Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Geronto - Die Insel der Alten, Grand Line
Mo Nov 14, 2016 12:22 am von Korodan

» Der Bug
Di Aug 09, 2016 10:48 pm von Kiwanika

» Privatkajüte: Skye Cecilia "Ranelle" Duncan
So Jun 19, 2016 11:52 pm von Ranelle

Crews












Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Die prächtige Halle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Die prächtige Halle   Sa März 09, 2013 7:19 pm

Eine prächtige Halle voller Schmuck und Zier doch auch voller Bücher. Äußerlich mag sie vielleicht unbedeutend wie eine ganz normale Halle aussehen doch sie birgt die das ein um andere Geheimnis das nur darauf wartete entdeckt zu werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   Sa März 09, 2013 8:28 pm

First Event Post

Níght Sutapa, ein Lehrling der für die Reinigung der Welt kämpfte, schritt in eine Halle hinein. Doch er war nicht wie sonst. Im Gegenteil, er trug Kleidung, die seinem normalen Stil nicht entsprachen. Ein pinkes ärmelloses Top, eine weiße Hose und dazu eine grüne Bauchbinde mit einem Erdnussmuster. Abschließend hatte er seine Haut noch mit einem puder verdunkeln lassen. Seine Pupillen schienen kleiner zu sein und sein Haar war blond gefärbt. Níght lief so nicht nur zum Spaß herum, denn für ihn war dieser Zustand kein Witz, er freute sich nicht darüber und wollte am liebsten seine Kleidung sich vom Körper reißen, denn er war als Bellamy verkleidet, ein sehr angeberischer Pirat, der sehr gerne mit seinem Geld protzt. Sein Kopfgeld betrug ganze 55.000.000 Berry und Níght wurde bei dem Gedanken schlecht. Wie konnte man nur so viel Kopfgeld bekommen ohne vorher von der nichtsnützigen Marine gestoppt zu werden? Aber dafür waren Menschen wie er da, Menschen die die Welt reinigen wollten. Níght hasste Piraten über alles und hasste seine Verkleidung somit genauso. Er fragte sich wieso er dies tragen musste, aber als er an den Ort kam, wo er nun war, hätte er wissen sollen worauf er sich einließ. Man hatte ihm zwar gesagt man bräuchte sich nur in der Arena zu jeder Zeit seinem Kostüm getreu zu verhalten, doch die Verkleidung nicht aufzuhaben würde in Níghts Augen als eine Schwäche sein. Er würde sich einem Piraten nicht geschlagen geben, soviel stand für den jungen Mann fest. Er schritt weiter durch die Halle und sah sich dabei um. Es sah interessant aus, doch für seine Verkleidung waren die ganzen Bücher nicht von Bedeutung. Bellamy war nur auf Geld aus und nach diesem sah sich Níght nun auch um. Von außen hatte es recht schlicht und langweilig ausgesehen, aber nun da er drinne war, konnte er erkennen, dass es verziert und voller Schmuck war. Bellamy grinste über das ganze Gesicht. Er würde davon sicherlich noch was mitgehen lassen, aber erstmal wollter er sich noch weiter umsehen.
Nach oben Nach unten
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   Sa März 09, 2013 8:48 pm

Cf: Der Teich

Ziellos war er umher geirrt und irgendwie am Ende hier gelandet doch man musste durchaus zugeben dass diesen Raum etwas Geheimnisvolles umgab. All diese kunstvollen Verzierungen schienen ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen und Ecki musste zugeben dass er beeindruckt von dem kunstvollen Handwerk war. Stunden musste es gedauert haben diese Verzierungen auf die Wände zu mahlen, Tage diese Wandstatuen zu meißeln doch es hatte sich wirklich gelohnt. Erst einige Sekunden später viel ihm der seltsame Kerl auf der sich auch im Raum aufhielt und gegen Ryunosukes natürliches Verhalten bedachte er diesen mit einem Lächeln. "Verzeihung ich habe sie gar nicht bemerkt" entschuldigte er sich freundlich und machte einen Schritt auf ihn zu. "Ein ungewöhnlicher Raum nicht wahr?" begann er ein ein einfaches Gespräch und betrachtete noch einmal das auffällige Wandgemälde das ihm schon zuvor aufgefallen war. Es verwies eindeutig auf einige Stellen im Raum oder täuschte er sich da? Nun wie dem auch sei erst einmal wartete er auf die Reaktion seines Gegenübers und war durchaus interessiert was noch so passieren könnte. Kostüme gab es ja viele und auch wenn das seine nicht ganz das gewesen war was er sich vorgestellt hatte so musste er doch zugeben das es etwas hatte einmal mehr seine Eigenen Verhaltensmuster vollkommen über den Haufen zu werfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   Sa März 09, 2013 9:30 pm

Als Níght beziehungsweise als Bellamy durch den Raum ging, sprach ihn auf einmal ein Mann an. Bellamy blickte verachtend zu ihm rüber. Der Mann entschuldigte sich, dass er Bellamy nicht gesehen habe. //Was für eine Frechheit// dachte er Bellamy sich und knirrschte dabei mit den Zähnen. Der Pirat war sehr von sich überzeugt und hielt sich für den Besten. Zudem war er von Natur aus agressiv und so waren die Worte dieses Mannes sehr provozierend. "Und wenn du nicht aufpasst war ich der letzte Mensch den du übersehen hast." meinte er und blickte den Mann weiter verachtend an. Als dieser dann auf ein Gemälder zeigte und eine Aussage zum Raum machte. grinste Bellamy nur noch mehr und meinte "Oh ja, der Raum ist wirklich außergeöhnlich. Was man wohl alles wertvolles hier finden mag?" Wer war wohl der Mann der ihm gegenüberstand? Er wirkte nicht wie ein blutrünstiger Mensch, schließlich hatte er sich entschuldigt und Bellamy mit der Höflichkeitsform 'sie' angesprochen. Aber irgendwas stört Bellamy auch an ihm. Oder vielleicht lag es nur daran das Níght unter dem Kostüm schnell misstraurisch war und immer erst testen wollte ob der Gegenüber rein war. Sein Blick wanderte auf das Gemälde und dabei fiel ihm etwas auf. Hatte er die Statur links oben im Bild nicht schon irgendwo gesehen? Nein sicherlich hatte er sich das Gemälde nur schonmal angesehen und deswegen kam es ihm bekannt vor. Doch Bellamy's Blick blieb erstmal noch beim Gemälde, bis er den Mann wieder ansah und beiläufig fragte "Name?" Auf Manieren achtete er nicht. Schließlich war er Pirat und sollte in seinen Augen nicht unterschätzt werden. Da war Bitte und Danke nicht auf seiner Tagesordnung.
Nach oben Nach unten
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   So März 10, 2013 1:22 pm

Ruhig und friedlich verharrte Ecki und betrachtete fasziniert die außergewöhnlichen Kunstfertigkeiten mit denen der Raum verziert worden war. Dem anderen Maskierten hatte er bis zu diesem Zeitpunkt nur wenig Aufmerksamkeit beigemessen doch als dieser nach seiner freundlichen Begrüßung fast schon ausfallend wurde sah Ecki alias Ryunosuke ihn ein wenig skeptisch an. Nicht nur das er gedutzt bedroht und mit einem ziemlich herablassenden Blick bedachte wurde. Nein nun ging sein Gegenüber sogar noch so weit sich an der Einrichtung vergreifen zu wollen. Leicht den Kopf geschüttelt konnte Ecki kaum glauben mit was für einem unzivilisierten Menschen er sich hier unterhielt. Hätte er bei ihm ein Schiff in Auftrag gegeben hätte es wahrscheinlich keine 5 Minuten gedauert bevor die gesamten Werft Mitarbeiter ihn auf gemischt hätten. Doch unglücklicherweise war dies im Augenblick nicht der Fall weswegen ihm zwei Möglichkeiten offen standen. Entweder einfach zu gehen oder das Gespräch noch ein wenig weiter in die Länge zu ziehen. Ecki entschied sich für das zweite und nur wenige Sekunden später stelle ihm der Kerl auch schon eine neue Frage. Wobei die Frage an und für sich lediglich aus einem einzigen Wort bestand...Frechheit! "Oh tatsächlich wie unhöflich von Mir mich nicht vorzustellen" sprach er nach wie vor mit ruhiger Stimme und einem freundlichen Tonfall weiter wobei er es nicht alles konnte das Mir ein kleines bisschen zu betonen. Schließlich hatte er das Gespräch schon begonnen, seinen Gegenüber in dieses eingebunden und nicht einmal etwas auf die offensichtliche Drohung entgegnet war eine einfache Vorstellung da wirklich zu viel verlangt? Anscheinend ja und so lag es an ihm das Gespräch auf einem angenehmen Level zu halten. "Mein Name ist Ecki und mit wem habe ich die Ehre?" setzte er die Vorstellung fort und driftete Gedanklich leicht ab. Das Gemälde verwies ganz eindeutig auf eine Statue im Raum, die Verzierungen deuteten eine Drehung an und die seltsame Haltung des Kopfes der Figur hab Rätsel auf. Könnte es vielleicht sein das..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   So März 10, 2013 2:43 pm

Der Mann stellte sich als Ecki vor. Níght überlegte aber der Name sagte ihm nicht wirklich viel und seinem Kostüm Bellamy erst recht nicht. Somit entschied er sich weiterhin seiner Verkleidung getreu zu verhalten, egal wie sehr er es hasste. Ecki ging auf Bellamy's Drohung nicht ein und auch nicht darauf das er mehr oder weniger offensichtlich angedeutet hatte, dass er Gegenstände von Wert mitgehen lassen wollte. Das konnte Bellamy noch mit einem grimmingen Blick abtuen, doch als er dann fragte wie er hieß blickte er ihn empört an. Er hatte schließlich ein Kopfgeld, da müsste man ihn kennen, wenigstens in Bellamy's Augen war dies so. "Ich bin Bellamy, Käpt'n der Bellamy Piratenbande." meinte er und lachte auf. Wie würde Ecki wohl reagieren? Zu welcher Partei gehörte er wohl an? Bellamy wandte den Blickvon Gemälder ab. Wenn es stimmte was darauf abgebildet war, dann deutet die Staur auf etwas. Zwar konnte Bellamy mit der Drehung des Kopfes nichts anfangen, aber er verschwendete auch keine wirklichen Gedanken dafür. Er fand Träume und die Suche nach dem One Piece lächerlich. Aber als er daran dachte, begann er doch zu grübeln, denn er erblickte im Raum die abgebildete Statur. Er sah sich langsam um und in seinem Kopf grübelte er weiter wie man sich Drehen sollte. Nachdem er sich wie er hoffte unauffällig im Raum umgesehen hatte, blickte er nochmal auf das Gemälder um weitere Hinweise zu finden. Dabei fragte er sich ob dies wirklich klug war. Es gab keine Hinweise, dass es eine Schatzkarte war und vielleicht war es nur Einbildung. Es war sicherlich wie die Suche nach dem One Piece, bloße Zeitverschwendung. Aber es interessierte Níght unter dem Kostüm schon ob das Gemälde eine Anleitung war und Bellamy liebte Geld, dann sollte Bellamy seine Gedanken einfach auf das mögliche Reichtum lenken. Aber bevor er sich weiter Gedanken machte, fragte er Ecki "Dieses Gemälde, ich muss sagen, es hat etwas an sich. Die Statur dort erinnert mich stark an eine hier im Raum. Und wenn ich mich nicht täusche, dann sind da noch weitere Gegenstände angebildet, die man im Raum wiedererkennt." Níght hatte auf dem Gemälder etwas erkannt das Aussah wie ein Bücherregal. Nun dort im Saal gab es viele Bücherrregale, abwegig wäre das nicht. Wenn dies wirklich eine Schatzkarte war, wo war der Anfang? War die Statur der Angangspunkt? Aber wie sollte man die Kopfhaltung deuten? Die Verzierungen, die eine Drehung darstellten, deuten sicherlich darauf das man sich in eine bestimmte Richutng drehen sollte, aber der Kopf? Und wie waren die anderen Sachen dort auf dem Gemälde und im Raum damit verbunden? Níght war in seiner Kindheit nie auf Schatzsuche und so war er doch recht gespannt und intessiert. Ecki schien nicht unrein zu sein, dafür verhielt er sich viel zu sehr zivilisiert und auch für die Verkleidung Bellamy war er noch in einem Neutralen Raum. Zwar schien Ecki Bellamy nicht gekannt zu haben, was diesen stark verärgerte, aber ein Schatz war in diesem Moment dann doch wichtiger.
Nach oben Nach unten
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   So März 10, 2013 10:03 pm

Ein Grimmiger Blick wurde ihm zugeworfen doch wie schon die Drohung zuvor ignorierte Ecki ihn einfach als hätte es ihn nie gegeben. Warum sollte er sich auch darüber aufregen? Es gab andere Dinge die ihn ärgerten und während seiner Zeit als Schiffsbauer war ihm schon der ein um andere ungehobelte Pirat über den Weg gelaufen. Dass er auch eine Schuld gegenüber der Weltregierung hatte lies er erst einmal beiseite da es die Dinge nur unnötig verkomplizieren würde. Seinen eigenen Namen genannt wartete er interessiert darauf dass ihm sein Gegenüber nun endlich den seinen nennen würde doch wieder einmal klang Arroganz in den Worten des Mannes mit. Abgewartete wie er lachte bedachte Ecki ihn mit einem leichten Kopfschütteln gefolgt von einem Schulterzucken. "Verzeihung aber von dieser Bande habe ich noch nie etwas gehört" entschuldigte er sich erneut wobei es ihn innerlich durchaus zu belustigen begann wie sehr dieser Pirat auf seinen guten Namen bestand. Wobei er selbst wenn er es getan hätte dies garantiert nicht zugegeben hätte nur um Belami zu ärgern. Zugegeben dies wäre nicht unbedingt Eckis Reaktion auf das ganze doch hinter diesem Kostüm steckte ein Schalk der einer solchen Situation nur zu gern seinen Stempel aufdrückte. Den Worten Belamis gelauscht schritt Ecki ein wenig abwesend auf die Statue zu und platzierte seine Hand darauf. Nur ein wenig Kraft aufgewandt um seine These zu testen und tatsächlich der Kopf gab nach. Dem Richtungspfeil in einer der Verzierungen gefolgt knarzte es und der Kopf rastete ein dann sprang mit einem mal ein Buch aus einem der Regalen hervor. Seinen Blick kurz auf das Buch berichtet sah er zu Belami herüber. "Es scheint als würde dieser Raum verbirgt tatsächlich etwas verbergen" äußerte er seine Vermutung und sah noch einmal zum Portrait auf. Immer mehr kleine Auffälligkeiten stießen ihm ins Augen doch die pure Vielzahl lies schnell erkennen dass einiges lediglich da war um die wichtigen Dinge zu verbergen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   Di März 12, 2013 6:19 pm

Ecki hatte also noch nie was von Bellamy's Bande gehört. Nun Níght wunderte das nicht sonderlich, wer interessierte sich denn für so ein Gesindel? Je weniger man von denen hörte, desto besser. Aber Níght konzentrierte sich zu stark auf das Geheimnis des Gemäldes, um Bellamy's mögliche Reaktion naturgetreu nachzumachen. Stattdessen überlegte er weiter. Da trat Ecki auch schon zur Statur herüber und legte eine Hand an den Kopf. Diese gab sogar nach und drehte sich. Daraufhin sprang ein Buch aus dem Regal. Níght staunte nicht wenig. Was verbag der Raum wohl noch alles? Mit einem kurzen Blick schweifte er nochmal über das Gemälder und versuchte die weiteren Hinweise zu entdecken. Es war nicht gerade wenig darauf zu sehen. Gegenstände, die im Raum waren, wie auch Sachen die ganz sicherlich nicht dort waren, waren abgebildet. Aber die pure Anzahl der abgebildeten Objekten machten Bellamy schon stutzig. Weiter am überlegen ging er zu dem Buch und zog es aus dem Regal. Der Einband war komplett leer. Kein Bild, kein Titel war drauf, keinerlei Beschriftung war vorhanden. Verwundert öffnete Bellamy das Buch und begann zu lesen. Doch die ersten Zeilen halfen ihm nicht. Er bilckte nochmal auf das Gemälder und legte die Stirn in Falten. Was mussten sie mit dem Buch anstellen? Welcher Hinweis gab dieses Buch preis? Er wollte sich gerade zu Ecki umdrehen und diesen fragen was er davon hielt, da fiel sein Blick wieder auf die Stelle wo er das Buch herhatte. Dort im Holz des Regals waren einige Buchstaben abgebildet. Oder waren es doch Zahlen? Ein N und eine 58 konnte Níght ausmachen, zumindest sah es für ihn danach aus. Vielleicht Koordinaten? Níght hoffte nicht das dies so war, denn weder er noch Bellamy waren sonderlich gut in sowas. Er warf Ecki einen Blick zu und meinte "Schau mal. Was denkst du? Koordinaten oder was anderes? Oder soll es doch nur vom Eigentlichen ablenken?" Er ging einen Schritt zurück falls Ecki einen Blick darauf werfen wollte und hielt dabei das Buch hoch, falls er hineinschauen wollte.
Nach oben Nach unten
Ryunosuke Cross

avatar

Anzahl der Beiträge : 455
Anmeldedatum : 05.06.12

BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   Sa März 16, 2013 12:23 pm

Noch nie war Ecki alias Ryunosuke etwas über eine Belami Piratenbande zu Ohren gekommen und wenn er ehrlich war ging er nach dem Auftritt des Piraten auch von keiner sonderlich erfolgreichen Bande aus. Sicherlich war es wieder einer dieser Wichtigtuer und Taugenichts Banden die schon bei dem ersten Zusammentreffen mit einem wirklich starken Marineschiff versenkt wurden. Doch was sollte ihn bzw. Ecki das ganze stören? Nach wie vor die freundliche Maske eines einfachen Handwerkers aufrecht erhalten verwendete er seine Zeit nun verstärkt darauf das Rätsel dieses Raumes zu lösen und lies Belami mehr und mehr in den Hintergrund rücken. Gerade eine der Rätselhaften Andeutungen entschlüsselt sprang auch schon ein Buch hervor was Ecki nicht im geringsten überraschte. Er war sich sicher das hinter all diesen fast schon überladen wirkenden Kunstwerken ein raffinierter Mechanismus verborgen war. Die Frage war nun nur wie konnte man ihn aktivieren? Sich erneut mit dem Gemälde beschäftigt um weiterer dieser kleinen Unstimmigkeiten aufzudecken als auf einmal Belami das Wort erhob. Leicht verwundert zu ihm herüber geblickt ging er langsam auf den Piraten zu und sah diesen verwundert an. "Koordinaten?" fragte er noch einmal verwundert nach und besah sich die Lücke im Bücherregal etwas näher. "58 N, 58 N" wiederholte er wieder und wieder und legte seine Hand nachdenklich auf das Kinn. Was konnte das nur bedeuten? Einige Minuten verstrichen in denen er sich den Kopf zerbrach bis ihm eine erste Idee kam. "Es könnte das 58. Buch mit einem N im Bücherregal gemeint sein. Was denken sie?" sprach er seine Vermutung aus und bedachte den Mann ohne auch nur im geringsten aus seiner Rolle zu fallen mit einem ratlosen Lächeln. Unter normalen Umständen hätte er wahrscheinlich einfach ein riesiges Loch in die nächstbeste Wand geschlagen um den Mechanismus ohne großes Suchen gewaltsam zum Laufen zu bringen. Doch nein heute sollte ja alles ein wenig anders laufen. Wobei Geduld noch nie einer seiner bevorzugten Charaktereigenschaften war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die prächtige Halle   

Nach oben Nach unten
 
Die prächtige Halle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meduseld ~ die goldene Halle (Thronsaal)
» Die große Halle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Golden Age - RPG :: Event Threads :: Der Maskenball-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: