Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Beispiel Vorlage: Kryptidzoan
Fr Nov 17, 2017 6:36 pm von Nathan

» Avatarliste
Sa Nov 11, 2017 8:38 pm von Nathan

» Ihr wollt uns bei der Fertigstellung des Forums helfen? Hier findet ihr was ihr tun könnt.
Mo Nov 06, 2017 12:12 pm von Nathan

» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

Crews












Austausch | 
 

 Geschenke Aller Art / Haushaltswaren und Tierinventar / Jordans Stube

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Geschenke Aller Art / Haushaltswaren und Tierinventar / Jordans Stube   Sa Dez 29, 2012 12:25 pm



Willkommen, willkommen in Jordans Stube, werte Damen und werte Herren.Heute gibt es Rabatte auf allerlei Geschenken, die Geschenke mir der grünen Schleife kosten allesamt nur 10.000 Berry.Nunja wer auf Geschenke solchen Ausmaßes steht ist bei Jordan komplett richtig,der Laden erbietet sich in mitten des Dorfes als recht ergiebig und boomt gerade zu an den Weihnachts Tagen.Von Außen gleicht das Bildnis kaum den anderen Fachwerk und Holzhäusern, von innen aber ist es knall bunt und festlich dekoriert und übertrumpft selbst den Kitschigsten Markt damit.Hier bekommt man vom Löffel bis hin zum Spielzeug für das Haustier, alles .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Geschenke Aller Art / Haushaltswaren und Tierinventar / Jordans Stube   Sa Dez 29, 2012 12:25 pm

Die Tür ging knarschend auf, hinein in die Gute Stube von Jordans Haushaltswaren, durch den tiefsten Winter an der Front war es für Raiken und Bruno eine wahre Abwechslung, dort Willkommen geheißen zu werden.Die Wärme der Stube brannte sich in die Nackenhaare des jungen Kapitäns,die Hände tauten mit jedem , wow welches der Blondschopf von sich ließ, weiter auf.Die Atmosphäre ist Atemberaubend schön, viele Menschen und wiederrum soviele Geschenke, alles war bunt verziert , der Geruch . hmmm so zimtig aber auch frisch , Raiken Gedanken spielten verrückt beim Anblick dieser monströsen Dekoration.Bruno schau dir das einmal an, das ist so.... wunderschön , nicht nur Raiken wurde in den Bann gezogen,nein auch Bruno fand großen Gefallen am Inventar des Hauses, Jordan.Es gab Kochlöffel jeder Größen Ordnung, Töpfe so weit das Auge reicht, ich glaube man konnte sogar in Brunos Mundwinkel eine Träne erkennen, welche sich vom Meer des Auges langsam abseilte um eine eigene Reise anzutreten.Es kam kein Bröm oder eine sonstige Geste, Bruno war durch und durch glücklich mit seiner Situation.Man beachte die lange Reise die, die beiden angetereten sind um überhaupt hier her zu gelangen, schließlich liegt das Schiff nicht am regulären Hafen aber diese Dekoration,sie entschädigt beide für die unanehmlichkeiten, die sie auf sich genommen haben, um hier zu sein.Bruno schau mal, das könnte dir Gefallen ,wie ein kleines Kind zerrte Raiken Bruno an seinem Fell, zu sich um ihm dann die Gewürzabteilung zu zeigen.Rot,Grün,braun,gelb es waren alle Farben vertreten die man sich nur ausmalen konnte, ist das nicht wunderbar, du kannst hier Gewürze kaufen und schau hier,Kochbücher die nicht einmal du kennst oder ? Mit strahlenden und freundlichen Augen, führte Raiken Bruno umher und zeigte diesem die Kostbarkeiten des Hauses,Bruno war sichtlich erfreut und immernoch recht stumm, doch er konnte nicht anders als eine riesige Tüte zu nehmen, dort wurden einige Bücher hinein verfrachtet und die Gewürze fanden dort ebenfalls Platz.Sehr zufrieden mit der Ausbeute, ließ sich Bruno den Tag durch den Kopf gehen, die Bücher die zum Teil über das Plätzchen backen handeln und wieder auf andere Art und Weise einem zeigen wie man Kuchen backt und diesen verziert, sind Teilgebiete die Bruno sich noch beibringen möchte,den zum kochen gehört in seinen Augen vielmehr als nur das simple schwingen eines Löffels.Schau mal alter Freund,an was erinnert dich das ? Als Raiken Bruno wieder einmal ansprach auf etwas, was er entdeckt hatte, hielt Bruno den Atem an, die beiden standen nun in der Abteilung der Gläser, diese welche man beim schütteln in ein Schneeparadies verwandeln könnt, ihr wisst schon, Schneekugeln.Die beiden standen vor einer Kugel, aus dieser ragten Berge, ein Dorf am Fuße der Berge war in Schnee gehüllt, man sah einen Weihnachtsmann am Himmel vorbei fliegen und Bruno befand sich leicht in Trance.Als die Kralle langsam zurück glitt und am Schriftzug entlang geschliffen war, wurde sichtbar das es sich bei dieser Kugel um Drumm hielt, die Insel auf welcher sich Raiken und Bruno das aller erste Mal trafen.Wieviele Monate das schon her sein mag, es entwickelte sich wirklich eine wahrhaftig schöne Freundschaft zwischen den beiden, wofür Bruno der Naturkoch, recht froh war, denn er sah in Raiken viel mehr als nur einen normalen Freund oder gar Kapitän.Sie waren irgendwo miteinander verbunden und dieses Bündniss kann nichts zerstören, nicht einmal die Zukunft.Bruno verstaute des Andenken an seiner Heimat ebenfalls in seiner Tüte, dort wo es gut aufbewahrt zu bleiben schien.Raiken welcher noch immer freude strahlend durch die Gänge hüpfte entdeckte nun, das die Treppe welche am Rande zu sehen war, ins obrige Geschoss führte in welchem viel mehr lauerte, als man zuerst dachte.Es war wie ein Marathonlauf, wo das Ziel gleichzeitig auch die Erleichterung bedeutete, jeder Schritt von Bruno und Raiken hinauf war ein Atemzug und zugleich ein Triumph, oben angekommen atmeten beide schwerst aus und sahen etwas, was die beiden sichtlich erstaunte.Es war ein Bereich über Mythen und Geschichten, über ausgestorbene Märchen in denen teilweise etwas wahres steckte, wie eine Spur haftete etwas an Raiken das ihm sagte, das hier etwas war, was ihm gefallen würde, nur was war das.Schau mal mit, mein Haariger Freund , mit einem lächeln forderte Raiken Bruno auf das dieser etwas mit suchen sollte, wie man es sich auch dachte.Denn Bruno hatte weit aus mehr Ahnung von Kindergeschichten, als Raiken selbst, woher dies stammte ist ungewiss aber es war nun mal so.Nach und nach grabten sich die beiden durch die Artikel, saugten sich das Wissen der Bücher in den Kopf und suchten weiter nach etwas, was die beiden garnicht kannten,sprich eine Reise ohne eigentlichen Ziel.Nach einer Weile stoßen die beiden auf einen Kalender von Dr.Brick, einem Weltreisenden, dieser beschreibt Seeungeheuer auf der 2. Grandline Hälfte, es waren Sternenbilder zu sehen, die Raiken auch in seinem Buch mal entdeckt hatte, es regte auf jedenfall seinen Verstand an, denn die Geschichten gefielen ihm auf Anhieb und ob an ihnen etwas wahres haftete, das wollte Raiken irgendwann heraus finden.War es ein simpler Kalender mit Geschichte der Raiken und Bruno so erfreute oder war es einfach nur die Suche nach ihm , man weiß es nicht so genau, dennoch hatten die beiden zahlreiche Sach und Fachbücher in eine weitere Tüte gestopft und die Bilbiothek aufzufrischen, mit Weihnachtsgeschichten,Mythen aller Art, Nautischen Wissen und den Kochbüchern von Bruno selbst.Langsamen Schrittes gingen die beiden dem Ende des Besuches entgegen, sie taumelte wie auf einem Trip, die Treppe hinunter, völlig übermannt von den Gefühlen und Eindrücken, die auf sie hinein prasselten.Es war ein Guter Besuch, ein wirklich sehr guter Besuch,die Kasse welche gut besucht war, lichtete sich langsam auf, Schritt um Schritt kamen die beiden den Ergebnis näher, sodass sie letzten Endes eine rare Summe für die Artikel ausgegeben hatten, um dann wieder in der Kälte zu verschwinden,geplagt vom Gewicht der ganzen Taschen, konnte Raiken etwas weiter links einen Laden entdecken, dieser war zwar noch etwas weit entfernt aber er konnte dort etwas wie Delivery lesen, was soviel wie Lieferrung, zu bedeuten hatte, vill konnten diese Leute dort, die Sachen zum Schiff bringen, ohne das diese dann verschwinden würde, man kann auch normalen Leuten nicht unbedingt über den Weg trauen.

tbc Kikis Delivery Servive
Nach oben Nach unten
 
Geschenke Aller Art / Haushaltswaren und Tierinventar / Jordans Stube
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Geschenke Aller Art / Haushaltswaren und Tierinventar / Jordans Stube
» Sprüche aller Art
» Allgemein lustiges aus aller Welt...
» Atlanta News
» Ex zurück überhaupt möglich? Hilfe ;(

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Event Threads :: Das Weihnachtsdorf-
Gehe zu: