Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Beispiel Vorlage: Kryptidzoan
Fr Nov 17, 2017 6:36 pm von Nathan

» Avatarliste
Sa Nov 11, 2017 8:38 pm von Nathan

» Ihr wollt uns bei der Fertigstellung des Forums helfen? Hier findet ihr was ihr tun könnt.
Mo Nov 06, 2017 12:12 pm von Nathan

» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

Crews












Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen | 
 

 Kommunikationszentrale

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Kommunikationszentrale   Di Mai 07, 2013 5:57 pm

Die Kommunikationszentrale ist ein zwar kein kleiner Raum, besonders gross war er aber auch nicht. Kommt man zur Tür herein, so erblickt man als erstes einen breiten Tisch am Ende des Raumes. Auf dem Tisch ist auf der linken Seite ein Taktiker Brett zu sehen, auf dem man die eigenen und Gegnerischen Truppen aufstellen kann und so das Schlachtfeld im Überblick behalten kann. Rechts daneben steht eine Teleschnecke, mit der man Kommunizieren kann. Es ist keine normale Teleschnecke, sondern eine weisse Teleschnecke, welche nicht durch die Abhörschnecke abgehört werden kann. Am rechten Ende des Tisches hat es noch etwas Platz. Dort liegen ein paar Blätter und Stifte, damit man sich allenfalls irgendwelche Befehle oder wichtige Informationen notieren kann. Abgesehen vom Tisch hat es noch einen Schrank im Raum. In ihm sind alle möglichen Akten und Papierkram verstaut. An der Decke hängen einzelne, helle Lampen, die dem Raum das nötige Licht spenden. Fenster beziehungsweise Bullaugen gibt es keine, da der Raum eher im inneren des Schiffes liegt. So übersteht der Raum in einer Seeschlacht am längsten und man kann so am längsten die Kommunikation wahren und hat so mehr auch Zeit Unterstützung anzufordern oder andere Befehle zu erteilen, bevor der Funk abbricht.
___________________________________________________________________________________________________________________________

come from: Deck

Akira betrat als erster die Kommandozentrale. Er schaltete das Licht ein und die Kommunikationszentrale erstrahlte in ihrem vollen Glanz. Er fackelte nicht lange und ging gleich zu Teleschnecke, um Kontakt mit dem Hauptquartier aufzunehmen. Maki stellte sich unterdessen neben Akira hin, dort, wo die Blätter und Stifte lagen. Sie schnappte sich einen Stift und legte ein Blatt bereit, um allenfalls etwas wichtiges aufzuschreiben. Während Akira darauf wartete, bis jemand beim Hauptquartier abnahm, erklärte er Daichi: „So sieht unsere Kommunikationszentrale aus. Ich glaube ich muss nicht alles erklären, es sollte alles selbsterklärend sein.“ Von der Teleschnecke war das vertraute „pille pille pille“ zu hören. Schliesslich wurde abgenommen. „Hier spricht Kommandant Akira Yagami.
Ich brauche dringende Informationen zum Aufenthaltsort aller Verbündeten Schiffe in der Nähe von Whiskey Peak. Ein Schiff muss eine Gruppe befreiter Sklaven zurück nach Loguetown bringen. Out“
Aus der Teleschnecke spricht eine Stimme: „Wir haben nur ein Schiff in der Nähe, das in Richtung Loguetown unterwegs ist. Es wird die Gruppe abholen. Was ist die genaue Lokation? Out“ „Die Gruppe befindet sich auf einem Schiff im Hafen. Das Schiff ist die…“, begann Akira. Maki kramte die beschlagnahmten Akten aus der Tasche, fing an zu Blättern und fand schliesslich auf einem der Blätter den Namen des Schiffes. „…A Capella. Es ist das Schiff, welches die Menschenhändler benutzen, oder besser gesagt benutzten. Over and Out.“ „Verstanden. Das Schiff ist unterwegs. Over and Out.“, sprach die Stimme aus der Teleschnecke. Akira legte auf. „So, das wars. Es wird Zeit nach Sabaody Archipel aufzubrechen. Wenn du müde bist, kann ich dir deine Kabine zeigen?“, sagte Akira zu Daichi. Maki legte inzwischen den Stift und das Blatt wieder beiseite. Es gab nichts aufzuschreiben.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten


Zuletzt von Akira Yagami am Mi Mai 08, 2013 2:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Mi Mai 08, 2013 9:29 am

Comes from: Deck

Daichi folgte Akira und Maki über das Schiff hinein in die Kommandozentrale. Schnell bemerkte er den Taktischen Punkt dieses Raumes und als Akira das Licht anmachte und Daichi den Raum sah, erkannte er auch den taktischen Wert dieses Raumes. Er war darauf ausgelegt um die Truppen von innen aus zu kommandieren, so wie es sein soll. Die Ranghöheren kommandieren die Fußsoldaten in dem Krieg. War das eigentlich immer so? Daichi wollte nie so werden, er wollte kein simpler Ranghöherer sein der Fußsoldaten in dem Krieg schickt. Nein, wenn er wirklich in der Revolution bleiben würde und irgendwann Ränge aufsteigen würde, würde er immer ganz vorne bei den Truppen sein. Der erste der gegen die gegnerischen Truppen prischt und der letzte der das Schlachtfeld verlasst. Doch darum ging es nun nicht. Akira fragte gerade nach einem verfügbaren Schiff in der Nähe und als antwort kam zurück das es sogar eines gab. Perfekt. Noch kurz den Standort und das Schiff geklärt, da war es auch schon geklärt da seines kommen würde und den Sklaven die verdiente Freiheit bringen würde und sie zurück in den East Blue bringen würde. Fast huschte ein Lächeln über Daichis Lippen, aber eben auch nur fast. Akira sagte nun das nichts mehr gegen die Abreise spricht und so dachte Daichi es auch. Jedoch war er, anders als Akira scheinbar, kein Stück müde. Er schläft meist erst gegen 5 uhr in der Nacht ein, schläft dafür aber auch bis in den Mittag. Wobei man es nicht schlaf nennen kann wenn er jede Stunde aufwacht. Daichi würde nicht schlafen sondern erstmal trainieren! Ich brauch noch nicht schlafen. Wenn du ein Raum zum trainieren hast geh ich dort gerne hin, falls nicht trainiere ich in einer Kabine sagte er dann.

goes to: Trainingsraum


Zuletzt von Daichi am Mi Mai 08, 2013 2:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Mi Mai 08, 2013 2:35 pm

Daichi schien nicht schnell müde zu werden, denn er schien noch immer fit zu sein. So fit, dass er zu dieser Stunde noch ohne Probleme in den Trainingsraum konnte. Akira hatte nichts dagegen, also entschied er sich Daichi den Raum zu zeigen. „Du weisst was du willst, und das finde ich gut so.“, sagte Akira. „Also will ich dich nicht aufhalten und zeige dir gleich den Weg zum Trainingsraum.“ Während Akira das sagte, ging Maki zum Schrank an der Wand. Sie öffnete ihn und zog ein Register heraus. In dieses Register legte sie nun die beschlagnahmten Unterlagen über die Menschenhändler - Organisation. Dann schloss sie den Schrank wieder. Maki ging diesmal voraus und Akira wartete bis Daichi den Raum verlassen hatte, um das Licht zu löschen. Dann schloss er die Tür. Maki ging voraus und nahm Kurs auf den Trainingsraum.

Goto: Trainingsraum

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Mi Sep 25, 2013 9:06 pm

Come from: Whiskey Peak - Hafen

Akira schrieb einen Bericht über das Geschehene und schickte ihn nach Bartigo. Er wollte nicht länger im Hafen von Whiskey Peak bleiben, also beschloss er etwas auf dem Meer herumzusegeln. Nach einer Weile erhielt er eine Nachricht. "Pille Pille Pille...", klingelte die Teleschnecke. Maki nahm für Akira ab, wechselte mit der Person am anderen Ende der Leitung ein paar Worte und Notierte sich etwas. Dann kam sie zu Akira hinüber. Man konnte ihr ansehen, dass ihr etwas nicht gefiel. "Die Weltregierung entwickelt eine neue Waffe, die auf keinem Fall gebaut werden darf." " Dann sollten wir schleunigst etwas unternehmen. Alleine schaffen wir das nicht. Aber ich weiss schon, wer uns helfen könnte." Akira ging seinerseits herüber zur Teleschnecke und stellte eine Verbindung mit Daichi her. "Nimm ab! Lass mich bloss nicht hängen.", sagte Akira in den Hörer, während die Teleschnecke noch immer klingelte.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Mi Sep 25, 2013 9:14 pm

comes from: Shining Soul

Es dauerte nicht lange da kam Daichi schon auf der Eutopia an, es war wirklich kaum weit entfernt von der Shining Soul. Wäre auch schlecht gewesen wenn sie es wäre, immerhin ist es nicht gerade sicher kaum ausgerüstet mit einer Nussschale auf der Grand Line zu fahren, aber diesmal ist ja alles noch gut gegangen. Daichi sprang vor dem riesigen Schiff angekommen einfach hinauf aufs Deck, setzte davor jedoch noch seine Maske auf. Es galt vorsichtig zu sein, Akira und Maki waren die einzigen beiden Personen die sein Gesicht unter der Maske kannten, so sollte es auch erstmal bleiben. Auf dem Deck angekommen, da wurde er auch gleich schon empfangen. Man führte ihn direkt in die Kommunikationszentrale, wo Akira und Maki schon zu warten schienen. Er bot beiden die Hand zum schütteln an und stemmte dann beide Hände in die Hüfte. "Schön euch wiederzusehen. Kommen wir lieber gleich auf den Punkt, erzähl mir alles zu dieser Waffe" sprach er als simpler Revolutionssoldat zu einem Kommandanten plus Begleiterin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Mi Sep 25, 2013 9:26 pm

Nach dem Gespräch mit Daichi über die Teleschnecke machte sich dieser auf den Weg. Akira holte sich etwas Verstärkung von ein paar Revolutionären, damit sie den Waffenbau auch sicher verhindern konnten. Akira war nicht so blöde zu glauben, dass die Marine den Waffenbau unbewacht von statten gehen liess und nur er, Maki und Daichi den Waffenbau einfach so verhindern konnten. Die Revolutionäre wiesen Daichi den Weg runter in die Kommandozentrale als dieser auf der Eutopia ankam. Akira schüttelte Daichi's Hand nachdem Maki sie bereits geschüttelt hatte. Nachdem Daichi die Hände in die Hüfte gestemmt hatte, wollte er schliesslich wissen um was es genau geht. Akira hatte ihm während dem Gespräch an der Teleschnecke keine Einzelheiten erzählt. "Wie du bereits weisst, baut die Weltregierung gerade eine Waffe, die wir ihr nie überlassen können. Das Problem ist, dass wir nicht wissen wo diese entwickelt wird. Wir müssen also unbemerkt in Mary Joa eindringen, uns die Pläne beschaffen und den Standort der Fabrik ausfindig machen." Maki schluckte. Ihr gefiel der Gedanke genau so wenig wie Akira. Es war extrem riskant in die Höhle des Löwen zu gehen. "Ich wünschte es gäbe eine einfachere Variante.", fügte Akira hinzu. Er hoffte, dass sich Daichi davon nicht abschrecken liess.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Mi Sep 25, 2013 9:31 pm

"Zeahahaha, ab nach Mary Joa und dort unbemerkt eindringen um die Pläne zu finden? Da bin ich dabei keine Frage!" gab der wohl verrückte Maskierte von sich. Kein hauch von Angst, kein hauch von zweifel. Er war direkt begeistert und mit 120 Prozent bei der Sache. "Ich tippe dann mal wir verkleiden uns einigermaßen? So wie wir jetzt aussehen wird das sicher nichts. Und sind in Mary Joa nicht auch die Admiräle? Ha, das wird ein Spaß!" sagte er enthusiastisch und unter der Maske war ein fettes Grinsen zu sehen, nur kann man ja nicht unter die Maske sehen. Allgemein muss es merkwürdig sein jemanden sprechen zu hören, vielleicht emotionen wie freude oder trauer herauszuhören und dennoch nichts zu sehen außer einem grinsenden Bärenkopf. Doch darum ging es jetzt nicht, es galt einigermaßen das Eindringen in Mary Joa zu planen. Wie sollte sowas eigentlich von statten gehen. Da muss es doch so wahnsinnig viel Sicherheitsmaßnahmen geben das alleine das betreten der Stadt zu einer unmöglichkeit wird. Vielleicht würde es sinn machen sich als Weltregierungsagenten zu verkleiden, die ausweise oder was auch immer diese Agenten bei sich haben, könnte man ebenso wie die Kleidung sicher klauen. Das ganze würde eine sehr schwierige Angelegenheit werden..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Mi Sep 25, 2013 9:40 pm

Akira war überrascht von Daichi's direkter Art und der raschen Antwort. Akira wusste nicht, ob sich Daichi überhaupt von irgend etwas einschüchtern liess, oder ob er einfach überheblich war. Den ernst der Sache und die Gefahr kannte er nur zu gut, schliesslich wusste er, dass sich dort die 3 Admiräle aufhielten, den Grossadmiral hatte er jedoch nicht genannt. "Ich weiss nicht genau, was dir solchen Spass bereitet. Wir müssen auf jeden Fall unbemerkt bleiben, dürfen keine Aufmerksamkeit erregen und uns wahrscheinlich an vielen Wachposten vorbeischleichen. Wenn auch nur einer enttarnt, sind wir mit 120 prozentiger Wahrscheinlichkeit im Impel Down, wenn nicht schlimmer. Das grösste Kopfzerbrechen macht mir, wie wir uns verkleiden sollen. Rekruten werden wohl keinen zu uns relevanten Bereichen haben, und hohe Tiere... naja. Wie auch immer. Hast du eine Idee wie wir an die Uniformen der Marine kommen?", fragte Akira.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Do Sep 26, 2013 7:13 pm

Daichi schmunzelte. "Mag sein das ich nicht der große Taktiker bin, aber wäre es nicht einfacher sich als weltregiernugsagenten zu verkleiden? Immerhin werden die sicherlich eher Zugang zu wichtigen Bereichen haben als simple Marinesoldaten. Wir schnappen uns einfach zwei Soldaten, Ausweise, Kleidung und das alles und versuchen dann so reinzukommen. Falls wir nicht so einfach in die wichtigen Bereiche kommen verschaffen wir uns halt Zugang, die werden ja nicht alles mit höchster Sicherheit sichern, alleine das es die Stadt Mary Joa ist sollte sie in Sicherheit wägen, das ist unser Vorteil" sagte er dann. Es war wirklich ungewohnt das er so taktisch dachte, normalerweise war er ja wirklich immer eher der "Haudrauf"-Typ. Nur würde das in diesem Fall kein Stück helfen, immerhin würden sie zu Zweit in die von der Kampfkraft wohl stärkste Stadt gehen. Alleine die drei Admiräle, wovon mit sicherheit welche da sein werden, mit glück fehlt einer oder auch zwei, würden Daichi und Akira besiegen. Geschweige denn die Kampfkraft an Soldaten und Agenten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Do Sep 26, 2013 7:44 pm

In der Tat, Soldaten der Weltregierung werden wohl eher Zugang zu wichtigen bereichen haben. "Gut mitgedacht. Das mit der Weltregierungsuniform könnte klappen. Heikel wird es, wenn wir uns trotz allem Zugang 'verschaffen' müssen. Ich hoffe du hast schon eine Idee wie wir das anstellen. Die zwei Soldaten zu schnappen und uns die Uniformen zu beschaffen sollte keine all zu grosse Schwierigkeiten bereiten, wir müssen aber dennoch aufpassen.", gab Akira zu bedenken. "Zudem denke ich, dass Maki auf dem Schiff bleibt. Zu viele Personen erwecken zu viel Aufmerksamkeit."

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Do Sep 26, 2013 7:58 pm

Daichi strich sich mit der Hand über den Kopf seiner Maske. "Wir müssen es sehr klug auswählen. Wir sollten die Soldaten am besten verhören, wir müssen herausfinden was sie machen, was sie vorhaben. Wir sollten aber mehr als 2 holen, für den Fall das die 2 nicht geeignet sind. Dazu sollten die von denen wir die Kleidung holen, unseren Staturen entsprechen. Das sollte vorallem bei mir ein Problem sein. Sobald wir alle nötigen Informationen haben und auch sicher sein können das diese richtig sind, gehen wir einen genaueren Plan durch wie wir in Mary Joa vorgehen. Wir müssen jede Handlung vorher absprechen, jede Situation durchdenken. Ein Fehler und wir landen im Impel Down, wie du bereits gesagt hast. Maki sollte übrigens auch nicht auf dem Schiff bleiben, sie sollte uns mit einer besonderen Sache helfen, für die sie eventuell auch eine Verkleidung braucht." sagte Daichi, dann packte er Maki sowie akira an den Schultern und versuchte sie näher zu sich zu ziehen, woraufhin er dann Makis Aufgabe leise in die Ohren der beiden flüsterte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Do Sep 26, 2013 10:34 pm

Daichi wollte also mehrere Soldaten einfangen und verhören. Das war eine gute Idee. "Mit einem Verhör gewinnen wir sicher Informationen und Passwörter. Wenn wir mehrere Soldaten einfangen und verhören, können wir auch ihre Aussagen miteinander vergleichen und so herausfinden ob sie die Wahrheit sagen oder uns auf den Leim nehmen.", stimmte Akira zu. Wie Daichi bereits gesagt hatte wird es etwas länger dauern, bis man einen Soldaten der Weltregierung mit Daichi's Statur findet. Akira ging vor allem eines durch den Kopf. "Solange wir verkleidet sind kannst du deine Bärenmaske nicht tragen. Wenn man uns also entdeckt und wir es trotzdem irgendwie schaffen zu flüchten, könnte man dich als Revolutionär enttarnen.", gab Akira Daichi gegenüber zu bedenken. Daichi meinte aber zuerst, dass Maki nicht auf dem Schiff zu warten braucht. Akira war gespannt, was sich Daichi nun schon wieder einfallen liess. Maki machte grosse Augen. Akira und Maki wurden schliesslich von Daichi an den Schultern gepackt und zu ihm gezogen. Die beiden stiessen leicht gegen die Maske und hörten dann Daichi's gedämpftes Flüstern durch die Maske hindurch.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Do Sep 26, 2013 11:02 pm

Daichi flüsterte leise seine Gedanken aus. Es war nichts meisterlich überlegtes und eigentlich recht simpel, aber falls es klappen würde wäre es ein perfekter Plan um die Flucht zu sichern, sollte etwas schief gehen. Und genau das brauchten sie bei so einem Plan, eine perfekt gesicherte Flucht. Lediglich Glück und die Kraft der beiden würde keinesfalls reichen.
Danach ließ er die beiden los und grinste dick unter der Maske, er wartete kurz auf eine Reaktion. "Und wegen der Sache mit der Maske, da besorg ich schon noch was. Ich muss aufpassen das mich wirklich niemand erkennt, ich verbring meine restliche Zeit außerhalb der Revolution immerhin mit einem Kopfeldjäger." faselte er vor sich hin. Die Hände wurden von den Hüften genommen und vor sich verschränkt. "Du hast als Kommandant doch sicher viel Einfluss. Am besten sagst du einfach ein paar Männern bescheid sie sollen ein paar Weltregierungsagenten möglichst unverletzt hier her bringen. Willst du das wir beide einzeln welche verhören, oder wollen wir das zusammen machen?" fragte er noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Fr Sep 27, 2013 5:58 pm

Akira und Maki lauschten den Worten. Akira hatte etwas ausgefallenes erwartet, aber in wahrheit war der Plan simpel. Daichi liess die beiden schliesslich los und verfiel in Schweigen. Das grinsen unter der Maske konnten die beiden anderen natürlich nicht sehen, aber Akira interpretierte die Stille als Gelegenheit eine Meinung zu äussern. "Hört sich ganz gut an.", meinte Akira und blickte zu Maki rüber, die nur kurz mit dem Kopf nickte. Die beiden gaben ihr Einverständnis. Schliesslich bat Daichi Akira um den Gefallen, ein paar seiner Männer sollen sich mehrere Weltregierungsagenten schnappen. Akira bat darauf hin Maki: "Kannst du ein paar Männer los schicken?" Maki nickte. "Nichts leichter als das." und verliess den Raum. Daichi fragte schlussendlich noch nach dem Ablauf des Verhörs. " Ach, lass sie uns gemeinsam verhören. Ich wollte schon immer mal 'Guter Bulle, schlechter Bulle' spielen.", grinste Akira. "Die Frage ist nur, vor wem sie mehr Angst haben. Vor einem Kommandanten, oder vor einem grossen, muskulösen, grimmig aussehenden Teddybären?", fügte Akira hinzu, da Daichi mit Sicherheit seine Maske tragen wird.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Fr Sep 27, 2013 7:47 pm

Daichis Idee wurde gut angenommen und er selbst war zufrieden, "In dem Fall müssen wir uns dann weniger Sorgen um ein mögliches Auffliegen machen, beziehungsweise über die Flucht dann. Aber hoffen wir das es nicht so weit kommt" log Daichi, im Endeffekt hatte er sogar wirklich lust darauf das sie aufflogen. Gegen einen Admiral kämpfen, Mary Joa ein wenig verwüsten. Daichi hatte das Gefühl das nach dieser Aktion eine Menge Leute den Namen Tezca kennen würden.
Über Akiras Spruch kam von Daichi ein kleiner Lacher, "Ich glaube zum Einschüchtern ist es durchaus gut wenn sie von einem der meistgesuchten Männer verhört werden, aber wenn wir sie dazu bringen wollen weinend nach ihren Müttern zu rufen, da muss ich wohl besonders aufdrehen. Wie lang dauert es ungefähr bis die Typen da sind? Ich hab da schon richtig lust drauf!" gab er lüstern von sich. Der Wechsel von Daichi zu Tezca war auch wirklich in der Persönlichkeit zu spüren, er wurde durchgedrehter, abenteuerlustiger, fast schon süchtig nach verrücktem Zeugs. Er wollte dem Tod immer wieder möglichst nah kommen, nur um ihn dann in letzter Sekunde mit einer Hechtrolle wieder zu entkommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Fr Sep 27, 2013 8:20 pm

Daichi's Lüge wurde von Akira nicht erkannt. "Das hoffe ich auch.", stimmte Akira zu. Bald würden sie auf Mary Joa sein. So nahe an den 5 Weisen, aber doch konnte Akira nicht Hand an sie legen. Er war etwas enttäuscht, auch weil er die Weltaristokraten links liegen lassen musste. Gerüchten zu folge sei die Stadt voller Sklaven. Akira wird sich also beherrschen müssen, und er entschuldigte sich innerlich schon jetzt dafür, dass er nicht im Stande war ihnen zu helfen. Auf Daichi's Frage wie lange es noch dauern wird, bis die Agenten da sind musste Akira schmunzeln. "Agenten der Weltregierung wachsen nicht auf Bäumen, und auch solche von deiner Statur sind schwer gefangen zu nehmen. Das wird also noch mehr oder weniger dauern.", meinte Akira und fügte hinzu: "Sie werden aber sicherlich nicht mehr all zu lange brauchen." er wusste selbst nicht warum er sich da so sicher war, aber er hatte vollstes Vertrauen in Maki und seine Männer. Er merkte sich in Gedanken, dass er Daichi während dem Verhör unbedingt Tezca nennen muss! "Bezüglich der Maske. Du meintest du besorgst schon was. An was hast du gedacht?"

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Fr Sep 27, 2013 8:30 pm

"Das wird ne Überraschung, hehe" sagte Daichi und verschränkte die Arme hinter dem Kopf. Man konnte sich wirklich schon denken das es Daichi sein würde der die gesamte Aktion in Mary Joa aufgrund von niederen Gelüsten versauen würde, man konnte nur hoffen das er dies erst tut sobald sie die Pläne haben damit sie damit eventuell noch fliehen können. Doch würde man ihn kennen, dann wäre sowieso klar das er das nicht still durchziehen würde. Alleine aufgrund der Sklaven dort würde er Randale machen. Aber wo läge denn der Reiz darin in eine Stadt wie Mary Joa einzubrechen wenn man nicht auch etwas Krach macht? "Hoffentlich ist mindestens ein Admiral da, sonst wirds echt langweilig. Akira! Wenn wir auf einen Admiral treffen, das wird meiner sein! Wenn noch einer kommt, können wir drüber reden ob du ihn übernimmst, haha" posaunte Daichi selbstbewusst, sicherlich schon übermutig, vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Fr Sep 27, 2013 8:46 pm

So langsam wurde es Akira etwas unangenehm. "Nimmst du das ganze nicht etwas zu sehr auf die leichte Schulter?", bohrte Akira nach. "Überraschung, was? Ich hoffe, das ist keiner seiner Spässe...", dachte er sich, doch schliesslich ging es auch um Daichi's Identität. Er war vielleicht in mancher Hinsicht etwas durchgedreht und übermütig, doch schlussendlich vertraute Akira dem Rekruten. Akira seufzte. "Wenn alles den Bach runter geht und wir auffliegen, dann kannst du von mir aus dem Admiral eins rüberhauen.", meinte er und hoffte insgeheim, dass der Admiral Daichi eins auf den Deckel gibt. Nicht zu doll. Daichi soll ja nichts zustossen. Es soll ihm nur eine Lektion sein, dass Heldenmut und das eigene Ego nicht alles ist im Leben. "Du solltest dein Ego etwas zügeln. Wir alle sollten uns manchmal etwas zurückhalten. Wir haben alle die selbe Sucht. Wir sind Anerkennungs-Junkies. Merk dir das.", fügte er hinzu. Maki kam zurück. Dabei hatte sie mehrere Agenten der Weltregierung. Sie hatten die Augen verbunden. Es war sogar einer mit Daichi's Statur dabei. "Das ging ja flott., lobte er seine Männer und Maki. "Ich habe dir ja gesagt es dauert nicht mehr lange. Nun, wir sollten sie nicht in diesem Raum Verhören. Lass uns rüber in den Allzweckraum gehen.", meinte Akira.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Fr Sep 27, 2013 10:18 pm

"Ich? Nein, ich nehme das total ernst, wirklich! Aber darf man nicht wenigstens etwas spaß haben?" sagte Daichi und schmunzelte etwas. Auf Akiras Weisheit gab er nicht mehr als ein "jaja, schon verstanden"-Kopfnicken, wobei man den genervten Gesichtsausdruck unter der Maske wenigstens nicht sehen konnte, darum wirkte es wohl nur wie ein Kopfnicken.
Dann war es so weit, nachdem Akira und Daichi noch eine Weile da standen und redeten, kamen schon nach kurzer Zeit ein paar Weltregierungsagenten dazu. Sie hatten wohl noch welche auf Lager oder dergleichen, wie auch immer. Daichi musterte sie alle, die meisten sah man voller angst und panik. Daichi ging etwas näher und musterte alle, auch den großen. Dann griff er nach oben an den Kopf des großen und schmetterte ihn hinein in den Boden, so stark das er schmerzen hatte und es ordentlich krachte, nicht stark genug um ihn ernsthaft zu verletzen, bis auf ordentliche Kopfschmerzen und ne Beule würde wohl nichts bleiben. Bei dem Aufprall zuckten alle angsterfüllt zusammen, sie sahen ja nichts, hörten nur. Darum war auch der schrei des großen nicht hilfreich und versetzte sie nur noch mehr in Panik. Sie versuchten sich irgendwie loszureißen, aber wurden weiter festgehalten. Daichi lachte leise, "Zehaha" ertönte es, dann drehte er sich mit dem Kopf zu Akira und wartete das er vorausging.

goes to: Allzweckraum
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   Fr Sep 27, 2013 10:29 pm

Daichi meinte zwar im nachhinein, es sei nur Spass gewesen, doch Akira war sich dessen nicht so sicher. Er ging aber nicht weiter darauf ein. Auch Akira's Weisheit tat Daichi mit einem Kopfschütteln ab, doch Akira hatte nichts anderes erwartet. Er lachte etwas. "Du musst noch viel lernen.", dachte sich Akira und kam sich vor wie ein Lehrmeister vor seinem Schüler. Nachdem Daichi die Neuankömmlinge gemuster hatte, zeigte er dem grössten als erstes Gleich mal wo es lang geht. "Nur nicht zu fest. Wir brachen ihn noch.", dachte Akira, doch er stellte mit Erleichterung fest, dass sich Daichi zurückgehalten hatte. Der Wolkenkratzer von Person hatte keine ernsthaften Verletzungen davongetragen. "Dann spiele ich mal den Netten Cop.", dachte Akira und unterdrückte ein grinsen, und setzte stattdessen eine etwas verstörte Miene auf, damit das Schauspiel besser klappte. "Ihr solltet tun was er sagt, und ihn nicht reizen. Er kann manchmal etwas überheblich sein. Ihr kommt besser gleich mit., flüsterte er den Agenten ratschlagend zu und folgte Daichi.

goto: Eutopia - Allzweckraum

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kommunikationszentrale   

Nach oben Nach unten
 
Kommunikationszentrale
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Golden Age - RPG :: Eutopia-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: