Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

» Bar Gold Roger
Mi Apr 19, 2017 10:48 am von Akira Yagami

» Stadtzentrum
Mi März 29, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Westküste

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Do Nov 22, 2012 1:50 am

Iji lehnte an der Reling und war in ihren Gedanken versunken, als sie merkte, dass jemand auf sie zukam. Iji hatte noch die Augen geschlossen, doch als die Person anfing ihr Gesicht in Grimassen zu ziehen, öffnete sie die Augen sofort und sah, dass es Ryu war. Sie sah ihn finster an und schlug seine Hand weg. Taz hatte mitlerweile das Schiff wieder erklommen und gab sein Komentar ab. Doch Iji fand es nicht lustig. Nicht im geringsten. Am liebsten hätte sie ihren Dolch gezogen und dem Typen in den Magen gerammt. Langsam würde sie es in der Wunde umdrehen und zusehen wie das Blut auf den Boden tropfte. Dann würde sie den Dolch langsam herausziehen, um nur wieder in seinem Magen zu rammen. Wie würden sie seine Schreie erfreuen, der Geruch von frischem Blut erfrischen, dass auf das Deck tropfte. Doch Iji konnte nichts dergleichen machen, denn Taz kam schon mit dem erste Hilfe Material. Als sie sich die Szene im Kopf vorgestellt hatte, hatte sie noch nebenbei mitbekommen, wie Taz ihn daraum bat, sie nicht zu provozieren. Wie weise diese Worte waren, doch wie verspätete sie kamen, Iji hatte ihn schon auf ihre zum-Tode-Folter Liste gesetzt. Taz versorgte sie, recht gut musste man zugeben. Doch er begang einen grundlegenden Fehler, der unausweichlich war, wenn er ihre Wunden richtig versorgen wollte. Um ihre Wunden zu flegen, musste er ihr ihr Oberteil ausziehen. Iji hatte damit an sich kein Problem, aber jeder Grund auf ihn wütend zu sein, war ihr recht. Sie wartet, bis Taz sich waschen ging, dann nahm sie die Blutzufuhr ab. Die Wunden waren verschlossen und die Blutungen gestoppt. Das Blut das sie schon bekommen hatte, hatte sie genug gestärkt. Iji stand auf und klopfte sich die Kleidung ab, als sei nichts gewesen und sie sich nur kurz ausgeruht hätte. Dann schritt sie auf den Besuch zu. Iji hatte zwar ihre Äxte nicht mehr, ihr wurde bewusst, dass sie sie verloren hatte, als sie sich auf dem Deck danach umsah. Doch sie hatte noch ihre Dolche und was noch wichtiger war, sie hatte ihre Fäuste. Iji ging weiter auf ihn zu, bis sie fast vor ihm stand. Sie schlug noch nicht wieder zu, stattdessen zischte sie ihm leise zu. "Du denkst also das du mich als dein Spielzeug ansehen kannst? Du denkst ich lasse dich damit durchgehen? Dann denk lieber nochmal nach. Du legst dich hier mit Ijiwaru an. Nicht mit irgendeinem zweitklassigen Versager. Ich werde dich suchen bis ich dir eines Tages die Qualen zufüge, die dir zustehen. Ich werde nicht aufhören dich zu foltern, bis ich sich der Boden rot von deinem Blut färbt." Iji grinste an der Stelle. Der Gedanke daran war einfach zu herrlich. Besonder jetzt wo sie wieder so nah an ihm stand, war es zu verlockend den Drang nachzugehen und ihren Dolch zu ziehen. Iji grinste ihn nur provozierend an und wartet auf eine Reaktion seinerseits. Sie wusste genaustens was sie als nächstes machen würde, doch sie wollte sich nicht den ganzen Spaß verderben, in dem sie überstürtzt handelte. Nein, dies war eine Situation, in der sie langsam und schritt für Schritt vorgehen musste. Sie wollte nicht wieder, dass er sie zu Boden schlug. Diesmal wollte Iji anders vorgehen. Man könnte beinah sagen, dass sie eine Taktik hatte, obwohl dies nicht stimmte. Ijis einige Taktik war es, ihren Gegenüber zu provozieren, sodass sie auch mal ihren Spaß haben konnte. Und sie würde nicht scheitern wie er es getan hatte. In ihren Augen glänzte wieder der irre Blick. Sie wolte sein Blut sehen. Am liebsten gleich. Iji vergass einen Augenblick, dass Taz mit auf dem Schiff war. Doch dann fiel es ihr ein, das sie auch mit ihm ein Wörtchen zu sprechen hatte. Aber das konnte noch warten. Schließlich hatte er ihr geholfen, und somit gab sie ihm noch ein paar Minuten Frieden. Doch einfach so würde er auch nicht davonkommen. Oh nein, Taz würde auch noch eine gehörige Lektion erteilt bekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Westküste   Do Nov 22, 2012 11:58 am

Ich wär für das erste meinte er was Ryunosuke lediglich zu einem kurzen Schulterzucken veranlasste. Er hatte diese Antwort bereits erwartet und das sie nun tatsächlich kam erschien ihm doch ein wenig enttäuschend. Haah warum nur mussten mussten manche Reaktionen so berechenbar sein? Nach wie vor damit beschäftigt sein kleines Spielzeug zu der ein um anderen Grimasse zu zwingen, brachte er sie wirklich zu den abstrusesten Gesichtsausdrücken musste immer mal wieder schmunzeln doch der Ausdruck nach dem er suchte war einfach nicht dabei. Warum nur konnte sie ihn nicht so amüsieren wie er es wollte? Plötzlich öffnete sie die Augen sah ihn böse an doch auch das interessierte ihn recht wenig erst als sie seine Hand weg schlug veränderte sich der Ausdruck auf seinem Gesicht. Leicht die Augenbrauen hoch gezogen betrachtete er sie einen Augenblick als wäre ihre Reaktion eine Überraschung doch in tatsächlich wunderte ihn lediglich das sie sich noch immer bewegen konnte. Wie viel Blut hatte sie mittlerweile verloren und wie viel Kraft war einfach so aus ihrem Körper geflossen? Ein normaler Mensch wäre längst zusammengebrochen doch nein nicht sie. Stur hielt sie sich bei Bewusstsein, wagte es sogar sich zu beklagen und widerstand gegen ihn zu leisten. Als dann die Worte ihres Begleiters erklangen die ihn um Verständnis baten seufzte er lediglich. "Wie Langweilig" beklagte er sich lediglich ging nicht einmal auf seine Worte ein und verschränkte lediglich die Arme. Warum, warum nur wollte ihm niemand seinen Spaß gönnen? Zuerst sie die sich nicht einmal zu einem einzigen Schrei bringen lies, sich störrisch gegen ihn auflehnte, Stumm Widerstand leistete und nun musste auch noch er seinen Senf dazu geben. Wollte ihm heute eigentlich niemand seinen Spaß gönnen? Als dann die Behandlung begann sah Ryunosuke lediglich gelangweilt zu und lies es sich nicht nehmen ein wenig genauer hin zu sehen. Die von ihm verursachten Wunden waren nicht tief geworden, doch ihre Anzahl und die Stelle an denen sie waren machten das ganze für sie umso unangenehmer. Eine ganze Weile dauerte es und man musste ihrem Begleiter zusprechen das er durchaus eine gewisse Ahnung von dem hatte was er tat. Für Ryunosukes Geschmack jedoch dauerte es zweifellos zu lange. Sich mit dem Rücken an den Masten gelehnt wartete er mit einem abwesenden Gesichtsausdruck darauf das die Prozedur endlich abgeschlossen war. Eine ganze Weile verstrich und nachdem sich Taz von all dem Blut und Dreck befreit hatte begann auch lji sich wieder zu bewegen. Dabei zugesehen wie sie immer und immer näher kam sah er sie desinteressiert an. Direkt vor ihm blieb sie stehen und obwohl das erstaunlichste wohl war das sie sich überhaupt bewegen konnte versetzte sie ihm weiter ins Staunen. Ohne ihn auch nur anzugreifen, ihm an die Kehle zu springen oder ihn mit wütenden Verwünschungen zu bedenken begann sie ganz normal mit ihm zu sprechen. Doch das was sie sagte hatte bei Ryunosuke lediglich einen einzigen Effekt und zwar ein lautes gelangweiltes Gähnen. Sich leicht die Hand vor den Mund gehalten um ihr nicht mitten ins Gesicht zu gähnen bedachte er sie mit einem Blick tiefster Langeweile. "Worte nicht mehr als Worte, du bist auch nicht anders als der Rest und langweilst mich schon jetzt" meinte er mit einem Tonfall der an einer Beleidigung grenzte eigentlich jedoch keine war. Ihrem grinsen lediglich mit einem gelangweilten Blick begegnet betrachtete er den irren Blick auf ihrem Gesicht verspürte aber nicht einmal das verlangen ihn von ihrem Gesicht zu wischen. "Überrasch mich" forderte er sie auf und bewegte sich noch immer nicht das kleinste Stück. Er wusste nur zu gut um den Kräfteunterschied zwischen ihnen und genau das war es was ihn dazu verleitete sich selber eine Blöße zu geben. "Weißt du was? Ich werde dir sogar einen Anreiz bieten. Solltest du es schaffen mir auch nur eine Wunde zuzufügen darfst du etwas von mir einfordern" sprach er zu ihr machte aber schon in der Art und Weise wie er es sagte deutlich das er nicht im geringsten mit einem Erfolg ihrerseits rechnete. Was auch immer sie von ihm fordern wollte dazu würde es wohl nie kommen vor allem nicht wenn sie genau so vorgehen würde wie das letzte mal. Seine Augen auf sie gerichtet wartete er nur darauf das sie sich endlich bewegte und ihren Worten Taten folgen lies.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   Do Nov 22, 2012 4:53 pm

Taz stand still da und schaute Iji zu wie sie zu Ryu schritt. Er hörte still und aufmerksam zu was sie sprachen. Als er merkte was Iji vorhatte war ihm egal wie ihr gegenüber reagierte oder nicht. Der tropfnasse Koch ging mit dem Rücken zu Ryu gerichtet zwischen sie beide. "Du wirst nicht kämpfen", sagte er knapp und ohne irgendwie in einem Befehlston zu sprechen. Er blickte ihr starr in die Augen. Sie würde ihn nun warscheinlich angreifen, doch dann konnte er ihr wenigstens zeigen dass sie momentan zu geschwächt für soetwas war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Do Nov 22, 2012 10:26 pm

Iji legte den Kopf leicht schief. Er wollte also das sie ihn überraschte? Den gefallen tat sie ihm doch sehr gerne. Nichts lieber täte sie, als sein Gesicht zu sehen, wie es sich zu einer schockierten Miene verzog. Iji wusste genau wie sie ihm diesen Wunsch erfüllen würde. Doch er sprach noch weiter. Er gab ihr einen Anreiz ihn anzugreifen. Sollte sie ihn treffen, dürfte sie sich was von ihm einfordern. Iji konnte ein Lachen nicht unterdrücken. Dachte er tatsächlich, dass sie einen Anreiz brauchte? Und vor allem, dass dieses Angebot ein Anreiz für sie war? Das einzige was sie von ihm einfordern würde, wäre sein tot, doch das wäre zu einfach, viel zu langweilig. Sie griff an ihren Gürtel, wo ihre Dolche in ihren Halterungen hingen. Sie war zwar kein taktischer Kämpfer, doch sie war auch nicht dumm. Iji wusste, dass sie Kräftemäßig ihm unterlegen war, doch selbst der beste Kämpfer, war gegen überraschende Angriffe machtlos. Iji legte eine Hand um einen der Griffe und wollte ihn gerade herausziehen, als sich Taz einmichte. Er stellte sich mit dem Rücken zu Ryu hin und sagte ihr, dass sie nicht kämpfen würde. Taz sprach nicht in einem Befehlston, doch der bloße Tatsache, dass er es wagte sich einzumischen, empfand Iji als bodenlose Frechheit. Sie blickte ihn mit einer Mischung aus Überraschung und Verwirrheit an, denn sie hätte nicht damit gerechnet, dass er sie so direkt das Kämpfen verbieten würde. Sie wusste aus seinen Handlungen und seine Worten, dass er keine brutale Person war und nicht direkt auf Kämpfe aus war, weshalb Iji auch mehr darüber verwundert war, dass er etwas tat, wo er von ausgehen musste, dass sie es als Provokation ansehen würde. //Was bildet der sich ein?! Wie es scheint hat er noch nicht gelernt, dass ich nicht ein verweichlichtes Kind bin wie meine zweite Hälfte!// mit den Gedanken grinste Iji innerlich, denn das mentale Gefängniss, in das sie Kura gesteckt hatte, war immernoch aufrecht. Kura hatte kein Mucks von sich gegeben. Sie konnte er auch nicht, selbst wenn sie es mit aller Kraft versucht hätte. Iji behielt ihre Hand an dem Dolchgriff, doch sie zog ihn noch nicht heraus. Sie überlegte stattdessen, welche Vorgehensweise am angebrachtesten war, Taz zu zeigen, wie groß dieser Fehler war, ihr das Kämpfen zu verbieten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Westküste   Fr Nov 23, 2012 10:43 pm

Sie legte den Kopf schief als er sie sogar dazu aufforderte ihn zu überraschen und kaum das sein kleiner Vorschlag über seine Lippen gekommen war. Konnte man ihr auch schon so deutlich wie nie zuvor ansehen wie sie zu seinem Vorschlag stand. Es amüsierte sie das er sich dazu bereit erklärte ihr etwas zu gewähren und dafür musste sie nicht mehr tun als ihm eine kleine Wunde zu zufügen. Dabei zugesehen wie ihre Hand zu ihrem Gürtel wanderte und ihren Dolch ergriff rechnete er fest damit das sie nun endlich, endlich damit beginnen würde ihr Versprechen zu erfüllen. Aber wie erfolgreich würde sie dabei wohl sein? Gelangweilt lehnte er noch immer an den Mast erwartete ihren Angriff geradezu doch nein er sollte enttäuscht werden. Ohne Vorwarnung schritt auf einmal ihr Begleiter ein verbot ihr geradezu nun einen Kampf zu beginnen was Ryunosuke zusehend zu amüsieren begann. Dachte er wirklich sich gegen sie durchsetzen zu können? Über seine Schulter gesehen beobachtete er sie und tatsächlich schien es als ob er sie in Schacht halten könnte zu mindestens für den Augenblick. Ein Moment der Stille kehrte ein und während die beiden sich noch einen Anstarr - Wettbewerb lieferten rührte sich der Agent mit einem mal. Lautlos mit einer fast schon unmenschlichen Geschmeidigkeit stieß er sich vom Masten ab, seine Hand glitt in seine Tasche und nachdem seine Füße geradezu über den Boden geglitten waren zog er einen pechschwarzen Dolch hervor und platzierte ihn mit einer einzigen fließenden Bewegung direkt an Tazs Hals. Noch lies er lediglich zu das der kalte Stahl seinen Hals kaum merklich streifte doch wie lange würde es noch dabei bleiben. Sich leicht über seine Schulter gelehnt war auf seinem Gesicht ein amüsierter Ausdruck zu erkennen während er sie mit einem Lächeln bedachte. "Sag mir mein Freund willst du etwa ihren Platz einnehmen?" fragte er ihn und in seiner Stimme klang ein Bedrohlicher Tonfall mit während er mit dem Dolch kaum merklich eine kleine Wunde zu öffnen begann. Dann sprach er auch schon wieder zu lji. "Du hast gehört was dein Begleiter gesagt hat kleine, du hast Auszeit, also husch ab in die Ecke und lass die Erwachsene sich unterhalten" verspotte er sie belustigt und schob es ganz und gar auf Taz. Dann veränderte sich der Blick in seinen Augen und ein Mord lüsterner Ausdruck trat auf sein Gesicht den er zwar nicht sehen aber deutlich spüren können würde. "Ich bin nach deiner Meinung also ein unreifes Kind..." begann er und seine Stimme klang so tonlos das es unmöglich zu sein schien seinen aktuellen Gemütszustand zu erfassen. Jederzeit konnte es passieren und das Messer würde sich tief in sein Fleisch schneiden doch erst einmal sollte er nur schwitzen. Ein Lächeln kehrte zurück auf seine Lippen und der kalte Stahl berührte noch ein weiteres mal seinen Hals. "Sag mir mein Freund was glaubst du kannst du an Blut entbehren?" fragte er amüsiert nach und warf lji einen kurzen herausfordernden Blick zu. "Wir können doch garantiert ihren Rekord brechen oder?" erkundigte er sich noch einmal und lies keine Sekunde locker. Man konnte fast schon von einem Rollentausch sprechen und obwohl ihr Begleiter nun in den Mittelpunkt des Geschehens getreten war so rechnete Ryunosuke fest damit das lji sich dies garantiert nicht einfach so gefallen lassen würde. Schon bei ihrem Begleiter hatte man deutlich sehen können wie es in ihr zu kochen begann doch nachdem auch er sie geradezu ignoriert hatte würde sie nun garantiert etwas tun um beide für ihr verhalten zu bestrafen. Doch das interessierte ihn nur wenig sollte sie doch kommen, sollte sie es versuchen mit ihrem Begleiter in seiner Gewalt hatte er ein erstklassiges lebendiges Schutzschild ob er wollte oder nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   Sa Nov 24, 2012 1:18 am

Taz stand nach wie vor zwischen den beiden und starrte Iji in die Augen. Nach einem kleinen Starrwettbewerb wurde besonders Taz herbe durch Ryus Einmischung unterbrochen. Der Süßigkeitenvernatiker hielt ihm von hinten ein Messer an den Hals. Taz hatte mit soetwas gerechnet. Zwar dachte er dass diese Aktion ein wenig später kommen würde, weshalb er für einen kurzen Moment überrascht zu Iji starrte. Ryu fragte Taz, ob dieser Kuras Platz in einem Kampf einnehmen wolle. Auf diese Frage hin musste Taz schmunzeln. "Das kommt drauf an. Würdest du dann auf meine Bitte von vorhin eingehen? Wenn ja kämpfe ich gegen dich. Wenn nicht werd ich dir wohl keinen Spaß gönnen." Taz blutete bereits aus einer kleinen Schnittwunde am Hals. Taz biss sich auf die Lippe. Er hätte nicht gedacht dass das Ende so früh käme. Und es nervte ihn, wasfür ein Mensch das war der sein Leben wohl beenden würde.
"Iji, wenn du keinen zweiten körper hast werd ich nicht zulassen dass du gegen sojemanden kämpfst, nicht mit dem Körper einer Anderen, der so zugerichtet ist." Um ihr zu verdeutlichen was er meinte schlug Taz ganz sanft gegen eine der Wunden an Ijis Körper die er für die Schlimmste hielt.
Gelassen stand Taz da, mit einem Dolch an der Kehle, zwischen zwei soziopatischen Blutsüchtigen, seiner Meinung nach Irren. Die emotionslose Stimme seines Feindes machte ihm keine Angst. Ich meine, was machte es für einen Unterschied? Selbst wenn Ryu freundlicher sprechen würde wäre der Dolch noch da.
"Ich kann es dir erklären wenn du willst.", bot Taz an und fuhr ohne Rücksicht fort. "Du bist meiner Meinung nach ein Kind ja. Du nimmst dir was du willst, ohne Konsequenz zu erfahren, oder etwa nicht? Und weißt du, du bestärkst meine meinung nur noch mehr mit dieser Reaktion.", beendete er mit gelassener Stimmlage. Jetzt musste er nurnoch auf die Reaktionen der Anderen warten ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Sa Nov 24, 2012 9:10 am

Iji konnte ihren Ohren nicht trauen. Wie hatte er sich gerade genannt? Was hatte er gewagt ihr zu sagen? Iji ballt die freie Faust. Mit der anderen verstärkte sie den Griff um den Dolch. In nur einem Satz hatte er sie doppelt beleidigt. Kusch kusch ab in die Ecke... war sie denn ein Hund? Wie wagte er nur sie auf ein so niedriges Niveau zu packen. Doch damit nicht genug. Sie sollte die Erwachsenen reden lassen. War sie denn ein kleines Kind?! Iji begann schon vor Wut zu zittern, doch dies lag nicht nur an seinen Worten, sondern an seiner Frechheit, dass er Taz einen Dolch den Hals legte. Nicht nur versuchte er sie zu seinem Spielzeug zu machen, jetzt nahm er Iji ihr Spielzeug weg. Er schnitt Taz sogar leicht in die Haut, sodass Taz schon anfing leicht zu bluten. Dies stand alleine Iji zu und sie würde es ihm niemals durchgehen lassen ihr dieses recht zu nehmen. Doch dann entdeckte sie etwas in seinem Blick, was ihr einen wirklichen Anreiz gab ihn anzugreifen. Der Blick in seinen Augen hatte einen Mord lüsterner Ausdruck und genau dieser Blick, gab ihr den Ansporn, den keine Worte jemals erreichen würden. Doch bevor sie dem Blick von ihm Taten folgen lassen konnte, schlug Taz ihr gegen eine ihrer Wunden. Iji zuckte sichtlich zusammen, doch sie blieb auf den Beinen und wich auch nicht zurück. Abgesehen von dem Zucken, zeigte sie auch keine offensichtliche Anzeichen dafür, dass sein Schlag ihr zusetzte. Iji hatte die Luft angehalten als er zuschlug, nun atmete sie mit einem hörbaren zischen aus. Als Taz ihre Brust traf, hatte es einen stechenden Schmerz, der ihr durch die Brust fuhr. Doch anstatt dass dieser Schlag ihr vor Augen führte, wie geschwächt sie doch war, führte es zum genauen Gegenteil. Iji sah ihn finster an und zog langsam ihren Dolch. Sie war bereit auch Taz zu zeigen, wie viel Kraft noch in ihr steckte.

Sie überlegte gerade wie sie beide auf einmal erwischen könnte, als Ryu Taz fragte wie viel Blut er entbehren konnte und ob sie ihr Rekord brechen könnten. Iji blickte Ryu genauso finster an wie sie Taz angesehen hatte. Doch wie es aussah, wurde sie komplett ignoriert. Es war egal ob sie dort war oder nicht. Im ersten Moment erfüllte sie diese Feststellung nur mit Wut, doch dann sah sie wie sie dies nutzen konnte. Sie war zwar keine taktische Kämpferin, doch selbst Iji lernte dazu. Eine direkte Offensive würde ihr nichts bringen, aber so wie sie stand, könnte sie nur Taz eine Lektion erteilen. Nein was sie wollte, war beiden gleichzeitig zu zeigen, was für Fehler sie begangen hatten, als sie Iji unterschätzen. Iji nahm den gezogenen Dolch von einer Hand in die andere und wieder zurück. Sie tat dies ein paar Mal bevor sie den Dolch wieder in seine Halterung steckte und ihre Hand stattdessen in ihre Gürteltasche stecke, wo sie ihre Kunai aufbewahrte. Iji hielt vier der Kunai zwischen den Fingern fest, und ging einige Schritte rückwärts bis sie ein paar Meter zwischen sich, Taz und Ryu gebracht hatte. Dann zog sie die Kunai aus der Tasche und warf sie mit der gleichen Bewegung auf Taz und Ryu ab. Als sie dies tat, flüsterte sie leise Tigers War. Doch damit war ihr Angriff nicht noch nicht beendet. Obwohl es sie jeden Torfen Energie kostet und sie es sicherlich sehr bald bereuen würde, sprang sie zur Seite und begann die zwei zu umrunden. Als Iji sie umrundete, zog sie beide Dolche nacheinander aus den Halterungen. Iji hielt in jeder Hand einen Dolch. Als sie die Dolche sicher hielt, nahm sie Kurs auf Ryu. Sie holte mit einer aus und zog diese in diagonal nach unten. Die andere hielt sie so, dass sie einen möglichen Gegenangriff von Ryu wenigstens versuchen konnte zu blocken. Wenn alles nach ihrem Plan aufging, dann würden ihre Kunai ihr gerade genug Zeit verschafft haben, um auf seine Seite zu gelangen, sodass sie den Angriff mit den Dolchen ausführen konnte. Sie rechnet nicht damit, dass sie ihn mit einem der Angriffe traf. Selbst Iji sah ein, dass er zu schnell für sie war. Doch das war das einzige was sie ihm eingestand. Ob Taz von den Kunai getroffen wurde, war Iji egal. Für sie war er nur eine Nebensächliche Schachfigur. Was Kura darüber dachte war Iji genauso egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Westküste   So Nov 25, 2012 12:55 am

Starr stand sein neues Spielzeug da rührte sich nicht einmal ein kleines Stück und enttäuschte Ryunosuke stark. Warum nur schwitzte er nicht wie es jeder normale Mensch tun würde, warum entkam keinen Lippen kein keuchen nachdem die Klinge den kostbaren Lebens Nektar aus seinen Adern befreit hatte und warum lies er sich nicht einmal das kleinste bisschen beunruhigen? Es schien fast so als hätte er sich längst mit seinem Tod abgefunden und akzeptiert das es kein entkommen mehr gab doch als er zu sprechen begann rückte diese Vermutung augenblicklich in den Hintergrund. "Eine Übereinkunft wie diese funktioniert nur wenn du etwas in der Hand hast mein Freund und das hast du nicht. Ich kann dich jederzeit dazu zwingen um dein Leben zu kämpfen" sprach er mit harter Stimme zu ihm und das Messer wanderte noch ein wenig näher an seinen Hals. Dem Gespräch mit lji lediglich beiläufig gelauscht begann ihn das ganze mehr und mehr zu langweilen. Hatte dieser Narr auch nur annähernd verstanden das es hier um sein Leben ging das im Seiden Faden hing? Dabei zugesehen wie Taz gegen eine der von ihm verursachten Wunden schlug lies er keine Sekunde locker und so wurde der Schnitt an seinem Hals noch ein wenig tiefer. "Du vergisst wo du stehst" warnte Ryunosuke ihn noch ein letztes mal sah amüsiert dabei zu wie lji zusammen zuckte. Einen Augenblick genoss er den Anblick der sich ihm bot und wie die Wut mit jeder Sekunde weiter in ihr wuchs. Bis Taz von neuem begann zu sprechen und einmal mehr war Ryunosuke versucht ihm einfach die kehle durch zu schneiden. Ein einfacher Schnitt nicht mehr war von Nöten und dieser kleine Wichtigtuer würde ihm nie wieder auf die Nerven gehen... Innerlich seufzte er hörte sich an was er zu sagen hatte bis mit einem mal ein kichern über seine Lippen drang. "Fufufufu du bist doch nur neidisch weil du dein inneres Kind verloren hast" sprach er belustigt zu ihm und als er noch zu Taz sprach war lji bereits zum Angriff übergegangen. Vier Kunais rasten auf beide zu und doch ruhten seine Augen nur auf lji. Ein Grinsen huschte über seine Lippen und während sie damit beschäftigt war beide zu umrunden folgten seine Augen jeder noch so kleinen ihrer Bewegungen. Mit einem einfachen Stoß Taz aus dem Gleichgewicht gebracht stieß er ihn geradezu in die heran schießenden Kunais hinein und lies seinen Dolch mit einer geschickten Bewegung lies er den Dolch in seiner Tasche verschwinden. Inzwischen war lji auch schon zum Angriff übergegangen und obwohl es unzählige Möglichkeiten für einen Gegenangriff gab nutzte er keinen einzigen davon. Mit jeder Sekunde kamen die Dolche seinem Körper näher rasten geradezu auf ihn zu. Doch kurz bevor sie ihn berührten bewegte sich sein Körper wie ein Tanzendes Blatt im Wind und so entging er ihrem Angriff mit spielerischen Leichtigkeit. Knapp entging er ihrem Angriff und lies nun auch diesen Angriff auf ihren Begleiter prallen als wäre er der einzige Feind in diesem Kampf. Ein kichern entkam seinen Lippen und ehe sie zu einem weiteren Angriff übergehen konnte verschwand er mit einem mal einfach aus ihren Sichtkreis nur um einige Meter weiter entfernt auf der Reling sitzend wieder auftauchte mit dem Ruder im Rücken. Seine Beine baumeln lassen sah er auf beide herab und zückte erneut ein Bonbon. "Was ist los mein Freund wolltest du sie nicht von einem Kampf abhalten? Nun scheint es vielmehr als dass du das Opfer geworden wärst" meinte er belustigt und steckte sich das Bonbon in den Mund. Einen Augenblick kostete er den süßlichen Genuss auf seiner Zunge aus bevor er erneut verschwand und dieses mal hinter lji auftauchte. Seine Lippen waren nah an ihrem Ohr, seinen heißen Atem würde sie deutlich auf seiner Haut spüren können bevor er auch nur zu sprechen begann. "Er wird sich einmischen in unser Spiel wieder und wieder. Willst du das zulassen?" flüsterte er ihr ins Ohr dann schritt er mit einem schnellen Schritt an ihr vorbei um einem eventuellen Angriff zu entgehen und wand sich ihrem Begleiter zu. "Ich bin gespannt wie du dem unvermeidlichen entgehen willst" sprach er zu ihm dann zückte er seinen Dolch und schmiss ihn direkt auf Taz. Zwar hatte Ryunosuke kein Lebenswichtiges Organ anvisiert doch sollte der Dolch treffen so würde er sich schmerzhaft tief in die Haut seines Gegners bohren und ihm die Unabwendbarkeit des Geschehens aufzeigen. Worte alleine würden ihm nicht mehr helfen und er konnte weder lji noch Ryu etwas verbieten egal wie sehr er es auch versuchte. Doch warum es ihn nicht versuchen lassen? Alleine der Versuch würde ihn belustigen und seine Augen wanderten stetig von lji zu Taz und wieder zurück. Schon bald würde etwas passieren die Frage war nur wer den ersten Schritt tun würde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   Mo Nov 26, 2012 10:32 pm

"Ich dachte immer du hättest mehr Spaß wenn man sich wehrt. Es war sowieso mehr eine Bitte."
Als Iji zum Angriff überging sagte Taz kein Wort mehr und schaute geistesabwesend in ihre Richtung. //Idiotin. Warum? Was bringt dir das?// Um mehr nachzudenken hatte er keine zeit mehr Die vier Messer flogen auf den die Geisel zu und Taz wusste schon was nun Passieren würde.

Als Taz auf die Messer zu stolperte, da er ihnen entgegengeschupst wurde, kam ihm alles wie in Zeitlupe vor. Eines in die rechte Schulter, ein Messer traf ihn in den rechten Unterarm, der dritte flog knap an ihm vorbei und schnitt ihm in den Linken ram. Der Letze verfehlte ihn und blieb zusammen mit dem dritten im Mast hinter ihm stecken.
Taz taumelte einige Schritte zurück und konnte nur unter aller Anstrengung und Konzentration seine Schmerzensschreie unterdrücken. Als Taz dann auchnoch einen Schnitt von Iji in den Rücken abbekam konnte er sich nichtmehr halten und schrie auf.

Er viel auf die Knie, sein rechter Arm hing schlaff herab und war momentan nutzlos. Er bekam nichtmehr mit was um ihn rum passierte. Still Kniete der verwundete Schlichter dort und starrte mit einem leren blick den Borden an. Falls er sterben sollte war sein letzter Wunsch noch einmal Regen zu spühren, doch er glaubte nicht dass dies seine Zeit war ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Di Nov 27, 2012 12:06 am

Wie gedacht hatte Ryu keine Problem mit den Kunai. Doch er zog Taz nicht mit sich wie erwartet, sondern er stoß ihn in die heranfliegenden Kunai. Zwei der vier Wurfmesser trafen Taz und man konnte ihn ansehen, wie er einen Schrei unterdrückte. Doch Ijis Augen waren auf Ryu gerichtet, der wie erwartet keine Schwierigkeiten Ijis Angriff zu entkommen. Doch er wehrte den Schnitt nicht ab, sondern er wich ihm ganz leicht aus, sodass Iji weiterflog und der Angriff stattdessen Taz traf. Dieses Mal konnte er kein Schrei unterdrücken. Ach wie sehr hatte Iji dieses Geräusch vermisst. Es zauberte ein Grinsen auf ihr Gesicht. Das süße Geräusch von jemand der Schmerzen erleidete. Es gab für sie nichts schöneres, abgesehen vom Geruch von frischem Blut. Ob sie dieses Verlangen auch noch stillen könnte? Doch erstmal musste sie sich um den Wichtigtuer kümmern. Doch Iji konnte ihn im ersten Moment nicht sehen. erst als dieser Sprach, konnte sie auf der Reling beim Ruder wiederfinden. Doch dort blieb er nicht lange. Schon stand er hinter ihr und flüsterte ihr einige Worte ins Ohr. Zuerst dachte Iji er wollte sich wieder über sie lustig machen und so brodelte ihn ihr die Wut wieder hoch als sie seinen Atmen schon spürte. Sie schlug nach ihm, doch war sie wieder zu langsam und ihr Schlag ging ins Leere. Doch er hatte etwas unerwartetes gesagt und obwohl Iji ihn auf den Tod nicht ausstehen konnte, scheinen seine Worte doch wahr zu sein. Taz würde sich immer wieder sich ihr in den Weg stellen. Nicht nur jetzt sondern auch in Zukunft. Konnte er ihr nicht einmal den Spaß gönnen, den sich Iji so lange schon wünschte? Sie blickte auf den verletzen Taz herab und ein Grinsen breitet sich auf ihrem Gesicht wieder aus. Wie lange würde er wohl aushalten können bevor ihm der Lebenssaft ausging? Würde er schnell bewusstlos fallen oder ihr den gewünschten Spaß bieten? Die Nervensäge musste nun ein paar Minuten warten müssen. Solange Taz noch da war, konnte sie sich sowieso nicht ausgeibig mit ihm beschäftigen. Immer würde sich Taz einmischen. Iji schritt auf Taz zu und stand vor ihm. Dabei stecke sie einen Dolche wieder weg, sodass sie nur noch Einen in der Hand hielt. Sie zog seinen Kopf an den Haaren hoch sodass er ihr in die Augen blicken müsste, wenn er diese nicht schloss. "Weißt du was, er hat recht" meinte sie als sie ihn ansah. "Du würdest dich immer wieder einmischen. Aber ich werde dir die nötige Aufmerksamkeit geben. Vielleicht brungst du mir ja noch genügend Freude um es wieder gutzumachen." In ihrem Blick spiegelte sich ein irrer Blick. Sie streifte sachte die Spitze ihres Dolches an seinem Hals entlang bevor sie weiterredete. "Aber ich lasse dir eine Chance. Bettele um dein Leben und ich mache es schnell und schmerzlos. Tu es nicht und du erleidest Qualen, die du dir nicht mal im Traum vorstellen kannst." Iji hoffte er würde sich stur stellen, denn so würde sie mehr Spaß haben. Kurz blickte Iji zu Ryu um sicherzu gehen, dass er es nicht wagte einfach wortlos abzuhauen. Sie grinste wieder bevor sie ihn ansprach. "Keine Angst um dich kümmere ich mich gleich. Erst einmal sorge ich das wir ungestört unser kleines "Spiel" fortführen können." Doch dann wendete sie sich wieder Taz zu. Sie legte an und wollte ihren Dolch ihm in die linke Schulter rammen. sein rechter Arm hing schon schlaff nach unten, da würde es ihr also wenig bringen anzugreifen. Dort verspürte er schließlich schon Schmerzen, Iji fand neue Schmerzensschreie waren viel schöner mit anzuhören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Westküste   Mi Nov 28, 2012 11:33 pm

Lange hatte ihr Begleiter es geschafft sich aus dem Spiel zwischen der Beiden heraus zu halten doch nun letztendlich war es nicht mehr als eine Frage der zeit gewesen bis Ryunosuke ihn doch darin verwickeln würde. Mit einem Lächeln auf den Lippen dabei zugesehen wie er zuerst die Kunais abbekam und im Anschluss einen direkten Angriff mit der Axt einstecken musste kam ein leises lachen von ihm. Wie herrlich, wie herrlich dieser Anblick doch war und erst der schmerzverzerrte Ausdruck auf seinem Gesicht. Ein Melodischer Schrei kam aus der kehle Tazs dann fiel er auf die Knie und in Ryunosukes Augen war ein verzückter Schimmer zu erkennen. Seinen Blick von ihr zu ihm schweifen lassen verharrt er wartete ihren nächsten Zug ab und tatsächlich folgte sie seinem Vorschlag ohne ihm auch nur zu widersprechen. Du hast Recht meinte sie und das wohl bekannte Grinsen huschte zurück auf seine Lippen. Endlich, endlich würde es beginnen und er konnte es schon jetzt kaum noch erwarten. Kichernd lehnte er sich zurück beobachtete voller Interesse wie lji ihrem Begleiter näher und näher kam und versuchte ihn zu ihrem Spielzeug zu machen. Doch wie würde es weiter gehen würde er sich tatsächlich einfach so geschlagen geben? Immer mehr begannen seine Augen zu glänzen während lji ihr Opfer immer weiter einzuschüchtern begann. Vergnügt dabei zugesehen wie sie ihm noch einmal die Chance gab einem grauenvollen Schicksal zu entgehen wobei Ryunosuke doch sehr hoffte das Taz nicht einfach so nachgeben würde. Wo war schließlich der Spass geblieben? Plötzlich wandte sie sich Ryu zu der sie lediglich mit einem belustigtem Lächeln bedachte. "Oh ich freu mich drauf" erwiderte er mit einem Lächeln und seine Augen waren gespannt auf die kleine Show vor sich gerichtet. Nur noch wenige Sekunden konnte es dauern und dann endlich würde es beginnen. Für Taz würde es wohl ein einziger Alptraum werden, eine unbeschreibliche Qual oder sogar das schlimmste Erlebnis seines Lebens. Für Ryunosuke jedoch würde es ein einziges vergnügen werden, eine wahrer Augenschmaus und ein wahrer Erlebnispark an Verstümmelungen. Das konnte er sich doch unmöglich entgehen lassen. Seine Augen glitzerten bereits vor Vorfreude auf seinen Lippen nahm langsam wieder das Irre Lächeln Gestalt an während sein Verhalten Ungeduld erkennen lies. Oh ja er wollte es, jetzt sofort und konnte es einfach nicht mehr erwarten. Warum nur musste sie es so lange hinaus zögern und so viele Worte verschwenden? Vielleicht musste er es ja selber in die Hand nehmen.. Dann endlich begann sie, zückte ihren Dolch und ging dazu über ihr Versprechen wahr zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   So Dez 02, 2012 3:07 am

(Sry war mir nicht möglich früher zu posten)

Dass er sehr unsanft an den Haaren gepackt und hochgezogen wurde, riss den Jungen aus seiner Trance. Er schaute Iji mit einem leeren trostlosen Blick in die Augen. "Ich habe noch nie soetwas dummes wie dich erlebt", engegnete er mit einer ebenso trostlosen Stimme und einem leichten Lächeln. "Du machst genau das was er will. Du machst dich selbst zu seinem Spielzeug und danach wirst du wohl noch stolz darauf sein. Ich werde nicht betteln, kapier doch bitte endlich dass mir das Leben nicht so wichtig ist, aber ich soll betteln? Bettelnd kann ich vor dem Tod, bis jetzt fehlt mir nur der Arm zur benutzung." Als Taz sah wie Ijiwaru zu Ryunosuke schaute verwandelte er sein rechtes Bein zu einer Spirale. Der Schmerz war nicht der Auslöser für die bis eben eingetroffene Tance, es war mehr die Tatsache, dass er sich verraten fühlte. "Ich hoffe Kuraiya spührt davon nichts." Taz nahm als Zeichen für seinen Angriff den Moment indem sie wieder zu ihm schaute zuende geredet hatte und gerade zum Angriff überging. Er entfesselte den Druck der Spirale und zielte mit den Stahlkappen seiner Stiefel auf Ijis Magengrube.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   So Dez 02, 2012 2:32 pm

Iji reagierte erst nicht auf seine Worte. Sie nahm sie im ersten Moment garnicht wahr. Sie hatte ein breites Grinsen auf dem Gesicht als sie den Dolch nach vorne zog und in seine Schulter rammen wollte. Doch dieses Grinsen verschwand etwas als sie sah, dass Taz zum Angirff übergangen war. Sie hatte keine Zeit zu überlegen, aber zurückweichen war keine Option, nicht mal im Traum würde sie an sowas denken. Ob Kura von dem Angriff was spüren würde? Diese Aussage brachte das Grinsen wieder in voller Größe auf ihr Gesicht. Wie dachte sich denn Taz es? Das Kura nun von Körper ganz abgekoppelt war? Oh nein, sie würde es körperlich genauso spüren, wenn auch geistlich nicht. "Du Narr." Meinte sie nur belustigt und führte den Angriff weiter aus. Sie rammte ihren Dolch in seine Schulter im gleichen Moment wo Taz sie mit der Stahlkappe traf. Sein Angriff ließ wieder ein Schmerz durch ihren Körper zucken und sie wurde von der Wucht des Drucks der Spirale nach hinten gedrückt. Doch sie hatte Glück. Er hatte nur ihren Magen getroffen. Wäre es die Brust gewesen, wäre der Kampf anders ausgegangen. Doch so konnte Iji den Schmerz mit einem Knurren überwinden. Sie verzog das Gesicht einerseits um die Schmerzen zu unterbinden, anderseits aus Wut. Wieso konnte Taz nicht wie ein normaler Mensch an seinem Leben hängen? Wieso bettelte er sie nicht an ihn leben zu lassen, wieso flehte er nicht?! "Du denkst also das ich dumm wär? Das ich mich zu einem Spielzeug mache?" Sie lachte verachtend. Dieser Junge hatte doch keine Ahnung. "Ich handele nach dem was ich will, nicht was irgendjemand anders sagt!" Mit den Worten zog sie ihren zweiten Dolch erneut aus der Halterung. "Ich zeige dir wer dumm ist. WIe oft hat dich doch das Schwächling vor mir gewahnt. Aber du wolltest nicht auf sie hören. Ach wie schade das du jetzt doch genau aus dem Grund sterben wirst." Meinte sie und seufzte theatralisch. Kopfschüttelnd schritt sie wieder auf ihn zu. Genug der Worte, jetzt war es Zeit Taten reden zu lassen. Mit der freien Hand griff sie in ihre Gürteltasche und zog vier weitere Kunai heraus. Diese warf sie auf Taz ab, bevor sie auf ihn zusprang und mit dem Dolch ausholte. Sein rechter Arm war von den letzen Kunai verletzt. Sein linker sollte von dem Dolch eingeschränkt sein. Iji wollte nicht mehr lange fackeln. Taz war für sie wie ein Dorn im Auge und wie mit einem Dorn wollte sie ihn schnellst möglich loswerden. Deswegen zielte sie auf Stelle, die ihr am Vielversprechensten aussah. Iji zog den Dolch diagonal nach vorne und zielte auf seine Brust. Am liebsten hätte sie gleich sein Hals anviesiert, doch dafür war er zu groß und sie zu geschwächt um seinen Angriff nach oben auszuführen. Iji vergaß in dem Moment ganzu, dass Ryunosuke auch auf dem Deck war. Doch würde sie dran denken, hätte es nichts an ihrem Angriff geändert. Schließlich war Taz ihrem Kampf mit ihm im Weg. Solange Taz stand, würde er sich immer wieder einmischen. //Diese Schwachen. Er macht sie also sorgen um Kura? Das soll doch mal meine Sorge sein. Fürsorge bringt einen nur zu Fall. Wie man jetzt sehen kann!//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Westküste   So Dez 02, 2012 10:08 pm

Nun endlich sollte das Spiel beginnen das Ryunosuke so sehr herbei sehnte. Ein erstes Spielzeug hatte er bereits um sich versammeln können und nun endlich würde auch ihr bisher Außenstehender Begleiter zu einem solchen werden. Noch schaffte er sich dagegen wehren, sträubte sich auch nur das kleinste bisschen darauf einzugehen doch schon bald würde es keine Bedeutung mehr haben was er zu sagen hatte. Früher oder später würde er tun was Ryunosuke wollte. Zugegeben es würde wohl nicht auf freiwilliger Basis geschehen und ihm garantiert nicht so viel Vergnügen bereiten wie ihm oder lji doch wen interessierte das schon? Mit einem breiten Lächeln auf den Lippen lauschte er den Worten Tazs und je mehr dieser sprach desto weiter begann das ganze auszuufern. Noch zeigte er keine Furcht vor dem Tod, schien nicht das kleinste bisschen beunruhigt doch dabei würde es garantiert nicht bleiben. Seinen Dolch in der Luft wieder abgefangen und mit einer geschickten Drehung um seinen Finger wirbeln lassen spielte er ein wenig mit seiner Klinge herum bis auf einmal etwas über die Lippen des jungen Mannes kam das Ryunosuke zum kichern brachte. "Ahahaha hast du es noch immer nicht kapiert? Verstehst du noch immer nicht wie wie tief du in das ganze verstrickt bist?" vergewisserte er sich noch einmal und schlich um ihn herum. Den Dolch noch immer in der Hand spielte er locker damit herum und lies ihn von einer zu seiner anderen Hand wandern. Ein Vergnügter Ausdruck auf dem Gesicht wanderten seine Augen Raubtierhaft über den Jungen Mann während er lji für einen Augenblick vollkommen ausblendete. "Du bist schon lange zu meinem Spielzeug geworden und mein Spiel hat gerade erst begonnen.." vollendete er seine Ansprach und warf seinen Dolch ohne Vorwarnung direkt auf den Rücken ihres Begleiters. Ob er nun verletzt werden würde oder nicht spielte eigentlich keine große Rolle doch es würde ihn zweifellos amüsieren. Mit seinen Armen eine lockere Gestik verübt schritt er in einem Kreis weiter und blieb hinter lji stehen. "Tu es befreie all den köstlichen Lebensneckar aus seinen Adern, lass Schmerz in allen Facetten auf seinem Gesicht Gestalt annehmen und eine Melodie des Schmerzes über seine Lippen kommen" sprach er beschwörerisch auf sie ein während seine Augen wie gebannt dem Spektakel folgten. Es würde beginnen, schon bald würde es endgültig beginnen und was auch immer ihr Spielzeug unternehmen würde das Ergebnis spielte für Ryunosuke keine Rolle. Ein amüsierter fast schon fanatischer Ausdruck lag auf seinen Lippen während er nur darauf wartete das sein Dolch sich tief in den Rücken Tazs bohrte, ihn zu einen kurzen Augenblick der Unaufmerksamkeit zwang und endlich wieder für Chancengleichheit sorgte. Welch eine Schande wäre es auch den Kampf schon so früh zu beenden?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   Sa Dez 08, 2012 7:00 pm

Als der dolch seine Schulter durchborhte zuckte er nur kurz zusammen und unterdrückte den Schrei unmerklich. Auf die Worte der anderen Beiden reagierte er eigentlich garnicht mehrnicht. Er wusste was nun passieren würde und musste nun abwiegen. Taz hatte nur eine möglichkeit die zwei Angriffe zu überleben. Der Dolch von Ryu von hinten und Ijis vier Kunai von vorne kamen, würden sie sich dabei vielleicht sogar gegenseitig treffen. Taz hob das rechte Bein und baute Druck in der eben erschienenen Spirale auf. //Mist!//, war das einzige, dass ihm in den Kopf schoss, als er sah, dass der Dolch schneller flog. Das Ding würde schneller ankommen. Seine letzte Möglichkeit war ein Glücksspiel. Taz verlagerte sein Gewicht nach hinten und Drehte sich leicht zur Seite. Sein Glück hatte ihn gerettet der Dolch flog gegen das Schwert auf Taz' Rücken und hinterließ einen Schnitt in der Schwertscheide. Nun ließ er den Druck der Spirale frei und die Stahlkappen an seinen Sohlen zerschmetterten den Holzboden under ihm. Da er direkt fiel konnte er nichtmehr sehen ob es auch Iji den Boden unter den Füßen weggerissen hatte oder nicht. Unten schlug der verwundete vor den Trümmerstücken auf und wurde unter einigen Dielen begraben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Sa Dez 08, 2012 7:24 pm

Ryunosukes Worte waren sehr verlockend. Er hätte es nicht besser ausdrücken können, denn genau das hatte Iji vor. Sie wollte Taz schreien hören, flehende Worte aus seinem Mund kommen hören. Doch dann hörte Iji wie Metall auf Metall traf. Da wurde ihr bewusst, dass Ryunosuke Taz wohl auch angegriffen haben musste. //Er sollte sich lieber raushalten!// fauchte sie in Gedanken. Doch dann sah sie was Taz machte. Iji hatte keine Zeit mehr zu reagieren, sie war mitten im Angriff, den sie schlecht abbrechen konnte. Taz sprang mithilfe seiner Spiralen hoch in die Luft und wich somit ihren Kunai und ihrem Dolchangriff aus. //Dieser Kleiner ...!// Sie war so wütend, dass sie nicht mal mehr ihre Gedanken zuende denken konnte. Der Boden unter Taz Füßen war durch den Druck zerschmettert worden. Als Iji den Dolch durch die leere Luft zog, wo Taz kurz zuvor noch gestanden hatte, trat sie auf eins der kaputten Bretter. Ihr Fuß ging hindurch und sie steckte mit dem Bein im Deck fest. Laut Fluchend begann sie die Bretter darum zu zerschlagen, damit sie ihr Bein wieder frei bekam. In der Zwischezeit war Taz wieder auf dem Dekc aufgekommen. Sein Aufprall hatte die Bretter erneut zerschmettert. Schließlich konnte Iji ihr Bein wieder aus dem Deck ziehen. Sie atmete schnell, denn aufgrund ihrer vorigen Verletzungen, strengte der dich recht einfach Kampf sie stark an. Doch sie war noch lange nicht am Ende. Der Wille Taz schreieen zu hören trieb Iji weiter an. Nochmal sammelte sie ihre Kraft und begann auf Taz zuzuschreiten. Sie hatte nur noch ihren Dolch, den sie in der Hand hielt. Doch diesen steckte sie erstmal wieder weg. //Ich sollte wohl mehr Kunai besorgen.// dachte sie in einem lockeren Ton. Es war ihr garnicht aufgefallen aber in den letzten Tagen hatte sie recht viele verschwendet und hatte nich keine Zeit gehabt neue zu kaufen. Bevor sie bei Taz ankam, blickte sie zu Ryunosuke. "Nächstes mal solltest du wohl besser zielen." meinte sie spöttisch und bezog es auf seinem Dolch, das Taz Schwert getroffen hatte. Iji blieb am Rand der zertrümmerte Bretter stehen und blickte auf Taz herab. "Ach wie schade." Seufzte sie und begann dann die Bretter von ihm freizuräumen um ihn dann nur mit beiden Händen am Kragen zu packen. Sie zog ihn auf Augenhöhe, doch so, dass er nicht stand. Wenn er stehen wollte, könnte er es leicht tun, denn Taz war größer als sie. Sie grinste ihn kalt an, bevor sie mit aller Kraft versuchte ihn wieder Richtigung Dielen zu beförderen. Iji wollte ihn Kopf voraus ins Deck rammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Westküste   So Dez 09, 2012 7:10 pm

Erste Lebenszeichen des Spielzeugs? Oh es sah ganz danach aus und während sein Dolch auf die Rückenmuskulatur zuraste regte sich dieser plötzlich. Das wird dir auch nicht helfen ging es Ryunosuke noch durch den Kopf doch zu seiner Überraschung prallte der Dolch mit einem mal auf die Schwertscheide von Taz. Leicht die Augenbrauen hoch gezogen fing er den abprallenden Dolch mit einer lockeren Handbewegung wieder auf und dachte darüber nach ihn ein weiteres mal zu werfen. Als dann jedoch der Boden unter seinen Füßen zerbrach machte sich ein missbilligender Ausdruck auf seinem Gesicht breit und mit einem einfachen Moonwalk vollbrachte er es seinen Fall gleichzeitig zu bremsen als auch die Kontrolle über seine Bewegungen seines Körper zurück zu gewinnen. Fast schon lautlos kamen seine Füße einer nach dem anderen auf dem Boden auf dann verschränkte er die Arme und blickte auf den Trümmerhaufen herab. So ein dämlicher.... fing es ihm durch den Kopf ohne dass er das richtige Wort finden konnte. Nächstes mal solltest du besser zielen verspotte sie ihn auch noch worauf Ryunosuke sie mit einem schwachen Lächeln bedachte. "Als ob du getroffen hättest" bemerkte er fast schon nebensächlich und sah dabei gelangweilt zu wie sie ihn aus den Trümmern fischte. Ein seufzen entkam seinen Lippen dann verschwand er für einen kurzen Augenblick nur um direkt hinter lji wieder aufzutauchen. Sein heißer Atem streifte ihren Nacken, der Kühle Stahl streifte noch einmal ihren Hals bis seine Stimme mit einem mal erklang. "Wir werden und wiedersehen mein kleines Spielzeug und wehe du lässt dich bis dahin schnappen..." dann verschwand er mit der Rasur spurlos von ihrem Schiff und machte sich auf den Weg seine eigentliche Arbeit mal wieder aufzunehmen. Es gab sicherlich einiges zu tun seit seiner Abwesenheit...

Tbc: Jaya >Mocktown > "Wild Cherry"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   Do Dez 13, 2012 12:52 pm

Das war nicht gut. Taz wusste dass es schmerzhaft für ihn enden würde, doch er hatte den Schmerz zuanfang garnicht bemerkt, nur ein leichtes Ziehen. Doch als Ijiwaru ihn aus dem Schutthaufen zog bemerkte er den ca 20 cm großen Holzsplitter der ihm in der Seite steckte. Er wurde von ihr nach oben gezogen und kniete auf Augenhöhe mit ihr. In die Augen konnte Taz ihr allerdings nur kurze Zeit blicken da er nach einem Moment schon keine Kraft mehr hatte den Kopf zu heben. Sein Kopf sackte nach unten ab und er sah auf den Splitter in ihm. Kraft um zu reden hatte er auch nichtmehr, geschweige denn zu stehen. Eines allerdings konnte er noch um Iji zu zeigen wie er immernoch dachte. Taz spuckte ihr eine Mischung aus Spucke und Blut vor die Füße. Wobei da hauptsächlich blut war. Dann grinste er und wartete was sie tun würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Sa Dez 15, 2012 12:36 pm

Iji knurrte finster. Wie immer verdarb Taz ihr den Spaß. Dieser kleiner Wicht sollte leiden! Sie war so auf Taz konzentriert, dass Iji nicht bemerkte, dass Ryunosuke weg war. Sie sah Taz kalt an und wollte gerade zum nächsten Angriff übergehen, als sie plötzlich inne hielt. Sie hatte etwas gespürt. Aber das konnte doch nicht sein! Doch das Gefühl kam wieder und diesesmal war es stärker als das Mal davor. Und mit dem Gefühl spürte sie wieder etwas, dass sie dachte für immer abgestellt zu haben beziwhungsweise für immer verbannt zu haben. Kura kämpfte gegen sie an. Doch noch war sie in ihrem mentalen Gefängnis eingesperrt. Iji ließ Taz los und stolperte einige Schritte nach hinten. Denn ihr wurde bewusst, dass ihr Gefängnis für Kura nicht mehr so stabil war, wie sie gedacht hatte. Iji raufte sich mit einer Hand die Haare. "Das ist unmöglich!" murmelte sie zu sich selber. Kura hatte es tatsächlich geschafft die Barrieren zu schwächen. Würde Iji nichts unternehmen, dann wäre sie gleich wieder frei und hätte leichtes Spiel wieder die Kontrolle zu übernehmen. Auf ihrem Gesicht musste man ihr klar angesehen können, dass sie verwirrt war. Doch dann kam der größte Schock. Iji schloß die Augen und knurrte wieder zu sich selber "Du kleines..." Doch mehr konnte sie nicht sagen, denn dann kippte sie nach vorne um und fiel mit dem Gesicht zuerst auf das Deck. Auf ihrem Gesicht machte sie ein leichtes Lächeln breit. "Du siegst halt nicht immer." murmelte sie. Sie öffnete wieder ihre Augen und das Blutrot wurde durch ein leichtes Pink ersetzt. Sie blickte Taz kurz an und das Lächeln verschwand etwas. "Tschuldigung." seufzte Kura zu ihm bevor sie wieder vor Erschöpfung die Augen schloss. Was würde Taz nun tun? Iji war erstmal wieder weg, doch für wie lange? War Taz zu sehr geschwächt? Kura hoffte, dass Iji ihm nicht zu sehr zugesetzt hatte. Sie selber konnte sie ab dem Zeitpunkt wo der Kerl, der so verrückt war und Iji geküsst hatte, sie mit den wenigen Handbewegungen Bewusstlos geschlagen hatte, an nichts mehr errinnern. Kuras nächste Errinnerung war, als Iji Taz in den Boden rammen wollte. Alles was dazwischenlag, war für sie ein reines Schwarzes Loch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   Sa Dez 15, 2012 5:15 pm

Als er losgelassen wurde fiel Taz zur seite. Ihm lief blut an den Mundwinkeln herab und er atmete nur schwer, aber regelmäßig. Er schaute Ijiwaru teilnamslos zu und als Kura ihn ansprach brauchte er eine Weile. "War nur ein wenig nervig. Ich hab meine Waffen nicht benutzt, um ...", er hielt sich die Hand vor den Mund, da er Husten musste. Seine Handfläche war voll mit Blut, was ihn nicht wunderte. Taz starrte ein bisschen auf seine Handfläche und griff mit dieser rechten Hand an das Kunai und zog es mit schmerzverzerrter Mine aus seiner Schulter. Wieder sein Grinsen von vorhin aufgesetzt machte er sich daran, zur Reling zu kriechen.. Dort lehte er sich an und zog nun mit beiden Händen an dem Splitter in seiner Seite. //Ich verblute jetzt warscheinlich, aber .. // "Wenigstens das nervige Ding los.", fügte er seinen Gedanken laut hinzu. Dann schaute er zu Kuraiya rüber. "Ist alles inordnung?" Der Satz war schonwieder zuviel des guten und wieder hustete er Blut in seine Hand, die dann neben ihn auf den boden sank.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Sa Dez 15, 2012 6:25 pm

Kura blickte zu Taz herüber, der öfters hustet. Sie bemerkte, dass er Blut spuckte, was ihr nicht nur ein schlechtes Gewissen gab, sondern ihr große Sorgen um Taz bereitet. Sie stand langsam auf und ging zu ihm herüber. Sie hatte es ihm angetan also war sie auch dafür verantwortlich sich um ihn jetzt zu kümmern. Sie riss ein Stück ihrer Kleidung ab und band es so gut es ging um die Wunde wo der Splitter war. "Das sollte die schlimmste Blutung stoppen." meinte sie leise. Dann machte sie sich auf den Weg Verbandszeigs zu suchen. Sie fand die Reste von den Verbänden, die Taz genutzt hatte, um ihre Wunden zu versorgen. Zwar wusste es Kura nicht mehr das es so war, aber Kura machte sich auch keine Gedanken darüber, wieso Verbände an Dekc lagen. Sie nahme diese und ging wieder herüber zu Taz. Wieder bei ihm angekommen, sorgte sie sich um die tiefsten und am meisten blutesten Wunden. Die Verbände reichten gerade so aus. Kura war mit ihrer Arbeit nicht zufrieden, aber es sollte verhindern, das Taz verblutet, denn das war das letzte was Kura wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   So Dez 16, 2012 1:49 pm

Wärend seiner Behandlung sprach Taz nicht und bewegte sich auch nur einmal, als Kura ihn verband. "Zumglück war nach dir noch genügend Verband da.", lachte er und betrachtete die schonwieder rot gewordenen Verbände an Kura. Mit wackligen Beinen stand Taz auf und ging an Kura vorbei, unterdeck kramte er einen zweiten Verbandskasten unter den Dielen hervor und schliff ihn dann nach oben und ließ ihn neben ihr auf den Boden sinken. "Hier, wechsel deine Verbände", sagte er schwanch und fügte noch hinzu, "Ach ja. Tut mir leid wegen dien Verbänden. Ich kann leute verbinden nicht so gut. Bin immerhin Koch und kein Arzt. Und dass ich dir nach dem Verbinden nichts frisches anziehen konnte tut mir auch leid, aber ich hab nichts frisches gefunden." Zu erwähnen, dass er sie vor ihm und Ryu ausziehen musste sparrte er sich lieber mal, das würde ihr schon so auffallen. Nun ging wieder an ihr vorbei. Er taumelte zu einem Stapel frischer Bretter zog den Stapel zu dem großen Loch im Deck und ging Hammer und Nägel suchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   So Dez 16, 2012 2:06 pm

Kura blickte an sich herunter und bemerkte, dass ihre Kleidung mit Blutflecken übersät war. Sie bemerkte auch jetzt erst, dass sie Verbände trug. Sie nahm die frischen Verbände von Taz und überlegte was wohl geschehen war und wer ihr die Verbände umgemacht hatte. Als Taz sich entschuldigte, dass er nicht gut in Verbände ummachen war, stockte sie und wurde dann leicht rot aus einer Mischung aus Wut, dass Taz sie ausgezogen hatte und weil es ihr Perinlich war. "Danke das du dich um mich gekümmert hast." murmelte sie und ging mit den Verbänden unter Deck. Sie wollte die Verbände nicht wieder vor Taz wechseln. Nach einiger Zeit, kam sie wieder an Deck. Kura hatte die Verbände so gut es ging gewechselt und auch frische Kleidung gefunden. Zwar war es ein Matrosenanzug, doch das war ihr in dem Moment auch egal. Sie sah, dass Taz dabei war, dass Loch zu reperieren. "Wär es nicht einfacher ein neues Schiff zu kapern?" fragte sie. "Außerdem solltest du dich nicht so anstrengen. Deine Verletzungen sahen nicht gerade schmerzlos aus."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Taz Saito

avatar

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 25.09.12
Alter : 20
Ort : Baden-Württemberg

Info
Kopfgeld: 1'250'000

BeitragThema: Re: Westküste   So Dez 16, 2012 11:51 pm

Ob es nicht leichter wäre ein neues Schiff zu kapern fragte sie und Taz konnte nur den Kopfschütteln. "Wochenlang war ich auf diesem Schiff und nun hab ich es mir geholt, ich gebe ein Schiff nicht einfach auf nur weil es ein kleines Loch hat.", sagte er und musste wieder husten. Wärend er den Wekzeugkasten an das Loch im Deck schleppte sagte sie ihm dass er sich nicht anstrengen solle. Wieder schüttelte er den Kopf. Mehr entgegnete er der Aussage nicht. Nun fing er an das Deck zu reparieren. Hustend und blutend hämmerte er auf die Nägel ein. Wärend er ignorierte, dass das Rot an seiner Seite schon durch die dicken Verbände drang, schob er den übrigen Bretterstapel zurecht und lehnte sich dort an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuraiya

avatar

Anzahl der Beiträge : 494
Anmeldedatum : 27.08.12

Info
Kopfgeld: 120'000

BeitragThema: Re: Westküste   Mo Dez 17, 2012 8:50 pm

Kura konnte sehen, dass Taz nicht so leicht aufgeben würde und auch keine Ruhe geben würde, bis das Loch repariert war. Also ging sie zu ihm herüber und zog ihn von den Brettern weg. Dabei sah sie ihn ernst an. "Du ruhst dich jetzt aus. Meine Verletzungen bluten nicht mehr so stark. Und defintiv nicht so stark wie deine. Ich reparier das Loch zuende und dann schauen wir weiter was wir machen." Kura würde Taz nicht dazu zwingen sich auszuruhen, aber tatenlos zusehen wie er sich weiter schwächte würde sie auch nicht. Sie sah sich um und entdeckte einen Hammer. Diesen hob sie hoch und ging zu dem Loch. Dort kniete sie sich hin und machte Taz arbeit weiter. Es stand ihm frei ob er sich nun ausruhte oder Kuras Worte ignorierte und auch wieder zum Loch ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Westküste   

Nach oben Nach unten
 
Westküste
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Westküste

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: West Blue :: Trois-
Gehe zu: