Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

» Bar Gold Roger
Mi Apr 19, 2017 10:48 am von Akira Yagami

» Stadtzentrum
Mi März 29, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Straßen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Masaru

avatar

Anzahl der Beiträge : 548
Anmeldedatum : 07.12.11

Info
Kopfgeld: 60'000'000

BeitragThema: Re: Straßen   Fr Jun 07, 2013 10:44 pm

Die junge Frau stellte sich als Rya vor, und fügte an das sie der Meinung war, sie hätte wohl eher Ryuki mit ihrer Fürsorglichkeit gestört. Das brachte den Donnerphönix unwillkürlich zum Grinsen, wusste er doch das Ryuki gegen die Fürsorglichkeit einer jungen Schönheit nichts einzuwenden hatte. Als Rya dann auch noch folgerichtig feststellte, das sie es mit zwei Piraten zu tun hatte, wurde aus dem Schmunzeln wieder sein gewohntes Grinsen. Sein Navigator schaffte es allerdings noch einige Momente eine ernste Miene zu bewahren, bevor auch er in das Grinsen einfiel.
Nachdem Zakuro den Kommentar von Ryuki mit einem Augenrollen abgetan hatte, hievte er sich wieder den Packen auf den Rücken. "Ich bin nicht der einzige, der mit etwas Ungeduld aufwarten kann, Ryuki." Nach einigem mentalen hin und her hatte sich Zakuro dazu entschieden, der Aufforderung seines Navigators nachzukommen. Er wollte die Vorräte so schnell wie möglich verstaut haben, und außerdem war Ryuki recht handzahm wenn er mit einer schönen Frau zusammen war. Zumindest so lange ihm niemand auf den Schlips trat. "Na dann lass ich euch beide mal alleine." Damit machte sich der Donnerphönix mit seiner Last auf den Weg Richtung Schiff, drehte sich aber nach ein paar Schritten nochmal kurz um. "Ach ja, lass dir nicht allzu viel Zeit Ryuki, sonst muss ich dich holen kommen." Kurz lachte Zakuro. "Rya, du bist natürlich herzlich eingeladen bei uns vorbei zu schauen wenn es dich interessiert." Damit wandte sich der Donnerphönix erneut ab und ging nun zur Independence.

Tbc: Deck der Independence.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Straßen   Mo Jun 10, 2013 4:26 pm

Die Fürsorglichkeit war nicht verflogen gewesen als sich Zakuro zu den beiden gesellt hatte, aber sie zeigte es diesmal nicht so offen. Außerdem versicherte Ryuki ihr ständig, dass es ihm gut ging. Und schon deshalb beließ es dabei und sagte nichts weiter darauf. Jedenfalls schien ihn ihre Fürsorglichkeit nicht zu stören, aber auch da gab es einige die diese nicht schätzten.
Mit ihrer Vermutung wollte sie noch warten, aber hatte es nicht getan. Dafür war sie doch zu neugierig ob diese stimmte. Rya war halt auf ihre Reaktion gespannt. Während Ryuki eine ernste Miene aufsetzte, schmunzelte Zakuro erst und grinste dann wieder. Es waren zwei unterschiedliche Verhaltensweisen gewesen, die sie gerade beobachten konnte. Also lag sie mit ihrer Vermutung richtig. Auf seiner versuchten ersten Antwort, konnte sich Rya das Lachen einfach nicht verkneifen. „Ungeduld ist nichts schlechten. Und ich wollte euch auch nicht aufhalten“, sagte sie dann, nachdem sie sich wieder gefangen hatte. Kurz darauf dürfte sie sich entscheiden, ob sie den blauhaarigen Piraten begleitete oder nicht. Erst schmunzelte sie und überlegte. Sie hatte zwar gerade Zeit gehabt und es würde bestimmt nicht so schlimm werden. Die junge Frau sah den Piraten nochmal genau an. Wobei sie wieder an den Blutergüssen hängen blieb. So konnte sie diese auch im Auge behalten. Also nickte sie etwas zaghaft. „Ich denke, das es kein Problem ist. Ich begleite dich.“ Rya lächelte ihn kurz an. Als sich Zakuro von den beiden entfernen wollte, aber dann nochmal stehen blieb, sah sie ihn an. „Sehr gern. Das lass ich mir nicht entgehen.“ Nun sah sie zu ihrer jetzigen Begleitung. Doch schon danach schlug sie eine Richtung ein. „Dann lass uns mal die Getränke besorgen.“ Leicht grinste sie vor sich her.
Nach oben Nach unten
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Straßen   Mo Jun 10, 2013 4:52 pm

Mit seinem Versuch wenigstens ein wenig respektheischend, wie es von einem Piraten erwartet wurde, rüberzukommen, erntete Ryuki lediglich ein Lachen bei Rya, welches er jedoch jeder anderen Reaktion bevorzugte. Bestimmt lag es daran das Zakuro nur wie üblich vor sich hingegrinst hatte, anstatt sich ebenfalls gefährlich zu geben. Auch wenn Ryuki wahrscheinlich nur komisch als gefährlich aussehen konnte, solange er noch bunt gefärbt war. Der Kommentar von Ryuki das sich Zakuro bloß nicht überarbeiten solle, rief bei dem Captain der Thunderpirates nur ein genervtes Augenrollen hervor, welches dem Navigator besondere Freude bereitete, während er zusah wie sich Zakuro die Essensvorräte auf den Rücken hievte. Wen genau Zakuro meinte, als er sagte das er nicht der einzige sei der ungeduldig sein könnte war Ryuki nicht klar. Chinmei hatte nichts zu melden und von daher konnte der ruhig giften wie er wollte; wegen dem Löffelschwinger würde sich Ryuki bestimmt nicht hetzen. Rya jedoch nahm Zakuro irgendwo und Schutz und meinte nur das Ungeduld keine schlechte Tugend sei und das sie nicht aufhalten wollte. Ryuki warf Zakuro nur einen vielsagenden Blick zu, als dieser sich noch einmal zu ihnen umdrehte. Sie wussten beide ganz genau das es wohl nicht Rya war die Ryuki aufhielt, sondern ganz einfach sein Charakter, wegen dem er keine schöne Frau ignorieren konnte. Vor allem nicht wenn sie so angenehm und zuvorkommend war wie Rya.
Die Frage ob sie ihn vielleicht begleiten wollte rief bei Rya zuerst ein Schmunzeln hervor und nachdem sie Ryuki kurz gemustert hatte, nickte sie zögerlich, wobei es dem Piraten nciht entging das ihr Blick an seinen Blutergüssen hängen blieb und selbstverständlich kam ihm der Gedanke das sie ihn nur im Auge behalten wollte. Stören tat sich Ryuki daran nicht, wer würde die Aufmerksamkeit einer hübschen Frau den nicht genießen? Außerdem war er viel zu sehr von dem Lächeln abgelenkt, welches Rya ihm zuwarf als sich weiter über ihre Fürsorge Gedanken zu machen und als Zakuro Rya auch noch auf das Schiff einlied und diese zusagte, war Ryukis Glück für den Moment perfekt. Mit einem strahlenden Lächeln erwiderte Ryuki das Grinsen von Rya, während er neben ihr in Richtung Bar ging. "Sehr gern.", antwortete Ryuki zu Ryas Aufforderung, ehe er weitersprach. Den eine Frage hatte er, die er beantwortet haben musste. Oder auch zwei. "Sag mal Rya, wieso hast du eigentlich all diesen Medizinkram dabei?", fragte der Navigator wie beileifäufig, während er gemächlich neben seiner Begleiterin herging und sich dabei ein wenig umsah. Es war ein herrlicher Tag, die Bewohner des Dorfes musterten das seltsame Paar, wahrscheinlich immer noch wegen dem bunten Auftreten Ryukis, grüßten sie aber dennoch freundlich. Die Sonne strahlte am Himmel, obwohl es längst nachmittag war, der Himmel war blau und die Vögel zwitscherten. Kaum zu glauben das am Morgen noch ein Kampf am anderen Ende der Insel hätte stattfinden sollen. "Und wieso gehst du mit einem Piraten wie mir einkaufen? Immerhin werden wir von der Marine verfolgt, hast du da keine Angst?", fragte Ryuki neugierig weiter und blickte Rya offen an, während er sie so verstohlen wie möglich musterte. Sie war wirklich eine Schönheit. Da sie erst innerhalb des Dorfes mit zusammengestoßen waren, war es nur eine kurze Strecke bis das ungleiche Paar die Bar erreichte, die Ryuki schon von seinem ersten Besuch kannte. In allerhöflichster Manier öffnete Ryuki Rya die Tür und trat nach ihr ein.

GT: Partys Bar

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Straßen   Mo Jun 10, 2013 5:33 pm

Ob es nun wirklich die Fürsorge war, die Rya dazu brachte ihn zu begleiten. Zum einen war das wohl der Fall. Zum anderen wurde doch ihr Interesse geweckt, weil er schon ein Pirat war. Sie war eben neugierig und zu allem dem lernte sie mal wieder Jemand neues kennen. In dem Moment war es wohl doch eher die Neugier. Man wurde eben nicht ständig auf ein Piratenschiff eingeladen. Auch würde sie nicht zweimal überlegen, ob sie mit kommen würde. Wenn damit alle Beteiligten einverstanden wären. Doch darüber machte sie nun erstmal keine Gedanken.
Kurz sah sie auf ihre Tüte. „Ich bin Ärztin. Für mich steht das Wohl der anderen immer an erster Stelle. Deshalb trage ich immer medizinische Mittel mit mir rum.“ Aus ihrer Stimme konnte man den Stolz erkennen. Das war sie wirklich. Alles was sie schon geleistet hatte. Auch wenn sie schon so manche Niederlage in ihren Beruf mit erlebt hatte. So machte sie diesen mit Stolz.
Das sie wohl mehr die Blicke auf sich zogen, störte sie gar nicht. Warum auch. Wenn man es so betrachtete war Ryuki ein Mensch. Auch wenn er ziemlich auffiel durch seine Blutergüsse. Aber sie grüßte zurück, wenn das die Bewohner taten. Denn Unhöflich war sie schon gar nicht.
Ihr Blick schweifte leicht den blauen Himmel und dann den Boden, als der junge Mann seine nächste Frage stellte. „Ich hatte schon damals mit Piraten zu tun.“ Leicht zuckte sie mit den Schultern, als wäre das normal für Rya gewesen. Was es wohl in dem Fall nicht war. „Deshalb habe ich keine Angst vor Piraten. Es sind auch nur Menschen. Aber ich würde schon gern wieder die Meere bereisen.“ Ein leichtes Lächeln huschte ihr über das Gesicht. Zwar wusste sie nicht genau, ob es irgendwann mal wieder dazu kommen würde. Die junge Frau wollte daran aber nicht Zweifeln.
Da sich anscheint Ryuki hier auch aus kannte, brauchte sie ihm nicht mal sagen wo es zur Bar ging. Und so erreichten die beiden ziemlich schnell die Bar. Nachdem ihr die Tür geöffnet wurde, trat sie auch schon ein. Bedanken tat sie sich mit einem Lächeln.

GT: Partys Bar
Nach oben Nach unten
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Straßen   Fr Jun 21, 2013 4:03 pm

CF: Windmühlendorf - Partys Bar

Nachdem Ryuki die Haarsträhne aus Ryas Gesicht gestrichen hatte, war eine seltsame Stille zwischen den beiden entstanden und irgendwie war die ganze Situation... ein wenig seltsam. Zum Glück kam der Barkeeper und forderte sein Geld, da die bestellte Ware offenbar zusammengesucht worden war. Aufmerksam wurden Ryuki und der Besitzer dabei beobachtete, wie sie das Geld den Besitzer wechseln ließen. Rya gab kein Zeichen währenddessen von sich, weder sagte sie etwas noch tat sie etwas, weswegen Ryuki schlicht mal annahm das sie keinen Grund zum Einmischen fand, ein gutes Zeichen. Denn das hieße das er wohl nicht all zu sehr übers Ohr gehauen werden konnte. Auch zu der unhöflichen Aufforderung des Wirtes, die beiden mögen die Bar verlassen, sagte Rya nichts, aber Ryuki meinte das zu bemerken das sie über diese Aufforderung nicht gerade erfreut war. Nun ja, gute Kundenbetreuung sah wirklich anders aus. Aber daran störte sich Ryuki eh nicht, er war ein Pirat und Bandit, da gehörte so eine Aufforderung noch zum guten Ton. Die dargebotene Hand nahm Rya ohne zu zögern und lies sich vom Barhocker helfen. Nachdem Ryuki sie dann daran erinnerte das sie eine Tasche dabei hatte, hob sie diese auf und bedankte sich bei dem Piraten, als dieser ihr die Tür auf hielt. "Immer wieder gern.", sagte dieser nur und trat hinter der Ärztin ins Licht des Nachmittags.
Der haufen Fässer der die beiden erwartete war riesig, weswegen sich der Barkeeper auch keine Sorgen hatte machen müssen das ihn jemand klaut. Die Fässer waren mehr als mannshoch aufgestalpelt und mit mehreren dicken Seilen zusammengebunden. Ryuki stieß einen leisen Pfiff durch die Zähne aus. "Nicht schlecht. Sieht ja ganz ordentlich aus.", kommentierte er knapp. Damit würden sie wohl die nächsten paar Wochen auskommen können, zumindest mit dem Wasser. Da kein Wagen oder dergleichen dazu gestellt worden war, kombinierte Ryuki scharf das er wohl die Fässer tragen müsste und nachdem er sich kurz noch mal umgeblickt hatte, nicht das doch irgendwo ein Gefährt zu sehen war, trat er auf die Fässer zu und drehte ihnen den Rücken zu. Nachdem Ryuki in die Hocke gegangen war, umschlossen seine Hände das unterste Seil. Langsam richtete sich Ryuki auf und zog die Fässer mit. Zu erst geschah nichts, dann spannte sich das Seil; es knirschte gefährlich. Mit zusammengebissenen Zähnen zwang sich Ryuki sich weiter aufzurichten, der Schmerz in seinem Magen der hinaufschoss ignorierte er. Als sich die Fässer vom Boden erhoben schwankte der Turm gefährlich und Ryuki musste einen Schritt nach vorne machen und in die Knie gehen, damit die Fässer nicht nach hinten wegkippten. Er konnte nicht verhindern, dass der Schmerz sein Gesicht verzerrte und ein leises, gequähltes Stöhnen überkam seine Lippen, als er die Fässer vollendens auf dem Rücken trug. Einen Moment schwankte der Pirat, die Muskeln in den Armen bis zum äußerstens gespannt, dann blickte er an sich hinab. Feucht glitzerte es an der Stelle, wo Mizuhiko ihn damals genäht hatte und der Pirat spürte, wie Blut aus der Wunde in seinen Hosenbund floss. Hoffentlich bemerkte Rya das Blut nicht. Zum Glück lag noch die Jacke darüber und verdeckte die Wunde. Erst unsicher, dann etwas fester machte Ryuki zwei Schritte nach vorne und blickte stur nach vorn. "Ich will ja nicht hetzen, aber ich glaube wir sollten uns ein wenig beeilen.", presste er zwischen den Zähnen hervor. "Zaku ist bestimmt ungeduldig." Kleine weiße Sterne tanzten vor seinem Augen, dennoch machte Ryuki einen Schritt nach dem anderen. So lange er weiter ging, wäre alles in Ordnung. Langsam durchschritt er die Stadt.

TBC: Windmühlendorf - Independence - Deck

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Straßen   Fr Jun 21, 2013 7:26 pm

Cf: Windmühlendorf - Partys Bar

Mit Aufforderung des Barkeepers mussten die beiden das Lokal verlassen. Auch wenn Rya es unhöflich fand. Aber sie kam der Forderung nach, nahm ihre Tasche und verließ die Bar. Ein kleines Lächeln huschte über Gesicht, als sie durch die Tür ging. Doch das verschwand als sie die Fässer sah.
Wie sollten sie bloß so viele zum Schiff bringen? Das war doch viel zu viel für die beiden. Oder besser gesagt für Ryuki. Er schien davon auch beeindruckt zu sein. Aber eher, dass die ganzen Sachen ordentlich zusammen gestapelt waren. Darüber konnte sie gar nicht staunen. Rya überlegte immer noch, wie sie das weg bekommen sollten. Also sah sie sich um. Nichts. Es war kein Wagen da. Sollten sie das etwa tragen oder was? Das konnte doch nicht deren ernst gewesen sein. 
Schon als sie ans tragen gedacht hatte, machte sich der Pirat daran es hoch zu nehmen. "Du willst das doch nicht wirklich tragen. Du kannst das doch nicht.." Doch den Satz sprach sie nicht zu ende. Denn schon erhoben sich die Fässer vom Boden und auch wenn es etwas schwankte, schaffte es Ryuki hoch zu nahmen. Rya starrte eine weile Fassungslos. Irgendwie konnte sie nicht glauben, was sie da sah. Bis ihr die Verletzungen wieder einfallen. Das Blut sah sie nicht, aber irgendwie hatte sie es im Gefühl das es ihm nicht gut ging. Als er dann meinte, sie sollten sich beeilen, nickte sie nur und folgte ihm. "Wie kannst du das mit solchen Verletzungen tragen? Das ist gar nicht gut für deine Zukunft. Wir hätten auch eine andere Lösung finden können." Nun machte Rya ihm auch noch Vorwürfe, aber eigentlich machte sie sich doch nur Sorgen. Dennoch folgte sie ihm bis zum Schiff.

GT: Windmühlendorf - Independence - Deck
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Straßen   

Nach oben Nach unten
 
Straßen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» 25.09.-25.09. Straßen Weltmeisterschaft Kopenhagen RR Elite (DEN)
» Straßen von Holiday Island
» 21.09.-21.09. Straßen Weltmeisterschaft Kopenhagen EZF Elite (DEN)
» Nero Corleone
» Die Straßen von Water Seven

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: East Blue :: Dawn Island - Königreich Goa :: Windmühlendorf-
Gehe zu: