Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Geronto - Die Insel der Alten, Grand Line
Mo Nov 14, 2016 12:22 am von Korodan

» Der Bug
Di Aug 09, 2016 10:48 pm von Kiwanika

» Privatkajüte: Skye Cecilia "Ranelle" Duncan
So Jun 19, 2016 11:52 pm von Ranelle

Crews












Austausch | 
 

 Hafen von Atraps.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Hafen von Atraps.    Do Feb 21, 2013 6:55 pm

Der Hafen von Atraps ist nicht besonders groß, dennoch groß genug, dass hier noch einige Leute arbeiten und Schiffe anlegen können.

Tyrael & Finn come from: Atraps - Auf dem Berg.

Schon fast krachend landete Finn mit verletzten Kämpfer Marine am Hafen. Das Schiff seiner Einheit lag am Hafen und die Soldaten waren mit Kartenspielen beschäftigt, doch schreckten bei dem grellen Licht auf. Sie erkannten Tyreal, welcher nun vor dem Ex-Samurai auf dem Boden lag. Neill kam hinter her geflogen und landete etwas später bei seinem Besitzer. "Kümmert euch um ihn. Er ist verletzt." Sprach der Taube und wich ein Stück zurück, damit die Soldaten ihn nicht als Feind betrachteten, obwohl dieser Tyrael so zugerichtet hatte. Das brauchten sie natürlich nicht wissen, da sie ihn dann angreifen würden, worauf Finn verzichten könnte. Natürlich hatten sie nicht den Hauch einer Chance gegen den Ex-Samurai, trotzdem konnte dieser auf Ärger mit der Marine verzichten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Mi März 13, 2013 6:06 pm

cf Atraps auf dem Berg

Mit grellem Licht kam er geflogen, eine Landung war nicht seine Art und schon lag der bewusstlose Erdbändiger am Hafen, vor dem Schiff seiner Crew, die erschrocken erstmal dort stand und nichts tat. Nachdem Finn erst geredet hat bzw. sein Papagei, den Tyrael vollkommen hässlich findet, machten sie sich sofort an die Arbeit. " Sanitäter! " rief sofort ein der vielen Männern durch das ganze Deck und sofort kamen einige Sanis aus dem Unterdeck. Wie eine Meute rannten fast alle zu Tyrael, trugen ihn aufs Schiff um ihn dort zu verarzten. Sie fragten gar nicht nach wer der Unbekannte ist, der den Marine-Kapitän brachte, erst der Soldat, der die Sanis rufte. " Vielen Dank, Sir! waren seine Worten. Er salutierte noch kurz, als Zeichen des Respekst. Nicht jeder würde die Marine helfen. Diese Welt war nun mal ein Ort voller Schrecken. Die meisten hätten wohl ein Lösegeld verlangt und erstmal ordentlich Geld zu verdienen. Ein Glück gab es einige unter der Bevölkerung die Courage zeigen! Ein Wunder viel mehr! " Als Dank, möchte ich sie gerne zum Abendessen einladen, Sir! " fuhr er noch fort. Wie wohl Finn darauf reagieren scheint? Die Crew wusste nicht wer er sei. Bestimmt gäbe es einige Probleme, wenn Tyrael aufwachen tut.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Do März 21, 2013 1:08 am

First Post

Suki war einige Jahre auf der Grand Line herumgereist und hatte schon einiges gesehen und erlebt. Doch auf der stärkste Kämpfer bekam irgendwann Heimweh. Suki wollte ihr Heimatgewässer besuchen und ihr altes Zuhause aufsuchen. Sehen wie man das Gebäude in Stand gehalten hatte und ob dort schon eine neue Familie lebte. Doch auf ihrer Rückreise in ihr Heimatblue hatte sie sich ins South Blue verirrt. Dies fand sie aber nicht allzu schlimm, schließlich war auch dieses Gewässer ein Teil ihrer Vergangenheit. Einige Tage segelte sie einfach umher und ließ sich vom Wind treiben. Es war ein schönes Gefühl sich einfach treiben zu lassen, einfach einmal abzuschalten und alles um einen herum zu vergessen. Doch sie wusste das sie nicht lange "Urlaub" nehmen konnte. Sie hatte noch einen weiten Weg vor sich und dafür musste sie auch hart kämpfen. Da sah sich auch schon wieder Land und nahm Kurs auf dieses. An der Insel angekommen, ging sie sogleich an Land und erkundete die Stadt. Es stellte sich als Atraps heraus. In dieser Stadt war Suki noch nicht gewesen und so war es für sich gleich wie eine neue Etappe. Als sie den Hafen ganz untersucht hatte, ging sie zurück zu ihrem doch recht kleinem Schiff, um dort zu übernachten. Sie hatte keine Angst überfallen zu werden, sie war schließlich auf einem Blue, die Gegner dort hatte sie schon vor Jahren schlagen können und nun war sie sogar in der Lage eine Teufelsfrucht zu beherrschen. Da sollte sie sich wohl keine Gedanken mehr über einfacher Piraten oder Banditen machen. Doch als sie zurück zu ihrem Schiffchen kehrte, bemerkte sie ein Marineschiff. Die Männer darauf schienen über etwas besorgt oder aufgeregt zu sein. Suki konnte es nicht widerstehen und ging nachschauen. Die Marine nerven war eins ihrer Lieblingshobbies. Sie ging gelassen an Deck und lehnte sich gegen die Reling. So schaute sie den Männern bei der Arbeit zu bis sie einige Gespräche aufschnappte. Wie es sich anhörte war ihr Kapitän verletzt. Suki war kein Unmensch und obwohl es die Marine war, hatte sie etwas Mitleid, aber auch nur etwas. Sie freute sich vielmehr darüber das der Marine wieder ein Strich durch die Rechnung gegangen war. Dennoch fragte sie ruhig "Entschuldigung, was ist denn geschehen wenn ich fragen darf?" Sie lächelte freundlich und warte die Reaktion der Männer ab, doch wie erwartet schienen sie nicht auf ein Plauschen mit einer Fremden zu sein, denn keine der Anwesenden antworteten ihr sofort, oder waren sie nur verwirrt das nun eine junge Frau einfach auf ihr Schiff gegangen war?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Do März 21, 2013 10:10 pm

Die Ärzte kümmert sich schnell um Tyrael, da seine Verletzungen nicht allzu leicht waren. Finn sah zu, wie sie den Mann der Marine versorgten. Es dauerte einen Moment, doch dann war der Widersacher wieder fit und Finn brauchte sich keine Sorgen machen, dass er Ärger mit der Marine bekommen würde. Eine fremde Frau tauchte auf, die ihm direkt ins Auge fiel, doch er wollte lieber einen Abflug machen, bevor es noch mehr Ärger geben würde. Er sah Tyrael noch einmal an. "Nein Danke. Auf Wiedersehen." Sprach der Taube und ging auf den Steg. Sein Blick ging in den Himmel und er überlegte, wo seine Reise als nächstes hingehen sollte. Schnell entstand ein ziemlich breiter Lichtstrahl, auf welchen Finn sich setzte. Neill wurde schnell in de Jacke gesteckt, dann sauste der Ex-Samurai davon.

Finn goes to: ???
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 12:57 pm

Der junge Kapitän wachte auf, stand auf und ging wieder zum Deck. In den ganzen Tumult wurde er unters Deck gebracht. Ein Glück waren seine Verletzungen nicht so schlimm genug, das er die ganze Zeit im Bett ruhen muss, was Kid auch nicht könnte. Mit einem Gehstock, in der rechten Hand, fast den ganzen Oberkörper mit Bandagen verbunden, betrat der Archangel das Deck wieder. Die Crew war heil froh darüber, fingen schon fast an zu weinen, aber dennoch schenkte ihn Tyrael nicht wirklich viel Aufmerksamkeit. " Macht euch bereit zur Abfahrt. " waren seinen strengen Worten zu seiner Crew. Diese salutierten, ruften alle zur selben Zeit " Jawohl, Kapitän! " und machten sich schon mal an die Arbeit. Mit einem strengen Blick schaute sich Kid das Deck an, erkannte eine Frau an der Rehling und wurde schon innerlich zornig. Mit langsamen Schritten näherte sich Angel, stellte sich direkt neben der Frau an der Rehling und schaute über die Rehling auf die Insel und teils zum Meer. " Kopfgeld: 90'000'000, Todesdrohung an einem Weltaristrokaten. Was suchen sie auf meinen Schiff, Piratin? " sind die kaltherzigen, emotionslosen Worten vom Chef des Schiffes. Piraten, hasste er wirklich und würde auch am liebsten gegen alle Kämpfen, aber leider muss er in den Blues bleiben. Stark genug für die Grandline war er nicht, aber mit sicherheit würde dies kommen. Dann kann er auf der Grandline Piraten jagen gehen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 1:27 pm

Suki bekam immer noch keine Antwort auf ihre Frage, aber was sollte man anders erwarten als Pirat auf einem Marineschiff? Doch dann kam ein Mann aufs Deck. Er schien schwer verwundet worden zu sein, zumindest hatte er mehrer Bandagen um seinen Oberkörper gebunden. Er gab einie Anweisungen und diese wurden auch sogleich von den Marinesoldaten umgesetzt. Er war wohl der Kapitän, denn er kam zu ihr herüber und schaute über die Reling hinaus. Mit einem emotionlosen Ton sprach er sie an. Suki lächelte ihn freundlich an und meinte "Ach weißt du... Ich habe gesehen das hier eine ziemlich Aufregung herrschte und da wurde ich Neugierig." Suki lehnte sich mit dem Rücken zur Reling und beobachtet die Marinemänner bei der Arbeit. "Das weckt Errinnerungen." meinte sie gelassen und lächelte als sie sich daran errinnerte wie sie damals auf ihrem Heimatblue die Marine genervt hat und es nun auf der Grand Line weiterhin tat. "Schade das ich nicht öfters mal in den Blues vorbeischauen kann." Sie redete als würde sie ein Plauschen mit einem einfachen Mann halten und nicht als wäre sie auf einem Marineschiff. Sie konnte die Marine einfach nicht ernst nehmen und die Marine auf den Blues sah sie schon lange nicht mehr als Bedrohung an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 2:03 pm

Es machte Tyrael krank, das er nichts unternehmen konnte. Die Piratin nahm nicht die Marine ernst, sonst würde sie nicht so gelassen reden. " Erinnerungen an die Ermordungen von Marinesoldaten? Sie führen nur Befehle aus, sind eigentlich für nichts schuldig und werden dennoch abgeschlachtet wie die Tiere. " waren wieder die emotionslosen Worten, doch konnte man etwas Zorn herraushören. Ein Soldat kam zu den beiden. " Es ist alles fertig! " sagte er nur. " Lasst die Welle raus. " waren nur die abwesenden Worten zu ihn. Der Soldat salutierte, ging schnell zu seinen Leuten, sagte es ihnen und schon beginnen die meisten von ihnen, Erde aus dem Lagerraum aufs Deck zu schmeißen. " Warum auch immer eine Piratin mit 90'000'000 Kopfgeld in den South-Blue ist. Verlasst mein Schiff und ich melde euch beim Hauptquartier nicht. Dann muss auch kein Konteradmiral kommen. " waren die leicht genervten Worten von Kid. Mit einem Piraten zu reden verbat ihn sein Kodex, wonach er lebte. Doch auf einen weiteren Kampf konnte er sich nicht einlassen, zudem das ein Ex-Samurai hier auf der Insel war, ist dies wohl nicht sein Glückstag. " Wir sind Fertig, Kapitän Tyrael! " ruften die Männern. Somit war nun in der Mitte des Deckes, schön und sauber, eine Fläche von 4m² Erde gelegt. Zudem brachte ein weiterer Soldat dem Kapitän des Schiffes Handschellen, zwar nur gewöhnliche aber wen kümmert das? Leider dem Kapitän. Bei so einer Begegnung bräuchte er Seesteinhandschellen, die er leider nicht dabei hat. Allgemein wurden fast jeden, der in den Blues stationiert ist, nur gewöhnliche Handschellen gegeben. Wer rechnet mit Teufelsfrüchten hier?! Fast niemand. Erst wenn man eindeutige Beweise dafür hatte das TF-Nutzern in den Gebieten sind, werden " Sonderaktionen ", wie Tyrael sie nennen tut, losgeschickt um sie auszuräuchern. Meistens geht es gut, doch leider muss es immer wieder solche Glücksmenschen geben. Eine Schande für die Menschheit, aber so ist leider die Welt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 9:05 pm

Suki schüttelte nur den Kopf auf die Vorwürfe des Kapitäns. Doch sie lies diese Worte nicht unerwiedert. "Ermordung von Unschuldigen? Wer lässt denn die Armen im Stich? Wer sorgt sich denn nur um die, die auch Geld haben? Aber ich bin nicht hier um darüber zu diskutieren. Ich finde es hier aber ganz gemütlich und werde noch eine Weile hier bleiben." Sie beobachte die Männer dabei wie sie erde auf das Deck verteilten. Etwas verwirrt war sie schon, so etwas tat man nicht einfach nur aus Spaß. Und was war wohl diese Welle, die der Kapitän angeordnete hatte? Als er meinte sie solle vom Schiff verschwinden lachte sie kurz und meinte "Ach ruf doch deinen Konteradmiral. Ich werde mit ihm schon fertig wenn es sein muss." Ihr Blick lag auf den Männern, die immer mehr Erde aufs Deck trugen. Doch bald waren sie auch schon fertig und ein Erdquadrat war auf dem Deck verteilt. "Was wird denn das wenn er fertig ist... Kapitän Tyrael?" fragte Suki den Kapitän verwirrt. Sie wollte schon nach seinem Namen fragen, doch dies hatte schon einer seiner Männer ihr abgenommen, indem er seinen Namen genannt hatte. Suki waren Manieren sehr wichtig, auch wenn sie sich gerade mit der Marine unterhielt. Es war ihr zwar der Marine gegenüber nicht so wichtig, eigentlich nur eine Nebensächlichkeit, aber dennoch wollte sie sie nicht ganz vernachlässigen. Und jemanden mit dem richtigen Titel anzusprechen gehörte dazu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 10:25 pm

Tyrael war sichtlich genervt von Suki. Natürlich wusste er den Namen von der Piratin. Immerhin ist sie kein No-Name Pirat. Ein Kopfgeld von 90 Mio. ist schon was ordentliches. Abgesehn von der Stärke die Sie erlangt haben muss, ist es mordsgefährlich für Tyrael und die Crew. Aber scheinbar läuft alles gut. Die ersten Worten über die Ermordungen von Marinesoldaten, wollte auch Kid nicht mehr weiterführen, aber das Suki es hier gemütlich findet.... erfreute es ihn weniger. Doch erstmal blieb er still. Auch mit dem Konteradmiral, konnte er nur seufzen, dann setzte er sich in Bewegung zum Erdquadrat. " Training. " antwortete der Kapitän nur, während er humpeln unterwegs war. Seine einzige Antwort auf die Frage von der Piratin. In der Mitte des Quadrats, saß sich der Kapitän in einem Schneidersitz hin, mit dem Gesicht zu der Frau. Die Augen schloss er, faltete seine Hände zusammen und holte tief Luft. " Piratin Suki, wenn Sie auf mein Schiff bleiben wollen, dann töten sie keinen meinen Männern. Sie haben das Leben verdient. Wenn Sie jemanden töten wollen, dann mich." waren seine etwas kaltherzigen Worten. Darüber sicher war Kid nicht, das Suki dies einhalten würde. // Traue niemals einen Piraten. // dachte sich der Archangel, seufzte nochmal und musterte erstmal die Piratin genauer. Immerhin reagierte er die ganze Zeit nicht interessiert auf ein Gespräch, wenn jedoch das Weib auf dem Schiff bleibt, blieb ihn nichts anderes übrig, als zu reden, auch wenn er es hassen tut. Dies tat er allerdings nur zum Wohle seiner Crew.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 11:12 pm

Suki sah Tyrael zu, wie dieser zu dem Quadrat schritt und sich dann dort hinsezte. Sie fand es schon verwunderlich, wie das sein Training sein konnte. Sich auf einem Quadrat aus Erde setzen und das sollte eine Art Training sein? Aber nagut, jedem dem seine. Suki trainierte schließlich auch indem sie tanzte und sich neue Schritte beibrachte. Vielleicht war dies auch nur eine etwas andere Art von Training die nur Spezielle Leute anwandten. Oder war er vielleicht ein Teufelsnutzer? Suki hatte schon manch seltsame Fähigkeit gesehen, die die Teufelsfrüchte einem gaben. Wer konnte schon wissen ob es auch eine gab die man mit Erde trainieren konnte. Sie sprach die ganze Zeit über nicht mehr, aber als er dann meinte sie solle keine seiner Männer umbringen, musste sie lachen. Er war schon niedlich wie er sie einschätze. Zuerst das sie unschuldige Marinesoldaten umgebracht hatte und nun das sie seine Männer am Leben lassen sollte. Für wen hielt er sie? Für eine unkontrollierte Massenmörderin mit dem Drang nach Blut? "Ich bringe deine Männer schon nicht um, und dich auch nicht. Wozu denn auch? Ich wehe mich nur, ich bringe nicht Menschen um, nur weil ich 'Lust' dazu habe. Solange ihr mich also nicht angreift, tue ich es ebenfalls nicht." Sie lächelte freundlich und setzt sich auf eine Kiste, die an Deck stand. Intessierte beobachtet sie den Kapitän bei seinem Training. Man konnte nie wissen, vielleicht würde sie etwas neues Lernen, der Lernprozess hörte nie auf, egal wo man war, wer man war oder wie alt man war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 11:37 pm

" Eine Piratin, die keine Mordlust hat. " dachte Tyrael etwas laut, obwohl er gar nicht reden wollte. Zudem schwieg er nun von an. Eine Unterhaltung mit einem Piraten... für ihn bisher kaum vorstellbar, aber nun unterhielt er sich mit einer Piratin. Viel mehr konzentrierte er sich auf sein Trainig. Er musste stärker, besser werden, damit er nicht nochmal verliert. So, nahm er Erde in die Hand, formte nach ein paar Sekunden daraus wieder einen passenden Handschuh und daraus einen Erdball. Dies tat er auch mit seiner anderen Hand, wiederholte dies glatte 10 mal, bis er endlich aufhörte. Nach starkem Husten, stand er auf, nahm zwei solcher Kugeln in beiden Händen und konzentrierte sich. Eines warf er hoch in der Luft, während er mit der anderen auf die Kugel zielte, die dann gegen diese warf. Treffer und schon verstreute sich Erde übers Deck. Als wäre diese kleine Zielübung nicht genug, mussten auch noch die anderen Erdklumpen dran glauben, bis auf eines, welches sich Tyrael aufhebte. Er drehte sich zu Suki um und warf es nach ihr. " Wie lange würdest du hier bleiben... ? " war seine Frage, wieder emotionslos und kaltherzig. Anders würde er nicht zu einem Piraten reagieren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Fr März 22, 2013 11:49 pm

Suki schüttelte nur leicht grinsend den Kopf asl sie Tyrael's worte hörte. Ja so ging es vielen, sie konnten es nicht glauben, dass nicht alle Piraten Blutrünsitg waren, nicht alle Piraten jeden Menschen abschlachten wollten. Aber was sollte man anders erwarten von etwas wie die Marine, die ihre Augen vor offensichtlicheren Wahrheiten verschloss. Suki reagierte deswegen nur mit dem Kopfschütteln auf diese Aussage. Gespannt sah sie ihm zu, wie er mit der Erde spielte. Nunja spielen war wohl der falsche Ausdruck, Tyrael fromte schließlich einige Formen aus der Erde, Bälle oder Kugeln so wie Suki es sehen konnte. Was er damit machen wollte war ihr ein Rätsel, dass sich aber auch schon bald von alleine löste. Nach einiger Zielübungen nahm er den letzten übrigen Erdball und warf es nach ihr. Suki blieb gelassen stehen. Sie hätte es locker ausweichen können, das wäre kein Problem gewesen. Für Suki flog die Erdkugel wie im Schneckentempo, doch war sie zu faul sich zu bewegen und ließ sich einfach treffen. Schaden hinterließ es keine, denn sobald die Kugel sie traf, zerbröselte Suki einfach zu Eiskristallen und fiel aufs Deck. Nach wenigen Sekunden begann sie sich aber schonwieder zusammenzusetzten und schon stand sie nach einigen weiteren Sekunden wieder als Ganzes an Deck. Sie lächtelte und meinte "Eine interessante Trainingseinheit hast du da gehabt." Auf seine Frage antworte sie nicht sofort, erst einmal überlegte sie. Doch dann sprach sie und meinte "Ich bleibe solange wie mein Interesse geweckt ist. Legt ihr euch alle schlafen werde ich wohl nicht mehr lange hier bleiben, aber wie es aussieht habt ihr noch was zu arbeiten. Sie musste an der Stelle grinsen und konnte sich nicht verkneifen den Marinekapitän zu nerven, schließlich hatte man nicht immer die Chance mit einem aus der Marine so gemütlich zu reden, in letzter Zeit musste sie meist um ihr Leben kämpfen, wenn sie auf die Marine traf "Und du solltest deine Wurfkraft noch verbessern."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Sa März 23, 2013 12:18 am

Nicht sonderlich erfreulich über die Antworten von der Piraten Dame, ließ Kid vorseitig sein Trainig liegen. Erfreulich war er darüber nicht, aber was sollst. Langsam ging er zur Rehling, während ein kleiner Teil von seiner Crew, die Erde in Behältern füllten, diese wieder in den Lagerraum packten. Zwei Soldaten kamen an, ohne Bewaffnung und schenkten Tyrael sowohl Suki eine Flasche Sake, wenn die Piratin etwas zu trinken haben möchte. " Ein Anruf vom Konteradmiral kam, Kapitän Tyrael! Er sagte, dass ihr euch weiter im South Blue bleiben sollt, bis neue Befehle kommen. " waren die Worten, danach verschwand der Soldat wieder. " Ich hoffe dein Interesse bleibt nur kurz geweckt. " sprach Kid zu der Piratin, öffnete dann die Flasche und nahm einen Schluck davon. Danach ging er humpelnd zur Tür, blieb auf der hälfte des Weges stehen und stampfte einmal kräftigt mit seinem rechten Bein. Für einen kleinen moment geschah nichts, bis die Crew herauskam. Tyrael hat sie wohl so gut trainiert, das er kaum was machen muss, dafür müsste er einen Orden verdient haben! " Wir segeln los. Die Dame da hinten ist eine Piratin. Seid vorsichtig was ihr macht. Wir werden sie bei der nächst besten Insel runterlassen und hoffentlich nie wieder sehn. " waren seine leicht bedrohlichen Worten zu seiner Crew, die ihn aufrichtig zuhörte und am Ende seines Satzes sofort loslegte. Die " Brücke " wurde hochgezogen, der Anker auch und schon segelte das Schiff aus dem Hafen heraus. Nach einem weiteren Schluck von seiner Sake-Flasche ging der Erdbändiger nun durch eine Holztür, Richtung Kapitänskajüte.

gt Nebulus - Kapitänskajüte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    Sa März 23, 2013 12:32 am

Tyrael schien nicht besonders erfreut zu sein, dass Suki immernoch an Deck stand und keine Anzeichen gab, wieder verschwinden zu wollen. Aber Suki war dies recht egal, sollte er denken was er wollte, dafür war Sukis Hass auf die Marine zu groß, dass ihr normalerweise vorhandener Sinn für gutes Benehmen vorhanden war. Sie lächelte einfach nur, doch als einer der Marinemänner ankam und ihr eine Sakeflasche überreichte, war sie doch etwas sehr verwundert. Sie hätte nie mit so etwas gerechnet. Es war ihr neu, dass die Marine freundlich zu Piraten war. Doch die Flasche war noch verschlossen, der Decke fest drauf, sodass Suki ausschließen konnte, dass diese vergiftet war. Dennoch zögerte sie, bis sie die Flasche öffnete und einen Schluck daraus nahm. Es war ganz guter Sake, und Suki freute sich, dass es kein Krug Bier war, denn das trank Suki nicht. Sake hingegen, war gleichgestellt mit Wein, und diese Beiden trank sie liebend gerne. Suki wartet jedoch mit dem öffnene der Flasche, bis der Marinemann, der ihr die Flasche überreicht hatte, seien Botschaft überbracht hatte und wider abgezogen war. Suki nahm den ersten Schluck, als Tyrael meinte, dass er hoffte ihr Interesse würde nicht zu lange aufrecht gehalten werden. Suki sah ihm zu, wie er auf eine Tür zuging, dann auf dem Boden auftrat und schließlich Marinesoldaten ankamen und die Befehle entgegen nahmen. Suki hörte zu, doch sagte er nichts, was für sie große Bedeutung war. Wieder nur einmal Worte voller Vorurteile und Warnungen vor der bösen bösen Piratin. Noch einen Schluck nahm sie aus ihrer Flasche, bevor sie dem Kapitän einfach folgte. Er schien sich nicht gerne mit Suki zu unterhalten, und das amüsierte die sonst ruhige und höffliche Dame. "Was ist eigentlich geschehen? Das du so verletzt bist? fragte sie ihn und nahm noch einen Schluck aus ihrer Flasche.

gt Nebulus - Kapitänskajüte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hafen von Atraps.    

Nach oben Nach unten
 
Hafen von Atraps.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Sky Schoner Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Atraps-
Gehe zu: