Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Beispiel Vorlage: Kryptidzoan
Fr Nov 17, 2017 6:36 pm von Nathan

» Avatarliste
Sa Nov 11, 2017 8:38 pm von Nathan

» Ihr wollt uns bei der Fertigstellung des Forums helfen? Hier findet ihr was ihr tun könnt.
Mo Nov 06, 2017 12:12 pm von Nathan

» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

Crews












Teilen | 
 

 Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Di Dez 31, 2013 3:11 pm

Weit abseits des Dorfes befindet sich die Fabrik des Weihnachtsmannes. Von weitem sieht man die Rauchsäule, die aus den Schornsteinen zum Himmel steigt. Die Fabrik ist Tag und Nacht in betrieb, um die Weihnachtsgeschenke für alle Kinder der Welt herzustellen. Der Weihnachtsmann hat kleine, eifrige Helfer, die ihm bei der Produktion unterstützen. Neben der Fabrik steht ein Stall, in dem die Rentiere und ein Schlitten untergebracht sind. Eines der Rentiere hat komischerweise eine rote Nase.
_____________________________________________________

comes from: Schlachtfeld

Akira blickte zu Takeda, nachdem das "Ho! Ho! Ho!" verklungen war. Nun machte er sich eilig auf den tiefen Schnee hinter sich zu lassen und ging zu einem der Fenster um in das Innere der Fabrik zu sehen. Er erhaschte einen Blick auf einen rundlichen Mann in einem roten Mantel und mit weissem Bart. Er verschwand in einer Tür, bevor Akira ihn genauer erkennen konnte. Nun blickte er auf die vielen Maschinen, die ohne Unterbrechung Spielzeug herstellten. Kleine Helfer bedienten die Maschinen. Sie schienen Akira nicht zu entdecken. "Takeda! Glaubst du... glaubst du wir haben den Weihnachtsmann gefunden?", fragte Akira erfreut.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Do Jan 02, 2014 10:33 pm

comes from: Weihnachtsinsel - Schlachtfeld

Das Lachen, welches sie eben noch gehört haben, verschwand. Akira ging zu einem Fenster und sah ins Innere der Fabrik. Kijo folgte ihm und wurde nun auch neugierig. Er wollte wissen, was es dort zu sehen gab und ob es sich wirklich um die Fabrik des Weihnachtsmannes handelte. Mit skeptischen Blick näherte sich der Samurai dem Fenster. Er konnte nur schwer daran glauben, dass der Weihnachtsmann wirklich existiert. Er hatte zwar schon Einiges gesehen, aber den Weihnachtsmann hatte er noch nie gesehen und konnte deswegen schwer an seine Existenz glauben. Akira stand schon vor dem Fenster und sah ins Innere des Hauses. Die Fabrik war schon von außen weihnachtlich geschmückt, doch im Inneren würde es noch schöner aussehen. Kijo schob Akira ein Stück zur Seite, um durch das Fenster sehen zu können. „Lass mich auch mal sehen!“, beschwerte sich Kijo und sah nun ins Innere. Der Mann, den Akira sah, war verschwunden und Kijo konnte nur kleine Helfer sehen und ein paar Maschinen, die anscheinend zur Geschenkherstellung dienten. // Sind das Zwerge? //, dachte sich Kijo und schaute genauer hin, doch er konnte durch das vereiste Fenster kaum sehen. „Scheint so... Wir könnten ihn aufsuchen und fragen.“, schlug Kijo vor und ging vom Fenster weg. Er schaute sich nach dem Eingang der Fabrik um. // Irgendwo muss doch die Tür sein? //, dachte sich Kijo und griff mit einer Hand nach seinem Schwert.
Nach oben Nach unten
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Fr Jan 03, 2014 11:20 am

Akira sah wie Kijos Hand zum Schwert wanderte. "Kijo? Ich glaube der Weihnachtsmann hat wenig Freude, wenn du seine Eingangstür demolierst.", versuchte Akira den Samurai zu beruhigen und hielt ihn am Arm fest. "Lass uns einfach anklopfen.", meinte Akira und ging um die Fabrik herum, um den Eingangsbereich zu finden. Die Tür war festlich geschmückt, unterschied sich aber sonst nicht von anderen Türen. Akira blickte in den Augenwinkeln zu Takeda, und vor allem zu seinem Schwert. Dann klopfte der Kommandant, doch niemand machte ihm auf. "Haben sie uns nicht gehört?", fragte Akira mehr sich selbst als Takeda. Er griff nach der Klinke und die Tür schwang auf. Das Licht aus dem inneren der Fabrik flutete über die zwei und erhellte sie. Mit drei kurzen Schritten trat Akira ein und blieb neben der Tür stehen. Der Kinnladen kippte ihm weit nach unten, als er die kleinen Helfer umhergehen und miteinander sprechen sah. Auf einmal wurden die beiden erkannt. Ein Helfer nach dem anderen Blickte von der Arbeit hoch und schaute zum Eingang hinüber. Die Maschinen und stimmen verstummten. "Hallo?", versuchte er die Stille zu brechen.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Fr Jan 03, 2014 7:36 pm

Als Kijo mit seiner Hand den Griff seines Schwertes umklammerte, hielt Akira ihn auf. Der Kommandant wollte anscheinend keinen Streit mit dem Weihnachtsmann anfangen und bangte um seine Weihnachtsgeschenke. Kijo ließ die Klinge wieder in die Scheide einklinken. Er beruhigte sich wieder, schaute aber Akira trotzdem grimmig an.
„Dann klopf doch.“, murrte Kijo und verschenkte die Arme vor dem Körper. Der Samurai folgte dem Kommandant zu dem Eingang der Fabrik. Der Eingang war geschmückt und roch nach Lebkuchen. Als Akira  in den Augenwinkeln zu Kijo blickte, schnaufte der Samurai und starrte dabei die Tür an. Er konnte den Gestank der Tür nicht ertragen.  Nach dem Akira an der Tür klopfte und niemand aufmachte. Kijos Hand wanderte langsam zum Griff seines Schwertes. Er spielte mit dem Gedanken die Tür aufzuschneiden, doch Akira griff einfach nach der Klinke und machte die Tür auf. Kijo ließ sein Schwert wieder los und starrte nun in ein grelles Licht. Er hielt sich die Hand vor die Augen, weil das Licht ihn blendete. Als er sich an das Licht gewöhnt hat schaute er ins Innere der Weihnachtsfabrik. Kijo neigte verdutzt seinen Kopf zur Seite. Vor ihm liefen die kleinen Helfer umher und sprachen miteinander. Die Maschinen spuckten Geschenke auf die Fließbänder und überall waren Weihnachtsdekoration. Die kleinen Leute wendenden nun ihre Aufmerksamkeit auf die beiden und die Maschinen blieben stehen. Es wurde still. Akira versuchte die Stille zu brechen indem er sie begrüßte. Kijo hob nun ein Augenbraue hoch und drehte seinen Kopf zum Kommandanten, um ihn sprachlos anzuschauen.
Nach oben Nach unten
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Sa Jan 04, 2014 11:36 am

Kijo hob eine Augenbraue und blickte zu Akira hinüber. Akira drehte seinen Kopf ebenfalls ab. "Was? Wolltest du sie begrüssen?", fragte Akira. Kurz danach brach in der sonst so geordneten Fabrik das Chaos aus. Die Helfer begannen kreischend mit den Händen hoch über den Köpfen erhoben an umherzurennen. Manche rannten zu der Tür, durch die Akira den Weihnachtsmann verschwinden sah, andere rannten nach hinten und versteckten sich hinter mehreren Maschinen und wieder andere rannten einfach nur kreischend im Kreis. Akira hielt sich die Ohren zu. "So einen freundlichen Empfang habe ich noch nie erlebt!", versuchte Akira über das Gekreische Kijo zuzurufen. Kurze Zeit später schwang eine Tür auf, und man konnte eine Tiefe, aber sanfte Stimme rufen hören: "Beruhigt euch, beruhigt euch! Ho! Ho! Ho!" Allmählich kehrte ruhe in der Fabrik ein. Derjenige, der gerufen hatte, stand in seinem roten Mantel und seinem langen, weissen Bart vor den beiden Neuankömmlingen. Er krazte sich am Bart, als er fragte: "Ich hatte noch nie Besuch. Wie seid ihr zwei hier gelandet?" Die Helfer begannen Akira und Kijo zu umkreisen und blickten mit etwas Sicherheitsabstand zu den beiden hoch. Akira blickte hinüber zu Takeda. Wird er antwortet?

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Sa Jan 04, 2014 9:41 pm

Akira hatte die Helfer mit seiner Begrüßung aufgeschreckt. Sie liefen umher und fingen an herum zu kreischen. Sie hatten richtige Panik und hoben die Hände, während sie versuchten sich in Rettung zu bringen. Akira schaute zu Kijo und fragte ihn, ob er sie begrüßen wollte, weil er ihn mit gehobener Augenbraue ansah. Kijo schüttelte den Kopf und fasste sich an die Stirn. Die aufgeschreckten Weihnachtselfen und der wahrscheinliche Weihnachtsmann hatten ihn wohl das Hirn vernebelt. Der Samurai sah sich die Panik im Raum an. Die Helfer drehten durch und liefen im Kreis. Einige versteckten sich und hatten es mit der Angst zu tun. Kijo ging einen Schritt nach vorn und packte einen der Helfer am Kragen. Dann hob er den zappelnden Winzling hoch und sah ihm furchterregend in die Augen. Der Helfer erstarrte vor Angst und fing an zu hyperventilieren. „Bring mich zu deinem Boss.“, beauftragte der Samurai den Helfer bedrohlich, als plötzlich danach eine Tür aufknallte. Kijo ließ den Helfer los, der sich dann sofort wimmernd ins nächste Loch verkroch. Danach schaute er zu der Tür, die sich soeben öffnete.
„Der Weihnachtsmann...“, murmelte der Samurai und sah ihn mit leicht zugekniffenen Augen an. „Beruhigt euch, beruhigt euch! Ho! Ho! Ho!“, ertönte es und mit langsamen Schritten kam er hinein. Die Helfer beruhigten sich und versammelten sich um Akira und Kijo herum. Nun stand er vor ihnen, der Weihnachtsmann. „Ich hatte noch nie Besuch. Wie seid ihr zwei hier gelandet?“, fragte der dicke alte Mann in dem blutroten Mantel und strich sich über den weißen Bart. Kijo hob sein Kinn. „Wir kommen von weit her.“, antwortete der Samurai und deutete auf dem Kommandanten der hinter ihm stand, „Das ist Akira und mein Name lautet Takeda.
Wir sind hier um deine Fabrik zu übernehmen, alter Mann.“
Nach oben Nach unten
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   So Jan 05, 2014 2:51 pm

Takeda begann auf die Frage des Weihnachtsmannes zu antworten.  „Wir kommen von weit her.“, antwortete der Samurai und Akira begann lächelnd und mit geschlossenen Augen zu nicken. „Das ist Akira und mein Name lautet Takeda.", fuhr Kijo fort und Akira nickte noch immer zufrieden. "Wir sind hier um deine Fabrik zu übernehmen, alter Mann.“, schloss Takeda ab und Akira nickte, um dann mit weit geöffneten Augen mitten in der Bewegung zu stoppen und zu Takeda zu starren. "Warte, was?", fragte Akira und blickte von Kijo zum Weihnachtsmann und wieder zurück. Dann hob er verteidigend die Handflächen und schwänkte sie vor seiner Brust hin und her. "Nein, nein, nein. Da muss ich etwas falsch verstanden haben. Ich dachte, Kijo hätte gesagt, dass wir die Fabrik übernehmen. Hahaha!", lachte Akira, weil er Kijo zwar viel zutraute, aber das wäre ja der Gipfel. Lachend drehte er sich zum Weihnachtsmann um und meinte: "Ich bin jedenfalls hier, um meine Geschenke abzuholen. So musst du dir nicht die Mühe machen bei mir den Schornstein runter zu klettern und hast früher Feierabend." Auf Akiras Gesicht ragte ein grosses Grinsen. Er wollte sein Geschenk so schnell wie möglich bekommen, denn ihn überkam ein seltsames Gefühl. // Kijo wird noch der Grund sein, weswegen der Weihnachtsmann mir gar nichts schenkt. //, dachte er sich.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   So Jan 05, 2014 4:00 pm

Nachdem Kijo seine Ansprache hielt und sein Vorhaben verkündete, verneinte Akira dieses und versucht den Mann in dem rotem Mantel davon zu überzeugen, dass das nur ein Scherz seinerseits war. Der Kommandant ging sogar soweit und fiel dem Samurai eiskalt in den Rücken. Er sprach davon, dass er nur seine Geschenke haben wollte, um dem Weihnachtsmann Arbeit zu ersparen. // Tzz … Was für ein Heuchler er doch ist. //, dachte sich Kijo und starrte den verachtenswerten Kommandanten erbost an. So etwas hätte er von Akira nicht erwartet. Der Samurai dachte, Akira wäre jemand mit Würde und Charakter. Anscheinend war er nur ein jämmerlicher Wurm, wie die anderen Menschen, die sogar für einen wertloses und verpacktes Objekt einem dicken alten Mann die Stiefel küssen würden. Kijo zog seinen Stockdegen, welchen er im verlassenen Bergfried gefunden hatte und das Aussehen einer Zuckerstange besaß. Der Samurai richtete seine Klinge auf den Weihnachtsmann. Die Augen des Samurai färbten sich blutrot. „Beantworte mir noch eine Frage, bevor ich dich hinrichte...“, sprach der Samurai, machte eine Pause und senkte dann seine Stimme, „Bist du wirklich der echte Weihnachtsmann?“
Nach oben Nach unten
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   So Jan 05, 2014 8:52 pm

Akira, der seine Hände jetzt etwas senkte, beobachtete Takeda geneaustens. Dieser zog sein Degen und richtete die "Zuckerstange" nun zum Weihnachtsmann. Die Augen des Samurai färbten sich rot. // Blutunterlaufene Augen? Hat er Allergien? Reagiert er allergisch auf den Weihnachtsmann!?//, machten sich ein paar spöttische Gedanken in Akiras Kopf breit. „Beantworte mir noch eine Frage, bevor ich dich hinrichte...“, sprach der Samurai, machte eine Pause und senkte dann seine Stimme, „Bist du wirklich der echte Weihnachtsmann?“, fragte Takeda dann. "Ho! Ho! Ho! In der Tat, das bin ich.", sprach der Weihnachtsmann und streckte die Hand aus. Einer seiner Helfer brachte ihm mit einem Grinsen ein Geschenk, das er an Akira weiterreichte. Akira nahm das Geschenk freudig entgegen und grinste zu Takeda. Er schüttelte das Paket und hielt es an sein Ohr, als ob er hören wollte, was darin verpackt war. Erschrocken warf er es weg und griff nach seiner Sense. Das Paket flog durch die Luft und explodierte in der Luft. Durch den Knall hatte er ein Pfeifen auf einem Ohr. "Ohohohohoho! OHOHOHOHOHOHOHO!", lachte der Weihnachtsmann, als er zurückschnellte und verkündete: "Viele Jahre verteile ich nun die Weihnachtsgeschenke und bringe Freude über die Erde! Aber glaubt ihr, auch nur jemand hat mir jemals etwas geschenkt? Keiner! Deswegen wird es dieses Jahr ein bombastisches Fest geben! Wenn die Kinder mit ihren Eltern die Geschenke aufmachen, werden sie ihr blaues Wunder erleben. HOHOHOHOHO!" Das also waren seine finsteren Pläne. Die finsteren Pläne eines gekränkten Weihnachtmannes. Die kleinen Helfer kamen nun unheimlich nahe an Akira und Takeda heran. "Hast du lust, einmal dein Degen auszuprobieren?", fragte Akira den Samurai, da sie wohl gezwungen waren zu kämpfen.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   So Jan 05, 2014 10:04 pm

Kijo hob seine Zuckerstange und richtete sie auf den Mann mit dem roten Mantel. Er lachte laut und gab zu, dass er der Weihnachtsmann ist. Ein Moment der Stille ergab sich im Raum. Hatte Kijo etwa unrecht gehabt? Der Samurai runzelte die Stirn. Sein Instinkt hatte ihn doch noch nie getäuscht, aber wieso hatte er immer noch dieses ungute Gefühl von vorhin. Irgendwas stimmte hier ganz und gar nicht. Als Kijo seinen Stockdegen immer noch auf den Weihnachtsmann richtete und zögerte, kam einer der Helfer und gab Akira ein Geschenk. Die beiden grinsten und Akira sah glücklich zu dem Samurai rüber, der immer noch vorhatte den Weihnachtsmann hinzurichten. Kijo sah zu den beiden rüber. Akira und der Elf lächelten glücklich und zufrieden. Dieses Bild schien so harmonisch und voller Liebe, Kijo musste sich einfach geirrt haben. Langsam senkte der Samurai seine Zuckerstange, bis plötzlich Akira aufschreckte und sein Geschenk weg warf. Kijo verfolgte das Geschenk mit seinem Blick. Als sich das Geschenk in der Luft befand, explodierte es. Die Augen des Samurai weiteten sich. // Also doch! //, dachte sich Kijo und richtete seinen Stockdegen erneut auf den Weihnachtsmann, der anfing diabolisch zu lachen. "Ohohohohoho! OHOHOHOHOHOHOHO!", lachte der Weihnachtsmann, als er zurückschnellte und verkündete: "Viele Jahre verteile ich nun die Weihnachtsgeschenke und bringe Freude über die Erde! Aber glaubt ihr, auch nur jemand hat mir jemals etwas geschenkt? Keiner! Deswegen wird es dieses Jahr ein bombastisches Fest geben! Wenn die Kinder mit ihren Eltern die Geschenke aufmachen, werden sie ihr blaues Wunder erleben. HOHOHOHOHO!" Das also waren seine finsteren Pläne. Die finsteren Pläne eines gekränkten Weihnachtmannes. Die kleinen Helfer kamen nun unheimlich nahe an Akira und Kijo heran. Der Samurai grinste und ging in Kampfstellung. „Klar … Was ist mit dir? Hast du Lust dem Weihnachtsmann eine Lektion zu erteilen?“, antwortete er dem Kommandanten, der nun neben ihn stand und seine Sense bereithielt. Die beiden mussten wohl oder übel gegen Weihnachtsmann und CO kämpfen.
Nach oben Nach unten
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Mo Jan 06, 2014 9:28 pm

„Klar … Was ist mit dir? Hast du Lust dem Weihnachtsmann eine Lektion zu erteilen?“, antwortete Kijo auf Akiras Frage. "Im Moment würde ich nichts lieber tun.", gab Akira zu und begann auf die Helfer zuzustürmen. Er kickte sie einer nach dem anderen Weg, um sich einen Weg zum Weihnachtsmann zu bahnen. Die Helfer flogen in der Fabrik umher, als würde es Weihnachtshelfer schneien. Manche gerieten auf die Förderbänder und wurden mit Geschenkpapier umwickelt oder wurden verpackt, sodass nur noch der Kopf zum Vorschein kam. Nun aber war Akira von den kleinen Helfern umzingelt, und sie sprangen von allen Seiten auf ihn zu. Akira stieg mit dem Skywalk in die höhe, sodass die Helfer unter ihm ineinander flogen und zusammenstiessen. Neben den Helfer führte der Kommandant eine spektakuläre Landung aus. Die Helfer allerdings hielten sich die Köpfe und sahen Sternchen. Sie hatten die Landung leider nicht mitverfolgen können. Etwas gelangweilt blickte er zu Kijo hinüber.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Di Jan 07, 2014 6:26 pm

Während sich Akira mit den Elfen beschäftigte, übernahm Kijo den Weihnachtsmann. Mit langsamen Schritten umging er den Helfern, die kreuz und quer hüpften, um Akira anzugreifen. Kijos "Zuckerstange" schliff er auf dem Fußboden, so dass die Spitze dabei knirschte und den Boden einen schönen Kratzer verpasste. Als der alte Mann in Rot sah, wie der Samurai auf ihn zu ging, schreckte er auf und fing an zu schwitzen. Der Weihnachtsmann schaute panisch nach links und nach rechts, um die Flucht zu ergreifen, doch er fand keinen Ausweg. Dann steckte er seinen Daumen und Zeigefinger in den Mund und pfiff Unterstürzung herbei. Im Hintergrund konnte man schon Hufe klappern hören. Der Weihnachtsmann lachte laut und siegessicher, Kijo jedoch blieb unbeeindruckt und sah den alten Mann mit dem weißen Bart verwirrt an.
„Blitz! Donner! Kommt her meine Süßen! HOHOHO! “, rief der Weihnachtsmann und hielt sich seinen kugelrunden Bauch dabei. Nachdem der Weihnachtsmann erneut vor Freude lachte, sprangen plötzlich zwei Rentiere durch die Wand in die Fabrik hinein. Als sie durch die Mauern der Fabrik rannten, erzeugten sie dabei einen Einschlag in der Wand und einen lauten Knall in der Fabrik. // Äußerst passende Namen... //, dachte sich Kijo und schaute sich die beiden Prachtexemplare an, die neben dem Weihnachtsmann posierten. Ihr Fell glänzte und ihre Geweihe waren majestätisch. „HOHOHO! Greift ihn an!“, brüllte der Weihnachtsmann und zeigte mit dem Finger auf den Samurai, der währenddessen seine Zuckerstange bereit hielt und stumm lächelte. Die beiden übergroßen Rentiere sprangen auf Kijo zu und wollten ihn mit den Geweih in die Knie zwingen, doch Kijo schlug ihnen, während sie auf ihn zu eilten, die Geweihe einfach ab. Die entweihten Rentiere, Blitz und Donner, vielen zu Boden und fingen an zu heulen. Der Samurai hatte die beiden zwar nicht verletzt, aber ihrer Würde entnommen. Kijo blickte kurz zurück, um sicherzugehen dass er keinen der beiden Rentiere verletzt hatte. Als er wieder nach vorne zum Weihnachtsmann hinschaute, konnte der Samurai grade noch sehen, wie der alte Mann in Rot durch das Loch entfloh, welches die beiden Rentiere verursachten. „HOHOHO!“, hallte es aus dem Loch, als der Weihnachtsmann plötzlich verschwand. Kijo verzog das Gesicht und sah zu Akira rüber. Der Samurai fragte sich, ob der Kommandant immer noch gegen die Helfer kämpfte oder schon bereit war den Weihnachtsmann hinterher zu rennen.
Nach oben Nach unten
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   Mi Jan 08, 2014 7:55 pm

Gelangweilt sah Akira gerade noch, wie Kijo die Rentiere entweihte. In seiner Sorge um die Tiere blickte der Samurai kurz zurück, weswegen es der Weihnachtsmann schaffte, durch das Loch zu verschwinden. Da sich Akira nicht weiter mit den Helfern befassen wollte, setzte er dem Weihnachtsmann nach. Mit verzogenem Gesicht blickte Takeda zu Akira hinüber, um den Stand der Dinge zu erfahren. Doch als Kijo den Kopf drehte, sauste Akira bereits an ihm vorbei. "Mach jetzt nicht schlapp! Die Rentiere kannst du später trösten!", rief der Kommandant dem Samurai über die Schultern zu, und verschwand durch das gleich Loch wie der Weihnachtsmann. Der Temperaturunterschied war riesig. Als er dem Loch in der Wand näher kam, merkte er schon wie es in der sonst so geheizten Fabrik kälter wurde, doch als er das Loch durchschritten hatte, war er froh, dass er seine dicke Jacke an hatte. Es war stockdunkel und eiskalt. Der Schnee knisterte unter seinen Füssen bei jedem Schritt. Dank seinem Mantra konnte er den Weihnachtsmann lokalisieren, ohne seine Augen anzustrengen bei dieser Dunkelheit etwas zu sehen. Seine Augen brauchten noch ein wenig, um sich der Dunkelheit anzupassen. "Takeda! Wir müssen hier lang!", rief er dem Samurai zu, als er über die Schulter schaute. War Kijo ihm überhaupt gefolgt?

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes   

Nach oben Nach unten
 
Weihnachtsinsel - Fabrik des Weihnachtsmannes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» SlenderMan *-*
» Weihnachtsinsel - Burgfried
» Weihnachtsinsel - Schlachtfeld
» Verfallene Fabrik
» Weihnachtsinsel - Taverne

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Event Threads :: Schneeburg - Schlachtfeld-
Gehe zu: