Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Leonardo Hestia
Gestern um 11:51 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

» Bar Gold Roger
Mi Apr 19, 2017 10:48 am von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Tor zur Stadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Tor zur Stadt   Mo Dez 19, 2011 8:00 pm

[cf: Hauptstadt - Hafen]

Es dauerte nicht lange bis Zaku das Tor zum Grey Terminal gefunden hatte. Hier stand ein kleiner Trupp Marinesoldaten der jeden unter die Lupe nahm der herein wollte, jedoch nahmen sie nur am Rande notiz von ihm, da er ja heraus ging. Den Grey Terminal als gigantischen Schrottplatz zu bezeichnen war wohl noch untertrieben.
Überall, gerade im näheren Bereich zum Tor, schienen verwahrloste Leute dabei zu sein die Haufen zu durchsuchen nach irgend etwas wertvollem. In diesem Haufen stach Zaku in seinem feinen Anzug hervor wie ein bunter Hund, und schnell gab es einige Leute die reges Interesse daran zeigten, ihn von seinem unnötigen Hab und Gut zu befreien.
Er war keine 3 Minuten aus dem Tor raus, da fand er sich von 6 Halsabschneidern umstellt, bewaffnet teilweise mit Messern, teilweise mit Rohren oder ähnlichen provisorischen Waffen. Jedoch ließ sich der Donnerphönix davon nicht aus der Ruhe bringen. Gemütlich schaute er sich um und wandte sich dann an den Kerl der ihm an nächsten stand.
"Ich bin auf der Suche nach den Bergräubern. Ich hatte gehofft hier könnte mir jemand die Richtung weisen?"
Die Antwort war höhnendes Gelächter. Der den Zaku angesprochen hatte hielt ihm grinsend das Messer unter die Nase.
"Was willst du denn mit denen. Wenn du dein Zeug loswerden willst, kannst du es auch getrost bei uns lassen."
Wieder Gelächter.
Zakuro antwortete mit gelassenen Lächeln. "Ich glaube, daran überhebst du dich mein Freund."
Noch bevor einer darauf antworten konnte, rammte Zaku dem Räuber vor ihm die Faust in den Magen, kraftvoll genug um ihn sofort bewusstlos werden zu lassen. Dann lockerte Zakuro seine Krawatte etwas. "Möchte vielleicht noch jemand etwas von meinem 'Zeug'?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Mo Dez 19, 2011 10:23 pm

Das Gelächter war verstummt. Die restlichen 5 fanden es gar nicht toll das Zaku ihren Kumpanen niedergeschlagen hatte. Allerdings waren die 5 Straßenschläger Zakuro nicht gewachsen. Im Vergleich zu Orkans Trainingsstunden war das ein Witz. Der Kampf dauerte keine 60 Sekunden bevor die Straßenräuber allesamt stöhnend im Staub lagen. Überrascht viel Zaku auf, das von seinem ursprünglichen Kampfstil basierend auf den Feinheiten der Schwertkunst schon lange nichts übrig war. Viel eher hatte er Orkans Straßenkampfkunst übernommen. Wild, schnell und mit dem ein oder anderen fiesen Trick. Jedenfalls war aus den 6 Herren für heute nichts mehr herauszubekommen. Also setzte Zakuro leicht enttäuscht seinen Weg fort. Eher aus den Augenwinkeln bemerkte er wie ein paar andere Halsabschneider sich über die wehrlosen Räuber hermachten, nachdem Zakuro gerade mal ein paar Schritte fort wahr. Nun, sie hatten es nicht besser verdient.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Di Dez 20, 2011 1:39 pm

Zaku marschierte durch den Grey Terminal und schaute sich um. Wahrhaft, dieser Ort konnte nur Räuber und Halsabschneider zutage bringen... andere würden hier nicht überleben. Inzwischen ließ man ihn allerdings in Ruhe. Es schien die Runde gemacht zu haben das er eine harte Nuss war, das hinderte die Menschen hier allerdings nicht davon, ihm den ein oder anderen begehrlichen Blick zuzuwerfen.
Nach einer Weile der umschauens schnappte sich Zakuro kurzerhand einen Mann der in einem Schrotthügel wühlte und ihn nicht kommen sah. Verzweifelt versuchte dieser sich zu befreien und es dauerte eine Weile bis Zaku ihm klar machen konnte, das er dem Mann nicht Schaden wollte. Danach erwies sich der Mann als recht redselig, geschah es doch selten das er jemanden hatte der ihn nicht bei der ersten Gelegenheit übers Ohr hauen wollte... oder schlimmeres.
Nach einigen Minuten hatte Zakuro den Mann dann auch soweit gestoppt, das er ihn fragen konnte, wo er die Bergräuber fand. Dankbar für zumindest die kurze Zeit der Aufmerksamkeit, erklärte der Mann, dass er selbst nicht wisse wo sie zu finden seien, allerdings einige der Schläger am äußeren Rand sporadischen Kontakt zu den Bergräuberbanden führten. Diese könnten ihm bestimmt weiterhelfen, wären aber relativ gefährlich. Da Zaku jedoch nach den Bergräubern suchte, war ihm Gefahr wohl nicht so fremd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Di Dez 20, 2011 6:21 pm

Mit der Info konnte Zaku schon deutlich mehr anfangen. Die Gefahr der Schlägerbanden sah er als eine interessante Beigabe an, konnte er doch gemütlich Trainieren. Allerdings musste er diese erstmal finden, und auch wenn er vom Schrottsammler eine Richtungsangabe bekommen hatte, Grey Terminal schien groß. Verdammt groß.
Allerdings war die Angabe überraschend zutreffend. Schon nach knapp 5 Minuten hatte er das Lager der Schläger am Rande des Grey Terminals zum Dschungel gefunden.

[tbc: Rand des Grey Terminals]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Sa Dez 31, 2011 3:22 pm

[cf: Dschungel - Räuberpfad]

Einige Minuten später hatten die drei auch den Grey Terminal durchquert. Trotz der späten Stunde, es war immerhin mitten in der Nacht, hatten sie noch einige Bewohner dieses Teils von Dawn Island gesehen. Die Räuber und Halsabschneider die den Grey Terminal bevölkerten hatten jedoch noch Zakuros letzten Besuch gut in Erinnerung, weswegen man sie nun in Ruhe ließ. Außerdem war auch die Tatsache das sie augenscheinlich den Kopf der Bergbanditen besiegt hatten durchaus dafür zuständig, ihnen einen gewissen Respekt in diesem Schrotthaufen zu gewähren.

Sie kamen also ohne Zwischenfälle zum Stadttor. Dieses war noch immer offen, allerdings bewacht von einigen Marinesoldaten, die jedoch nicht sonderlich aufmerksam erschienen. Trotzdem war es praktisch unmöglich, ungesehen an ihnen vorbei zu kommen, erst recht nicht mit einem bewusstlosen Bergräuber und einem Gruppenmitglied in Handschellen.
Kurz vor dem Sichtfeld der Soldaten blieb Zaku stehen. "Tja, hier wären wir. Die Hauptstadt. Da müssen wir rein, und ich fürchte es wird ärger geben."
Glücklicherweise schien zumindest Jongu noch immer bewusstlos zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Sa Dez 31, 2011 3:53 pm

[cf: Dschungel - Räuberpfad]

Nun,wenigstens waren wir schon fast da, und die paar Marineleute sollten nicht alzu schwer sein, jedoch konnte er nicht helfen,dacht Ryuki,als Zakuro anhielt.
,, Naja, mich würd es nicht stören mich mit denen ein bischen zu prügeln,aber ich kann im moment kaum etwas ausrichten außer die Mairnetypen zu beleidigen." Ryuki grinste schief.
,, Also müsst ihr es selber entscheiden ob ihr es mit denen da aufnehmen könnt."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Di Jan 03, 2012 3:46 pm

[cf: Dschungel - Räuberpfad]

Endlich kamen sie an. Es war immer noch pechschwarze Nacht. Auf dem Weg zum Tor, dass übrigens immer noch offen war, sahen sie ein paar Leute an ihnen vorbeischlendern, jedoch ohne irgendwelchen Absichten. Jongu war die ganze Zeit lang bewusstlos. Wahrscheinlich wacht er bald auf und wenn nicht , dann weckt Zaku ihn eben auf. Am Tor standen Wächter, die ziemlich müde aussahen. Kein Wunder, immerhin ist es ja Nacht. "Mach dir mal keine Sorgen, dir passiert schon nichts."
Nach oben Nach unten
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Di Jan 03, 2012 3:56 pm

Zakuro schmunzelte als Ryuki meinte er könne wohl nicht helfen. Das stimmte natürlich wenn es um den Kampf ging. Mit den Handschellen war er praktisch wehrlos. Er selbst würde sich um Jongu kümmern müssen, außerdem war er bereits etwas verausgabt, ein körperlicher Kampf wäre wohl nicht angeraten, und seine Teufelskraft war auch nicht die beste Wahl. Die Blitze waren zu hell, in der Nacht würden sie damit wahrscheinlich die ganze Stadt auf sich aufmerksam machen.
"Yuuji, kommst du alleine mit denen klar? Es wäre unangenehm wenn ich eingreifen müsste... Meine Teufelskraft ist zu auffällig, und ich muss ja noch Jongu tragen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Di Jan 03, 2012 4:33 pm

Zakuro schien bedenken zu haben, er wollte wohl selber nicht eingreifen müssen, das hieß Yuuji müsste alleine gegen die Wachen kämpfen müssen. Ryuki überlegte schnell was er tun könnte.
"Jongu könnte ich übernehmen, noch ist er ja bewusstlos."" Oder ich lenke die Aufmerksamkeit der Wachen auf mich, ist aber riskant, weil sie vielleicht Verstärkung rufen."
Ryuki wurde wieder still und sie dachten weiter nach. " Hat einer von euch eine Idee?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Do Jan 05, 2012 6:39 am

cf Hafen

Raiken konnte sich die Spitzfindigkeit nicht nehmen lassen und lauschte ununterbrochen weiter,es war aber recht lustig anzuschauen und deshalb war Raiken auch so interessiert an der Truppe.Nach mehrmaligen hinüber schauen konnte er nämlich bemerken das sie einen Typen auf der Schulter hatten,entweder es sind Piraten und sie hatten langeweile oder es ist ebenfalls ein Pirat auf ihren Schultern nur sind sie Kopfgeldjäger .Selbst wenn beides der Fall wäre würde dies den jungen Mann nicht stören,dieser hatte andere Probleme wobei diese Vorkommnisse ihm eine gelungene Abwechslung sind.Hey Bruno hast du verstanden was deren Problem ist? Dabei schaute er lächelnd hinüber zu seinem Koch und hoffte auf eine recht nette Antwort,naja eine Antwort bekam er zwar nur war diese nicht nett.Mit einem kleinen Windzug merkte Raiken wie die Pranke auf ihn zu kam,da sie sich mögen und lieben und der gute Bär wohl recht hatte,ließ sich Raiken mit der Wucht der Pranke treffen.Bröm,Brlm,,, Brummm........ grml ,der Mimik und Gestik zufolge schien Raiken ziemlich dumm zu sein,denn es seien Wachen im Stadttor was natürlich auch logisch war.Bruno war recht sauer und grummelt vor sich hin,auch Bären können denken,doch das was sich in seinem Kampf zur Zeit abspielte war wohl eher eine Hasstirade an seinen Chef als ein guter Wille,schließlich ist Raiken so eben nicht der hellste gewesen und hätte sich als Kapitän so etwas denken müssen.Boar alter,tut mir ja auch Leid,liegt im Blickwinkel des Betrachters ,dabei fasste sich Raiken recht wehleidig an den Hinterkopf und bekam zugleich eine Krokodils ähnliche Träne zu spüren,diese lief seine Wange hinunter um dann am Boden in der Stille der Nacht ihren Klang zu verbreiten.Hast du eigentlich schon bemerkt wie hell die Nacht hier ist,das Sternen deuten ist hier perfekt,siehst du die zwei Sterne dort drüben neben Jupiter?Das bedeutet heute werden noch Menschen sterben. ,auch wenn das Sternen deuten ursprünglich fürs navigieren gedacht war,so hatte sich Raiken auf der Grandline so einiges dazu angeeignet,die Zukunft kann er nicht vorraussagen,es sind wage Vermutungen die damals angestellt wurden und die letzten endes übernommen wurde,ob wirklich Jemand stirbt wusste Raiken also demnach nicht.Und es wird regnen,obwohl ich mir nicht sicher bin ob es in diesem Blue regnen wird,naja egal was solls,was machen wir nun? ,mit dem Blick zu seiner rechten wollte der Kapitän seinen Bären auffordern etwas zu sagen,dieser war aber in der Zeitung vertieft und ignorierte seinen Chef daher gekonnt wie kein zweiter.Raiken ließ den Kopf hängen und bekam die Krise,Ein Bär Raiken,das erklärt schon alles ,konnte er dabei nur denken,während er wieder zu den Gestalten am Tor schaute.Sollte Raiken ihnen helfen,sie hatten wohl ein Problem damit in die Stadt zu kommen,na klar der Tote auf dem Rücken war das Problem.Wieder einmal hatte Raiken nicht gerade einen Geistesblitz,denn er lag wohl auch daran das sie Piraten seien und deshalb Skrupel hatten.BRwöm, BR Haki.. um. ,auch wenn Bruno wenige laute von sich geben konnte,so verstand Raiken stets alles was er sagte,am deutlichsten war aber stets das Wort Haki,denn Bruno wollte anscheinend auch in die Stadt und wieso denen nicht gleich helfen,es ist schließlich auch etwas gutes für Raiken selbst,dieser muss ja auch in die Stadt.Soll er also sein Haki hier also einsetzen?Nachher sehen ihn Leute und die Tarnung fliegt auf,am besten er fragt einmal nach,ne das ist zu uncool.BRomm ! ,was soviel bedeutete wie mach doch endlich,ließ der Bär auf seinen Kapitän los,während er ihm wieder eine von hinten über den Kopf schellte,Raiken ging misswillig von der Bank weg,zusammen mit Bruno,um dann den Piraten einige Meter entgegen zukommen.Entweder sie bemerkten Raiken und fragen ihn was Sache ist oder sie greifen ihn sogar an,worauf Raiken mal so garkein Bock hätte,er will nur helfen,will auch in die Stadt.Wieso sollten sie daran kein Interesse haben,recht gut gelaunt mit seinem Bären zu seiner rechten,machte sich der Kapitän der Goldhaar Piratenbande auf den Weg zu den Gestalten,in der Hoffnung das diese ihm weiterhelfen würden.Denn er weiß ja nichteinmal wo er ist und ein Name wäre auch gerade etwas sehr gutes,mit dem er eine Menge anfangen könnte.Noch war er nicht bei den jungen Leuten angekommen,doch er hatte ein gutes Gefühl was deren Präsenz anging.
Nach oben Nach unten
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Sa Jan 07, 2012 8:39 pm

Zaku entschied sich für eine Planänderung. Sobald sie in der Stadt waren, würde er Yuuji mit Jongu zum Schiff zurückschicken, während er selbst mit Ryuki nach dem Schlüssel für dessen Handschellen suchte.
Nein, Yuuji wird den hier tragen. Du brauchst deine Kraft notfalls zum Weglaufen, wenn es brenzlig wird, kannst du so nämclih sonst nichts machen.
Bei den Worten reichte Zakuro den bewusstlosen Banditen an Yuuji weiter und blickte nochmals in Richtung der Marinesoldaten, und stockte kurz, er sah wie ein junger Mann auf die kleine Gruppe zukam, zusammen mit einem.... Bären?
Ein verwirrter Gesichtsausdruck machte sich auf seinem Gesicht breit.
Was zum...? Murmelte der Pirat leise, während er nachdachte. Das könnte brenzlig werden. Wenn es zu Ärger kam, würden die Marinesoldaten das wohl mitbekommen. Aber eigentlich hatte Zaku gar keinen Grund, mit diesem Kerl einen Streit anzufangen, er hatte es lediglich eilig in die Stadt zu kommen.
Als der Fremde etwas herangekommen war, zischte Zaku etwas lauter, wobei er versuchte nicht zu laut zu sein um die Wachen nicht zu alarmieren.
Heh... Was willst du?
Das der Kerl tatsächlich etwas von ihnen wollte, war klar. Immerhin kam er direkt auf sie zu...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Sa Jan 07, 2012 9:21 pm

Zakuro schien sich einen Plan überlegt zu haben, gut,, dann war er ja vielleicht bald diese blöden Handschellen los. Aber was Zakuro geplant haben könnte, davon hatte Ryuki keinen Schimmer. Egal, es wird schon klappen.
Plötzlich zischre Zakuro etwas. Was ist los,Zakuro? Dann sah Ryuki den Mann mit dem riesigen Tier.Ob der was von ihnen wollte? Zakuro? Glaubst du der will Ärger machen?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Sa Jan 07, 2012 9:35 pm

Raiken ging langsamen Schrittes auf die kleine Bande zu,diese schien aber seine Präsenz bemerkt zu haben und blickten gar unfreundlich zu ihm hinüber.Na Bruno ,flüsterte er leise in den Wind.Die mögen uns jetzt schon nicht ,so konnte er nicht nur äußern,schließlich war es ein Vorurteil gegen über den Piraten,welche dort drüben auf ihn verharrten.Bröm ,was anderes viel Bruno dazu auch nicht ein,dabei hebt er die Tatzen leicht in die Luft und streckte sich ein bisschen.Die Wachen waren anscheinend immernoch ein sehr großes Problem für die Truppe,nicht nur für sie sondern auch für Raiken und Bruno waren sie eine Plage.Ein breites lächeln machte sich in Raikens Gesicht lang,dieses schien froher Natur zu sein,denn in der Nacht konnte man seine Gesichtszüge kaum deuten,letzten endes war es doch Raiken der den Fremden helfen wollte,egal ob diese freundlich oder feindlich gesinnt waren.Das kann ja was werden,Rookies.Was will ich eigentlich,schließlich suche ich selber Mitglieder die wahrscheinlich nicht mal Ansatzweise so stark waren wie dort drüben .Auch wenn Raiken dies Mutmaßte,doch meinte er das die Piraten dort drüben stark aussahen,für den Blue natürlich verhaltensmäßig stark.Würde Raiken einen Streit provozieren so müsste das Gray Terminal drann glauben und soviel Aufmerksamkeit wollte er nun auch nicht erhaschen.Als er der Bande näher kam ertönte ein leises zischen.,,Heh... Was willst du?´´ ,Raiken schien von Anfang an unbeliebt zu sein,doch das sollte ihn wenig kümmern,schließlich ging er leise zu der Ecke hinüber und war nun bei der kleinen Gruppe angekommen,die Wachen bekamen dies zum Glück aller nicht mit und Bruno blieb unentdeckt.Wie ich sehe braucht ihr Hilfe,stören euch die Wachen genauso wie ich? ,der Kapitän der Goldhaar-Piratenbande brach mit der Tür ins Haus und wollte somit seine Offenheit zur Schau stellen.Seit ihr Piraten,könnt ihr mir eventuell mitteilen in welchem Königreich ich mich hier befinde? ,eigentlich eine recht gute Frage denn Raiken hatte das Willkommens Schild wohl verpennt,in den Königreichen in denen er schon war hatte er entweder einen toten König hinterlassen oder war geschäftlich von der Revolution aus dort tätig.Dieses hier sollte endlich mal eins sein,welches er nett betritt und auch hoffentlich nett verlässt.Meistens artet es eh in einer Zerstörung aus,mittlerweile schien sich Raikens Charakter eher dem bösen zu zuwenden,schließlich war er immer öfters an Morden beteiligt und das als Pazifist.Er vergaß ganz das er nicht einmal Bruno vorstellte,dies musste er schnell nachholen bevor die Truppe Angst bekäme.Dies ist übrigens Bruno,ein Hiking Bär.Er ist mein Koch und zurzeit mein Vize,ich weiß nicht genau ob er kämpfen kann,ehrlich gesagt möchte ich das auch nicht wissen aber er kann super gut kochen.Wer seit ihr eigentlich wenn ich fragen darf? Raiken wusste das es Piraten sind aber er wollte den Namen unbedingt erfahren,es war pure Neugier,mehr nicht.Nachdem er seine Fragen los geworden ist,setzt er sich mit Bruno zusammen auf den Boden und holte einen Wein heraus,samt Weinglas.Öffnete die edle Flasche und nahm einen wundervollen Schluck zu sich in dieser ach so schönen Sternen Nacht.
Nach oben Nach unten
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Sa Jan 07, 2012 10:42 pm

Nun, es schien als würde der Fremde nicht gerade auf Ärger aus sein, immerhin kam er ohne eine Waffe zu ziehen oder so heran. Ich glaube nicht das er Ärger will, Ryuki, aber auf de rHut sein sollten wir trotzdem.
Dann sprach der Typ sie auch schon an, und es schien tatsächlich das er lediglich auf eine freundliche Konversation aus war... wenn auch mit etwas ungewöhnlicherem Inhalt. Interssanterweise schien er nicht zu wissen wo er hier war, fragte der Kerl doch nach dem Namen des hiesigen Königreich. Das er anschließend seinen Bären vorstellte wunderte Zakuro allerdings schon, noch mehr das der Bär nicht nur der Vize, wohl einer Piratenbande, sondern auch noch Koch war.
Nein, Probleme haben wir keine, wir haben uns lediglich einen Plan zugelegt. Dabei schmunzelte Zakuro kurz, bevor er fortfuhr. Nun, um die Fragen mal zu beantworten, du bist im Goa Königreig, vor der Hauptstadt. Wir sind durchaus Piraten und hatten eigentlich gerade vor, uns selbst einzulassen. bei den Worten wurde aus dem Schmunzeln ein breites Grinsen. Und ist es nicht höflicher sich zuerst selbst vorzustellen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   So Jan 08, 2012 12:05 am

Der Kerl schien keine Probleme machen zu wollen, nur normal reden. Das er nicht wusste wo er war und sein komisches Zottelviech machten ihn auch nicht viel normaler. Aber Zakuro schien kein Problem damit zu haben mit dem Kerl zu reden. Aber nerven taten die beide Ryuki schon. Sie störten ihn, immerhin waren sie grade dabei seine Handschellen los zu werden.Ryuki beugte sich zu Zakuro und flüsterte ihm ins Ohr, dabei rasselten die Handschellen, wie um zu zeigen das sie immer noch da waren. Zakuro, lass den Kerl doch in Ruhe, wir haben jetzt Wichtigeres zu tun. Ich will diese scheiß Handschellen loswerden und Hunger hab ich auch. Also lass uns uns beieilen den Schlüssel besorgen und zu deinem Schiff gehn damit wir was essen können, ja? Dann drehte sich Ryuki zu dem Mann hin, Haben du oder dein Zottelmonster noch was zu sagen oder lasst ihr uns jetzt ihn Ruhe? Wir haben nämlich noch was zu erledigen, klar?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   So Jan 08, 2012 1:07 am

Anscheinend waren sie durchaus nett gesinnt,sie hatten keinerlei Anstalten gemacht ihn anzugreifen,was wohl schief gegangen wäre.Sie zogen auch keine Waffe was Raiken natürlich sehr freute,dann erfuhr er endlich wo er war.Im Goa Königreich also,hmm ich verstehe,ich habe das Eingangsschild wohl verpennt ,ließ er sich durch den Kopf gehen und das nicht gerade zu wenig,es ärgerte ihn schon ein wenig das er so etwas nicht entdeckt hatte.Als sein gegen über auf seine Fragen einging verstand Raiken nicht so ganz was der junge Mann erreichen wollte.Sie haben zwar einen Plan haben aber dennoch Probleme ihn umzusetzen,tolle Piraten.Der junge Pirat schien auf die Etikette Raikens einzugehen,schließlich hatte der Schönling aus einem Adelshaus vergessen sich selber vorzustellen.Mein Name,eigentlich handelt ihr euch extremen Ärger ein wenn ihr ihn erfahren würdet aber dennoch ,so wie ich euch einschätze,wollt ihr ihn erfahren wollt.Mein Name ist Zeus D. Raiken,ich komme gerade von der Grandline,geboren bin ich im Northblue,dort bin ich leider auch zum Tode verurteilt worden aber das ist eine andere Geschichte. Raiken schmunzelte ein bisschen,die drei hatten anscheinend keine Ahnung das Raiken Pirat sei und das er,wenn er wollte,gefährlich für sie wäre.Dann bemerkte er den kleinen Jungen,naja er war bestimmt im gleichem Alter wie Raiken aber das tat nichts zur Sache,er schien Probleme zu haben mit seinen Handschellen.Na wurdet ihr verhaftet,kann ich helfen? ,ohne das Raiken aufgefordert wurde ging er zum Jungen hinüber und konzentrierte eine kleine Menge Haki in seinem Zeigefinger,stuppste die Handschellen an und... . Diese gingen auf als wären sie Butter,man hörte nur noch ein klicken und Raiken finf die so eben geöffneten Handschellen auf,um unnötigen Lärm zu vermeiden.Doch warte,Raiken tat dies aus Höflichkeit,denn der junge hatte ihn eigentlich sogar argst beleidigt,er wirkte recht verärgert und beleidigte Bruno als Zottelmonster.Dieser
ignorierte das so eben gesprochene Wort gekonnt und legte eine ruhige Mine auf,es kam kein Wort aus seinem Mund und die Tatzen blieben still,er war beherrscht und kannte Raiken,dieser wollte keine Aufmerksamkeit auf sich lenken.Raiken schaute zu Bruno hinüber und bedankte sich recht herzlich,danke Bruno,ich kann dich verstehen.Nun zu dir,du bist doch Pirat oder? Dabei blickte er zum Jungen hinüber und wartete auf eine Antwort ,doch es kam keine.Da ich ein Gentlemen bin würde ich euch gern auf einen Drink einladen oder einen Wein?Es würde mir nichts bringen wütend zu werden.Würd ich dich jetzt so behandeln wie ich jeden behandel der mich und meinen Vize beleidigt,dann würde die gesamte Marine des East Blue hierher segeln.Ich mache euch keinen Ärger und ihr mir nicht okay? Dabei verschnaufte er kurz und zeigte dann auf die zwei Wachen,seit ihr nur so komisch drauf wegen diesen zwei lächerlichen Wachen?Habt ihr keine Schützen in der Mannschaft? Raiken hatte selbst keinen in der Mannschaft,könnte aber selber mit dem Gewehr auf die Wachen zielen.Wäre es der Lärm,der zu Stande kommt wenn sie umfallen oder Jemand auf sie schießt? ,man diese Piraten waren wirklich komisch,hatten Angst vor einem Risiko.Es ist Nacht,nietet sie einfach um und fertig , dabei schauten die drei Raiken an als wäre er ein Idiot.Man wie ich sowas hasse.... ,entschwand seinem Mund und glitt so vor sich hin.Raiken lehnte sich einen Moment nach hinten und schaute zu Bruno hinüber,dieser grinste und fleschte dabei die Zähne.Broam .Bedeutet soviel wie,mach es ruhig,wir müssen auch weiter.Bruno schien es zu langweiln und die Leute waren anscheinend auch alle auf eine gewisse Art und Weise nervig für ihn.Reduzierte Erde ,ertönte es leise und Raiken Wirbelte nur ein bisschen Staub auf,die anderen würden zwar einmal blinzeln,doch wenn sie dies Taten würden sie nur noch zwei Leichen sehen.Mit einer Geschwindigkeit die der des Sorus nahezu gleich kommt katapultierte sich Raiken auf die zwei Wachen zu und sprach mit lauten Worten.HARTER KONTAKT ,die zwei Männer sahen nur noch das Bein von Raiken und wurden dann von diesem am Kopf erwischt,man sah nur noch in Zeitlupe den Kopf des einen auf dem Torso des anderen fliegen,bis diese beiden Körper dann dem Boden ein neues Muster verpassten.Raiken steckte nicht viel Kraft in seinen Tritt,sodass nur der Aufprall hart war aber nicht der Aufprall auf den Boden,die beiden waren durchaus Kampfunfähig,nunja sie waren anscheinend tot.Raiken zog die beiden in eine Seitengasse und verschanzte sie in zwei Fässer und ging zurück zu Truppe.Nun können wir weiter,komm Bruno,achja euer Problem scheint nun keines mehr zu sein ,Raiken wartete noch auf eine Antwort und blieb zuerst vor Ort stehen.

*edit* Die Handschellen sind noch drann,so fertig aus !*
Nach oben Nach unten
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   So Jan 08, 2012 3:44 pm

Zakuro seufzte und schüttelte leicht den Kopf, dann eilte er in Richtung des Tores, wobei er seinen beiden Crewmitgliedern bedeutete ihm zu folgen. Ich hatte zwar eigentlich vor, das ganze möglichst ohne Tote abzuwickeln, aber naja, da kann man nichts machen.
Tatsächlich schien er nicht sonderlich vom Tod der Marinesoldaten betrübt, er nickte nur kurz zu Raiken.
Nun, trotzdem Danke. Yuuji, dann machst du dich schonmal auf den Weg zum Schiff, mit unserem Freund. Es ist am Hafen, nicht zu verfehlen meine Delphin.
Dieser nickte leicht und eilte auch schon davon, und verschwand kurz darauf in einer Seitengasse, mit dem bewusstlosen Banditen auf der Schulter. Dann wandte sich Zaku zu Ryuki.
Nun, dann sollten wir mal das örtliche MArinequartier aufsuchen, immerhin finden wir dort wahrscheinlich den Schlüssel zu deinen Handschellen.
Nach den Worten schaute er kurz zu Raiken, abwartend wie es zwischen ihm und Ryuki weitergehen würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   So Jan 08, 2012 4:21 pm

Der Kerl hatte eine hohe Meinung von nsich und seinem Viech, aber er hatte die beiden Wachen ohne zu Zögern in kürzester Zeit eröedigt, ein Schwächling war er also nicht. Ryuki folgte Zakuro und dem Kerl zum Tor.
Dann wand er sich zu dem Kerl, Man ey, lass uns doch einfach in Ruhe, ja? Mir ist es scheiß egal wie stark du bist oder dein Zotteltier, ich rede mit jedem so wie ICH es will, klar? Und ob du im North- Blue gejagt wirst oder nicht kann MIR ganz egal sein und was wir hier tun kann DIR ganz egal sein, klar? Dann wante sich Ryuki zu Zakuro, Na los, lass uns loslegen, wir müssen uns jetzt beeilen.
Dann ging Ryuki, ohne Raiken oder Bruno noch eines Blickes zu würdigen, in die Stadt. Zaku, kommst du oder schlägst du Wurzeln?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   So Jan 08, 2012 8:18 pm


Raikens Aktion erntete anscheinend recht viel Missgunst,denn es schien so als ob der Tot der beiden Wachen ein Problem für die noch junge Bande sei.Auf der Grandline könnt ihr euch nicht entscheiden ob sie Leben sollen oder nicht ,dabei grinste Raiken in die Richtung des kleinen hinüber.Dieser hatte wie zuvor noch seine Handschellen an,danach schien Zakuro einiges los zu werden.Er wollte nun in die Stadt,perfekt für Raiken denn dieser hatte den gleichen Weg,zum anderen suchten sie logischerweise den Schlüssel für die Handschellen.Einer der drei Piraten rannte aber zum Schiff,um dort wahrscheinlich den Menschen auf seinem Rücken zu verstauen.Mir solls egal sein,nicht mein Dreck den die da am stecken haben. Doch dann schien der kleine schwarzhaarige etwas aufmüpfiger zu werden,er war beleidigend und wirklich mehr als nur unfreundlich.Höflich war anders in den Augen von Raiken aber er hatte gewisse Regeln einzuhalten.Im Blue soll er keinem Piraten ein Haar krümmen,ansonsten würde er großen Ärger von der Regierung bekommen.Es war eine Regel für sich und eine die er sich selbst angeketttet hatte.Bruno blieb ruhig stehen und ließ die Beleidigungen über sich ergehen,er kannte so etwas und es war völlig normal das es auch Menschen gibt denen ihr Leben egal ist.Dann ging der kleine auf schon zu Zakuro hinüber,dieser nickte nur und Raiken ging ebenfalls mit ihnen mit.Den Blick von Ryuki bemerkte er kaum,darauf folgend schien Raiken etwas zu erläutern.Schön und gut das du dir nichts sagen lässt,ist doch okay mag ich um ehrlich zu sein.Aber hör bitte mit dem Kinderkram auf und werd mal ernst. Raiken hatte überhaupt keine Lust darauf sich mit so einem Kinderkram herum zu schlagen,immer wieder vielen Beleidigungenm,auf der Grandline würde er nicht einen Tag überleben.Plötzlich hörte Raiken etwas von der Seite,Hey...der hat die Wachen ungebracht,schau dir mal seine Haare an... das ist Raiken. Als Raiken zum Fenster hinüber schaute verstummte die Stimme und es kam nichts mehr hervor,als er zu den anderen ging hörte er nur noch ein lautes.Du Mörder...Was will ein Pirat wie du aus der Grandline hier im East Blue,warum hat dich dein Kapitän hergeschickt.Hat der Kaiser denn nicht schon genug Unheil angerichtet,muss er denn nun auch im Eastblue unruhe stiften? Es war einen Moment leise,bis Raiken das Wort ergriff.Es ist okay das ihr böse seit,ich wäre euch zu Dank verpflichtet wenn ihr leise seit und Niemanden ruft. Dabei warf er einen Geldbeutel mit nettem Inhalt zum Fenster hinüber,die Frau fing diesen auf und schaute rein und war recht erstaunt.Wahrscheinlich das übliche,ein Pirat schenkt einem Menschen etwas,komisch oder aber bei Raiken völlig normal.Und keine Sorge,ich sagte sie sind Tot oder?Schaut genauer hin,sie habe nur schwere Knochenbrüche das wars auch schon,sie werden überleben. Auch wenn er ein Draufgänger war,er hasste trotzdem noch die Gewalt an sich,er brachte die beiden auf keinen Fall um,auch wenn es extrem danach aussah.Der Blick der Frau beruhigte sich und das Fenster schloss sich wieder.Na endlich,so ich folg euch einfach mal ,dabei schloss er sich der Gruppe an und hielt einen kleinen Abstand zu ihnen.
Nach oben Nach unten
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   So Jan 08, 2012 9:20 pm

Zaku seufzte nur. Das konnte ja noch was werden. Es schien als würden sich Raiken und Ryuki ja mal überhaupt nicht verstehen. Und dann stellte sich auch noch heraus, dass Raiken ein großer Fisch von der Grand Line zu sein schien. Das würde eine unangenehme Nacht werden, das spürte er einfach. Er eilte zu seinem Kameraden und schmunzelte zu Ryuki.
Nur mal aus Neugierde, aber hälst du es für eine gute Idee dich mit fremden Piraten von der Grand Line anzulegen, während du Seesteinhandschellen trägst mein Freund? Wir haben doch besseres zu tun oder? Zum Beispiel einen gewissen Schlüssel finden.
Mit den Worten eilte Zakuro in die Stadt rein. Auf dem Weg hierher hatte er die Kaserne der Marineeinheiten hier gesehen, da würde er zuerst anklopfen.

[tbc: Hauptstadt - Marinekaserne]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   So Jan 08, 2012 9:29 pm

Nun, Zakuro schien das Verhaleten Raikens nicht zu stören, aber egal, Ryuki konnte ihn trotzdem nicht leiden. Auf Zakuros Frage hin ob er sich mit Raiken anlegen wollte zuckte Ryuki nur mit den Schultern.
Was heißt den hier anlegen? Der Kerl nervt mich einfach und soll mich in Ruhe lassen. Ich hab keinen Nerv mehr für jemanden, ich bin hungrig, müde und diese dämlichen Handschellen jucken wie blöd. Also los, ab mit uns und den Schlüssel geholt. Damit lief Ryuki mit Zakuro mit. Raiken ignorierte er einfach weiterhin.

[tbc: Hauptstadt - Marinekaserne]

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   Mo Jan 09, 2012 1:41 pm

*out* Übergangs Post

Raiken war sichtlich genervt aber was solls,er hatte das erreicht was er wollte,er konnten nun in die Stadt einreisen,ohne das Jemand.. naja es kam Jemand zu Schaden aber sie überleben das schon.Es fiel kein weiteres Wort mehr und Raiken folgte den zweien einfach eine Weile,Bruno kam hinterher getrottet und fertig war der Lack,so dachte Raiken zumindest.Den Ryuki schien weiterhin den großen zu mackieren,Raiken nahm einfach etwas Abstand zum Kind und versuchte ihm und seiner Verbalen Äußerung auszuweichen,so gut es ging.worauf habe ich mich da eingelassen ,schwirrte die ganze Zeit durch seinen Kopf während er weiterhin den beiden folgte.

Tbc Kaserne
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tor zur Stadt   

Nach oben Nach unten
 
Tor zur Stadt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Verlassen worden.. Neue Stadt, neuer Typ
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Mirai - constant sorrow
» Straßen der Stadt
» Unterkunftskosten zu niedrig bemessen!! Mehrere Hunderttausend Euro muss die Stadt Köln nachträglich an Hartz-IV- und Sozialhilfe-Empfänger zahlen, weil ihnen nach einem Urteil des Bundessozialgerichts bisher zu wenig Unterkunftskosten für ihre

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: East Blue :: Dawn Island - Königreich Goa :: Gray Terminal-
Gehe zu: