Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

» Bar Gold Roger
Mi Apr 19, 2017 10:48 am von Akira Yagami

» Stadtzentrum
Mi März 29, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Flossing Fish - Bar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Flossing Fish - Bar   Mi Sep 09, 2015 9:24 pm


Vorsichtig blickte Lucky durch eines der Fenster hinein in die düstere Spelunke die er sich als seinen heutigen Einsatzort ausgesucht hatte. Das Glas war dreckig und im Inneren des Gebäudes schien es wärmer zu sein als hier draußen denn die Fläche durch die er hineinblickte war von innen nahezu komplett beschlagen. Dennoch konnte er einige Bewegungen in der Bar erkennen und auch deuteten die gedämpft nach außen klingenden Geräusche auf eine gewisse Aktivität hin.
Wer zu dieser späten Stunde noch so laut sein kann muss ja einfach stark sein!... Der junge Kapitän grinste und rieb sich die Hände. Es war die richtige Entscheidung nach Irusia zu kommen, ich wusste es doch! Dann lachte er nochmal laut auf und öffnete mit viel Elan die Tür zur Bar. Bevor er jedoch vollends hineingehen konnte traf ihn etwas mit einem lauten Krachen an der Stirn und mit einem Fuß noch im Inneren des Gebäudes bog sich sein Oberkörper zurück um die Kraft abzufangen. Dann bog er sich wieder vor und grinste während ein dünnes Blutrinnsal von seiner Stirn lief. Freibier, und das bevor ich die Bar überhaupt richtig betreten habe? Na das nenne ich mal eine herzliche Begrüßung, Khehehehe! Der junge Mann setzte seinen Fuß ab und begab sich selbstbewusst an die Bar, wobei er sich mit der einen Hand Glassplitter aus dem Haar pflückte und mit der anderen das Bier aus dem Gesicht wischte. Dann klatschte er mit der Hand auf den Tresen. Ein Bier hätt ich gerne! Nomma das was mir da gerade zugeworfen wurde, habs ja leider nicht fangen können, Khehehehe! Erst jetzt drehte er sich um und schaute in die Runde der Seeleute die sich in der Bar befanden. Diese hingegen ignorierten ihn völlig und gingen weiterhin ihren Gedanken nach, welche sich in diesem Moment ganz und einzig darauf konzentrierten dem nächsten schlecht gelaunten Gesicht eine Flasche oder ein Stuhlbein überzuziehen. Mit unbeweglicher Miene grinste Lucky die Barschlägerei an. Unglaublich, hier scheinen ja alle stark zu sein, ein Glück dass die sich gerade schlagen, so kann ich ja nur die Stärksten der Starken am Ende rekrutieren.
Nur wenige Personen in der Flossing Fish schienen sich nicht an der Prügelei zu beteiligen und so entgingen die meisten dieser Personen auch Lucky's Aufmerksamkeit.
Da sich das ganze noch etwas hinziehen zu schien nahm sich Lucky schließlich sein Bier und setzte sich etwas abseits des Ganzen an die Bar. Von hier aus beobachtete er mal den einen Schläger, mal den anderen und manchmal warf er auch den ein oder anderen Gegenstand der das Handgemenge verlassen hatte zurück in die Meute wobei er stets darauf achtete niemanden zu treffen und oft genug hierbei versagte.


Zuletzt von Shuten Tamasuku am Do Sep 10, 2015 1:34 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   Do Sep 10, 2015 11:42 am


Ein roter Blitz, weiße Streifen und ein blendendes Lächeln. So und nicht anders würde die Besatzung der Endeavour den jungen Mann beschreiben, wenn sie ihn später beschreiben würden. Der Grund? Nach dem die Besatzung ein paar lustige Tage auf hoher See mit dem jungen Mann erlebt hatten, hatten sie ihn am ersten Hafen den sie anliefen abgeladen und alles Gute gewünscht, nur um festzustellen, dass die Bordkassette mit den Einnahmen der letzten Verkäufe verschwunden war.
Zu diesem Zeitpunkt hatte Jack sich längst im Gewusel des Hafens der kleinen Insel Irusia versteckt und ging gut gelaunt durch die Gassen, in seiner Hand einen frisch gefüllten Geldbeutel, welchen er lässig in die Luft warf und wieder auffing. Der Beutel bestand selbstverständlich aus Eselsfell, damit niemand außer dem Jack selbst an sein Inneres gelangte und als zusätzlich Maßnahme klimperte ein Hufeisen neben den Münzen. Diese plante der junge, selbsternannte Pirat in eine passende Lokalität mit Schankerlaubnis zu tragen, um aus vielen Berrys ganz wenige zu mache
Die erste Spelunke die er sah lies auf den ersten Blick jede Hoffnung auf Luxus und Klasse vermissen und das große Messer das demonstrativ in dem Holzschild stecke, welches Flossing Fish verkündete, erübrigte den Rest. Dem Lärm nach zu schließen, war die Bar jedoch gut gefüllt und ein Ort, an dem viele Leute waren, musste das Bier gut sein, dachte sich Jack. Gedacht-getan, schon hatte er die Tür geöffnet, um erst einmal einen Schritt zur Seite zu treten, als ihm ein Zecher entgegen kam. Interessiert bewunderte Jack den Mann dabei, wieder es schaffte sein Gleichgewicht zu halten, als er die Straße hinabtaumelte.
Ein bekannter Misch aus Tabakqualm, Schweiß, verbrauchter Luft und verschüttetem Bier schlug Jack entgegen, der sich vorsichtig an einer wüsten Schlägerei vorbei zum Tresen vorkämpfte, wobei er links und rechts mal ein Bein stellte und sich wie ein Kobold darüber freute, wenn jemand auf die Nase fiel. Mit einem kurzen Zeichen gab Jack dem wird zu verstehen das er gerne ein großes Bier gehabt hätte, den Versuch über den Lärm der Meute zu rufen, versuchte er gar nicht erst.
In der Sekunde wo er seine Hand an das Bier gelegt hatte schoss etwas haarscharf an seinem Gesicht vorbei, was den jungen Mann dazu veranlasste zusammenzuzucken und beinahe sein Bier zu verschütten. Sein erster Blick galt dem Geschoss, welches sich bei näherem Hinsehen als Bierglas entpuppte, welches an der Stirn des Barkeepers zerschellte und den guten Mann ins Reicht der Träume schickte. Jack grinste. Ein Wirt ohne Bewusstsein verhieß Freibier. Vorher galt es jedoch erst mal dafür zu sorgen, dass nicht weitere Geschossene ihren Weg in seine Richtung fanden, weswegen Jack sein Bier vorsichtig abstellte, damit ihm nichts geschah und dann mit einem Ruf auf den Lippen versuchte sich ins Getümmel der Schlägerei zu werfen. "Heureka!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   Do Sep 10, 2015 7:20 pm


Lachend griff Lucky immer wieder hinter sich um Mal Besteck, mal Flaschen oder Gläser oder den ein oder anderen Stuhl in die Menge zu befördern. Unter seinen Blicken und wohlwollenden Gesten entwickelte, was anfänglich als kleine Prügelei begann, sich langsam in eine voll ausgewachsene Barschlägerei. Mehr und mehr Menschen strömten in die Schenke und warfen sich einer nach dem anderen in das Gerangel. Khehehehe! Kämpft für mich, kääämpft! Für einen Moment lehnte sich der junge Pirat zurück, griff zu seinem Bier und trank es aus, bevor er sich wieder der Meute zuwandte und die nun leere Flasche hineinwerfen wollte. Hö? Plötzlich griff eine Hand aus der Menge heraus und nach Lucky's Arm und mit einem schnellen Ruck wurde er mitsamt seiner Bierflasche in das Getümmel gezogen. Khehehe, perfekt, wenn ich selber teilnehme werde ich viel schneller feststellen können wer am stärksten ist! Ohne Vorwarnung befand sich Lucky nun plötzlich selber im Kampf und teilte aus wo er nur konnte. Von allen Seiten kamen nun die Angriffe, und geradeso gelang es ihm noch der ersten Flasche auszuweichen bevor auch schon der erste Barhocker sich auf seinen Kopf zubewegte. Ohoo? So ist das also? Hatsusame: Mogusa Muchi! Mit einem schnellen Schritt in den Angreifer hinein begab sich Shuten aus der Gefahrenzone bevor er dessen Arm packte und den Mann über seine Schulter ins Aus beförderte. Khehehehee das hättest du wohl gerne, Was? Als er sich umdrehte war auch schon der nächste Mann an ihm dran und fing an planlos mit einem Brotlaib vor ihm rumzufuchteln. Danke danke, aber Hunger habe ich nicht, ich habe schon gegessen, bevor ich hergekommen bin. Aber nett von dir, willst du vielleicht meiner Crew beitreten? Während Lucky sprach visierte er die linke Flanke des Betrunkenen an. Mit einem weiten Schritt überbrückte er die restliche Distanz mit der Absicht dem Brotlaib auszuweichen, allerdings hatte er im dunklen Zwielicht der Bar den Boden nicht genauer betrachtet sodass sein Schritt in einer Bierlache landete. Eeeh? Anstelle seinen Gegenüber außer Gefecht zu setzen rutschte er auf der Pfütze aus und fiel rückwärts dem Boden entgegen. Über sich sah er den Brotlaib durch die Luft wirbeln wo eben noch sein Kopf gewesen war. Na zum Glück bin ich in die Lache da getreten, das Brot sieht alles andere als frisch aus!
Von seiner Position am Boden sah der frischgebackene Kapitän wie mehr und mehr Kämpfer ähnlich wie er zu Boden gingen, allerdings ohne sich wieder aufzurichten. Er grinste und spähte über die immer kleiner werdende Menge während er langsam wieder aufstand. Schauen wir doch mal, wer noch alles am stehen ist, vielleicht finde ich hier ja gleich mehrere starke Typen für meine Crew!
Nach oben Nach unten
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   Mo Sep 14, 2015 8:42 pm


Der Schrei auf seinen Lippen war kaum verklungen, als Jack auch schon mit beiden Füßen vom Boden abhob. Beides war ein kleines Phänomen an sich: Das der Schrei verklingen konnte bei dem Lärm, konnte man wohl gut und gerne als Wunder bezeichnen, auch wenn vermutlich niemand den Ausruf vernommen hatte. Das Jack wortwörtlich den Boden unter den Füßen verlor war dagegen doch ein Umstand zur Sorge, wie der Pirat bei sich so dachte. Zwar hatte er geplant sich mutig in die Schlacht zu werfen, die in der Bar tobte, aber er hatte das ganze nicht so wörtlich gemeint. Das Bier war jedoch in Strömen geflossen, in gleichen Mengen in die Hälse der Besucher, als auch auf den Boden. Das goldene Nass tat dann sein bestes, aus dem ganzen Schlamassel eine schlüpfrige Angelegenheit zu machen, wie Jack am eigenen Leib erfuhr.
Viele Leute die mit großer Sprungkraft gesegnet sind oder gerne mal aus luftigen Höhen springen, werden einem Mann versprechen das nur Fliegen noch schöner sei. Im Moment absoluter Schwerelosigkeit verstand Jack, was solche Leute meinten und ihm war, als ginge ihm das Herz in der Brust auf. Die gängige Meinung der professionellen Springer besagt jedoch auch, das jemand der des ordentlichen Landens nicht mächtig sei, sich nicht am Springen oder Fallen versuchen sollte. So musste auch Jack feststellen, dass Fliegen zwar ein wundervolles Gefühl war, die doofe Schwerkraft jedoch scheinbar etwas dagegen hatte, dass sich der Mensch vom Boden all zu weit entfernte und einen schnell wieder auf den Boden der Tatsachen holte. Zu Weilen auch mit ordentlich Schmackes und einem großen Bums.
Bekannter Maßen war Jack ein Glückskind, weswegen er im üblichen eher wenig Erfahrung mit dem (Hin-)Fallen gemacht hatte in seinem Leben und auch andere Probleme die von der Anziehungskraft dieser großen blauen Kugel aka Erde erzeugt werden, lassen ihn meist unberührt. Da sich seine Flugzeit jedoch langsam dem Ende näherte und der hölzerne Fußboden der Bar nicht unbedingt eine einladende Ausstrahlung hatte, versuchte Jack es einem Vogel gleich zu tun. Einem majestätischen natürlich, zum Beispiel einem Adler. Vielleicht auch eine aufgeschreckte Henne. Mit Armen und Beinen um sich rudernd versuchte er seinen Fall zu bremsen, wobei der Rothaarige eher ungewollt die Leute reihenweise zu Boden schlug, als er an ihnen vorbeisegelte. Nun ist der Mensch nicht gerade zum gleiten geeignet, sodass der angestrengte Versuch Jacks sich seinem Schicksal zu entziehen leider von vorneherein zum Scheitern verurteilt war. Mit einem Rums und einem lauten Bums landete der junge Mann mit den Armen voran auf dem Boden.
Dank des Bieres rutschte er gleich, wobei er noch mehr Leute die Beine wegzog und diese mit dem Gesicht voran zu Boden beförderte, sodass die Teilnehmerzahl der Schlägerei merklich gesunken war, nachdem Jacks Eintritt vorbei war und er sich mit schmerzenden Knochen aufrappelte.
"Tut mir Leid, tut mir Leid." Begann Jack sich zu entschuldigen zu jedem, der ihm noch zu hörte, ehe er plötzlich mit einem verschlagenen Grinsen ausholte und dem nächstbesten Zecher eine leere Flasche über den Schädel zog. Es blitzte rosa auf, als der Pirat mit lautem Lachen dem ganzen Raum die Zunge rausstreckte. "Ver-<3! Tut mir gar nicht Leid!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   Fr Sep 18, 2015 1:06 pm



Aus seiner knienden Beobachterposition fixierte Lucky einige groß gewachsene Männer an die in der Menge aus sowieso bereits großen Personen noch mehr hervorstachen. Der eine war braungebrannt, hatte dichtes schwarzes Haar an so gut wie jeder sichtbaren Position und einen Bauch wie ein Faß, was sich zufälligerweise sehr gut in seinem Gesamtbild machte, da er gleichzeitig ein gewaltiges Bierfaß in den Händen trug und damit reihenweise Männer von den Füßen schlug. Nur wenige Schritte von ihm entfernt stand ein ebenfalls groß gewachsener, wenn auch etwas kleinerer, Mann mit einer hochgegelten Mähne aus blau-leuchtenden Haaren. In seinen Händen trug er zwei Stuhlbeine die er mit beeindruckender Geschwindigkeit und Geschicklichkeit handhabte wobei er stets dem Faß auswich wenn es wiedermal durch die Reihen der Teilnehmer drosch.
Hmmm die beiden sehen sehr vielversprechend aus? Mit denen als Mitglieder in meiner Crew würde ich wohl ziemlichen Eindruck machen! Lucky's Augen leuchteten auf als er sich vorstellte wie er mit den beiden Hünen Seite an Seite in eine namenlose Stadt einmarschierte und sich die anderen Piraten vor ihnen duckten.
Khehehe... Er kicherte bei dem Gedanken und rappelte sich auf,  bevor er einige Schritte auf den Dunkelhäutigen machte. Verzeihung, Du, du bist stark genug um in meine Crew aufgenommen zu werden! Wie sieht es aus, Intere.... Noch bevor er seinen Satz beenden konnte sah er das Faß auf sich zuschwingen. Yoo... Er duckte sich rückwärts und sah wenige Momente später das Sammelgefäß für Bier an der Stelle wo sein Gesicht eben war durch die Luft sausen. Im selben Moment spürte er einen ankommenden Treffer gegen seine Beine und entschloss sich spontan dem Selben mit einem großen Sprung auszuweichen. Hep. Aus den Augenwinkeln sah er unter sich zuerst die beiden Stuhlbeine, geschwungen mit der Intention ihm die Beine vom Boden zu fegen, und dann einen roten Blitz der über den Boden fegte. Irritiert sah Lucky dem Angreifer hinterher. Was war DAS denn? Den Angriff habe ich ja nichtmal kommen gesehen! Plötzlich erinnerte sich die Gravitation wieder ihren gesetzlich abgesprochenen Aufgaben und zog Lucky zurück Richtung Erde, wobei er jedoch nicht wie geplant auf den bierdurchnässten Holzdielen landete sondern stattdessen auf dem Rücken des blauhaarigen Hünens aufkam. Uaaah! Tschuldige, war keine Absicht! Mit den Armen gestikulierend machte Lucky einen Schritt zurück, rutschte abermals auf einer Bierpfütze aus und fiel mit dem Rücken vorran um, geradezu auf den Dunkelhäutigen drauf. Dessen Bauch gab für einen Moment nach, gewann seine Fassung aber fast im selben Moment wieder zurück und katapultierte Lucky quer durch die Luft. Waaaaaaah!!! Mit einem lauten Knall landete der Blondschopf auf einem Tisch der auch sogleich unter ihm nachgab und zwei weitere Kämpfer, die sich darunter versteckt hatten, unter sich begrub. Plözlich wurde es erstaunlich ruhig in der Schenke und als der junge Kapitän seinen Kopf hob und in die Runde schaute sah er nurnoch zwei Männer stehen. Beide hatten sie rote Haare und einen abenteuerlustigen Anblick im Gesicht und erstaunlicherweise hielten auch beide die selbe Flasche in der Hand und schauten in die selbe Richtung.
Irritiert schüttelte Lucky seinen Kopf einige Mal bevor er erneut hinblickte. Jetzt war aus den zwei rothaarigen Burschen Einer geworden und der stand völlig alleine im Raum.
Jetzt muss ich meine Chance aber nutzten! Der hat alle anderen Kämpfer ausgeknocked UND mich mit seinem Angriff überrascht! Besser konnte es garnicht werden!
Lucky rappelte sich auf, klopfte sich den Staub aus der Kleidung und wandte sich dem Typen zu.
Hey du, ja DU. Das war ja ne Wahnsinnsaktion da eben! Khehehe. Ich bin Lucky, Kapitän der Lucky Pirates und meine Crew würde sich freuen wenn du uns beitreten würdest!
Er lachte nochmals auf und nahm sich zwei der wenigen unberührten Bierflaschen vom Tresen bevor er eine davon dem Fremden reichte. Achso, wie heißt du denn überhaupt, Bursche? Fragte Lucky ihn mit einem dicken Grinsen.

Nach oben Nach unten
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   So Sep 27, 2015 6:19 pm


Das mächtige Lachen eines siegreichen Kriegers hallte durch die Hallen der Freude, in welchen das Bier im wahrsten Sinne in Strömen floss, während Jack mit in die Hüften gestemmten Händen in Mitten der sich am Boden wälzenden Streithähne stand. Offenbar hatte sein letzter beherzter Schwung den letzten Gegner von den Beinen geholt, zumindest im groben. Für Jack reichte dies aus, um sich als Sieger des Abend zu küren und sich entsprechend zu verhalten.
Noch immer siegreich Lachend winkte er die Worte der Bewunderung eines Fans ab, welcher sich vor Jack vom Boden aufgerappelt hatte und gutmütig, überhörte er den Burschen, sondern lachte stattdessen wieder. Mit stolzgeschwellter Brust stand er vor dem blonden Jüngling und Jack hob die Hand um sie seinem Bewunderer huldvoll auf die Schulter zu legen, verschluckte sich jedoch sodass aus dem siegreichen Lachen ein armseliges Röcheln wurde und aus der geschwellten Pose ein schmerzliches Krümmen. Nachdem er sich einigermaßen gefangen hatte, ergriff das Rothaar das ihm dargebotene Bier und stürzte die Hälfte mit großen Schlucken hinunter.
Japsend und nach Luft schnappend kam er wieder hoch und wischte sich das dünne Rinnsal ab, das aus seinem Mundwinkel zu seinem Kinn hinabfloss. Ehe sich Jack seinem Gönner zuwand, ging er mit vorsichtigen Schritten zwischen den Überresten der Schlägerei hindurch und setzte sich auf einen der wenigen heile geblieben Tischen. Dann wandte er sich zu dem Blonden und musterte ihn kurz. "Vielen Dank für das Bier, das war echt nötig.", prostete er dem Jungen zu, der noch jünger als er selbst sein musste und hob den Arm. "Du kannst mich Faust nennen." Nach der Vorstellung trank Jack den nächsten Schluck seines Bieres und betrachtete seinen Gegenüber genauer, während er nebenbei ein paar Spritzer Bier von seinen Schuhen an einem Ohnmächtigen zu seinen Füßen abwischte und den blonden Kerl mit einer einladenden Bewegung anwies sich an den Tisch zu setzen. Kurz darauf nahm auch Jack Platz und fokussierte den Jungen. "Also was war da mit einer Piraten-Crew?", erkundigte er sich und lies eins seiner ganz und gar nicht seltenen Lächeln auf dem Gesicht erscheinen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   Di Okt 20, 2015 11:57 pm


Mit einer fast schon übertrieben wirkenden Bewegung setzte sich Shuten zu Faust an den Tisch. Also! Pass auf! Wir, das heißt ich momentan, sind die Lucky Piraters und wir suchen nach fähigen und starken Mitgliedern die sich uns anschließen wollen! So wie ich das gerade gesehen habe bist du ja definitiv stark genug um die bisherigen Kandidaten auszuschalten womit du dich auch gleich für eine Position auf meinem höchst-eigenen Schiff, der Little Mermaid, qualifiziert hättest. Deine Position können wir dann am Besten auch direkt auf dem Schiff besprechen, oder? Ohne eine direkte Antwort abzuwarten erhob sich Lucky auch schon und marschierte im Raum auf und ab, wobei er einige der benommenen Männer mit seinen Stiefelspitzen anstupste. Da von denen hier ja keiner mehr aufzustehen scheint hättest du sogar die volle Auswahl wo du gerne eingesetzt werden möchtest, müsstest mir nur sagen was du so am Besten kannst. Er drehte sich wieder zu Faust um und grinste. Für einen Moment überschnitt sich seine Vorstellung mit der Realität und er sah sich selber an der Spitze einer gewaltigen Flotte durch die Meere segeln. Hunderte von stahlharten Männern, bis an die Zähne bewaffnet, standen hinter ihm und warfen ihren Blick auf das türkise Wasser vor ihnen. Die Personen direkt hinter ihm standen alle im Schatten des großen Segels seines Schiffes sodass bis auf Faust niemand so recht erkennbar war. Oh jaaa so wird das aussehen! Und dazu noch Gold, Juwelen und Essen ohne Ende! Seine Vorstellung ergänzte das Gesamtbild blitzschnell um besagte Objekte sodass er jetzt goldbehangen auf der Gallionsfigur seines Schiffes stand, Juwelen in der einen Hand und eine halb angebissene Truthahnkeule in der anderen Hand. Er lachte laut auf bevor ihn ein leises Knarzen aus seiner Traumwelt riss. Der Boden unter ihm gab urplötzlich nach und mit einem fast schon mitleidigem Knirschen brach der Tisch auf den sich Lucky unbewusst gestellt hatte um seine Position zu emulieren nach. Noch bevor die Staubwolke ganz abgeflaut war hatte der Junge sich jedoch wieder aufgerappelt und schaute mit glänzenden Augen zu Faust rüber. Also! Was sagst du? Willst du zur größten und besten Piratenbande der Meere gehören!? Wenn ja, dann lass uns keine weitere Minute verlieren, ich muss nämlich noch mehr starke Leute finden, und uns direkt zum Schiff begeben! Dort können wir dann ja die Details ausmachen.
Nach oben Nach unten
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   Do Okt 22, 2015 10:58 pm


Schwungvoll kam der blonde Jüngling der gelächelten Aufforderung Fausts nach und ließ sich beschwingt ihm gegenüber am Tisch nieder. Angeschlagen wie er war, rumpelte der Tisch entsprechend und veranlasste Jack dazu schnell sein Bier zu retten, sodass es zu Boden fiel. Kaum hatte der Hosenboden des Blonden einen der wenigen intakten Stühle gefunden warf er Jack einen begeisterten Wortschwall entgegen, welcher leichte Probleme damit hatte bei so viel Enthusiasmus den Überblick zu behalten, was ihm genau da gesagt wurde.
Ohne Luft zu holen quasselte der Junge drauf los und kaum holte er Luft, da stand er auch schon wieder vom Tisch auf um durch den Raum zu stolzieren, nur um direkt weiter zu sprechen. Jack hingegen gab sich als mustergültigen Zuhörer und unterbrach nicht, gab stattdessen hin und wieder ein zustimmendes Nicken von sich und nippte an seinem kaltem Getränk, dass ihm herrlich prickelnd die Kehle hinab floss und ein warmes Gefühl in seinem Magen bereitete. Dabei ging er Gedanken das so eben gesagte durch und versuchte die nützlichen und weniger nützlichen Informationen sorgsam zu trennen. Erst ein lautes Krachen lies ihn den Blick heben. Sofort brach Jack in lautes Lachen aus, als er sah wie der junge Lucky zu Boden fiel als ein Tisch auf den er sich gestellt hatte nachgab und zerbrach. Splitter und Glasscherben, Brot und Bier flog durch die Luft als Staub den jungen Piraten unter sich begrub.
Weniger als das Spektakel, war es genau ein Stück Brot das Jacks wirkliche Aufmerksamkeit erlangte. Wie von einem Katapult abgefeuert war es Dank des Zusammenbruches des Tisches in die Luft geflogen, während es wirbelte und sich überschlug. Blieb Jacks Blick im ersten Moment nur zufällig daran hängen, entglitten ihm urplötzlich die Gesichtszüge und eine Miene des blanken Horrors breitete sich auf seinem Gesicht aus. Kaum einen Moment später sprang Jack mit solcher Kraft auf, dass sein Stuhl nach hinten fiel und einem der Zecher, der gerade im Begriff war sich wieder aufzurichten, gegen den Kopf schlug und diesen wieder zu Boden schickte. "PASS AUF!", brüllte er wie ein Wahnsinniger und mit einem gewaltigen Hechtsprung katapultierte er sich in Richtung Lucky. Einem Segelflieger gleich, den Körper horizontal zum Fußboden segelte Jack durch die Luft und mit einem gewaltigen Rumms kam er direkt vor den Füßen des Blonden zum erliegen, was erneut den Raum erbeben lies und Staub aufwirbelte. Jacks Kopf hing dummerweise an einem recht normalmenschlichen Hals, was bedeutete das eine solche Bruchlandung entsprechende Auswirkungen hatten und kaum war Jack gelandet, ertönte noch ein DING-DONG und sein Kinn machte Bekanntschaft mit dem Fußboden.
Mit Gesicht und Öberkörper gegen den Boden gepresst, die Beine verdreht in der Luft lag Jack da, die Arme ausgestreckt. Es ploppte und der Laib Brot der eben noch durch die Luft geflogen war, landete in Jacks Händen. "Uhaaa... au..." Stöhnend und jammernd blickte Jack erst auf das Brot in seinen Händen und dann mit blutender Nase zu Lucky hoch. "So ein Glück... ich habs geschafft!", verkündete er und grinste, wobei das Blut aus seiner Nase zu Boden tropfte. Dabei hob Jack das Brot ein wenig an, um es zu präsentieren. "Brot das verkehrt herum liegt, bringt Unglück!"
Vorsichtig begann Jack seine Gliedmaßen zu sortieren und sich aufzurichten, dann blickte er sich vorsichtig um und winkte Lucky in Richtung Tür, während er weiter misstrauisch die Situation analysierte. "Jajaja, ich mach was du willst. Aber schnell weg hier! Wer weiß ob hier nicht irgendwo ein Spiegel rumliegt der zerbrechen kann." Furcht schwang in Jacks Worten mit, ehe er sich mit kritischem Blick zu Lucky drehte. "Lucky, richtig? Du hast aber keine schwarzen Katzen auf deinem Schiff, oder? Die bringen Unglück!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   So Nov 01, 2015 10:33 pm


Faust kam Shuten mehr als nur erfreut vor als er sich mit voller Wucht vor Lucky warf. So will ich meine Untergebenen sehen! Voller Elan und jugendlicher Energie! Enthusiasmus und Gehorsamkeit der höchsten Stufe! Wie so üblich gelang es Shuten nicht sein Grinsen ob diesem Gedanken zu unterdrücken und für einen Moment drohte er wieder in seine Vorstellung von seiner Armada zurückzufallen bevor ihm auffiel, dass Faust ihm ein Stück Brot entgegenhielt. Hah? Ah danke, die Arbeit als Kapitän macht tatsächlich ganz schön hungrig, wie gut dass du daran gedacht hast! Gute Arbeit! Ohne ein Anzeichen, dass er das Unken Faust's gehört hatte biß Lucky in den Brotlaib und genoß das Knuspern der Brotrinde in seinem Mund und das weiche Innere. Erst als der Rothaarige von seinem Schiff sprach horchte der Kapitän der Lucky Piraten auf und dachte für einen Moment kauend nach.Iff flaufhe whi hffen fheiffe faffen ff fem Fiff... dann schien er sich an etwas zu erinnern und schluckte eillig seinen Mundinhalt runter.Aber von Vorteil wäre es schon! Dann müsste ich mich zumindest nicht mehr um die Ratten kümmern!Er lachte bei dem Gedanken auf und suchte in seinen Erinnerungen direkt nach einem Laden in dem man Katzen erstehen konnte.
Schließßlich gab er Faust einen leichten Klaps auf den Rücke während er in der anderen Hand den, immer kleiner werdenden, Rest Brot hielt. Wieder eine großartige Idee, Faust mein Bester! Mit einer schwungvollen Bewegung verabschiedete er sich von den am Boden liegenden Personen in der Kneipe und trat ins Äußere, wobei er den letzten Rest Brot verschwinden lies.
Zur Little Mermaid! War das jetzt rechts oder links runter zum Hafen?... Naja, irgendwo werde ich schon ankommen und ich bin mir sicher, dass hier noch mehr fähige Männer rumlaufen!


Nach oben Nach unten
Ryuki



Anzahl der Beiträge : 982
Anmeldedatum : 17.12.11
Alter : 21

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   So Nov 01, 2015 11:40 pm


Lucky schien die heldenhafte Rettung des Glücks der anwesenden gar nicht bemerkt zu haben und nahm fröhlich den Laib Brot und begann munter drauf los zu futtern, während Jack sich wieder aufrichtete, den Staub von den Klamotten schlug und sich das Blut von der Nase wischte. Die Antwort des Blonden auf die Frage nach schwarzen Katzen erwies sich jedoch als unverständliches Gemurmel und ein wahrer Funkenflug an Brotkrumen, die das Gesicht und Haupthaar des Rothaarigen in kürzester Zeit bedeckten. Dieser wischte die Krümel nur beiseite, während er die Umgebung nach weiteren gefährlichen Pechbringern sondierte. Der Klaps auf seinen Rücken brachte Faust noch einmal aus dem Gleichgeweicht, sodass er nicht ganz verstand was für eine großartige Idee er gehabt haben sollte.
Nachdem sie die Flossing Fish verlassen hatten, sah sich der Rothaarige um und folgte dann einfach seinem neuen Captain, welcher sofort losgegangen war. Warum sie ausgerechnet diesen Weg gingen, war Jack nicht ganz nachvollziehbar, gab es doch eindeutig schnellere Wege um den Hafen zu erreichen. Nun war er aber nicht die erste Geige in diesem Orchester, also beschränkte sich Jack darauf die Hände in den Hosentaschen zu vergraben und hinter zu laufen. Das war zum einen effizient und zum anderen gab es Jack die Gelegenheit, in Ruhe nachzudenken, solange er nur hinterher lief.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flossing Fish - Bar   

Nach oben Nach unten
 
Flossing Fish - Bar
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: West Blue :: Irusia-
Gehe zu: