als gefährlich erachtet wurde. Die Kaiser waren immerhin die berühmtesten Piraten der Welt und auf diese Weise sehr gefährlich. Selbst hier draußen auf den Blues erzählte man sich schon Geschichten über ihre unglaubliche Stärke und Grausamkeit. Ein Kaiser soll angeblich als ihm langweilig gewesen war, eine ganze Insel vernichtet haben und das auch noch ohne Probleme. Und wie es Liz bereits sagte, schienen die beiden stärksten Mitglieder dieser Kaiser Crew sehr mächtig zu sein, wodurch sie eben diese Fähigkeiten dazu besitzen müssten.
Allgemein schienen sie aber nicht gerade so tolle Menschen zu sein, wie man es sich bei Piraten aus dieser Kategorie erwartete. Sie schienen also durch die Kraft verändert worden zu sein, ein Pfad, den wohl jeder Krieger fürchtete. Es war einfach zu leicht, dass es geschah und die meisten realisierten es nicht einmal wirklich. “Ich hoffe wir werden nicht so enden“, entwich es ihm ziemlich optimistisch. Ja, auch er glaubte daran, dass Liz dazu fähig sein würde ihre Ziele zu erfüllen, besonders nachdem er sie solange kannte. Für ihn gab es keine andere Person, die so sehr für diesen Titel geboren wurde. Sie war ganz bestimmt jemand, der ihre Ziele erreichen würde und dafür gab er sein Schwert.
So sehr wie es ihn eben noch interessiert hatte, was mit den Kaisern war, so uninteressant war es nun. Sie waren also keine netten Menschen, diese beiden. Es war weniger beeindruckend als nervig sich vorzustellen, wie jemand seine Stärke präsentieren musste. “Vielleicht werden wir sie eines Tages bezwingen…Akuma ist schließlich eine Schwertlegende…“, flüsterte er es zu sich selbst, weniger hörbar für die anderen Personen hier. Es war ein Gedanke, der immerhin kaum jemanden anging außer vielleicht ihn selbst. Nur würde er Akuma wirklich bezwingen wollen? Oder würde er warten bis jemand kam, der besser war?

Lediglich Kos Blick fiel nicht auf Shin, als der Captain diese Frage stellte. Natürlich war es trotz allem nicht so als wäre ihm der Junge egal. Viel mehr richteten sich die anderen Sinne auf ihn, während das, was die Augen anzog die Türe war. Keiner von beiden wusste viel über den neuen Koch, lange waren sie immerhin auch nicht unterwegs. Da war es doch interessant etwas über den Kleinen zu erfahren, um sich dann ein Bild von ihm zu machen. Sie würden immerhin die nächsten Jahre miteinander verbringen. Misstrauen war also das letzte, was man da haben wollte.
Das, was Ko aber am meisten interessierte war wohl die Kampfart dieses Jungen. Es war eine Sache, die er immer wissen musste, schließlich hatte er so vielleicht bald einen neuen Trainingspartner und erlangte so auch etwas Abwechslung von seinen üblichen Gewohnheiten.
Doch eine viel wichtigere Frage bahnte sich erst im nächsten Augenblick an: “Welche Teesorte trinkst du am liebsten, Shin-kun?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sugoro Okomura

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Partys Bar   Do Dez 29, 2011 5:53 pm

Etwas noch in Gedanken vertieft reagierte Shin etwas spät auf die Frage oder auf die neugier von Liz. Er drehte sich um zu Liz und Ko, beantwortet aber erst Sasakis frage.
" Ich trinke keinen Tee " sagte Shin zu Ko und sagte dann zu seiner Kapitänin Liz: " Ich komme aus Drumm, von der Grand Line. Mein Vater war Pirat und meine Mutter ist nach ein paar Wochen gestorben, nach meiner Geburt. Schon mit jungen Jahren musste ich bei den Seekämpfen, die mein Vater auf Händler begann mithelfen, die Beute rüberzutragen. Da entdeckte ich auch die Teufelsfrucht.... Nachdem die Marine unser Dorf entdeckt hatten, haben sie alle mitgenommen. Ich war in der Zeit auf See auf einem Eisblock gefangen. " nach diesen Gesagtes mochte Shin sich kaum daran zu erinnern. Dies ergab für ihn nur schlechte Gedanken. Immer noch musste er an das arme Häschen nachdenken was er unfreiwillig töten musste um zu überleben. Dies brachte ihn aber wieder dazu seine Chefin anzufallen und mal ihr Blut geleckt zu haben. Des weiteren musste er noch an die 4 Banditen denken, die er noch ermordet hat und sein Körper voller Blut war... // Das waren... schlimme Zeiten // dachte Shin und sah betrüg auf dem Boden, der Kneipe und dachte weiterhin nach...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liz Mordio

avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 7'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Do Dez 29, 2011 6:17 pm

Er Satz von Sasaki sollte wohl seine Weisheit ausdrücken, doch genau deshalb konnte Liz bei diesem Satz nach harken. Sicherlich hatten sie ihre anderen Ansichten und so ergänzten sie sich einfach ganz gut. Nachdenken ist schön und gut....aber zu viel bringt einen auch nur auf den falschen Weg. Für sie war nachdenken nie falsch gewesen, doch gab es Menschen oder auch Menschenähnliche Wesen die einfach zu viel nachdachte. Dadurch kamen die komischsten Überlegungen zustande, die oft nicht mal wirklich Verstand aufwiesen. Dennoch sollte das damit erstmal abgearbeitet sein und kein weiteres Thema. Sie wusste das Ko eher der Typ war welcher drei mal über eine Sache nachdachte, sie war da etwas draufgängerischer....Nachdenken, schön und gut aber mehr als einmal konnte auch auf einen falschen Weg führen. Somit war auch klar das sie diesen Haruko nicht unterschätzen würde, wie sie jeden Gegner ernst nahm, doch musste sie sich deswegen Stunden lang gedanken darum machen ihn nur nicht zu verärgern? Sie war wie sie eben ist und daran konnte sie jetzt schließlich auch kaum mehr was ändern. Auf seine weiteren Worte konnte Liz nur grinsen. Sie würden so werden? Ach Ko, mach dir darüber mal keine Gedanken. sprach sie nur leise darüber. Wieso sollten sie auch werden wie die? Alle waren sie verschieden, vielleicht würden sie ihnen einmal ähneln aber genau so würden sie niemals werden. Dennoch war es irgendwie interessant darüber nachzudenken was sie machen sollten wenn das Ziel endlich erreicht war. Wenn sie ehrlich war hatte sie sich darüber nie gedanken gemacht. Was tun wenn sie tatsächlich eine der Yonkou wäre? Gab es dann überhaupt noch große Aufgaben zu erfüllen...vielleicht fing vieles auch erst an. Spannend, spannend und doch konnte sie dazu noch nichts sagen. Auch den nächsten Satz konnte sie somit gut aufgreifen. Er ist ein Schwertkämpfer wie du...wenn du dich also eines Tages mit ihm messen möchtest habe ich nichts dagegen. Warum sprichst du von vielleicht....wir werden sie bezwingen und übertreffen. Daran halte ich fest mein Lieber... Ja man konnte wohl schon davon sprechen das Liz nicht gerade die pessimistischste Person war, eigentlich war es aber weniger Optimismus als mehr der Wunsch das Versprechen zu halten. Eine Yonkou werden, alles andere war egal, auch der Titel des piratenkönigs oder in ihrem Fall der Piratenkönigin. Wer wollte schon ganz nach oben, eine Stufe darunter würde ihr vollkommen reichen und wenn es einen anderen Kandidaten dafür gab, welchen sie als passend ansah, würde dieser oder diese auch die Unterstützung von Liz bekommen. Danach wandten sich beide auch schon Shin zu, nun gut, Liz eher als Ko der wie immer seine Art perfekt präsentierte. Er repräsentierte irgendwie das perfekte bild eines einsamen Schwertmeisters...nur das er noch lange kein Meister war. Die Frage jedoch war wirklich zu lustig, es war auch eine der ersten Fragen die er damals ihr gestellt hatte, vielleicht sogar die erste Frage. Die Antwort von Shin kam dabei heraus und würde dem Schwertkämpfer sicherlich nicht gefallen, er trank keinen Tee und aß rohes Fleisch...na toll...was eine Gruppe. Innerlich musste Liz sie schon irgendwie an die Stirn klopfen, das konnte ja nur lustig werden. Aufmerksam hörte sie danach auch schon zu wie der junge seine Geschichte offen legte. Es waren nur kurze Teile daraus aber es zeigte das der junge wohl schon viel erlebt hatte, wenn er auch jünger schien als Liz und Ko. Auf einem Eisblock gefangen trieb er also über das Meer, da er nicht weiter erzählte schien es, das danach etwas unangenehmes passiert war. Verstehe...du hast also schon einiges erlebt und gesehen. Wenn du mehr vertrauen zu uns schöpfst kannst du deine Geschichte fortführen. Es war lediglich ein Angebot, nett gemeint aber eher komisch ausgedrückt. Gerade in diesem Moment befand sich Liz in der Phase von Vertrauen, welches sie dem neusten Crewmitglied auch schon bald entgegenbringen wollte. Sie vertrauten ihr, oder jedenfalls hoffte sie das und auch wenn Liz es nur ungern hatte, wollte sie auch ihnen vertrauen, wie ihren langjährigen Begleitern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasaki Ko

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 6.500.000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Do Dez 29, 2011 6:54 pm

Ganz kurz musste er lächeln, als Liz zu ihm sprach. Er bewunderte ihre Einstellung sehr. Sie war anders als die meisten Piraten von denen man hörte, sie war ein Mensch, der seine Ziele verfolgte und sein Wort hielt. Dieses Versprechen wegen dem sie all das tat, sie würde es einhalten, dabei hatte sie seine Unterstützung sicher. Kurz nur dachte er an seine eigenen Ziele, die mit den ihren verknüpft waren. Sie würden es beide schaffen etwas zu erreichen, denn immerhin hatten sie beide etwas, das sie verfolgten und beides hing mit einer Art von Versprechen zusammen. Es stand fest, sie beide würden es sowieso schaffen. Als er auch schon diesen Gedanken abgeschlossen hatte musste er kurz nicken, wodurch er seine Zustimmung ausdrückte. Worte sprach er in diesem Moment nicht, denn das Lächeln und die kleine Geste sollten genügend sein um ihr die Gefühle und seine Meinung zu übermitteln. Sie kannten einander immerhin schon lange.
Auch das, was sie zuvor gesagt hatte nahm er sich zu Herzen, auch wenn er nicht darauf reagiert hatte. Vielleicht dachte er wirklich zu viel nach. Doch das war eben eine der Eigenschaften eines Schwertkämpfers. Man musste immer viel denken, man musste seinen Geist immer trainieren, erst dann erreichte man die absolute Vollkommenheit und konnte Techniken entwickeln, die kein anderer verwenden konnte. Er hatte leider noch nicht einmal im Ansatz ein solches Niveau erreicht. Vielleicht dachte er wirklich zu viel nach? So wie jetzt.
“Hast du Akumas Schwert gesehen? Ich habe gehört es soll über unglaubliche Kräfte verfügen…“, stellte er ihr leise eine weitere Frage, die ihm zu diesem Thema in den Kopf kam. Ja, wenn er einen Gegner eines Tages herausfordern wollte, dann musste er schließlich wissen was ihn erwartete. Vielleicht würde er auch dann wieder zu viel nachdenken. Letztlich aber wollte Ko auch wissen, was diesen Mann denn so besonders machte und was für eine Waffe er führte. Waffen waren es immerhin, die einen Schwertfanatiker am meisten zu begeistern wussten!

Das mit dem Tee schien ihn wirklich kalt zu lassen. Vermutlich war es Ko einfach nur egal, ob jemand Tee mochte oder nicht. Vermutlich ging ihm das ganze einfach am <3 vorbei, wie es viele Dinge schienen. Er blieb ja wieder nur ruhig und entspannt dort stehen, wo er die ganze Zeit schon stand, während er die Tür, die in die Bar führte anstarrte. Der Sasaki musste wirklich ein ziemlich harter Kerl sein, wenn ihm doch so vieles auf der Welt einfach egal sein. Aber vermutlich war er einfach nur weise genug, den Menschen ihre eigenen Meinungen zu lassen.
“Er mag keinen Tee…er mag keinen Tee…keinen Tee…“, flüsterte er es kaum hörbar vor sich hin. Es schien ihm weh zu tun! Es schien ihn ja schon zur Verzweiflung zu bringen. War es etwa so schlimm?! Sein Körper zitterte, seine Hände verkrampften und doch schien er sich noch irgendwie halten zu können, bevor er in Tränen ausbrechen würde. “Er mag keinen Tee…“, wiederholte er es noch einmal nahezu unhörbar, während sein Kopf langsam nach vorne sank und der Blick sich von der Türe löste. Es war schrecklich! So unglaublich schrecklich! Er hätte wirklich weinen können und dennoch wirkte er nicht so.
Er hielt all das vor den anderen von seinem Auftreten her geheim…

Doch auch wenn er für einen Moment geistig abwesend gewesen war, so hatte Ko dennoch mitbekommen, was Shin erzählte. Er kam also von einer Insel namens Drumm, die anscheinend auf der Grandline lag. Es klang nach einer ziemlich unschönen Vergangenheit, ganz besonders diese Geschichte mit dem Eisblock. Irgendwie konnte er Mitleid mit dem Kerl verspüren, den er beinahe schon als einen Barbaren eingeschätzt hatte. Nein, er war ein Barbar! Und dennoch, Sasaki Ko bemitleidete diese Person, die solch einer Vergangenheit entstammte.
“Egal was war...es ist bereits geschehen…was auf einen zukommt, das ist viel wichtiger“, lauteten die Worte mit denen er den Jungen aufmuntern wollte. Es war nicht viel und auch nicht besonders schlau. Aber vielleicht konnte es etwas helfen…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sugoro Okomura

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Partys Bar   Do Dez 29, 2011 8:19 pm

Nach den Worten der Ermutigung von Sasaki und Liz fühlte sich Shin aber nicht wirklich ermutigt. // ... mhh.. da hilft nur eins // dachte sich der Wolfsjunge, der wieder seine Wolfsohren und auch sein Wolfsschwanz wieder zum Vorscheinen brachte. Die Bar wurde auch schön ruhig was Shin auch liebte. Einen friedvollen Ort ohne Ärger und sonst irgendwas. Schnell zurück zum Tresen gedreckt und zur Bedienung gesagt " Noch ein rohes Steak, bitte " . Immer noch war die Bedienung verwirrt über das Steak und brachte Seishin noch eins. Das Steak wie das vorherige sorgfältig geschnitten und mit guten Bissen verschlungen trank auch noch Shin sein Glas aus. Nun bekam auch der junge Mann den Geruch von seiner Kapitänin Liz wieder. // Dieser schöner Duft ... es ist soo... verlocken ... man möchte davon abbeißen ..... // dachte sich Seishin und bekam nun diesen Geruch nicht mehr aus seiner Nase. Nun überdachte er alles ... // Esse ich sie... wird sie und Sasaki mich töten... am meisten glaube eher Sie ... // dachte der Wolfsjunge gut nach und überlegte auch noch wie er es am besten anstelle. Schluß endlich kam er zu den Entschluss die Kapitänin nicht zu essen, da er so oder so sterben wird. //och ... mist... nur ein bisschen anknappern oder ein Tropfen Blut.... damit hätte ich mich zufrieden gegeben // jammerte er jämmerlich im Kopf und drehte sich wieder zu den beiden anderen um. Mit einem leicht ernsten Blick fragte er die Chefin auch mit einer kalten und herzlosen Stimme " Haben Sie eine Teufelsfrucht gegessen? " Diese Frage beschäftigte sich schon Shin die ganze Zeit, als er Liz zum ersten mal traf. Schon dort fiel ihm dieser unbekannte Geruch auch. Er mag diesen Geruch... es beruhigte ihn und ließ ihn auch nicht Blutrünstig durch die Gegend laufen. // Wahrscheinlich wird Liz lügen und alles abstreiten ... mhh... // dachte sich Shin noch und war nun gespannt auf die Reaktion von der Chefin...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liz Mordio

avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 7'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Fr Dez 30, 2011 2:59 pm

Shin war scheinbar wirklich ein sehr ruhiger und auffälliger Zeitgenosse. Von sich aus schien er nur wenig reden zu wollen das man an seinen Reaktionen sah, Formulieren waren eher kurz gefasst und weitere Sätze die das Thema aufgriffen kamen auch nicht. Sicherlich eine positive wie auch negative Eigenschaft des jungen Mannes. Doch so war eben jede Person anders, während Liz gerne etwas sprach wollten andere lieber etwas ruhig sein. Das hatte sie schon auf der Reise mit den anderen beiden gelernt. Überrascht war Liz anschließend jedoch nicht das Shin ein zweites Stückchen Fleisch bestellte. War das sein ernst? Rohes Getier zu essen? Oh meine Güte konnte Liz als Vegetarierin dabei nur denken. Das erste war schon viel zu viel des guten aber noch ein Nachschlag...widerlich. Schnell schloss sie die Augen und drehte sich dabei wieder von Shin weg der sich erneut in seine Teufelskraft verloren hatte. Dabei kam jedoch auch die Stimme von Ko wieder an ihre Ohren. Ob die das Schwert von Akuma gesehen hatte? Ruhig musste Liz anfangen ein wenig in sich hinein zu kichern. Dabei umfasste sie mit den Händen den Bauch um nicht zu laut zu werden und es zu unterdrücken. Jedenfalls versuchte sie es. Hälst du mich etwa schon für so gut? Ich hatte keine Chance gegen ihn. Ich habe ihn getroffen aber es hat mir mehr weh getan als ihm, sein Schwert hat er nicht ziehen müssen. Meinte Liz nur, während es so aussah als müsse sie selbst darüber lachen wurde sie dennoch ein wenig rot im Gesicht. Es war trotz seines Ranges und seiner Erfahrung wirklich nicht angenehm davon zu berichten das jemand haus hoch gewonnen hatte. Die Situation mit dem Tee hatte Liz derweil schon voraus gesehen. Ein Koch der scheinbar begeistert von Fleisch war und dazu nicht einmal interessiert an Tee war. Beschämt musste Liz sich nun am Kopf kratzen während sie zu Ko sah. Man hab ich ein Händchen, was...? Natürlich sollte es nicht heißen das sie Shin nicht mehr dabei haben wollte....eher machte sie sich über ihren Griff lustig. Wie weit an ihrer Mentalität hätte sie den noch vorbei tippen können. Nun ja, es würde auch so irgendwie gehen. Ruhig drehte sie sich zur Bardame um die wieder etwas nervös in die Augen der Piratin sah. “Ja....bitte?” sprach sie etwas zweifelnd. Irgendwie waren ihr die Piraten nicht geheuer. Zwei bewaffnete Personen und ein junge auf dessen Kopf Hundeohren, oder etwas ähnliches waren, und dazu der passende Schwanz über dem Gemächt. Salat....bitte... waren dabei die Worte aus dem Mund von Liz. Ernst, als wolle sie damit jemanden töten. Und einen Karottensaft dazu! Oh man wie das nun klang. Nervös und verwirrt nickte die Dame. Nach der Bestellung von Shin war das nun wirklich ebenso skurril. Etwas zitternd fühlte sie den Saft in ein Glas und stellte es bei Liz ab. “Ähm....welches Dressing soll am Salat sein?” sprach sie nun langsam etwas verzweifelnd als Liz nur etwas überrascht schien. Dressing? Nein ich wollte einfach einen sauberen Salatkopf... Hä....wieso den das? Die Bardame war nun wirklich vollkommen irritiert. Was war das für ein Grüppchen, ein rohes Fleisch essender Hundeähnlicher was auch immer und eine bewaffnete Person, mit den augen eines Dämons welche nur einen Salatkopf bestellte....ach und einen Saft. Wie ihr aufgetragen wurde kam aus der Küche auf einem Teller liegend nur ein Salat Kopf. Frisch gewaschen aber ohne alles andere. Als der Teller neben dem Saft abgestellt wurde nahm Liz diesen sofort in die Hand, also den Salat. Mit einer Hand zog sie ein großes Blatt vom Kopf ab. Zu den Worten von Ko musste sie derweil überhaupt nichts mehr sagen. Sie sah es ähnlich, die Vergangenheit sollte einfach in Vergessenheit geraten und irgendwie verbannt sie das alle...eine schwere Vergangenheit. Absolut skurril begann Liz damit das Salatblatt ruhig zu knabbern. Nur kleine Stücke biss sie dabei immer wieder ganz schnell ab während sie nachdachte. Erst die Worte von Shin schienen sie zu erreichen. Erschrocken über die Frage schob Liz sich den Rest des Blattes in den Mund und spülte mit einigen Schluck des Saftes nach. Wie ähm...kommst du darauf? meinte sie etwas nichtswissend, jedenfalls tat sie etwas nichtswissend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasaki Ko

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 6.500.000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Fr Dez 30, 2011 5:27 pm

Kurz nur musste Ko leise kichern. Ja, Liz war noch lange nicht so stark um es überhaupt mit einem der Yonkou aufnehmen zu können. Wäre sie es, dann hätte sie ihr Versprechen wohl schon sehr bald erfüllt. Und dann wäre selbst Ko dazu fähig diesen Mann schon heraus zu fordern, was wiederum heißen würde, dass es alles zu schnell ging. Hach, von was hatte er sich da nur wieder mitreißen lassen? Den Gedanken daran jedenfalls fand er sehr amüsant. Wenn es wirklich so einfach wäre, dann hätte er wohl auch noch viel mehr Optimismus, der ihn bei der ganzen Sache begleiten würde. Es tat gut es sich aber wenigstens vorzustellen. Für den Moment lächelte er nämlich immer noch.
Bestimmt war dieses Schwert wirklich besonders, denn es gab nur wenige Schwertkämpfer, die ihres nicht ziehen wollten. Eigentlich gehörte es dazu, außer in Sonderfällen. Alleine der Gedanke daran machte den jungen Mann neugierig. Ja, er wollte das Schwert Akumas kennen lernen eines Tages und ihm einen Kampf liefern. Vielleicht würde er ihn gewinnen, wenn er nicht etwa wirklich der Beste in seinem Fach wäre. Aber es gab bestimmt noch größere Genies als nur diesen Mann! In diesem Moment witterte Ko wieder einmal eine Herausforderung, eine äußerst besondere sogar! Alleine schon angespornt durch diesen Gedanken legte er für einen kurzen Moment seine rechte Hand auf den Griff seines Ameno-sagiri und streichelte diesen kurz. “Liz, bald wirst du besser sein als das“, meinte er es nur sehr kurz und dennoch voller Überzeugung. Ja, er glaubte wirklich an die junge Frau, die sein Captain war und sein Schwert allem Anschein nach auch.

Auch auf das, was sie dann sagte musste er wieder etwas belustigt lächeln. Doch so seltsam es war, diese Bande gefiel ihm. Er liebte die Zeit einfach, die er mit diesen Menschen verbrachte, auch wenn er es kaum ausstrahlte. Es machte ihm nicht viel aus, wenn sie so überhaupt nicht zusammen zu passen schienen, wenn sie alle unterschiedliches aßen und alle irgendwelche Eigenarten hatten. Es war sogar besser als er sich eine Bande jemals vorgestellt hatte. Auch wenn er wenig sagte, so konnte man es manchmal doch aus ihm heraus erkennen, wie gern er die anderen hatte, selbst den Neuen mochte er, auch wenn dieser nach wie vor etwas eigenartig war. Immerhin aß er rohes Fleisch und mochte keinen Tee.
Letztlich nahm er sogar noch auf einem der Hocke platz, nachdem er seine Schwerter von seinem Gürtel gelöst hatte und sie an den Tresen lehnte. Er hatte sich ja doch dazu entschieden sich nicht ganz zu distanzieren, zumal er seinen Magen bereits spüren konnte. Auch er würde sich wohl sogleich etwas bestellen, was er essen konnte. Es war immerhin das Beste, wenn sie alle drei zusammen etwas aßen und nicht jeder einzeln. “Sag mal, Shin, was hast du eigentlich für das nächste Gericht geplant?“ Es war eine einfache Frage, die ihm gerade so eingefallen war, doch irgendwie wollte auch Ko sich am Gespräch beteiligen und nicht einfach nur daneben stehen. Der Umgang mit Menschen war zwar nichts, was er wirklich konnte, sodass er immer noch nicht wirklich herzlich klang, sondern eher wie ein freundlicher Fremder, den man gerade auf der Straße angetroffen hatte. Aber besser konnte er es im Moment leider nicht.
Als Liz auch schon ihr üblich seltsames Gericht bestellt hatte, entschied auch der Schwertkämpfer etwas zu bestellen. Es sollte nicht viel sein, sondern ebenfalls etwas, was er sonst auch immer zu sich nahm, also etwas klassisches. “Wasabi…pur“, richtete er seine Bestellung nur ruhig an die Barfrau, welche er dabei nicht einmal ansah. Ja, auch er war etwas seltsam, was seine Essgewohnheiten anging! Solange es scharf war, sollte er zufrieden sein, so auch nun! Wasabi war also wirklich perfekt für ihn, besonders wenn es ansonsten nichts auf dem Teller geben sollte.

Nun aber schnitt dieser Shin ein Thema an, welches für Ruhe sorgte unter den dreien. Es war ein Thema, welches auch Ko einst angesprochen hatte, ein sehr heikles. Liz und Teufelskräfte. Es war etwas worüber wohl niemand an Bord etwas wusste. Hatte sie denn überhaupt welche? Niemand wusste es. Dies war eines der vielen großen Rätsel, die auf dieser Welt existierten, eines der Rätsel dessen Antwort wohl niemand so genau kannte. Vielleicht würde es auch niemals jemand herausfinden und wenn dann bestimmt nur ein paar Forscher in ein paar tausend Jahren. Ko jedenfalls hatte bereits seine Position zu diesem Thema bezogen.
“Es spielt keine Rolle ob jemand solche Kräfte hat…selbst wenn sie welche hätte, Liz würde sie nicht brauchen, nicht bei ihren Fähigkeiten…“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sugoro Okomura

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Partys Bar   Sa Dez 31, 2011 5:40 am

Zuerst beantwortete natürlich Shin, Sasakis Frage für das nächste Gericht " Natürlich. Es wird eine kleine Überraschung geben. " sagte er mit gutem Gedanken dahinter. " Sasaki, Angelst du gerne und welche Teesorte trinkst du gerne? " fragte neugierig der Wolfsjunge den Schwertkämpfer in der Crew. Diese Frage musste nun sein. Dies hatte Shins neugier geweckt. Er wollte schon etwas mehr über diese zwei wissen. Schließlich fahren sie dann alle gemeinsam und sitzen wortwörtlich auf einem Schiff fest. Als Liz ihre Bestellung gab und Salat kam und nur Salat mit einem Saft widerte sich Shin es an. // Salat... Von Salat würde man nicht Satt ... Es ist nur eine Beilage und keine Hauptspeiße // dachte sich Shin und musste ja schon innerlich beinahe sich übergeben. Salat. Was er am meisten hasst musste er nun tag täglich machen. Sasaki hatte nun auch sein Essen und es war Wassabi. Schönes scharfes Zeugs wo sich Shin die Zunge verbrennen könnte. Dies war alles nichts für ihn. Entweder muss es noch Lebendig sein oder halbtot. Ein schönes richtiges Stück Fleisch. Das ist was für ihn zu essen. Beim Thema Teufelsfrüchten war es nun ganz heikel. Sasaki meinte eher, das Liz keine brauchte bei ihren Fertigkeiten. Liz wüsste von nichts. // Vielleicht will nur Liz was verschweigen... // dachte sich Shin und wollte dies unbediengt wissen. " Ich bin viel herumgekommen, bevor ich zu den Blues kam. Auf der Grandline habe ich sehr viele Menschen getroffen. Nun gibt auch ein Mensch sowie auch ein Tier einen Geruch ab. Diesen Geruch kann man erkennen, wenn man die richtige Nase dafür hat. Da ich von der Zou Zou no Mi gegessen habe, habe ich nun die Nase eines Wolfes. Ich kann also diese Gerüche riechen. Ich frage deswegen, da ich Liz's Geruch nirgendswo einordnen kann. Mir scheint eher so, als hätte sie noch was anderes an sich... " versuchte der Wolfsjunge zu erklären wie er die Frage stellen konnte. Nun hoffte er nebenbei, das keine weiteren Probleme aufkommen... naja.. eher jetzt kein Streit unter den Mitglieder. Dies würde jetzt alles nur noch verschlimmern und Aufmerksamkeit aufziehen. Das wiederrum würde heißen, das die Marine aufkreuzen würde. Dann müsste die Crew von der Insel verschwinden und somit erstmal untertauchen. Nun fiel Shin wieder ein was er noch fragen wollte " Wie habt ihr euch denn getroffen? " fragte der Wolfsjunge die Beiden und war nun etwas gespannt auf die Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaval Shiranui

avatar

Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 09.03.10
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 6'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   So Jan 01, 2012 6:58 pm

Wie schön ist es in einem Dorf zu sein, welches voller Windmühlen ist? Es gibt wohl nur wenige Dinge welche friedlicher und erhabener wirken als Windmühlen. Deswegen hat auch dieses Dorf irgendwie seinen ganz eigenen Charme. Doch traf ein Mann, welcher der Asura-Bande angehört, etwas später ein. Er hatte sich noch etwas umgesehen mit einem kleinen und dabei geschaut welche Pflanzen man eventuell für Medizin nutzen könnte oder welche er eventuell sogar essen könnte. Er war also etwas gesondert von der Crew unterwegs, doch hatte er inzwischen seine Nachforschungen betrieben und nun seine Mannschaft wieder finden. An sich war es nicht schwierig diese wieder zu finden, selbst wenn es kein Treffpunkt gibt, welcher fest abgesprochen ist. Immerhin ist Liz mit ihren Augen und Ko mit seinen altmodischen Kleidungsstücken doch eher auffällig…achja und dann gibt es ja noch diesen Neuen, bisher weiß er rein gar nichts über ihn, außer dass er irgendetwas Animalisches an sich hat. Eine Charaktereigenschaft welch für den Kampfmönch Novizen nicht gerade etwas Traumhaftes war. Doch er würde sich auch an diesen neuen gewöhnen, denn auch wenn dieser noch nicht lang in der Crew ist, so gehört er dazu. Kaval und Ko sind schließlich auch sehr unterschiedlich und dennoch kommen sie miteinander aus, auch wenn teilweise mehr schlecht als Recht. Durch diese ganzen Eigenarten der Individuen fallen sie als Gruppe, welche scheinbar wild zusammengewürfelt ist, noch mehr auf.
Der Shiranui Spross selbst hat den Plan gefasst seine Nachforschungen in einer Bar zu beginnen, doch bevor er dies tun konnte, kamen ihn einige Besoffene Mitmenschen entgegen. Dies waren die selben Personen welche auch Shin vorher bereits angepöbelt hatten, doch dies wusste der Arzt natürlich nicht. Kurz ballten sich die Hände zu Fäusten. Diese Hände sie waren sein Handwerkszeug wie für Ko sein Schwert und deswegen waren diese auch noch in die Kampfhandschuhe gesteckt. Es könnte schließlich sein, dass es zu einem Kampf kommt, auch wenn der Shiranui selbst dafür betete, dass es nicht so kommt. Doch woher sollte er es wissen? Hatte er die Fähigkeit in die Zukunft zu schauen oder sonst magische Fähigkeiten…NEIN! Er war einfach ein Pirat welcher lieber auf die Worstcase-Situation vorbereitet ist. Seine Gesichtszüge verziehen sich keinen Millimeter während er innerlich nichts als Abscheu für dieses besoffene Pack empfindet. Nie würde er verstehen können wie man sich so gehen lassen kann. Doch muss er dies ja auch nicht, denn es ist nicht seine Angelegenheit und würde es nie sein. Als also diese beiden widerwärtigen Personen an ihm vorbei gelaufen sind schritt auch er selbst voran.
Er öffnet die Tür einer Bar und eigentlich wollte er dort nach den gesuchten Personen fragen, doch es kam viel besser, die gesuchte Bande, die Bande in welcher er selber Mitglied war, saß direkt vor ihm. Er schaute sich diese gesamte Situation vorerst an. Alle saßen am Tresen und vor dem Neuling lag dieses Stück totes Tier, herausgeschnitten aus einer Leiche. Ein Anblick welcher ihm selber als Veganer nicht zusagen konnte. Doch wie immer lies sich dies alles nicht in seinem Gesicht ablesen, es waren noch andere Menschen in dieser Bar und seien es nur angestellt, es ging sie nichts an, was Kaval dachte oder fühlte. Somit blieb sein Pokerface weiter gewahrt und er betrat den Laden, dabei hörte er durchaus den Gesprächsteil mit der Teufelsfrucht. Es interessierte ihn eigentlich nicht ob die Asura einen gegessen hatte oder nicht, immerhin ist sie auch so stark genug um die Bande zu leiten und dass war es, was ihn interessierte. Der junge Mann betrat in seinem typischen, langsam und fast schon müde erscheinenden Gang die Bar, auch der Blick welcher inzwischen auf dem Platz neben Ko lag, war müde. Als er an Shin vorbei lief, streichelte er diesen über den Kopf wie einem kleinen Kind. „Wenn du mir sowas kochst, dann breche ich dir den Arm und halt deine Nase aus solchen Angelegnheit raus, wenn du etwas nicht zuordnen kannst schweig dazu, bis du die Fakten hast…Flohteppich.“ Diese Worte sie waren mit einer Gelassenheit und Gemütlichkeit ausgesprochen, dass man fast meinen könnte, der Kampfsportler wäre gerade erst aufgestanden. Nach dem Gesagten ging er an dem Rest der Bande vorbei und setzte sich auf den anvisierten Platz neben dem Schwertkämpfer. Die Kapuze seines schwarzen Pullovers, mit der Asura-Flagge auf der Brust und dem Straight Edge Zeichen auf dem Rücken, tief ins Gesicht gezogen. Er schaute den Rest der Crew mit seinem desinteressierten Blick an, bei welchen wohl nur Liz und Ko wissen, dass dieser sein typisches Verhalten bei anderen Menschen an den Tag legte. Auch die Worte welche er zu dem Wolfsjungen sprach, waren nicht unbedingt von Liebe gekennzeichnet oder gar Fürsorge, wie man es von einem Arzt erwarten könnte…nein sie waren wie immer schroff und nicht wirklich ernst gemeint, auch wenn dies wahrscheinlich so rüberkommt. Die Barfrau schaute den jungen Mann an und dieser bringt nur knappe Wörter über die Lippen. „Tee, Salat, keine Soße.“ Hätte er noch mehr sagen müssen, hätte er sich selber wahrscheinlich den Arm rausgerissen. Die Barfrau kam dieser Bestellung direkt nach und die Bande war nun komplett und Kaval…naja der gehörte zur Szene wollte sich aber nicht weiter einbringen bisher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liz Mordio

avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 7'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Mo Jan 02, 2012 3:01 pm

Die Worte von Ko waren wie immer, ruhig und bedacht gewählt. Natürlich glaubte er an sie was sie wohl auch in gewisser Weise tat. Natürlich gab es dabei immer Momente in dennen auch ihr Zweifel kamen, kämpfe welche nur knapp gewonnen, schlimmsten Falls sogar verloren gingen sollten. Menschen neigten eben, wenn sie auch noch so optimistisch waren, ab und an dazu diesen Optimismus zu verlieren. Ein kurzes nicken von ihrer Seite jedoch reichte aus um die Worte von Ko zu bestätigen. Ja sie würde besser werden, eines Tages und wenn es womöglich noch gut zehn Jahre dauern sollte. Was er dabei jedoch mit seinem schwert andeuten wollte blieb ihr etwas verborgen. Zwar bemerkte sie es wusste jedoch nicht so recht damit umzugehen. Seine nächste Frage war jedoch mehr als verständlich. Ein koch dieser Art in einer solchen Mannschaft...ob der Junge damit klar kam. Immerhin war Liz nicht die einzige welche auf Fleisch gänzlich verzichtete. Auch Ko hatte keinen Drang dauerhaft Fleisch zu essen, er war schon ebenfalls fast ein Vegetarier. Wie der junge wohl damit klar kam? Seine Antwort war dabei...wohl nicht ganz dumm. Womöglich hatte er noch keine Idee doch so konnte er Zeit gewinnen darüber nachzudenken. Plötzlich kam jedoch auch die letzte fehlende Person dabei, die wie aufs Stichwort passend dem jungen mit einigen unangenehmen Sätzen drohte. Ja, so war der Kerl wohl, fragte sich nur ob Shin damit auch klar kam. Seine Art war nun mal etwas unschön wenn man es so ausdrücken wollte, doch hoffentlich konnte Seishin sich daran gewöhnen. Nach diesem Satz mischte er sich jedoch nicht weiter ein sondern schlenderte gemütlich auf den Platz an Ko’s Seite um ebenfalls etwas zu bestellen. Tee und Salat...ein tolles Menü. Während dieser Unterhaltung blieb Liz eher etwas still und aß weiter einige Salatblätter, welche sie vom Kopf abzog. Auch der Karottensaft lief runter “wie öl”, besser als Alkohol was die meisten Piraten wohl täglich tranken. Diese Crew war ja fast schon dazu gezwungen darauf zu verzichten....einen wichtigen Faktor gab es dabei nämlich wie Liz schon hatte erkennen dürfen. Die Bestellung von Sasaki war danach wohl eher etwas klassisch. Einfach nur Wasabi? Er hätte wenigstens ein Brot dazu ordern können und es so als Aufstrich essen können doch anscheinend wollte er nur einen kleinen Snack. Schon witzig die Essgewohnheiten der Crewmitglieder hier. Doch das unangenehme Thema war noch nicht so ganz geklärt Ko und Kaval wusste bereits das Liz über Teufelskräfte verfügte. Vor einigen Jahren hatte sie es mal beiläufig erwähnt, doch sicherlich wussten sie das nicht mehr. Es war ja auch nichts das sie einsetzte doch der Junge war unangenehmerweise zu nahe dran mit seinen Informationen. Er hatte eine gute Nase und möglicherweise hatte er dadurch einen Vorteil. Schrecklich diese Vorstellung wenn es rauskäme. Sie musste sich unbedingt etwas einfallen lassen, nur was? Das einzige was sie sagen könnte wäre wohl das in ihrem Zimmer ein Haustier war, oder etwas ähnliches und der Geruch sicherlich daher kam. Niemand betrat ihr Zimmer somit konnte es auch niemand dementieren. Zunächst wollte sie jedoch versuchen das ganze etwas zu verdecken. Auch die Worte von Ko gaben wohl keine hilfe dabei, wenn sie auch schmeichelhaft waren. Die Antwort von diesem Koch war jedoch beunruhigend. Teufelskräfte? fragte Liz beunruhigt nach. Immer noch war sie unsicher was sie darauf antworten sollte. Ich habe Teufelskräfte...doch habe ich sie nicht beabsichtigt bekommen, deswegen setze ich sie auch nicht ein. Sie versuchte etwas ehrlich zu sein, somit gab sie wie auch den anderen Mitgliedern wenigstens an das sie welche hatte, doch wie immer sagte sie nichts darüber welche es waren. Das ich dadurch jedoch einen anderen Geruch an mir hätte, wäre mir neu. Damit deutete sie an das die Kräfte eher etwas aus übernatürlicher Ebene sein sollten wie den Paramecia Früchten. Eine Kraft wie...ja...ähm eben eine andere Kraft gab sicherlich keinen Geruch von sich ab. Weiter sollte Shin jedoch wohl besser nicht fragen sonst könnte sie noch etwas ungemütlich werden. Auch ihr Blick verriet das mit dem sie den Jungen kurz darauf anblickte was die anderen hinter ihr nicht sehen konnten. Daraufhin wendete sie sich wieder dem Tresen zu. Sag Kaval, hast du gefunden was du gesucht hast? Wenn sie sich recht erinnerte wollte er irgendwas Medizinisches suchen gehen, Kräuter oder so. Es war wohl ein Wunder das Liz ihn nicht verabscheute oder ihm den Kopf abreißen wollte. Sie hasste Ärzte und er war einer aus diesem Fach. Doch mochte er auch nicht ihre Auftritte...zwei Dinge die wirklich gefährlich sein konnten. Über die Jahre jedoch hatte sie sich daran etwas gewöhnt. Die Frage von Seishin kam jedoch kurz darauf. Die Geschichte liegt schon einige Jahre zurück...fünf wenn ich mich nicht täusche. Ich habe Ko damals eher zufällig getroffen als ich noch eine Kopfgeldjägerin war... Es war nur ein kurzer einstieg doch wenn Ko wollte konnte er daran anknüpfen und die Geschichte fertig erzählen. Vielleicht konnte er so auch einen Übergang für Kaval schaffen so das dieser seine Geschichte erzählen konnte. Natürlich nur wenn sie es wollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sasaki Ko

avatar

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 6.500.000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Mo Jan 02, 2012 4:49 pm

Das ganze hier wurde wirklich entspannt. Es schien schon so als wäre vergessen worden, dass sie hierher gekommen waren, weil sie einen Piraten suchten, der hier herum streunte. Ko jedenfalls hatte es nicht vergessen, hatte aber seine Gedanken über diesen Kerl verdrängt und wollte auch keine mehr daran verschwenden. Es war immerhin schlecht sich über all diese Dinge Gedanken zu machen. Daher entschied er sich auch keine Gedanken mehr zu machen. Viel mehr aber scherte er sich um sein Wasabi, welches ihm die Barfrau recht schnell brachte. Sie schien keine Probleme mit Piraten haben zu wollen, weswegen sie einfach den Dingen nachging, die man von ihr verlangte. Es erfreute Ko ein wenig, denn so hatte Liz wieder einmal das erreicht, was sie wollte. Sie stand gut da – vermutlich auch wegen ihres Auftritts von zuvor.
Entspannt nur nahm sich der junge Schwertkämpfer seine Stäbchen, die die Frau ihm auch gleich mit lieferte und brach diese dann einfach auseinander, wie man es immer tat. Im nächsten Moment dann schon begann er damit zu speisen. Es schien für die meisten Menschen, die es niemals so gemacht hatten nicht einfach zu sein, für ihn aber schien es so zu sein als würde er mit seinen eigenen Fingern essen. Er konnte so gut mit diesen Stäbchen umgehen, es konnte kaum ein anderer. Es war wie so vieles, was er konnte, sehr elegant wodurch er wieder einmal bewies aus was für einem Haus er eigentlich stammte.
Die Schärfe des Wasabi jedenfalls schien ihm kaum etwas auszumachen, da er die ganze Zeit nur ruhig da saß, ohne auch nur einmal eine Regung zu zeigen. Man konnte ihn wirklich als Monster bezeichnen, doch so war es eben, wenn man gut geschult war. Man konnte so etwas einfach so ohne Probleme zu sich nehmen. Bestimmt konnte er auf diese Weise auch die schärfsten Gerichte dieser Welt zu sich nehmen…

“Ob ich gerne angle?“, fragte er den Wolfsjungen nur etwas überrascht, während er die Stäbchen auf dem kleinen Teller bei den Resten des Wasabis ablegte. Es war schon eine seltsame Frage, die der junge Schwertkämpfer für den Moment nicht begriff, doch vielleicht wollte der Junge einfach nur etwas über ihn erfahren. “Natürlich. Das Angeln ist schon irgendwie mit dem Schwertkampf zu vergleichen. Beides erfordert eine Menge an Konzentration und man muss mit dem Werkzeug verschmelzen. Außerdem ist Fisch immer gut, weswegen ich ab und an gerne einmal frisch gefangenen Fisch essen würde“, erläuterte er ihm dann auch gleich seine Position zum Angeln und das sehr ausführlich. Seltsam war es schon irgendwie für einen Kerl, der eigentlich immer nur ruhig in seiner Ecke saß und zusah. Vielleicht aber wollte er dem Jungen helfen sich besser in die Crew einzufinden.
Dass er dabei das Angeln mit dem Schwertkampf in Verbindung brachte sagte sogar noch viel mehr über ihn selbst aus, als man es denken mochte. Er liebte den Schwertkampf einfach und schien auch für ihn zu leben. Auf seiner Heimatinsel war dies eben so üblich. Jeder lebte nur für das Schwert und jeder besaß mindestens eines zu hause. Viele konnten auch damit umgehen und je besser man es konnte, desto höher war der eigene Status in der Gesellschaft. Darum war es auch ein Thema über welches Ko gerne einmal sprach und zu welchem er gerne wechselte.
Danach blieb er erst einmal kurz ruhig, da er an einige Dinge dachte, Erinnerungen aus seiner farbenfrohen Vergangenheit. Kurz darauf aber wandte er sich noch einmal Shin zu. “Ich ziehe den traditionellen Tee vor. Dieses ganze neumodische Zeug ist mir nicht wirklich geheuer, ganz besonders Früchtetee.“ Ja, er war ein Feind dieser neuen Versionen, die die Menschen heutzutage über all tranken. Er mochte diese westlichen Sorten, die alle aus den Beuteln und dem ganzen Mist tranken. Sasaki Ko jedenfalls würde sich niemals auf dieses Niveau herablassen! Er würde nur Qualitätstee trinken und das bis zu dem Tage an dem er sterben würde.

Das eine weitere Person hinzu kam interessierte Ko rein gar nicht. Kaval war es und das war der Grund warum er gar nicht erst auf diesen Menschen achtete. Er ignorierte ihn einfach, denn es war besser wenn es so war. Ansonsten hätte er ihn sogleich wieder wegen seines Auftretens und seines Stils kritisiert, der mehr einem Barbaren glich, als einem richtigen Mann. Besonders unpassend war es natürlich auch für einen Arzt. Viel lieber widmete sich der Schwertkämpfer seinem Captain, der gerade wieder etwas sprach und die Geschichte der Gründung dieser Bande erzählte. Eine weitere schöne Erinnerung, die Ko gerade in seinem Kopf durchging.
“Und dann hatten wir entschieden uns zusammen zu tun, eine sehr gute Entscheidung. Danach segelten wir dann fünf Jahre zusammen, so wie heute eben auch. Eine wundervolle Zusammenarbeit“, ergänzte er das was Liz erzählte nur kurz. Er war kein Freund vieler Worte und wollte daher auch nicht viel erzählen. Viel lieber hielt er sich ruhig und schnappte sich wieder seine Stäbchen, um sich so dem Wasabi auf seinem Teller zu widmen…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sugoro Okomura

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Partys Bar   Di Jan 03, 2012 11:48 am

Nun da Shin etwas mehr Information gesammelt hatte über die Bande war er immer noch Neugierig über den Geruch von Liz. Lieber blieb er nun sehr still, da der Blick von Liz ihn nicht gutes Verrät. Auch war Shin etwas darüber froh, das Sasaki angelt und somit einen kleinen Vorteil haben, wenn die Vorräte zu neige gehen gibt es dann Fisch. Auch bekam Shin nun bedenken. // Ein Schwertkämpfer, der gern scharfes ist. Eine Salatessende Kapitänin und ich bin wohl der einzige Fleischfresser.... Was ist das nur für eine Bande. Langsam glaube ich eher, das ich irgendwo falsch gelandet bin // . Innerlich etwas niedergeschlagen, stützte Shin seinen Kopf mit seiner Hand am Tisch ab. Seine Ohren die sonst gespitzt waren gingen nach seiner Laune nach unten. Etwas zu sehr in Gedanken verschwunden biss sich Shin unbemerkt leicht in seine Hand mit den Eckzähnen. Da der Wolfsjunge es nicht bemerkt biss er sich immer mehrmals selber in die Hand. // Es war schön auf Drumm... Tolles Wetter. Ich hatte sogar Tiere mit denen ich mich unterhalten konnte. Warum bin ich eigentlich nochmal von der Grandline zu den Blues gesegelt. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern.... mhhh.... schade... // dachte sich Seishin und bemerkte nicht wie Kaval die Bar betrat. Dies war nicht seine Art. Eigentlich bekäme Shin alles mit was sich bewegt und Geräusche macht. So wie auch kleine Ratten die immer schnell und flink über dem Holzboden laufen und nach Nahrungssuche gehen. Erst nach dem Streicheln auf dem Kopf, realisierte Shin das der letzte von der Bande angekommen war. // Floh.... Flohteppich?! // dachte Shin und wachte nun aus seinen Gedanken auf. Schnell schaute er zu Kaval und meinte dann auch nur " Für dich gibt es extra eine Ratte auf den Teller und nenn mich nicht Flohteppich! " etwas darüber erzornt über das Wort Flohteppich fügte Shin noch in seinen Gedanken hinzu // Wenn du Glück hast, dann kriegst du ein Glas Wasser noch dazu... //. Erst spät realisierte der Wolfsjunge auch noch das er sich selber in die Hand gebissen hat und das mehrmals. "ach... mist ... " sagte er nur leise. Der Wolfsjunge hebt seinen Kopf leicht an, somit seine Zähne nicht mehr in sein eigenes Fleisch stecken. Schnell die Hand auf dem Tresen gelegt und den Mund geschlossen gehalten, wartet nun Shin nur noch auf die Abreise. Scheinbar wollte er so schnell wie möglich wieder auf die Grandline und zu Drumm. Er könnte auch alleine reisen, aber das wäre für ihn viel zu gefährlich und auch diese Einsamkeit würde er nicht Überleben. Ihn blieb auch nichts anderes übrig außer Geduld zu zeigen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaval Shiranui

avatar

Anzahl der Beiträge : 372
Anmeldedatum : 09.03.10
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 6'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Di Jan 03, 2012 5:56 pm

Kaval schaute einfach nur gerade aus, starrte dabei wohl die Flaschen an, welche in dem Regal standen. Die Bedienung schaute ihn immer mal wieder an und schien fragen zu wollen, ob er nicht vielleicht doch etwas alkoholisches trinken will doch lies sie es lieber. Er könnte ja sagen wenn er etwas will. So starrte er einfach und als er seine Bestellung bekam schaute er die Kellnerin nur kurz an und nickte dieser dann auch direkt zu. Er und der Schwertkämpfer schienen sich nicht viel zu sagen zu haben und so brachte der Kampfsportler auch kein Wort zu diesem Mann über die Lippen. Erst als Liz etwas fragte wurde er kurz aufmerksam schaute diese nur kurz an und nickte. Dann wendete er seinen Kopf wieder ab und starrte wieder gerade aus, doch erneut erklang eine Stimme welche sich in sein Gehörgang schlich und denn jungen Mann aus seiner Traumwelt holte. Er schaute den Wolfsjungen nur kurz mit einem ernsten, fast schon strafenden Blick an und wendet sich dann wieder ab. Erneut nahm er einen guten Schluck aus seinem Teebecher und starrte wieder weiter. Er setzte den Teebecher jedoch nicht ab sondern hielt ihn in der Hand und schwenkte ihn etwas aus dem Handgelenk, so wie es Weinkenner mit dem Getränk machen, doch scheinbar hatte dies nicht den Grund das Aroma besser aufnehmen zu können oder ähnliches, sondern viel eher weil er einfach in Gedanken versunken war und dadurch einiges von seiner Umwelt nicht mitbekam. Doch plötzlich sagte er in diesem tranceartigen Zustand: „Der Plan?“ Dabei sollte es Liz hoffentlich klar sein, wie der Plan für die Weiterreise aussieht. Denn auch wenn dieses gemütliche Zusammensitzen für den Rest der Crew eine angenehme Sache ist, so empfand er es selbst als nur sehr anstrengend, denn immerhin musste er sich bemühen seine Gesichtsmuskeln nichts über seine Gefühlsleben verraten zu lassen. Ebenso setzte er eine Art Maske auf, damit ist einfach gemeint, dass er nicht sein normales Verhalten an den Tag legt. Andere Menschen waren einfach eine Sache welche er nicht mochte und er brauchte schon einige Zeit um Liz und Ko zu vertrauen, wobei er es keinen der Beiden wirklich sagen würde. Er schien auf die Antwort der jungen Dame mit den roten Augen zu warten, während er sich auch seinem Salat zuwendete und diesen verspeißte. Nun schaute er die Barfrau doch noch einmal an und stellte ein Frage. „Haben sie Soya hier?“ ja auch damals gab es schon dieses gewächs und Kaval wusste durchaus wie er daraus nahrhafte Speisen für sich selbst machen konnte, denn er spürte wieder, wie sich sein Kreislauf langsam verabschieden wollte. Die Barfrau nickte und machte sich auf den Weg, das Bestellte zu holen. Sie gab ihm eine kleine Tüte mit Soya darin und er legte ihr etwas Geld auf den Tisch. Dann nahm er noch einen Schluck von seinem Tee. Langsam beruhigte sich sein Körper wieder und er schaute an die Decke und wartet immer noch welche Worte die Asura für seine Frage übrig hatte. Immerhin wusste er ja nicht, dass sie hinter einem Piraten her waren, welcher doppelt soviel Kopfgeld hat, wie er selbst und dazu ein Logia Nutzer ist, denkbar schlechte Aussichten für einen Kampf…doch wie gesagt bisher konnte er daran nicht denken, da er davon ja noch nichts wusste. Diesen kleine Schwächeanfall jedoch brachte ihn wieder dazu nachzudenken. Während Shin diese kleine Schwächephase wohl kaum bemerkt haben dürfte, da dafür Erfahrung mit Kaval von Nöten ist, dürften Ko und Liz dies eventuell bemerkt haben. Sofort schossen dem Shiranui wieder Gedanken durch den Kopf ~Mein Körper, er will mir scheinbar mal wieder den Dienst verweigern…wenn dass so weitergeht bin ich bald nur eine Last für die Bande, wollen wir hoffen, dass dieser Tag noch ein wenig auf sich warten lässt. ~ Selbstzweifel und die Angst seinen Kameraden nicht helfen zu können. So schroff der Arzt auch war, er machte sich immer Sorgen um Menschen die er mag. Nun gut inzwischen hatte sich sein Körper wieder gefangen und starrte wieder, jedoch dies Mal nicht die Flaschen an, sondern aus dem Fenster, wobei er sich dafür auf dem Hocker gedreht hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liz Mordio

avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.12.11
Alter : 24

Info
Kopfgeld: 7'000'000 Berry

BeitragThema: Re: Partys Bar   Di Jan 03, 2012 10:31 pm

Schon kurz nachdem Liz die kurze Einweisung begonnen hatte schloss Ko sich mit seinen Worten an und vervollständigte es. Nun gut es war wirklich eine sehr kurze Zusammenfassung doch hatte sie auch nicht wirklich Ahnung was man dabei groß nennen sollte. Natürlich hatten sie seither viel erlebt, mussten sich mit Banditen rumschlagen später sogar mit der Marine. Auch Piraten waren dabei wodurch sie ja erst diese Bekanntheit als Kopfgeldjäger Gilde erlangt hatten. Das sie letztlich jedoch zu Piraten wurden hatten sie einer einzigen Situation zu verdanken bei der sich Liz schlicht weigerte die Befehle des Marine Captains auszuführen. Es gab eine Auseinandersetzung mit der Marine bei der sich die drei nicht anders zu helfen wussten als die Marine zu besiegen und auch zu töten. Seither hatten sie ihre Taten allerdings immer nur bedacht getan, ungerechter Mord gehörte einfach nicht dazu. Zu dem hatte Liz eh vor eines Tages eine Piratin zu werden, doch wollte sie bis dahin erst stärker werden. Nun den, diese Zeit hatte vieles Verändert und nun standen sie zu viert hier...oder besser saßen hier. Als Kaval schließlich zu der Gruppe gestoßen war schien Shin sich eher weniger darüber zu freuen. Seine Niedergeschlagene Art war nicht gerade gut solange er Kaval nicht kannte. Der Kampfsportler war eben so, daran konnte man nichts machen doch sollte man sich sowas nicht zu Herzen nehmen. Ruhig stützte Liz ihren Kopf mit der Hand auf de Tresen ab während sie ohne die Hände zu benutzen das Blatt mit eleganten Mundbewegungen immer weiter in den Mund zog und ruhig kaute. Nimm ihn nicht so ernst. Kaval ist eben ein wenig...anders. meinte sie nur ruhig zu ihm mit einem kleinen aber etwas unbedeutenden lächeln auf den Lippen. Extra nicht zu laut sodass es Kaval nicht unbedingt mitbekam, dennoch hatte er sicherlich auch die möglichkeit es zu hören wenn er sich darauf konzentrierte. Dann jedoch sprach Kaval wieder einige Worte welche die Aufmerksamkeit der Piratin auf ihn zog. Du warst ja nicht da... meinte sie eher kurz zu sich um zu erklären warum sie es nun wieder sagen musste. Danach wendete sie sich ihm zu und aß zunächst ihr Blatt Salat welches nicht all zu lange ihren mund behinderte. Schnell spülte sie einen Schluck des Saftes nach bevor sie auch schon zur Erklärung ansetzte. Wir rasten hier ein wenig. War die kurze Einleitung der Captain bevor sie erneut den Steckbrief des Piraten zur Hand nahm. 7,5 Millionen Berry standen unter dem bereits veralteten Steckbrief doch wusste niemand das dieses mittlerweile schon erhöht wurde. Ich hoffe diesen Mann treffen zu können. So wie ich hier gehört habe ist er alleine unterwegs...und er hat sich wohl mit einigen Banditen in der Umgebung angelegt. Ich mag diese Einstellung und hoffe deshalb das ich ihn vielleicht für unsere Crew begeistern kann. meinte sie nur mit einem zuversichtlichen Grinsen auf den Lippen zu dem Arzt der Mannschaft. Danach jedoch legte sie den Steckbrief wieder nieder und riss ein weiteres Salatblatt ab wodurch dieser Kopf immer dünner wurde. So wurden aber auch die Stücke der Blätter immer fester was es erst recht lecker werden ließ. Ob es Kaval nun gefiel das sie hier blieben wusste sie nicht, doch ob sie schon bereit waren zur Grand Line zu segeln, Liz bezweifelte es irgendwie. Noch waren sie zu unerfahren. Wenn man es genau nahm kannte sie ja zunächst nur zwei der Mitglieder. Wie Shin so war würde sie erst nach einiger Zeit noch herausfinden. Wäre dies erstmal geschafft und ein fünftes Mitglied wäre vielleicht gefunden konnten sie wohl endlich zu diesem Abenteuer aufbrechen, auf das ihr Traum in Erfüllung gehen sollte...der Traum von allen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Partys Bar   

Nach oben Nach unten
 
Partys Bar
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 100 Fragen gegen Langeweile ...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: East Blue :: Dawn Island - Königreich Goa :: Windmühlendorf-
Gehe zu: