Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Misaki Orihara
Gestern um 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Höhlensystem
Do Jun 01, 2017 8:38 pm von Jim Maynard

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Hafen
Di Mai 30, 2017 2:37 pm von Sumotori

» Wald auf der Insel der Geister
So Mai 28, 2017 10:31 pm von Tengarnos

» Innenstadt von Loguetown
Sa Mai 13, 2017 10:37 am von Akira Yagami

» Teufelsfrucht-Liste
Do Mai 04, 2017 6:42 pm von Akira Yagami

Crews












Austausch | 
 

 Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ruri

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.10.15

BeitragThema: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 1:04 am

Weil die Diskussion gerade in der CB herrschte würde ich hier gerne einmal offiziell das Thema der 'verbotenen' Teufelsfrüchte aufgreifen, weil ich, meiner Meinung nach, finde, dass es absolut unnötig ist bestimmte Früchte zu bannen oder gleich in eine völlig andere Kategorie zu setzen, weil sie etwa für den Stuff oder bestimmte User zu große Ähnlichkeit mit anderen Früchten der selben Art haben.

Schönes Beispiel Schneelogia: Wieso ist das Ding hier eine Paramecia? In OP gilt die ganz eindeutig als Logia, wo ich diese auch sehr nett finde. Wen kümmert es, dass sie Ähnlichkeiten mit der Eislogia besitzt?

Dann zum Bann bzw. zur Beschränkungen bestimmter Teufelsfrüchte.
Ich kann nachvollziehen, dass man Powergaming gerne verhindert sehen will, aber das klappt bei einem Setting, welches sich maßgeblich mit absolut überpowerten Fähigkeiten befasst einfach nicht. Grundsätzlich ist Powergaming einfach nicht zu verhindern, sogar ein Spieler mit einem Char, der absolut schwächlich ist kann PG betreiben. Sogar ohne, dass der eigene Char irgendwas macht. Plötzlich bricht ein Vulkan aus, oder der Gegner wird einfach von einem zufällig herab fallendem Ast erschlagen. Hab ich alles schon gelesen.
Nach meiner eigenen Erfahrung disquallifizieren sich solche Spieler aber irgendwann einfach selbst, denn tatsächlich hat schnell niemand mehr Lust überhaupt mit ihnen zu schreiben. Wenn ein Char immer nur in allem der Beste, der Stärkste, der ewige Gewinner ist, dann ist das allen anderen a) schnell zu doof und b) schnell zu langweilig. Die suchen sich dann einfach neue Postpartner.
Grundsätzlich wird in diesem Forum PG schon durch einige elementare Regeln verhindert. Ganz oben die Tatsache, dass man fremde Chars ohne Erlaubnis des Spielers weder bewegen, noch verletzen, noch töten darf. Das heißt, wenn nun jemand etwa die Operationsfrucht besitzt (und die vielleicht dann auch für den Kampf frei geschaltet wird...) ist dieser Spieler schon von vorne herein in seinem Tun dadurch eingeschränkt, dass er jeden Angriff erst einmal von seinem PP erlaubt bekommen muss.
Umgekehrt muss mir als Standartmensch, mit vielleicht sehr hohen Attributen aber auch klar sein, dass ein Logianutzer immer, einfach immer haushoch im Vorteil ist, sobald es zum Kampf kommt, es sei den es stehen zufällig Hakitechniken, Seestein etc. zur Verfügung. Jeder hier kennt das OP Setting und weiß, dass Logianutzer nicht ohne Grund so gefürchtet werden.

Mein Vorschlag zur Güte. Es besteht ja eh schon eine Einschränkung für Startchars, was die Attributstärke betrifft. Wenn ihr Kontrolle darüber haben wollt, dass nicht das ganze Forum schnell von unbesiegbaren beherbergt wird, dann setzt die eurer Ansicht nach kritischen Früchte und Fähigkeiten mit auf die Beschränkungsliste. Es muss ja nicht geradewegs verboten werden den Erstchar mit einer Logia auszustatten, aber der Standart der Bewerbung muss bei den sehr starken Früchten ähnlich wie bei den Chars für die Seitenleiste, einfach ein bestimmtes Minimum haben, das höher ausfallen sollte, als bei Chars, die vergleichsweise schwache Früchte oder keine TF Fähigkeiten besitzen. Ein Erstchar mit Logia startet grundsätzlich auf der schwächstmöglichen Attributsstufe der TF, und benötigt eine gewisse Zeit um seinen Körper in das Element zu verwandeln. Oder weiß der Kukuck was man da alles noch an Absicherungen einbringen kann, damit der Stuff sich besser fühlt ^^

Ich denke einfach, dass es allgemein sehr schade ist, dass hier viele Früchte gekickt werden, weil sie angeblich zu stark sind (nochmal Leute, ihr lasst LOGIAS zu), oder nicht zugelassen sind, weil sie irgendwem nicht logisch erscheinen oder zu ähnlich mit irgendwas sind. Bei selbsterfundenen Früchten kann ich das ja noch nachvollziehen, bei Früchten aus der Serie allerdings nun wirklich nicht, immer hat da der Erfinder der ganzen Story sein grünes Licht für gegeben und wer sind wir, dass wir Oda anzweifeln, heil Oda, dem König des Schwachsinns.
Wie gesagt, ich bin der Meinung, dass sich das Spiel selbst reguliert und erzieht, ihr dank dem nötigen Bewerben eines Chars wirklich gute Mittel habt um zu verhindern, dass jemand absolut unfähiges ins Game kommt und sollte das doch einmal passieren, fuck it, dann kann man mit dem eben nochmal gesondert reden. Würde mich halt allgemein über etwas mehr Freiheit und weniger Panik vor PG freuen. Vielleicht seh ich das ja aber auch zu naiv? Ich kann nur von meiner Seite aus sprechen und meine Erfahrungen weiter geben. Habe das Gefühl, das es hier einige epische Chars mehr rumgeistern würden, wenn man nur die Chance hätte sie durch zu bekommen.

Danke fürs lesen ^^'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joffre Krasotav

avatar

Anzahl der Beiträge : 1412
Anmeldedatum : 01.05.12
Alter : 20
Ort : Norddeutschland

Info
Kopfgeld: Nothing

BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 3:48 pm

Ich stimme dir da voll und ganz zu.








Nur ist es eine Gefrier-Frucht und keine Eis-Logia.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 4:26 pm

Ich stimme auch in den meisten Punkten zu. Manche Verbote und Regelungen sind einfach eher fürs Rollenspiel hinderlich, als dass sie helfen.

Zitat :
Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!

Das ist der Titel des Forums. Natürlich bin ich mir bewusst, dass es keinesfalls wörtlich zu nehmen ist und es einige Regeln und auch Einschränkungen bedarf, um ein funktionstüchtiges Forum zu haben. Dennoch sollte man, wenn man sich zu Kreativität bekennt, auch möglichst viel Freiraum lassen. Ich sage nicht, dass man alles zulassen sollte. Aber eine Verbotsliste ist überflüssig, da sich Stärke nicht an einer Teufelsfrucht misst, sondern am Charakter. Da dieser eh beworben werden muss, kann dann über Stärke und Schwäche entschieden werden. Von Vorneherein Möglichkeiten auszuklammern, ergibt für mich keinen Sinn. Und da zählt auch das Argument "man kann es trotzdem als Konzept bewerben" nicht. Wenn ich als neuer User ins Forum komme und erstmal eine dicke Verbotsliste sehe, würde ich auch eher einen Bogen machen, oder zumindest abgeschreckt sein. Hätte ich nun einen Charakter spielen wollen, mit einem Konzept, das auf der Verbotsliste steht, hätte ich mir ehrlicherweise ein anderes One Piece RPG gesucht, das derartige Einschränkungen nicht besitzt. Man sollte niemanden für PowerGaming anprangern, wenn dieser es noch gar nicht betrieben hat.

In einem Punkt würde ich Ruri aber gerne widersprechen.

Zitat :
[...] weil sie etwa für den Stuff oder bestimmte User zu große Ähnlichkeit mit anderen Früchten der selben Art haben.

Dem Beispiel mit der Schneelogia stimme ich voll und ganz zu. Es ist etwas, was vom Originalwerk vorgegeben ist. Dementsprechend sollte es auch so durchkommen.
Jedoch wäre ich auch dagegen zu ähnliche Teufelsfrüchte zuzulassen, wenn es um eine erdachte Teufelsfrucht im Vergleich zu einer bestehenden im OP-Universum geht. Im Chat gab es ja das Beispiel mit der Gift- und der erdachten Säurefrucht, die im Großen und ganzen einfach zu ähnliche Fähigkeiten verabreichen. Mir würde es auch nicht gefallen, wenn ich meinem Charakter eine Teufelsfrucht verpasse und plötzlich jemand daherkommt, der eigentlich haargenau die gleichen Fähigkeiten, nur unter anderem Namen besitzt. Wie gesagt, schließe ich "Canon-Teufelsfrüchte" von dieser Sache aus.

Den Vorschlag oben finde ich dennoch sehr gut. Weg mit der Liste und her mit wirklich individueller Stärkebewertung bei der Bewerbung!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 5:12 pm

Zum Thema Logias. Wir haben sie mal zugelassen. Da es uns aber dann doch zu viele wurden, haben wir einfach die Bewerbung dieser gestoppt. Manche Früchte wurden ebenfalls gebannt, weil sie einfach zu ähnlich wie andere agieren und dadurch die Einzigartigkeit von Charakteren und deren Techniken tangiert werden. Das Problem mit der Schneelogia kann ich nicht mehr ganz so  recht beantworten, da sie als Paramecia schon sehr lange drin ist. Ich befürchte sie wurde damals als Paramecia eingestuft, weil sie eben erst aufgekommen ist, nachdem wir schon gesagt haben, es gibt zu viele Logias. Auf der anderen Seite könnte es auch die Ähnlichkeit zur  Gefriefrucht gewesen sein.

Zum Thema "epische Chars". Solche hatten wir. Ich erwähne vorerst mal nur Akuma. Der hatte die höchsten Attribute des Forums, ein Drachenschwert, Haki und all den Blödsinn. Rein theoretisch war er der stärkste Charakter des Forums und wäre er nicht der Freund von manchen gewesen, hätte vermutlich keiner mit ihm gespielt, da kein Kampf in irgendeiner Weise fair gewesen wäre. Insofern haben sich viele von ihm fern gehalten und nur wenige tatsächlich mit ihm gekämpft (das waren dann die stärksten direkt nach ihm, welche noch immer deutlich schwächer waren). Ist das episch? Eher eine Spaltung der Community, wenn man mich fragt. Einzelgänger, die alles schnätzeln können, weil sie eine übertrieben starke Frucht oder ähnliches haben, sorgen nur für neid. "Der hat und ich nicht" wird dann immer gerne als Vorwand verwendet nur um sich selber mehr buffs heraus zu holen. Gewährt man die nicht, wird einem wieder "Freunderlwirtschaft" vorgerworfen, weil "er hat und nicht ich". Ich weiß das wohl am besten, da MIR das schon oft vorgeworfen wurde, ohne auch nur nahe an die Tatsachen zu kommen.

Das wäre meine recht kurzgehaltene Meinung, da ich vorerst etwas im Stress bin. Dieser Post spiegelt nicht die Meinung des Staffs sondern rein meine eigene wieder.
Nach oben Nach unten
Daichi

avatar

Anzahl der Beiträge : 786
Anmeldedatum : 31.08.12

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 5:36 pm

Dann mal die Meinung von mir, da ich bekanntlich Kämpfen immer als einen der interessantesten Aspekte gesehen habe und Balancing der Teufelsfrüchte und dergleichen da ja deutlich mit dazu kommt.

Grundsätzlich stimmte ich Ruri eigentlich zu. Ich finde auch man sollte eigentlich eher sagen "Ehy, lassen wir doch auch starke Früchte zu, es kann ja jeder entscheiden wie er damit umgeht oder damit spielen möchte". Und im Endeffekt bin ich auch dafür das diese Freigegeben werden. Trotzdem sehe ich da Argumente die dagegen sprechen

Zum einen wäre da Sajins Beispiel. Diese besonders starken Charaktere bzw Spieler können sich recht einfach durch besagte Stärke einen Platz als Kaiser, Admiral oder sonst etwas besorgen. Das mag derzeitig kein Problem sein, aber wenn irgendwann das Forum voll genug sein sollte das die Seitenplätze nur von Op-Charakteren beherrscht werden, dass dann ein Spieler der sich nicht die Stärkste Frucht sichern konnte, schwer rein kommt.

Noch dazu wäre es für mich als Neuling ebenso abschreckend, nichtsahnend einen Postpartner zu finden, nur um herauszufinden dass das jemand ist der nur jeden Kampf gewinnen möchte per Teufelsfrucht. Ja, dann spielt man eben nicht mehr mit dem und gut ist, aber trotzdem wirft das ein eher schlechtes Licht auf das Forum allgemein, a lá "Wie die lassen so was zu?".

Noch dazu bewirbt vielleicht jemand voller Freude und toller Ideen etwas wie die Operationsfrucht, nur um dann ernüchtert zu werden weil er sie im Kampf gegen andere Chars kaum einsetzen kann. Ebenso kann man etwas wie die Magmafrucht kaum im Kampf nutzen, da diese ja so oder so fast immer bleibende Schäden da lassen sollte.

Aber im Endeffekt sprechen Argumente wie Ruri wie "Jeder kann das selbst entscheiden mit wem er spielen möchte", oder das von Nix wie "Fantasie freien lauf lassen", lauter als die Gegenargumente

Ich bin also auch dafür.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 8:00 pm

Danke, dass du es ansprichst. Ich bin seit ich Moderator bin dafür, dass die Magmafrucht gesperrt wird. Da aber niemand mit mir einer Meinung war, hab ich den besten Weg gefunden sie zu sperren. Selbst bewerben! Ich war bei weitem nicht der erste, insofern war es auch kein "Admin frist to come" Move, sondern ich habe sie fair nach mehreren Usern die schon angenommen waren genommen.

Ich stimme euch mit dem "Fantasie freien Lauf lassen" zu. Aber dann enden wir wie ein bestimmtes Konkurrenzforum bei dem sich beschwert wird, dass dort alles durch geht und EBEN alle so extrem stark sind. Leider muss ich sagen, dass balancing bei mir über die Freiheit geht, jede Frucht zu nehmen. Mein Fazit spare ich aus, da es wohl etwas hart klingt, aber dennoch. Lieber ein faires Forum, dass jedem in etwa gleiche Chancen bietet, als eines, dass jedem alles in den Rachen wirft und wir sodurch eine zwei Klassen Gesellschaft erzeugen in diesem Forum. Die einen, die gerne klein anfangen wollen und niemals den Anschluss finden und denen die einfach nur so stark wie möglich einsteigen wollen. Beide Arten von RPGern gibt es und man kann sie nicht dazu zwingen, der gleichen Meinung zu sein, aber das Forum so balancen, dass die starken Charaktere im Endeffekt gleich auf sind, ist durchaus möglich.

Man mag durchaus auch ohne Früchte PGen können, Früchte wie die Magmafrucht erlauben es allerdings zu Powergamen ohne provokativ die Regeln brechen zu wollen. Mein letzter Charakter hat nur einmal einen User langfristig verletzt und das natürlich mit Zustimmung, aber ich erinnere mich durchaus in Situationen gewesen zu sein (Als Admiral wohlgemerkt) wo ich gegen einen Kaiser keine Chance hatte, aufgrund deren Vorteil durch eine Frucht oder ähnlichem). Das ist definitiv nicht was wir ansteuern wollen. Wären die Admiräle deutlich stärker, würde es keine Piratenkaiser geben und vice versa. Durch extreme Früchte, würde man sich allerdings einen Seitenleisten Charakter auf Lebenszeit erstellen, ohne sich sorgen machen zu müssen, jemals heraus zu fallen. Ich denke allerdings, dass es doch besser wäre, die Seitenleiste für jeden zugänglich zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 8:46 pm

Zu der "Zweiklassengesellschaft":

Um das zu vermeiden würde ich eher das Attributsystem (bzw. die Einstiegsmöglichkeiten) ändern, als gleich alles zu verbieten. Man kann soweit ich weiß ja nur mit Einschränkungen anfangen. Warum unterliegen Zweitchars diesen nicht? Das verleitet ja, eurer Meinung nach, auch zum PowerGaming. Immerhin kann man ja bewerben, was man will.

Mein Vorschlag, um dieses Auseinanderdriften zu verhindern: Man macht es für stark beworbene Charaktere schwerer zu wachsen, als für schwächere. Man könnte verschiedene Ränge einführen, auf denen man bewerben kann. Für das Beispiel nenne ich sie mal A für sehr stark bis D für schwach. Wer auf Rang D einsteigt, müsste für einen Attributsanstieg weniger zahlen, als jemand, der auf höheren Rang einsteigt. Natürlich könnte man auch einfach sagen, dass ein Update von Attribut Stärke C auf D billiger ist, als eines von A auf S. Auch dann würden die bereits Starken länger zum Wachsen brauchen und die Einsteiger hätten die Möglichkeit nachzuziehen.

Es gibt also Möglichkeiten dies zuzulassen.

Zu der OP und Magmafrucht:
Ich sehe das Peoblem nicht. Spricht man vorher mit seinem PP ab, dass man ihn angreift, verletzt usw. geht das doch wohl klar? Das muss doch eh in jedem Kampf gemacht werden, warum die Extrawurst für diese Früchte? Zumal, wenn ich mich auf einen Kampf mit derartigen TF-Nutzern einlasse, muss ich doch davon ausgehen, Schaden davonzutragen. Ein RPG lebt von beiden Seiten. Von jedem einzelnen Schreiber, Man sollte, wie gesagt, nicht von der Boshaftigkeit aller ausgehen, sondern darauf plädieren, dass fair gespielt wird. Und wenn es trotzdem zu PG kommt, kann man sich ans Team wenden, das dann dementsprechend eingreift. Ich verstehe nicht, warum man unbedingt den Regelbruch als Normalzustand annehmen muss.
Nach oben Nach unten
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 23
Ort : Loguetown - Innenstadt

Info
Kopfgeld: 380 Mio. Berry

BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 8:52 pm

Teufelsfrüchte und Balancing ist ein heikles Thema. Wir (der Staff) haben uns regelrecht die Köpfe eingeschlagen bei diesem Thema, und wenn ich mich recht entsinne hat sich dieses Thema auch über mehrere Konfis hingezogen.

Grundsätzlich Sperren wollen wir Früchte, über die noch zu wenig bekannt ist. Zum Beispiel die Voodoo Frucht. Es macht keinen Sinn eine Teufelsfrucht anzunehmen, in die User und Mods zu viel / wenig hereininterpretieren und im Manga entwickelt sich die Fähigkeit in eine andere Richtung.

Zudem stimmen wir über die Früchte von Specials, OVAs, Filme, Fillern etc. einzeln ab. Vor dem Dress Rosa Arc zum Beispiel wurde in einem Filler die Peto Peto no mi eingeführt. Ich nenne sie jetzt mal eine "Gedankenkontrolle Frucht". Ein Treffer, und du bist das Haustier des Fruchtnutzers. Du musst tun und lassen was er sagt, ausser du hälst dir die Ohren zu und hörst ihn nicht. Auch die Hobby-Frucht ist ein Kandidat, der mir sehr in den Haaren liegt. Auch wenn du sie nur gegen NPCs einsetzt. Paarst du die TF mit Geschwindigkeit, verwandelst du Ruck - Zuck eine ganze Stadt in Spielzeug. Die Kunstfrucht ist ein anderer Kandidat. Ich denke, keiner lässt sich freiwillig in ein Kustwerk verwandeln, und eine TF nur gegen NPCs einzusetzen ist meiner Ansicht nach auch nicht Sinn und Zweck.

Ich bin auch gegen ein Abspecken der Teufelsfrüchte, da sie dann je nach dem mit dem Original keine Ähnlichkeit mehr haben.

Edit:

Zitat :
Um das zu vermeiden würde ich eher das Attributsystem (bzw. die Einstiegsmöglichkeiten) ändern, als gleich alles zu verbieten. Man kann soweit ich weiß ja nur mit Einschränkungen anfangen. Warum unterliegen Zweitchars diesen nicht? Das verleitet ja, eurer Meinung nach, auch zum PowerGaming. Immerhin kann man ja bewerben, was man will.

Wir haben Einschränkungen bei Erstchars eingeführt, damit nicht jeder einen imba Char aufstellt, der mit 1'000'000'000'000'000'000 Berry Kopfgeld startet. (Sowas ähnliches hatten wir tatsächlich vor nicht allzu langer Zeit...) Der Erstchar muss dann einen Monat im RPG aktiv sein, bevor der Zweitchar beworben wird, damit sich die Mods ein Bild von ihm machen können, bevor sie den zweiten, wesentlich stärkeren Charakter annehmen, der vielleicht auch einen hohen Rang in der Seitenleiste besetzt. Momentan laufen die Gespräche über die Formel 6. Da das recht krasse Techniken sind, wollen wir die 9 Plätze nicht nach dem Prinzip von First Come - First Serve an jeden Neuling vergeben.


Zitat :
Mein Vorschlag, um dieses Auseinanderdriften zu verhindern: Man macht es für stark beworbene Charaktere schwerer zu wachsen, als für schwächere. Man könnte verschiedene Ränge einführen, auf denen man bewerben kann. Für das Beispiel nenne ich sie mal A für sehr stark bis D für schwach. Wer auf Rang D einsteigt, müsste für einen Attributsanstieg weniger zahlen, als jemand, der auf höheren Rang einsteigt. Natürlich könnte man auch einfach sagen, dass ein Update von Attribut Stärke C auf D billiger ist, als eines von A auf S. Auch dann würden die bereits Starken länger zum Wachsen brauchen und die Einsteiger hätten die Möglichkeit nachzuziehen.

Das System hatten wir tatsächlich mal. Es war aber zu umständlich und unübersichtlich stetig andere Preise zu zahlen, die User mussten sich die Preise zusammensuchen, die Mods mussten Nachrechnen, ob auch wirklich alles Stimmt etc. Schlussendlich ist der Nutzen geringer als der Aufwand. Die neueren User haben zwar etwas aufgeholt, aber sobald sie auch im teuren Bereich waren, blieb der unterschied Konstant. Zudem waren die bereits starken Charaktere diejenigen, die onehin schon jeden Tag posten (manche auch öfters) und somit mehr EXP sammelten als andere und so kein Aufholen möglich war.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 9:20 pm

Wie Akira erwähnt hat, hatten wir dieses höhere Kosten mit steigendem Level schon und das hat nicht funktioniert, weil die regelmäßigen und häufigen Poster nach wie vor schneller XP bekamen und der unangenehme Beigeschmack kam, dass nur hin und wieder Poster hohe Ränge garnicht erst anvisieren brauchten, da die einfach viel zu teuer waren. Die konstanten Kosten haben somit ihren Sinn. Die Regel, dass erst der ZA stärker sein darf ist zur Qualitätssicherung, damit nicht übermäßig starke Charaktere herumlaufen, die dann genau das Postminimum herauswerfen. Starke Charaktere sollten durchaus in der Lage sein, wertvolle Posts zu bringen.

Wegen der Früchte: Nur weil man es nicht spielen muss, heißt das nicht, dass es nicht getan wird. Wir hatten schon Fälle wegen Powergaming und wenn diese auftreten, dann in rauen Mengen. Insofern kann ich da mit dir nicht ganz konform gehen. Powergaming ist ein Problem, dass es zu beseitigen gilt, bevor es auftritt. Wenn es auftritt kann man jemandem ziemlich das RPG vermiesen, den Fluss zerstören und somit das weiterspielen deutlich erschweren. Das ist in keinster Weise etwas, dass ich dulde. Wir sind alle hier um spaß zu haben und wenn jemand eben diesen zerstören will, dann hilft auch der Staff nichts mehr, da die Situation unangenehm ist und erneute Planung erfordert um da überhaupt erst wieder heraus zu kommen, ohne die Story darunter leiden zu lassen.

Edit: Ausserdem ist die "Warum darf der sowas starkes haben und ich nicht" Thematik auch ein deutlicher Standpunkt der schon oft genug auf kam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 9:36 pm

Zitat :
Powergaming ist ein Problem, dass es zu beseitigen gilt, bevor es auftritt.

Da brauch ich nicht viel zu sagen, da Ruri das schon ausgeführt hat.

Zitat :
Ich kann nachvollziehen, dass man Powergaming gerne verhindert sehen will, aber das klappt bei einem Setting, welches sich maßgeblich mit absolut überpowerten Fähigkeiten befasst einfach nicht. Grundsätzlich ist Powergaming einfach nicht zu verhindern, sogar ein Spieler mit einem Char, der absolut schwächlich ist kann PG betreiben. Sogar ohne, dass der eigene Char irgendwas macht. Plötzlich bricht ein Vulkan aus, oder der Gegner wird einfach von einem zufällig herab fallendem Ast erschlagen. Hab ich alles schon gelesen.

Man KANN PG nicht verhindern. Wer powergamen will, der macht es, egal ob stark oder schwach. PG hängt also nicht von der beworbenen Stärke ab, sondern von dem User als solchen. Wenn du PG von vorneherein verhindern willst, brauchst du kein Forum zu führen. Denn Idioten gibt es immer. Warum also denen, die sich benehmen nicht die Freiheiten geben, die sie verdienen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Di Nov 10, 2015 9:49 pm

Ich möchte nur anmerken, dass unter meiner Führung das Powergaming zurück gegangen ist. Aber das mal bei Seite gestellt, warum, ob und wie ich das Forum führe obliegt mir. Meine Meinung ist unterschütterlich was das Thema balancing angeht und deswegen gibt es auch den Staff um eine demokratische Lösung zu treffen, die nicht meine wiederspiegeln muss und es auch oft nicht getan hat. Wir haben hier schon so viele Leute gehabt, dass der Vertrauensgrundsatz einfach nicht mehr funktioniert. Ich verweise gerne nochmal auf die Konkurrenz, welche alles durchgehen lässt und auch ein anderes Forum, dass schon geschlossen hat. Warum hat es geschlossen? Weil es kaum balancing gab. Wir halten uns schon seit 5 Jahren mit diesem System was Früchte angeht, irgendwie muss es also wohl auch funktionieren und seine Berechtigung haben.

Ich verweise nochmal auf die Tatsache, dass User sich auch starke Früchte holen um einfach nicht mehr überholt werden zu können, was Powergaming obsolet macht, da sie dann durch ganz regelkonformes spielen jeden Kampf gewinnen. Macht das spaß? Vielleicht dem Accountbesitzer, aber den anderen nicht. Ich schäme mich also nicht dafür, dass mein Ziel ein Forum ist, auf dem nach besten gutdünken ein Balancing geschaffen wird, dass einen furchtbar schweren Anime adaptiert, was das angeht. Ich möchte einmal auf Verfilmungen von Büchern oder Spiele von Filmen verweisen. Man kann sowas nicht 1:1 übernehmen, da es einfach unterschiedliche Medien sind. In einem Spiel will jeder fair behandelt werden. Wenn nicht, gibt es genug Foren, die es nicht interessiert, welcher User mit einer "Materiefrucht" rumläuft. Insofern müssten wir dann Früchte wie diese auch zu lassen. Sie ist kreativ und der Freiheit zu Folge, müsste also ein Charakter hier bereits sein, der eine Frucht besitzt, mit der er jede Art von Materie kontrollieren kann. Wäre euch das denn lieber? Ich denke nicht. Insofern stecke ich lieber ein paar der vorhandenen Früchte weg und kann somit auch eindeutig übertriebene Früchte ablehnen, ohne hören zu müssen: "Aber die Frucht is ähnlich zu XY".
Nach oben Nach unten
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1364
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 21
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Mi Nov 11, 2015 1:10 am

Nun, ich persönlich sehe das Problem mit den gesperrten Teufelsfrüchten nicht ganz so schlimm wie andere, da wir schon sehr viele Dinge erlauben. Es gibt nur einige der interessanteren Filler-Früchte bei denen ich nicht ganz verstehe wieso diese auf der Liste stehen. Liegt vielleicht auch daran, dass wir im Staff noch nicht wirklich über diese Früchte geredet haben, aber ich wundere mich, dass wir die Netzfrucht erlauben und die Flüsterfrucht noch immer verboten ist. Was ich auch nicht ganz verstehe ist das verbot der Waffenfrucht oder der Taschenfrucht. Aber generell muss ich feststellen das die Liste verbotener Früchte mittlerweile ziemlich klein ist.

Deswegen bin ich wohl eher stolz darauf, dass wir mittlerweile so viel erlauben. Vor allem da ich mir die Liste erst jetzt wieder ansehe. Wo ich aber genau so wie andere ein wenig genervt bin ist das abändern existenter Früchte oder das unbrauchbar machen eben dieser im Kampf. Aber vielleicht kann man das ja auch mal wieder im Staff besprechen, da ich dabei nicht alleine zu sein scheine.

Das erwähnen der Konkurenz ist denke ich hier nicht ganz nötig, da wir immer noch sehr streng bei der Aufnahme erfundener Früchte sind, was sich so schnell auch nicht ändern wird.

Nebenbei erwähnt hatte ich kein Problem mit der alten Handhabung der Attribute, da es wirklich schwachen Charakteren einen schnellen Anschluss in den Mittelbereich ermöglicht hat. Die Gelegenheitsposter und die Hardcores werden immer einen großen Unterschied haben, egal welches System du verwendest.

Ich weiß, dass der Post sehr knapp gehalten ist, aber es ist spät und ich wollte hier auch meinen Senf dazu geben. Bin gespannt ein paar andere Meinungen zu hören.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ruri

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 17.10.15

BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   Mi Nov 11, 2015 3:02 am

Hab da offensichtlich ein kleines Fässchen angestochen Very Happy

Ich weiß nicht, wie es zu der Zeit hier war, von denen die älteren User immer so gerne in der CB sprechen, aber im Augenblick kann ich zu dem Argument, dass das PG zurück gegangen ist nur sagen, dass dies wohl auch daran liegen könnte, dass es zur Zeit 13 angenommene Chars gibt. Davon sind (ich habe es gezählt) 9 momentan aktiv Ingame tätig, will heißen, haben im Zeitraum vom September bis jetzt einen Post gesetzt (eine Spanne von fast 2 1/2 Monaten kann denke ich als Reverenz gelten). Ohne hier ohne Zweifel viel Arbeit, Zeit und Gehirnschmalz wegreden oder schlecht machen zu wollen, bei einer so überschaubaren Zahl an aktiven Playern ist die Wahrscheinlich- und Möglichkeit von PG naturgemäß eher gering.

Ganz allgemein über Powergaming: Ja, es ärgert und nervt. Aber ich habe bereits gesagt, dass die Spielregeln von grundauf schon einmal verhindern, dass irgendein Spieler meinem Char ohne meine Erlaubnis irgendwas kann. Streng genommen darf ein anderer Spieler etwa meine Ruri nicht einmal mit ner Augenbraue zucken lassen, ohne, dass ich da mein Okay für gebe.
Zum Thema überpowerte Früchte, die jemanden einen Platz auf Lebenszeit in der Leiste sichern, da gibt es gleich drei essentielle Gegenargumente: Haki, Seestein und Wasser. Vor dem Hintergrund ist Haki sogar noch die übelst überpowerte Fähigkeit ever, denn sie nullt die Fähigkeiten aller Teufelsfrüchte, egal ob Logia, Paramecia oder Zoan. Von daher muss ein Char mit einer starken Frucht nur auf einen Char mit starkem Haki treffen.

Gehen wir mal ein Jahr weiter. In dieser Zeit werde ich zum Beispiel garantiert die Fähigkeiten meines Chars maßgeblich nach oben schrauben, so denn nicht die Welt untergeht oder sonst irgendwas geschieht, dass mich daran hindert Exp zu sammeln. Natürlich ist dann Ruri als Char maßgeblich stärker, als jeder EA von Neueinsteigern, wahrscheinlich sogar stärker als mancher ZA. Gehen wir nochmal zwei Jahre weiter. Sofern alle Chars, die gerade Ingame drin sind immer noch aktiv gespielt werden brauch da kein neuer User auf einen Platz in der Seitenleiste schielen. Das hat aber nichts mit Powergaming zutun, sondern einfach mit der Arbeit der jeweiligen User, die dann wohl auch irgendwann einfach sinnlos viele Exp in ihrem Acc anhäufen, weil es einfach nichts mehr gibt, was sie sich noch kaufen könnten. Sicher ist die Spitze dann eher dünn besiedelt und es wird immer Chars geben, die einfach so extrem stark sind, dass sich niemand bei Verstand mit ihnen anlegt - aber ist das schlimm? Macht sowas das Forum kaputt? Eher nicht. Wenn ich jetzt mit Ruri einen Kampf gegen z.B. Akis Revokommandanten bestreite wird sie mit Anlauf so verprügelt, dass ich anschließend wohl erstmal 10 Krankenhausposts verfassen darf. Betreibt Aki PG, wenn er meinen per Attributsystem definiert schwächeren Char besiegt? Nein.
Wer ist also Schuld, wenn er im Kampf keine Chance gegen einen Gegner hat. Ich denke es ist derjenige, der sich mit einem Gegner anlegen wollte, welcher Fähigkeiten besitzt, welche er nicht kompensieren konnte (vollkommen egal ob es sich dabei jetzt um eine TF, extrem weit entwickelte Attribute, Haki oder Kampfstile handelt). Wirklich unfair ist in diesem Zusammenhang tatsächlich nur, dass ein Spieler dazu gezwungen wird einen Kampf zu verlieren, weil er bestimmte Fähigkeiten nicht benutzen darf, da er sonst als Powergamer gilt. Bin ich die Einzige, die hier irgendwie eine leicht verdrehte Logik erkennt? o.ô

Vielleicht bin ich aber auch bei dem Thema einfach nur zu sehr Mädchen und sehe die ganze Geschichte mit "Wer ist nun stärker als ich?" nicht so verbissen. Im Gegenteil gehe ich mit meinen Chars recht sadistisch um, im Durchschnitt kriegen sie alle 10 Posts von irgendwem eine gelatscht, blamieren sich bis auf die Knochen und sind immer gut für den Tagessieg als Loser vom Dienst. Und - nur meine persönliche Meinung und Vorliebe - ich liebe Gegner, die meinen Char fordern und an denen sie sich auch noch beim dritten Versuch den Schädel einrennen. Mehr davon, immer her damit Very Happy Da ich also zu den Playern gehöre, die einen unbesiegbaren Gegner (dessen Unbesiegbarkeit sich tatsächlich aus seinen Fähigkeiten ergibt, nicht aus einem so HIRNLOSEN und unkreativen Ereignis wie einem Vulkanausbruch [Sierra, wir sehen uns in der Hölle, ich weiß, ihr kennt ihn alle nicht, aber ich kenen auch 90% der Spieler nicht von denen ihr alle immer redet!]) durchaus zu schätzen wissen klinke ich mich jetzt aus dieser Diskussion aus, weil sie mich so gesehen überhaupt nicht betrifft. Ich würde mich jedenfalls freuen über schöne Chars mit schönen starken TF's, vor allem würde ich mich freuen, wenn Orignalfrüchte nicht so furchtbar verstümmelt werden ó_ò

Edit: Und ich würde mich über einen Char mit der Ope Ope no Mi freuen, ich will für Ruri Flügel haben wie Mone sie hat *_*

PS:Fähigkeit der Hi Hi no Mi: Kann sich in Eis verwandeln und dieses erzeugen = Eislogia
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten   

Nach oben Nach unten
 
Von Teufelsfrüchten und anderen Kleinigkeiten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Teufelsfrüchte
» ich denke so oft alle anderen haben es besser...
» sie verließ mich und hat einen anderen
» Ex verlässt mich zum 2.Mal wegen anderen !!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Allgemeines :: Support :: Erledigt.-
Gehe zu: