Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

» Bar Gold Roger
Mi Apr 19, 2017 10:48 am von Akira Yagami

» Stadtzentrum
Mi März 29, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Willons Bar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 3:58 pm

Der Kopfgeldjäger blickte Banjo an, wie er anscheinend ziemlich locker die beiden Krüge in sich rein kippte. Er blickte ihn komisch an, als er nach einer Zigarette gefragt wurde und lehnte ab. "Zehehehe! Ich bin so ruhig wie selten! Achja, was den Krug betrifft, ich glaube den lasse ich aus." Banjo konnte sich in der Konkurenz nun sicherer fühlen, aber das änderte praktisch gesehen nichts. Wenn er nicht aufpassen sollte, dann würde er sterben und Alex könnte sich das Kopfgeld schnappen, aber viel wichtiger war er wäre der Gewinner und C. Jack wäre der Verlierer. Als er widerrum bei dem nächsten Krug stand trank er ohne Probleme das brennende Getränk. Der Körper funktionierte noch und Alex seufzte leicht auf. Er hatte nun 2 Krüge ausgelassen, also hoffte er, dass er mit seiner vorsichtigen Art richtig lag. Sollte es den Krug immer noch vor ihm geben, dann wäre das schlecht für ihn, selbst wenn er ihn perfekt überspringen würde. Banjo hatte nun den Vorteil gewonnen, was würde er daraus machen?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 4:11 pm

Das war mal ein ordentlicher Vorteil. Der Cracker Jack konnte nun sogar taktieren. Er hatte absolut keinerlei Zugzwang und konnte daher zwischen Zwei Taktiken entscheiden, die ihm im Kopf herumspukten. Entweder er trank beide Krüge um Alex unter Druck zu setzen, so hätte er nicht nur eine Führung ergattert, Alex war so gut wie gezwungen von da an jeden Krug zu leeren, wenn er mit Banjo mithalten wollte. Oder aber Cracker Jack würde beide stehen lassen, so zwar die Führung an den Kopfgeldjäger verschenken, aber er trug dann 0 Risiko, während sein Gegenspieler beide Krüge für die Führung leeren müsste. Einen Zwischenweg würde er nicht wählen. Nur einen zu trinken würde lediglich Risiko und keine klare Führung bedeuten. Er schob den Hut nach hinten, zog ein weiteres mal an der Zigarette und sprach "Ich passe. Zeig ob du den Mumm hast". Er übersprang also tatsächlich beide. 4 hatte er nun getrunken, 3 hatte er ausgelassen. Nun würde Alex eine wichtige Entscheidung treffen müssen. Würde er ein Risiko eingehen, während Banjo absolut gar keines trug?
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 4:58 pm

Anscheinend hatte der Vize-Kapitän wirklich vor den Kopfgeldjäger unter Druck zu setzen, aber indem er die beiden Krüge auslies hatte er sich gleichzeitig auch einem Risiko ausgesetzt und das wusste der erfahrene Trinker. Solange Alex ganz cool bleiben würde, dann würde er hier als Sieger raus gehen. Banjo hatte zwei Krüge ausgelassen ohne anscheinend viel darüber nachzudenken ob diese Krüge es sein könnten. Natürlich könnte jeder Krug hier eine Falle sein, aber das war kein Grund hier die Hälfte stehen zu lassen. Die nächsten beiden Krüge schienen für Alex ok zu sein, also trank er sie. Es gab für ihn keinen Grund sich in die Defensive locken zu lassen, um zu gewinnen musste er aggressiv vorgehen. Es warteten jetzt nur noch 2 Krüge auf ihn, aber natürlich war er nicht so dumm für den Sieg zu sterben. Sollte er ein schlechtes Gefühl bei einem der letzten Krüge kriegen, dann würde es wohl auf ein Unentschieden hinaus laufen. Das würde jedenfalls passieren falls Banjo auch seine 3 Krüge trinken würde. Sollte er auch nur einen weiteren Krug da stehen lassen, dann ginge die Runde an den Kopfgeldjäger und die beiden könnten sich an das nächste Trinkspiel setzen. Der Jäger überlegte bereits wie er dieses Spiel toppen könnte. Der Spiritus war wohl das härteste, was diese Kneipe an Alkohol zu bieten hatte. "Hey großer Mann, ich hoffe die nächsten drei trinkt Ihr! Ansonsten war das ein viel zu einfacher Sieg."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 5:03 pm

Der Cracker Jack schmunzelte. Alex schien mit vollem Risiko zu spielen, aber Banjo selbst hatte den Respekt vor den Krügen reduziert. Er hatte das gute Gefühl den Suizidbomber übersprungen zu haben und trank ebenfalls ohne Kommentar die nächsten beiden Krüge. Ein letzter stand also noch für ihn und Alex hätte noch zwei, bei denen er zu entscheiden hatte ob er nun trank oder nicht. Einer konnte der Suizidbomber sein. Vielleicht aber auch nicht. Banjo würde Alex den Sieg hier keineswegs schenken. Im Notfall würde er einfach einen der anderen trinken. So langsam wurde das trinken der brennenden Krüge aber selbst für Banjo etwas schwieriger. Es brannte sich durch die Kehle und der Alkohol ging viel schneller ins Blut, als es beim Whiskey der Fall war. Ein Krug blieb noch für Banjo, 2 für Alex. Das spiel neigte sich seinem Ende zu! Banjo sprach "Gewinnen wirst du das hier keineswegs. Es hat niemand gesagt, dass es verboten ist einen übersprungenen Krug doch noch zu trinken..Ich wollte dich nur zum trinken bewegen..Hm!"
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 5:35 pm

Hm, man durfte vergangene Krüge trinken? Irgendwie war Alex beim Gedanken nicht wohl, da er all seine Krüge aus Überzeugung übersprungen hat. Außerdem bereitete ihm der Krug vor dem er Momentan stand auch ein mulmiges Gefühl. So ging er direkt zum letzten Krug und trank diesen aus. Mittlerweile hatte er das Gefühl sein kompletter Rachen würde brennen, also hoffte er darauf das Spiel schnell zu Ende zu bringen und einen ordentlichen Schluck Wasser zu trinken. Er gab Banjo die Möglichkeit es mit einem Unentschieden enden zu lassen. Sollte er diese Gelegenheit nicht wahrnehmen, dann hatten beide eine nun 1/3 Wahrscheinlichkeit den Suizidbomber zu kriegen. Es gab für Alex persönlich keinen Grund einen der 3 Krüge nocheinmal trinken zu wollen, aber sollte dies nötig sein um das Spiel zu beenden, dann war es wohl nötig. "Trink... dann können wir das ganze bald zu Ende bringen... Oder möchtet Ihr noch ein wenig weiterspielen?" Der letzte Krug wirkte auf Alex schon als hätte er mehr Alkohol als die anderen. Hatte er vielleicht den Suizidbomber getrunken? Das bezweifelte er, denn er zeigte noch keine tödlichen Symptome. Aber es schien ihm so, als würde sich langsam der Spiritus bemerkbar machen. Wie ging es Banjo? Würde er bald auch etwas merken? Alex wartete jedenfalls ruhig, der Alkohol wirkte jedenfalls schneller als erwartet.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 5:52 pm

Für Banjo gab es sowieso keine andere Wahl. Selbst wenn Alex beide ausgelassen hätte, wäre es wohl darauf hinausgelaufen, dass er diesen letzten Krug trank. Dieses Gefühl von Sicherheit konnte sich auch in Ihm breit machen, weil er alkoholisiert und dadurch sorgenfreier war. Dennoch, es schien ihm einfach nicht das Falsche zu sein diesen Krug zu trinken. Also wurde auch der geleert, auf den Tisch geknallt und schließlich kam der Mann, der den Todesbomber eingegossen hatte und sollte zeigen, in welchen beiden Krügen sich das Gift befand. Die Flammen auf den Krügen wurden gelöscht und man hielt Mäuse über die Dämpfe der jeweiligen Krüge. Und tatsächlich, 2 der Mäuse verendeten umgehend an den Dämpfen, die sich zum Glück schnell lichteten und scheinbar keine lange Überlebensdauer umgeben von gewöhnlicher Luft hatten. Es war, wie es der Zufall wollte der Vorletzte bei Alex und der sechste bei Banjo. Der Cracker Jack lachte "Mann, das war Knapp" und setzte sich wieder an den Tisch, wo die Spiele begonnen hatten. Der Alkohol schien ihn irgendwie noch friedlicher Grinsen zu lassen, während er seine Zigarette aufrauchte.
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 6:24 pm

Alex lachte herzlich. "Zehehehe! Da bin ich dem Tod ja nochmal knapp entgangen. Nettes Spiel, aber jetzt wo wir unseren Mut und Instinkt unter beweis gestellt haben, wie wäre es mit einem kleinen Grenztest? Es mag ein wenig simpel sein, aber wir werden auf den Rest unseres Spiritus zugreifen. Wir trinken noch 15 Krüge. Dabei gibt es 5 runden. Wir fangen bei Runde 1 mit einem Krug an, bei Runde 2 müssen wir zwei direkt hintereinander trinken, bei 3 müssen wir drei trinken und so weiter. Ein Schietzrichter wirft eine Münze bis er Kopf wirft. Wenn es so weit ist fängt die Runde an. Die Pause ist zwar nur kurz, aber das macht einen größeren Unterschied aus, als man annehmen würde. Anders als bei den anderen Trinkspielen trinken wir nicht abwechselnt sondern gleichzeitig. Ihr wart schneller, ich hatte mehr Glück, im Mut waren wir uns Ebenbürtig, also wer glaubt ihr hat mehr Ausdauer?" Er lachte noch einmal. "Fangen wir an!" Die Zuschauer brachten schnell 30 neue Krüge mit Spiritus und Alex schnippte einem eine 100 Berry Münze entgegen. Runde 1 fing direkt an, immerhin wollte man keine Zeit schinden, Alex fing direkt an den Krug zu trinken und schüttelte danach den Kopf. Und nun begannen die Münzwürfe. Sie fanden in genau 15 Sekunden Abständen statt. Es brauchte 2 Würfe und damit 30 Sekunden für die nächste Runde zu beginnen und Alex trank die nächsten beiden Krüge. Für den dritten Wurf brauchte es 3 Würfe und damit 45 Sekunden. Alex nutzte die Pause indem er sich ein Glas Wasser geben ließ. Er brauchte ab und zu etwas Wasser um die Verbrennungen in seinem Mund zu beruhigen. Der hohe Alkoholanteil sorgte dafür, dass die verbrannten Stellen in seinem Mund noch mehr schmerzten, aber da musste er nun durch. Die 3 Krüge waren getrunken und schon kam die Runde 4, beim nächsten Wurf. Also blieb nicht viel Zeit zum verschnaufen. Es war Zeit für die letzte Runde einmal Zahl, einmal Kopf. 30 Sekunden Pause. Danach mussten auch die 5 letzten Krüge geleert werden. Alex hatte das alles durchgestanden, auch wenn die Krüge in der kurzen Zeit wirklich etwas zu viel waren. Er stützte sich auf den Tisch und lachte. "Und Banjo, lebst du noch?! Zehehehehe *hieks* hehehehehe." Alex war nun tatsächlich betrunken. Wie ging es Banjo nach dem Spiel?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 6:45 pm

Banjo nickte nur. Das Spiel gefiel Ihm, es war simpel und würde schnell gehen. Und dennoch war es eine herausforderung, während die beiden vorhin in einigen Minuten "gerade mal" 7 getrunken haben, würden sie nun in kürzester Zeit 15 davon leeren. Die erste Runde war ein leichtes Spiel und die Wartezeit war fast schon nervig und schließlich konnte er doch trinken. 2 Krüge wurden platt gemacht und Banjo grinste immer noch. Ihn störten die Verbrennungen kaum, er spürte sie ja fast gar nicht, das lag wohl an der anderen Beschaffenheit seines Körpers. Er beobachtete wie Alex sich Wasser bringen ließ und genoß die Tatsache, dass er da nicht drauf angewiesen war. Runde 3 überstand er ebenfalls problemlos. Doch als dann nach nur einem Wurf wieder 4 Krüge kamen schnaubte Banjo kurz. Es wurde doch noch schwierig. Doch die 4 Krüge konnte er auch leeren ohne große Probleme. Die letzten 5 Krüge nutzten die Beiden für ein Kopf an Kopf rennen und schließlich knallten beide den letzten, leeren Krug gleichzeitig auf den Tisch, doch Banjo war noch nicht nach sprechen. Erstmal musste er die Luft aus dem Magen pumpen und gab einen lauten Rölpser von sich. "ICh bin in Topform..." gab er von sich und schluckte. Er wollte sich nicht die Blöße geben aufzustoßen und schluckte deshalb den *hics* runter und er schaffte es. Spiritus war aus, also konnte man jetzt wieder auf Whiskey zurückgreifen und Banjo grinste als ihm die Idee kam, wie das nächste Spiel aussehen sollte. Er flüsterte dem Wirt etwas ins Ohr..Dann sah er zu Alex. "Ausdauer...Mut...Glück...Geschwindigkeit... Hm Ich würde sagen die nächste Disziplin verlangt unseren Willen!." Der Wirt kam hatte ein paar Männer losgeschickt die nun wieder kamen.2 Holzwannen in Übergröße...Fassungsvermögen 175 Liter. Bis zum rand gefüllt mit Whiskey. "Die einzige Regel ist...Nicht absetzen und keinen Tropfen verschütten. Und beeil dich, ich will nicht ewig auf dich warten. ". Der Cracker Jack ging zur Wanne und wartete auf Alex. Er wollte zeitgleich mit Ihm anfangen.
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 7:04 pm

Alex fand diesen Kampf der beiden ziemlich interessant. Nun nachdem er in kurzer Zeit viel Spiritus in sich rein gekippt hatte war die größte Aufgabe der nächsten Prüfung nicht seinen Alkoholpegel so gering wie möglich zu halten, sondern es war ganz klar die Menge an Flüssigkeit die auf einmal aufgenommen werden muss. Wer absetzt verliert, so war die Regel. Auf jeden Fall hatten diese Regeln mehr etwas nach Alex' Geschmack als die ersten. Es gab keinen so großen Zeitdruck, also konnte er die Wanne entspannt leeren, solange er nur aufpasste, dass er nicht absetzen musste. Hier würde er den Willen der Zahara-Jäger unter Beweis stellen. Der Krieger ging zu seinem Gegner und seiner Wanne. Beide wollten nicht zu viel Zeit verlieren und obwohl in diesem Wettstreit die Zeit keine Rolle spielte wäre es schon interessant zu sehen wer es schneller schaffen würde. Banjo hatte ja bereits bewiesen, dass er schnell trinken konnte, aber die Wanne und eine WhiskeyBong waren schon 2 unterschiedliche Dinge aus denen man trinken konnte. Es fing an, der Kopfgeldjäger hob die volle Wanne und fing an zu trinken so lange er nur konnte. Das wichtigste war es aufzupassen, dass er die Wanne nicht zu stark anhob und damit den Alkohol verschüttete. Es ging hier um jeden Tropfen. Sollte unter ihm der Boden auch nur einen Tropfen Flüssigkeit aufweisen, dann hätte er dieses Spiel verloren. Es dauerte zwar ein paar Minuten, aber irgendwann war die Wanne geleert und der Kopfgeldjäger ließ sich auf einen der Hocker fallen und atmete tief durch. "Zehehehehe... gutes Spiel..." Es war an der Zeit für ihn sein Spiel bekannt zu geben, aber davor wollte er noch sicher gehen, dass sein Mitspieler noch gut dabei war.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 7:24 pm

Cracker Jack sah zu Alex und nickte, als dieser zur Wanne kam. Als Alex ansetzte, hatte auch Banjo die Wanne angehoben. Und dieses mal bewies er nicht nur Wille und Trinkfestigkeit, er bewies sagenhaftes Geschick. Selbst bei dem ganzen Alkohol den er Intus hatte, war er in der Lage, mit Kraft und Technik, die Wanne so über sich zu heben, das er präzise schütten konnte. So "fiel" der Whiskey fast einen halben Meter durch die Luft, ehe er in Banjos Mund landete, wurde dadurch aber immer schneller in den Mund geschüttet und ohne Umwege durch den Hals gejagt. Schlucken war hier reine Zeitverschwendung, er ließ es einfach hineinlaufen und schaffte es so nach sagenhaften 87 Sekunden die 175 Liter Whiskey zu trinken, nicht einmal 1 1/2 minuten brauchte er und bewies nicht nur Trinkfestigkeit sondern eine sagenhafte Balance sowie Geschick und Kraft. Er hockte sich hin und wartete auf Alex, der nicht allzu viel Zeit zwischen sich und dem Cracker Jack ließ um fertig zu werden. Und dennoch brauchte er wesentlich länger. Die Männer die den Wettbewerb verfolgten kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Diese beiden Männer tranken wahrlich Unmengen und das auf erstaunliche Art und weise "hehe. Dann mal sehen was du für uns...hic* ...was du für uns hast hm!"
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 7:41 pm

Der Kopfgeldjäger stand wieder auf und wies die Leute wirder dazu an ihm kurz etwas zu holen und zu basteln, falls sie es denn nicht hatten. Es waren wirklich nur kleine Veränderungen an bereits existenten Gegenständen, die Zeit bis es so weit war, war also eine kurze Pause. Doch diese Zeit wollte er auch nutzen um seinem Gegner das nächste Spiel zu erklären. "Du bist gut... *hic* aber beim nächsten Kampf wird gezeigt wie stark man ist. Wir heben Hanteln... nur das die Hanteln eben zwei schwere Fässer gefüllt mit Whiskey sind! Aber das allein wäre viel zu leicht und nicht passend für diesen Wettkampf. Wir legen uns beide auf die Tische und heben dabei ununterbrochen diese Schweren Hanteln... *hic* bis wir sie leergetrunken haben." Es dauerte nicht lange und die Männer brachten die langen Hanteln mit den beiden riesigen Fässern als Gewicht rein. Außerdem befestigten sie an den oberen Deckeln der Fässer schläuche, welche zum trinken zusammen laufen. Anders als bei den anderen Wettkämpfen lies man den Alkohol nicht einfach fließen, sondern musste ihn mit der Kraft seiner Lunge anziehen und so in seinen Mund befördern. Alles während man diese Hanteln hob. Je schneller man trank umso kürzer musste man das ganze Gewicht tragen. Diese Prüfung forderte mehr Aktionen von ihrer Seite als alle anderen. Wie würden die beiden dabei aussehen? "Zehehe... ich sollte immer auf solch eine Art trainieren*hic*. Kommst du?" Alex ging schon zu seiner Hantel und legte sich mit dem Rücken auf den Tisch. Damit sich die Hantel geben zu lassen wartete er bis Banjo bereit für die Action war.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 7:49 pm

Cracker Jack grinste. Ein Kräftemessen, vor einiger Zeit war das seine Paradedisziplin, nur war er in der Zeit im Impel Down leider etwas eingerostet und bestimmt nicht mehr ganz so kraftvoll wie damals. Aber er hatte noch viel vor und dieses Training war sicherlich eine gute Methode warm zu werden. Er legte sich auf den Tisch und stemmte die Gewichte in die Luft. Mit dem Schlauch im Mund fühlte er sich zwar etwas unwohl, aber er begann zu saugen. Es dauerte viel zu lang für seinen Geschmack, lag wohl daran, dass seine Lunge wohl seine einzige Schwachstelle war. Doch er schaffte es nach 38 Sekunden schließlich die Fässer zu leeren und setzte sich auf. Die Fässer wurden abgestellt und der Blick zu Alex rüber geworfen. Wie würde er abschneiden? Vielleicht war er schneller, aber im Gegensatz zu Banjo könnte er Schwachstellen hinsichtlich seiner Kraft haben. Sofort zündete sich Banjo eine Zigarette an um seiner strapazierten Lunge wieder etwas zu gönnen.
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 8:03 pm

Alex ließ sich die Hantel geben und man sah ihm an, dass er nicht so stark war wie Banjo, aber dennoch schien Banjo sehr lange für das trinken zu brauchen. Daraus war zu schließen, dass Banjo keine so starke Lunge hatte, jedenfalls nicht so stark wie der Rest seines Körpers. Der Kopfgeldjäger hatte kein solches Problem und auch wenn seine Arme nicht so stark waren wie die des Ex-Marine, so konnte er mit der Kraft in seiner Lunge punkten. So verringerte sich schneller das Gewicht in seinen Fässern und er konnte ohne jegliche Probleme die Fässer gleichzeitig mit dieser Übung leer trinken. Als er die Fässer nach 50 Sekunden schließlich austrank und wegstellte waren die Leute nicht überrascht, dass der Vize-Kaiser das Spiel vor Alex gewonnen hatte, aber dieser hatte anscheinend viel weniger Probleme dabei zu trinken und gleichzeitig die Gewichte zu stämmen. Der Kopfgeldjäger war hingegen bereits voll aus der Form und musste durch den Zwang die Gewichte zu bewegen das ein oder andere mal das trinken unterbrechen. Außerdem wollte er sich auch etwas mehr Zeit lassen als Banjo. Eigentlich wollte er ja wieder mit dem Training anfangen und genau das war es, was er in diesem Spiel bekam. Training. "Das nächste!" Kam es einfach nachdem Alex locker die Gewichte zur Seite legte und man sah ihm den Spaß regelrecht an. Das große Grinsen in seinem roten Gesicht gab genug Aufschluss über das was er in diesem Moment fühlte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 8:17 pm

Banjo grinste. Was für ein Spiel könnte denn die bisherigen noch toppen? Sie haben ihre Fähigkeiten getestet und es fehlte vor Allem eine Fähigkeit. Das Geschick! Der Cracker Jack grinste, denn nachdem Charaktertests in Sachen Mut, Wille und Glück durchgezogen wurden, sowie eher körperliche Attribute wie Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit getestet wurden wollte er nun ein viertes körperliches testen. Das Geschick! Er sprach dann "Das nächste Spiel werde ich dir lieber demonstrieren, denn die Erklärung is mir glaub ich zu komplex hehe" sprach er sichtlich erheitert. Man legte Zwei Fässer nebeneinander und darauf stellte man 2 Flaschen edlen Whiskeys. Banjo sprang aus dem Stand auf die Flaschen, ein Fuß auf jeder. Die Flaschen wackelten ohnehin schon, dazu kam dass die Fässer jederzeit wegrollen oder einbrechen konnten. Der Wirt hielt bereits einen Schlauch in der Hand, dann feuerte er damit auf Banjo und tatsächlich kamen unmengen an Whiskey aus dem Schlauch und Banjo wurden nach und nach immer wieder übergroße 5 Liter Krüge, die schon eher wie Fässer aussahen gereicht. Diese musste er augenscheinlich mit dem Whiskey füllen und danach aus den Krügen den Whiskey leeren und das während er auf den zerbrechlichen Whiskeflaschen auf den beweglichen Fässern stand. Das genau 6 mal, denn beim sechsten mal verlor Banjo dann doch die Kontrolle und eine der Flaschen unter Ihm zerbrach. "Grmpf. Mindestens 5 solltest du schaffen. Schlägst du mich in diesem Spiel...Hm du schlägst mich schon n*hic* icht! ", man stellte eine neue Flasche Whiskey auf eines der Fässer und hielt sie fest, sonst würden sie sowieso fallen, denn man stabilisierte sie sogar indem man auf ihnen stand und balancierte
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 8:39 pm

Als Alex sah, was sie in dieser Prüfung leisten mussten war er glücklich das es in diesem Wettstreit nicht um Sieg nach Punkten ging, sondern um Sieg nach Verträglichkeit. Alex war nicht gerade der Meister des Geschicks, auch wenn seine Balance nicht die schlechteste ist. In seinem betrunkenen Zustand sollte er eigentlich keine Chance gegen Cracker Jack in diesem Spiel haben. Dennoch musste er es versuchen, dass schlimmst was ihm passieren konnte war es umzufallen, sich den Kopf aufzuschlagen und zu verbluten, wenn niemand ihn zum Arzt schleppte. Aber aufgeben? Niemals! Dies hier war viel mehr als ein einfacher Kampf zwischen Kopfgeldjäger und Pirat. Es war die größte Schlacht die es seit mindestens der Hinrichtung von Gol D. Roger vor 50 Jahren gab. Also stellte er sich seinem Schicksal, stieg auf die Fässer und auf die Flaschen, während sie festgehalten wurden. Er öffnete seine Augen, welche einen bestialischen Willen preisgaben. "Ich bin bereit!" Und schon ging es los, sein Gleichgewicht war nicht das beste, aber trotz des Alkohol oder vielleicht auch, weil sein Gleichgewicht glücklicherweise genau richtig mitspielte schaffte er es zwei Gläser zu füllen und zu trinken bevor er umfiel. Er musste lachen "Zehehehe! Da bekomm ich gleich die Lust das nochmal zu machen! *hic*"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 8:49 pm

Der Cracker Jack grinste. "Ach habe ich die Strafe für Versagen schon erwähnt?" Der Cracker Jack nahm 8 dieser 5 Liter "Krüge" und ließ sie mit Whiskey auffüllen "Die 2-fache Differenz...guten Durst Hahaha!" sprach er. Es wäre sonst auch ein idiotisches Spiel gewesen, wenn man hier für gute Leistung einfach nur mehr trank. Der Sinn eines Trinkspiels war es immerhin in Minispielen zu gewinnen um den Gegner mehr trinken zu lassen. Er setzte sich nun zu Alex und wartete darauf das er trank "Ach und du nennst das nächste Spiel..." der Schlauch war die letzte Instanz aus der Whiskey herauskam und tatsächlich wurden nur 5 von 8 Krüge gefüllt...Der Cracker Jack blickte fragend drein..."Hey hey was soll das. Ich sagte 8 Krüge!" doch der Wirt sprach nur "Verzeit sir mister Ginga sir! doch unsere Vorräte..wir haben nicht einen Tropfen Alkohol mehr im haus! wir..". "Wie bitte was *hic* wir haben doch kaum was ge...trunken?" maulte der Cracker Jack und zeigte dann auf Alex "trink das aus lass uns woanders nach was zu trinken suchen...."
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 8:58 pm

Alex sah Banjo grinsend an. "Haha, ich sagte doch, mein Durst ist der eines Löwen... Was?!" Alex wurde von dem stoppenden Schlauch unterbrochen und so blieb ihm wohl nichts anderes übrig als die 5 Krüge zu trinken und sich mit Banjo Gedanken über den weiteren Verlauf der Spiele zu machen. (Was ist eigentlich mit Dave? Ist er am feiern oder warum habe ich ihn bereits seit einiger Zeit nicht mehr gesehen?) Er ging zu Banjo und sagte zu ihm. "Zehehe! Es waren bestimmt..." Der Kopfgeldjäger zählte an den Fingern ab. "Zu viel, was wir getrunken haben. Jedenfalls haben wir keinen Treibstoff mehr. Hast du einen Plan wie oder wo wir unseren kleinen Wettstreit fortsetzen können?" Man konnte merken, dass der Alkohol Alex Art zu sprechen schon seit einiger Zeit veränderte, er sprach nicht mehr in so hohen Tönen sondern fing an immer gewöhnlichere Gesprächsformen anzunehmen. Jedenfalls blickte er ein wenig verwirrt aufgrund der Situation drein und fragte sich wie er den Rest des Abends verbringen würde. Immerhin hatte er vor hier die ganze Nacht durchzufeiern, aber wer hätte gedacht, dass dem Gasthaus so schnell der Saft ausgeht? Mies gelaufen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 9:05 pm

Banjo suchte seine Hosentaschen ab und fand noch einen Flachmann. Er zuckte mit den Schultern und nahm einen Schluck, der natürlich alles andere als befriedigend war. "Verdammt..sogar meine Notration is leer. " Banjo schob seinen Hut wieder runter und brummte. Er überlegte wo es noch was zu trinken geben konnte und da fiel es ihm ein "Hehe ich habs! Mein Cap' hat nen Schiff geklaut, glaub ich. Das is voll mit Lebensmitteln...ich schätze ma das die auch ordentlich wat mit rumms haben. " Und schon marschierte banjo los, blieb dann aber stehen und blickte fragend zurück "ääh. Warst du vorhin nich zu zweit?" noch sah er ja nicht doppelt sonst hätte der Eindruck entstehen können, das Alex noch immer in Begleitung war. Auch die Art wie Banjo sprach wurde primitiver, weder Grammatik noch Satzbau stimmten so wirklich. Er sprach so wie es halt gerade rauskam. In jedem Fall war Banjo bereits auf dem Sprung, war Alex dabei oder würde er noch mal nach seinem Begleiter sehen?
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 9:14 pm

Alex wollte fast mit ihm mit gehen, aber auch Banjo fiel auf, dass Dave nicht mehr da war. Alex blieb stehen und kratzte sich nachdenklich am Kopf: "Stimmt, wo ist der Junge? Ich hab ihn schon die ganze Feier nicht gesehen, ich glaube ich werd mal nach dem kleinen sehen. Was aber nicht heißt, dass ich den Wettkampf verliere klar?" Er grinste: "Ich würde es einfach so stehen lassen, dass ein Trinkfest von uns beiden die ganze Welt zum verdursten bringen würde." Alex drehte sich wieder zur Kneipe um und sagte: "Ich lass die Rechnung auf dich stehen, deine Sache ob du sie bezahlst oder nicht. Zehehehe!" Er lachte während dem Lachen kam ihm noch der ein oder andere Hiekser aus, aber davon ließ er sich nicht stören. Nun da es keinen Alkohol mehr gab verließen die meisten Gäste die Kneipe und der ein oder andere Klopfte Alex nochmal auf die Schulter. Allen war klar, dass heute in dieser Bar Geschichte geschrieben wurde. Nunja, wo war Dave nun?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 14, 2013 9:19 pm

Der Wirt sah also verwirrt zwischen den Beiden hinterher, denn irgendjemand musste ja bezahlen. Als Alex die Rechnung auf Banjo abschob ging der Wirt also zu Banjo und fragte Ihn nach dem Geld, bekam stattdessen die Faust des Vizekaisers ins Gesicht und verschwand irgendwo hinter der Theke, nachdem er durch mehrere Wände gehämmert wurde. Banjo grinste nur und sprach "Der meint, es geht aufs Haus..." sprach er und stolziert dann aus der bar. Für Ihn war die Party noch nicht vorbei. Vielleicht würde Sajin sich ja dazu überreden lassen ein paar Bierchen zu zischen. Er stapfte aus der Tür und machte sich auf zum Schiff seines Kapitäns

GT: Hafen
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Willons Bar   So Jul 28, 2013 4:57 pm

Alex drehte sich zu Banjo um, als er dem Barkeeper die "Rechnung zahlte". (Auch gut...) dachte sich der Kopfgeldjäger, der schon recht gut dabei war. Doch nun war es an der Zeit seinen Freund zu suchen. "Dave? Wo bist du?" gab er in höherer Lautstärke von sich. Immerhin musste dieser ihn ja hören. Noch einmal rief er: "Kannst du mich hören?" Nach etwas längerem Suchen fand er den Jungen und sagte: "Lass uns gehen, wir gehen feiern. Der Laden hier ist noch leerer als mein Magen. Wir werden schon noch etwas anderes finden."

Dave und Alex feierten die ganze Nacht und tobten in der Kneipe. Nebenbei erklärte der Jäger dem Soldaten, was in der Bar während seiner Abwesenheit passiert ist und am nächsten Morgen trennten sich die beiden und der Löwe verließ Whiskey Peak, die Insel der Kopfgeldjäger. Er musste langsam los, denn die Grand Line wartete auf ihn. Es war an der Zeit wieder ein bisschen verlorene Zeit nachzuholen.

goes to: Alabasta - Minaru - Hafen

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Willons Bar   

Nach oben Nach unten
 
Willons Bar
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Whiskey Peak-
Gehe zu: