Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

» Bar Gold Roger
Mi Apr 19, 2017 10:48 am von Akira Yagami

» Stadtzentrum
Mi März 29, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Hotel Diablo

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Hotel Diablo   Di Jan 15, 2013 4:10 pm

[Yuki Daiki comes from: Strandbar]

Das Hotel Diablo gefiel Yuki. Alles war in einem dunklen Rot gehalten und mit schwarz unterstrichen. Mit schnellen Schritten lief sie durch die Lobby und wollte direkt in die Gänge zu den Zimmern. Weit hinten kam eine Frau mit einem Yuki recht bekannten grünen Hut aus den Zimmer und wollte gerade verriegeln, als sie Yuki entdeckte, die mit einer Flamme auf der Hand auf sie zukam. Yuki musste nicht einmal etwas machen, da fiel die Frau auch schon in Ohnmacht.
Yuki öffnete die Tür des Zimmers der Frau und zerrte sie mit hinein. Sie zerrte sie an den Haaren zum Bett, auf welches sie diese warf und liegen ließ. Sie ging noch einmal zurück und hob ihren Hut auf. So kommt alles wieder zum Alten..., sprach Yuki und setzte sich den Hut auf, bevor sie wieder ins Zimmer zurück ging. Sie brauchte auch etwas anderes zum Anziehen.
Da die Frau beinahe genauso groß wie sie selbst zu sein schien riss Yuki die Türen des Kleiderschrankes auf und warf dessen Inhalt quer durchs Zimmer. Sie gab sich mit einem pinken Oberteil zufrieden, zog einen weinroten Mantel dazu an und einen passenden pinken Rock an, der ihr recht knapp über die Hüften ging. Sie suchte weiter und fand etliche Schuhe. Sie entschied sich für ein paar grüne Stiefel, die wenigstens zum Hut passten.
Bevor Yuki das chaotische Zimmer wieder verließ ging sie ins Bad und frischte ihr Make-Up wieder etwas auf, bevor sie nun endlich ging. Sie fühlte sich wieder wohl und trat in den Gang. Mit galanten Schritten ging sie zurück in die Lobby und ließ sich weit hinten in der Ecke nieder, versteckt hinter einer Zeitung, die sie angeblich voller Neugier las. Sie wartete noch etwas ab, damit sie den richtigen Zeitpunkt erwischte um hier weg zu kommen, ohne dem Admiral in die Arme zu rennen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hotel Diablo   Mi Jan 16, 2013 2:49 pm

cf Strandbar

Sajin betrat mit Daichi das Hotel, viele Leute, ziemlich lärmig. Nicht gerade Sajins gewohntes Umfeld. An der Rezeption lies er sich sofort ein Zimmer reservieren und lief kurz in dieses um sich dort einmal schnell frisch zu machen. Es gab dort zwar kein Ersatzgewand, aber das konnte er sich noch bringen lassen. Die Temperaturen auf dieser Insel verlangten sowieso keine Winterkleidung ab. Nach wenigen Minuten kam er wieder zurück zu Daichi, welcher noch in der Lobby war. Ein Verband zierte nun Sajins Brust und den linken Arm. An einigen stellen hatte es sich schon mit Blut voll gesaugt, dafür war es an manchen Stellen nichtmal ansatzweise verfärbt. Die Schmerzen liesen nun immer mehr nach. Zwar gewöhnte sich Sajin nicht daran, aber der Heilungsprozess begann. Hier und da war das Blut sogar schon geronnen und eine Krust bildete sich. Die Tatsache das es nie wieder verheilen würde, wusste Sajin nicht und wenn er es wüsste, würde es ihn auch nicht sonderlich treffen. Erstmal deutete er einem Angestellten etwas zu woraufhin dieser sofort mit 2 Gläsern mit irgendeiner Art von Schnaps ankam. Schnell lies der Admiral dies den Hals hinunter laufen und betäubte die Schmerzen so nun vollends. "Also wohin gehts?" fragte er den Kopfgeldjäger
Nach oben Nach unten
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Hotel Diablo   Mi Jan 16, 2013 3:59 pm

Comes from: Strandbar

Daichi betrat zusammen mit Sajin die Lobby des Hotel Diablo. Es waren viele Leute da, eine gewisse hektik herrschte und es war laut, nervig laut. Doch Daichi machte das nicht wirklich etwas aus, die spielenden und lachenden Kinder zu sehen erhellte sein Gemüt sogar ein wenig. Er ging neben Sajin mit zur Rezeption. Dort wartete er dann bis Sajin wieder kam. Ihm rasten einige Gedanken durch den Kopf, wer war diese Person? Warum tat sie das, so einfach? Es machte irgendwie keinen Sinn. Als wäre sie nur dort gewesen um Sajin zu verletzen. Für Daichi war es eben etwas ungewöhnliches das eine Person einfach so jemanden verletzt und dann wegläuft. Er seufzte und sah wie Sajin wieder kam, mit Verbänden um seine Brust und den linken Arm. An einigen Stellen war dieser schon etwas mit Blut getränkt. Dann deutete er etwas zu einem Angestellten der zwei Gläser mit, wahrscheinlich, Alkohol drin brachte. Dann wurde Daichi von Sajin gefragt, Ich weiß nicht. Hast du Ideen was wir machen könnten? fragte er dann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hotel Diablo   Do Jan 17, 2013 11:43 am

Yuki seufzte und betrachtete die Artikel die in der Zeitung standen. Es schien schon eine etwas ältere zu sein, denn sie war schon ziemlich abgegriffen. Yuki sah über das Titelblatt. Es berichtete noch von der misslungenen Hinrichtung Akumas. Nicht viel später hatte die Admiralin Hikari Oyoko die Marine verlassen. Hikari... Yuki erinnerte sich noch genau wie sie Beide damals Gutes für die Welt tun wollten. Doch einmal Verbrecher, immer Verbrecher. Yuki hatte es satt weiterhin eine Marionette der Weltregierung zu sein. Es brauchte schon einen driftigen Grund um sie wieder dazu zu bewegen sich denen an zu schließen, außerdem... Ryo. Yuki konnte trotz dessen, dass er sich einen Dreck um sein Weib zu kümmern, seinen Namen nicht einfach in den Dreck ziehen, wenn sie wieder der Weltregierung beitrat. Lieber sorgte sie selbst für ihren Tod als so etwas zu zu lassen.
Yuki erhob sich von ihrem Platz, denn sie sah den Admiral zusammen mit seinem Begleiter wieder. Er war verletzt. Yuki konnte nicht anders als vergnügt zu lächeln. Sie hatte es tatsächlich geschafft einen Admiral zu verwunden. Einen ADMIRAL! Yuki schlich sich ganz dicht an der Wand entlang, denn sie wollte ja nicht entdeckt werden. Durch die vielen Menschen hier viel sie nicht sonderlich auf und da sie recht klein war, bemerkte sie sowieso kaum einer zwischen den Menschen. Sie wand sich zwischen den Menschen durch bis sie fast am Ausgang angelangt war.
Es war Zeit wieder zu verschwinden. Vielleicht fand sie hier nicht das, was sie sich gerade erhofft hatte. Yuki seufzte. Eigentlich wäre sie gerne länger geblieben, denn es war recht amüsierend den Admiral noch etwas zu beobachten und zu schauen, ob er sie nun suchte oder nicht. Zudem war er ja auch nicht von schlechten Eltern was sein Aussehen betraf, doch an Ryo reichte er nicht heran. Niemals. Yuki erinnerte sich noch an die Tage, die sie auf Foodvalten erlebt hatten und es stimmte sie beinahe sanft. Doch das war wohl vorbei. Yuki seufzte und stürmte hinaus, als sie sah, dass der Admiral mit Verbänden um die Verbrennungen wieder zurück kehrte. Yuki lächelte. Sie hinterließ gerne einen bleibenden Eindruck und dies würde eine Brandnarbe vom Feinsten sein. Yuki liebte ihre Teufelskraft und somit hatte sie ein Zeichen gesetzt. Noch mochte sie ziemlich schwach sein, doch der Tag würde kommen, wo sie irgendwann einmal noch besser zuschlagen zu können ohne danach davon laufen zu müssen. Yuki hatte es satt davon zu laufen, aber es würde wohl noch eine Weile so sein. Yuki musste stärker werden. Vielleicht war es besser, wenn sie ein paar alte Bekannte aufsuchte. Mider hatte sie lange nicht mehr gesehen, ihr Wölfchen war nach Informationen leider verstorben und wo sich ihr Volk zusammen mit dem Rest der Bande ihrer Eltern aufhielt wusste Hikari nicht. Es wurde Zeit, dass sie das wieder aufnahm, was sie liegen gelassen hatte. Amazon Lily sollte sie auch mal wieder besuchen, schließlich war sie ewig nicht mehr dort gewesen. Yuki lief schnell zum Hafen. Das nächste Schiff sollte gleich auslaufen. Yuki stürmte einfach mit hinauf und hoffte, dass es sie irgendwo hinbrachte, wo es sich auch wirklich lohnte.

[Yuki Daiki goes to: Nanohana - Die Innenstadt]
Nach oben Nach unten
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Hotel Diablo   Fr Jan 18, 2013 9:46 pm

Gerade als Daichi gefragt hatte was sie nun machen konnten sah er aus dem Augenwinkel etwas. Als Kopfgeldjäger lernt man auf kleine Dinge zu achten, vorallem wenn es darum geht Leute zu suchen. Sein Kopf neigte sich zur Seite und da sah er pinke Haare in der Menge. Wer hatte schon pinke Haare ausser die Angreiferin von vorhin? In einer kleinen Menschenlücke sah Daichi dann ganz kurz ihren ganzen Körper. Es war garantiert die Dame von vorhin. Die Kleidung stimmte nicht, scheinbar hatte sie sie gewechselt, Doch die pinken Haare und die Statur waren unvergesslich. Daichi tippte Sajin an den Arm, den Heilen, und lief los. Da ist sie! brüllte er nur als er einen sprint durch die Eingangshalle durchlegte und einen Luftzug verursachte als er an die ganzen Leute vorbeisauste, verdutzt blickte man ihm nach.

Goes to: Nanohana - Hafen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hotel Diablo   Sa Jan 19, 2013 11:29 am

Als Daichi ihn abermals fragte was die beiden tun konnten war er ziemlich sprachlos. Mit der Wunde sollte er vermutlich nicht all zu viel machen, andererseits wusste er sowieso nicht was man hier groß tun konnte. Zur Bar wollte er bestimmt nicht mehr zurück nach dem was dort passiert ist. Doch dann fokusierte er eine Person mit pinken Haaren. Vermutlich kannte er sie von früher oder so, doch dann schrie er nur "Das ist sie!" Und fing an sie zu verfolgen. Sajin brauchte eine Sekunde um das zu realisieren doch dann lief auch er mit vollem Tempo hinterher und holte Daichi auch ein. Zusammen folgten sie dann der Frau bis nach Nanohana.


tbc: Nanohana - Hafen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hotel Diablo   

Nach oben Nach unten
 
Hotel Diablo
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das verlassene Hotel
» The Tribe: Hortan Bailey Hotel
» 5 Sterne Hotel
» Bangkok Hotel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Holiday Island-
Gehe zu: