Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Beispiel Vorlage: Kryptidzoan
Fr Nov 17, 2017 6:36 pm von Nathan

» Avatarliste
Sa Nov 11, 2017 8:38 pm von Nathan

» Ihr wollt uns bei der Fertigstellung des Forums helfen? Hier findet ihr was ihr tun könnt.
Mo Nov 06, 2017 12:12 pm von Nathan

» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

Crews












Teilen | 
 

 Weihnachtsinsel - Dorfplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Vladimir

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 29.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   Di Dez 24, 2013 4:54 am

Eventeinstieg

Ein junger Mann ging langsam die Straßen der Winterinsel entlang. Sein Mantel war heute in einem Weihnachtlichen Rot und man sah heute auf seiner Kleidung keinerlei Hinweis auf seine Anstellung bei der Marine. Der Weißhaarige befand sich im Urlaub und all seine Soldaten befanden sich bereits auf der Insel, ebenfalls in ihrer Alltagskleidung. Auf dem Rücken des Mannes befand sich ein Schwert, welches fast so groß, wie er selbst war. Sogar Bloodwhisperer sah bei dieser Atmosphäre friedlich aus. Heute war einer jener Tage an denen sogar geschworene Todfeinde Hand in Hand in die Geschäfte gingen und sich vielleicht sogar wie kleine Kinder ihr liebstes Spielzeug schenkten. Vladimir genoß es immer den Menschen zuzusehen, wie sie ihren Spaß hatten, aber war es nicht anders gewohnt als einfach nur zuzusehen. Er beobachtete schon eine Weile die Menschen, aber er schloss sich niemanden an. Auch wenn ihn der Gedanke daran sich diesen Leuten anzuschließen und mit ihnen eine heiße Schokolade oder andere Getränke zu trinken durchaus gefiel, so war er dennoch ein König. In seiner Mentalität stand das Wohlergehen des Volkes über seinem eigenen und ebenfalls hielt er es für wichtig irgendwo noch Haltung zu bewahren. Immerhin saßen hier seine Männer und sahen zu ihm auf. Vladimir war noch nicht lange bei der Marine, weswegen er noch viel über die Seefahrt zu lernen hatte, dennoch wusste er, dass die Männer zu ihrem Kapitän aufsehen mussten. Sein Wissen über Truppenmoral und Strategie waren sogar der eigentliche Grund, weswegen er momentan seinen Rang innehatte und diese Männer befehligte. Aber vielleicht war es keine schlechte Idee, wenn er sich ein wenig Vergnügen leistete. Immerhin hatten nicht nur seine Männer, sondern auch er Urlaub und ab und an musste selbst ein Anführer mal eine Pause machen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   Sa Dez 28, 2013 10:16 pm

*~'^'~*~'^'~* First Event Post *~'^'~*~'^'~*

Ryan befand sich auf dem Dorfplatz der Weihnachtsinsel. Es lag Schnee hier und dort und die Stände des Weihnachtsmarktes waren prächtig geschmückt. Weihnachtsstimmung lag in der Luft und machte sich bei den Bürgern und Touristen breit. Selbst Ryan lächelte ab und zu, als ihm das ein oder andere interessante Mädchen über den Weg lief. Mit dem Rücken an einem Glühweihstand gelehnt und einem warmen Getränk in der Hand, beobachtete er die Menschen, die hin und her liefen um ihre letzten Weihnachtsgeschenke einzukaufen. // Das ist mir zu viel Stress. // dachte sich Ryan und nahm einen Schluck von seinem Glühwein, den er sich an dem Stand gekauft hatte, an dem er sich mit dem Rücken an die Wand anlehnte. Als plötzlich weinende Kinder, begleitet von ihren nicht viel glücklicheren Eltern, durch die Straßen zogen. „Wieso ist der Tannenbaum auf den Stand mit den süßen Kuscheltieren gefallen, Papi!?“, klagte ein kleines Mädchen, welches sich bei ihrem Vater aus heulte. Der Vater versuchte sie zu beruhigen, aber vergeblich. Ohne ein Zeichen von Mitgefühl zu zeigen, stellte Ryan seine leere Tasse am Glühwein stand ab und ging in die Richtung, aus der das kleine Mädchen und ihr Vater herkamen. Ryan zog seine Kapuze auf, steckte die Hände in die Tasche und sank den Kopf. Es war kalt. Einige Meter weiter stand er vor einem gefallenden Weihnachtsbaum und ein paar zerstörten Läden.  Ryan hob den Kopf und schaute sich das Chaos an. // Ich glaube, meine Hilfe wird hier benötigt. //, dachte sich der Junge und schaute auf den Baum und die zerstörten Läden. // Jetzt bräuchten wir nur, einen starken Trupp von Männern der uns hilft den Baum aufzurichten. //
Nach oben Nach unten
Vladimir

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 29.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   So Dez 29, 2013 2:08 am

Vladimir lief weiter die Straße entlang, bis sein Gehör jedoch die traurigen Stimmen von Kindern vernahm. Interessiert was denn los war drehte sich der junge Mann natürlich nach ihnen um und erfasste sie mit seinen kalten grauen Augen. Ein Tannenbaum war umgefallen, wie hatte er diesen Baum nicht schon vorher bemerken können? Naja, jemand musste ihn wohl wieder wegräumen oder zumindest wieder aufrichten. Immerhin machte er die ganze schöne Stimmung kaputt und die Leute sollten sich doch an diesem Tag erfreuen. So ging der junge Mann in seinem roten Mantel auf den Baum zu, wo sich bereits jemand anderes darum zu kümmern schien, doch bezweifelte er, dass er es alleine schaffen würde den Baum wegzuräumen. Vladimir sagte zu dem jungen Herren: "Ein ziemlich unerfreulicher Zustand, meinen Sie nicht? Wenn sie den Baum wegräumen wollen, dann helf ich gerne dabei." Natürlich würde der Soldat auch versuchen den Baum wegzuräumen, wenn sich der Junge nicht darum kümmern sollte. Immerhin sollte er sich für die Allgemeinheit einsetzen. Außerdem hatte er ein paar Männer auf dieser Insel, welche ihm dabei helfen konnten und er war auch selbst nicht gerade schwach. Zwar konnte er vielleicht noch daran arbeiten, aber Vladimir war mit seinen Teufelskräften wahrscheinlich stark genug um den Baum erfolgreich wieder aufzurichten. Er hielt ihm lächelnd die Hand hin um sich vorzustellen, während er mit der anderen seine langen weißen Haare aus seinem Gesicht hielt. "Vladimir, freut mich Ihre Bekanntschaft zu machen." Heute war wirklich ein beruhigender Tag und so sollte es auch bleiben. Um sich dafür einzusetzen wollte Vladimir dem Mann nun helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   So Dez 29, 2013 2:15 pm

Mit der Kapuze auf dem Kopf und den Händen tief in der Tasche drehte sich der junge Herr um, als er bemerkte, dass er von jemanden angesprochen wurde. Vor ihm stand nun ein feiner Herr mit rotem Mantel und langen weißen Haaren. Er bot Ryan seine Hilfe an den großen Weihnachtsbaum wegzuräumen. Der feine Herr konnte den Anblick, der die Weihnachtsstimmung vermieste, anscheinend auch nicht ertragen und stellte sich vor. Vladimir war sein Name. Er hielt Ryan lächelnd die Hand hin und strich sich ein paar weiße Strähnen aus dem Gesicht. Kijo erwiderte den Handschlag und stellte sich gleichermaßen vor: „Ryan, freut mich ebenfalls. Hilfe könnte ich gut gebrauchen. Ich bin zwar nicht der Typ, der um Hilfe bettelt, aber wenn sie mir angeboten wird kann ich sie schlecht ablehnen.“ Ryan hörte auf die Hand des Mannes zu schütteln und ließ sie. Danach drehte er sich zurück zum Baum und räusperte sich. „Hm … Ich glaube nicht, dass wir zwei es alleine schaffen den großen Weihnachtsbaum wieder aufzurichten. Dafür bräuchten wir Seile und mehr starke Männer.“, meinte der junge Herr und sah sich um. // Vielleicht gibt es irgendwo hier ein paar Seile, damit man diese an den Baum binden und daran ziehen kann. //, dachte sich Ryan und erblickte einen Stand der reißfeste Taue verkaufte. Der Stand war halbbedeckt von den Ästen des Baumes, den Ryan und Vladimir aufrichten wollten. „Entschuldigen Sie mich kurz ich habe eine Idee.“, erwähnte Ryan und ging dann zu dem Stand hin der die Qualitätsseile verkaufte, die Ryan benötigte. Angekommen fragte er den verzweifelten Händler, der sich einen Henkersknoten machte: „Guten Tag der Herr, könnten sie mir eins ihrer Seile leihen, um den Baum wieder aufzurichten? Ich würde sogar ihren beschädigten Stand wieder reparieren, wenn sie das täten.“ Der verzweifelte Händler lächelte und gab Ryan eins seiner besten Seile. Dann kletterte Ryan sich durch die Äste des Baums und band das Tau an der Spitze an, damit man ihn besser aufrichten kann. Nachdem er fertig mit den Vorbereitungen war, ging er zurück zu Vladimir mit dem Tau im Schlepptau.
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Vladimir

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 29.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   So Dez 29, 2013 6:26 pm

Vladimir hörte auf die Worte von Ryan und stimmte ihn zu. Es wäre wirklich um einiges leichter, wenn sie ein paar Helfer hätten. Kurz darauf sah er auch schon, wie der junge Mann zu einem Stand ging, an dem man Seile kaufen konnte. Kurz fragte sich der junge Mann wozu ein solcher Stand ohnehin gut war, aber wenn sich Ryan schon um das Seil kümmerte musste der Marinesoldat wohl auch etwas produktiver werden. Es war an der Zeit ein paar Männer für ihr Unterfangen zu holen. Natürlich gab es hier genügend Männer, aber der Adlige bevorzugte es nicht in der Kneipe zu fragen, da sie wohl Männer brauchten, welche noch gerade aus gehen konnten. Aus diesem Grund fragte er ein paar Leute auf den Straßen: "Können Sie mir bitte helfen? Ich und ein Freund von mir planen diesen Baum wieder aufzustellen, aber wir könnten einige starke Männer brauchen. Sie sehen dafür wie geschaffen aus." Das sagte er zu einigen der Männer, welche zugeben mussten, dass sie mehr so aussahen, als könnten sie den Baum aufstellen, als Vladimir. Zwar war Vladimir nicht schwach, aber seine Stärke verbarg sich hinter einem gepflegten Äußeren. Als Ryan auf mit einem Seil wieder zurück kam wartete Vladimir mit 10 starken Männern auf ihn. Zusammen sollten sie es schaffen und waren vielleicht sogar ein paar Leute zu viel. Aber es konnte nie schaden mehr Leute auf seiner Seite zu haben. So sagte der Kapitän: "Diese Männer haben sich freundlicherweise dazu bereit erklärt uns zu helfen. Ich denke zusammen sollte es machbar sein den Tannenbaum wieder aufzustellen." Er lächelte freundlich und wartete darauf, dass Ryan bei ihnen ankam, so dass sie alle gemeinschaftlich an dem Tau ziehen konnten. In diesem Moment war er froh, dass er Handschuhe trug, auch wenn diese vielleicht ein wenig unpraktisch für diesen Zweck waren. Besser als sich die Hände aufzureißen war es aber alle Mal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   Mo Dez 30, 2013 12:41 pm

In der Zwischenzeit, als Ryan das Tau besorgte und am Baum anbrachte, trommelte Vladimir einige starke Leute zusammen, die den großen Weihnachtsbaum wieder aufrichten sollten. Ryan hatte das Tau schon sicher um den Baum herum angebunden. Das Tau, welches er sich an einem Stand ausgeliehen hatte, hatte eine äußerst gute Qualität. Der junge Herr war davon überzeugt, dass das Seil nicht reißen wird, wenn sie alle gemeinsam daran ziehen würden. Ryan machte sich nur sorgen ob der feine Herr mit dem rotem Mantel auch genügend Leute auftreiben konnte, die genauso hilfsbereit wie die beiden waren. Nachdem er das Seil am Baum befestigte ging er zurück zu Vladimir, der schon einen Trupp von starken Männer versammeln konnte. Es waren zehn Mann. // Das könnte klappen //, dachte sich Ryan und übergab, mit einem Lächeln im Gesicht, das Tau an Vladimir weiter, der es wiederum an die hilfsbereiten Weihnachtsretter weiter reichen sollte. Ryan freute es zu sehen, dass sich manche Menschen dazu bereit erklärten, den beiden zu helfen, damit der Platz mit den vielen Ständen und Läden wieder weihnachtlich erstrahlte. „Hier, nimm das Tau und reiche es weiter. Wir müssten in der Lage sein den Baum aufrecht zu stellen, indem wir gleichmäßig am Tau ziehen. Genug Männer sind wir auf jeden Fall, um den großen Weihnachtsbaum wieder grade zu biegen.“, meinte Ryan und machte sich bereit gemeinsam mit den Anderen den Baum aufzurichten.
Nach oben Nach unten
Sakon Godwin

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 17.10.13
Alter : 21
Ort : Loguetown

Info
Kopfgeld: -

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   Mi Jan 08, 2014 7:44 pm

cf: Einsame Bank im Nirgendwo

Eine gefühlte Ewigkeit ging er nun schon in die Richtung, in der der kaum zu erkennende Feldweg gezeigt hatte, doch hatte er noch immer nichts gefunden. Zu sehen war nur eine scheinbar endlos lange und undurchdringliche weiße Wand aus Schnee. Sakons Orientierungslosigkeit in dieser Situation war zu seinem Bedauern nicht das einzige Problem, das er im Moment hatte. Die Kälte hatte ihm schon zum Zeitpunkt seines Treffens mit diesem komischen jungen Mann zugesetzt, doch seit dem war, so dachte sich der Kapitän, schon eine lange Zeit vergangen und so war er nun völlig durchgefroren. Er war in diesem Augenblick froh, kein Gefühl mehr in seinen Gliedmaßen zu haben, weil die Kälte so einigermaßen ertragbar war. Lange würde sein Körper das aber nicht mehr mitmachen. Der Marinekapitän bestieg eine kleine Anhöhe und zu seiner Freude konnte er dahinter die Umrisse eines kleines Dorfes erkennen. Zunächst hielt er es noch für möglich, dass ihm sein Verstand einen Streich spielte, doch als er näher kam, war es klar zu erkennen. Der Schneesturm schwächte langsam ab und als er endlich angekam, wehte bloß noch ein leichter Luftzug durch die Gassen des Dorfes. Der Geruch nach frischem Gebäck und das helle Blinken der Beleuchtung ließen ihn für kurze Zeit seinen schlechten Zustand vergessen. Mühsam schleppte er sich durch die Straße an den vielen Holzhütten vorbei und merkte dabei, wie sein Körper langsam begann, wieder aufzutauen. Ich muss so schnell wie möglich eine Unterkunft finden ... Das war jetzt sein einziger Gedanke. Er suchte die Gassen nach solch einer geeigneten Unterkunft ab und ignorierte dabei alles andere. Er kam auch an einer Gruppe Menschen vorbei, die versuchten, einen Baum mit Seilen wieder aufzurichten und hätte dabei ausversehen fast einen weißhaarigen Typen angerumpelt, der allem Anschein nach mit einem anderen Mann die Gruppe anführte. Nach einigen Minuten konnte der Kapitän ein großes Gebäude mit der Aufschrift "Taverne" ausmachen. Ohne lange nachzudenken und in der Hoffnung, es gäbe dort eine Übernachtungsmöglichkeit, schritt er geradewegs darauf zu.

gt: Weihnachtsinsel - Taverne
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vladimir

avatar

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 29.12.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   Fr Jan 10, 2014 7:08 am

Vladimir nickte als ihm Ryan das Tau übergab und gab es an die Männer weiter, welche hinter ihm standen. Es würde definitiv ein leichtes für sie werden den Baum wieder aufzustellen. Es war an der Zeit, dass alle in Position gingen. So fingen alle an miteinander an dem Seil zu ziehen. In diesem Moment bemerkte der Marinesoldat, dass der Baum schwerer war, als er aussah. So verwandelten sich die Arme des Fledermausmenschen, wurden breiter und auch haariger. Das konnte man unter seinem Mantel natürlich nicht erkennen, aber die anderen dürften wohl merken, dass es nun um einiges einfacher ging. Vladimir hatte sich durch das ziehen wohl seine sanften Handschuhe ruiniert, aber es ging hier immerhin nicht umm ihn. Langsam stellte sich der Baum auf, nachdem ein paar der Männern bereits der Schweiß von der Stirn tropfte. Es war harte Arbeit, aber sie schafften es. Der Baum stand wieder aufrecht in der Mitte des Dorfplatzes, dort wo er niemanden behindert und die Menschen konnten wieder damit anfangen ihn zu bewundern. Auch wenn der Baum nun keinen Schnee mehr auf seinen Ästen trug und somit ein bisschen aus dem Bild fiel stimmten wohl alle zu, dass es ein wunderbarer Anblick war. Der junge König blickte auf seine Handschuhe, sie waren wirklich ziemlich zerissen. Es waren nunmal keine Arbeitshandschuhe. Aber ansonsten schien wohl niemand verletzt zu sein, was ihn erfreute. So lachte er herzlich auf und bedankte sich bei allen die mitgeholfen haben. "Das haben wir ziemlich gut gemacht. Vielen Dank für die Hilfe aller..." Der Adlige lächelte. Nun konnten wohl alle wieder aufatmen, auch die Eltern mit ihren Kindern. Danach zog er sich seine Handschuhe aus und wendete sich an Ryan. "Ich denke, dass wir gute Arbeit geleistet haben. Ich möchte auch Ihnen danken." Er streckte Ryan die Hand aus und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Dorfplatz   

Nach oben Nach unten
 
Weihnachtsinsel - Dorfplatz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Weihnachtsinsel - Burgfried
» Weihnachtsinsel - Schlachtfeld
» Weihnachtsinsel - Taverne

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Event Threads :: Das Weihnachtsdorf-
Gehe zu: