Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» Akira Yagami
Gestern um 7:02 pm von Akira Yagami

» Misaki Orihara unfertig
So Mai 13, 2018 9:59 pm von Misaki Orihara

» Kuroro Nero
Do Mai 03, 2018 6:12 pm von Korodan

» Kuroro Nero Techniken
Do Mai 03, 2018 6:00 pm von Korodan

» [Anfrage] Digimon Timescale
Fr Apr 27, 2018 6:55 pm von Gast

» The Winchester Family Business
Fr Apr 27, 2018 12:36 pm von Navigator

» The Winchester Family Business
Fr Apr 27, 2018 12:36 pm von Navigator

» [Kampfstil] Hellebarde
Mi Apr 18, 2018 5:11 pm von Korodan

» [Waffe] Hellebarde & E-Gitarre Hybrid
Mi Apr 18, 2018 5:01 pm von Korodan

Crews








Discord
Bild
Vote für uns!
Kira Kira Top 100Animexx TopsitesGallery Yuri Topliste

Teilen | 
 

 Ângelo Organized Logistics

Nach unten 
AutorNachricht
Ângelo Serrado

avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 24.08.12
Alter : 24
Ort : Leipzig

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Ângelo Organized Logistics   So Feb 28, 2016 10:28 pm



Die AOL (Ângelo Organized Logistics) ist eine Handelsgesellschaft, die vom erfahrenen Freihändler Ângelo Serrado geleitet wird. Aber bevor ich überhaupt zum wesentlichen komme, was die AOL ausmacht wirft schon einmal der Titel „Freihändler“ fragen auf. Was ist das? Was kann man damit anstellen? Und wie bekommt man diesen? Nur die Ruhe bevor noch mehr Fragezeichen eurer Blickfeld füllen. Ein Freihändler ist ein Individuum, der von der Weltregierung ein Freihandelsbrief überreicht bekommen hat. Viele Insulaner, egal ob zur Weltregierung gehörend oder nicht, sind allerdings der Auffassung, ein Freihändler ist ein legimitierter Pirat, der Inseln und Märkte auf legale Weise ausbeutet und riesige Schätze in seinen Schiffen lagert. Für einen uneingeschränkten Handel benötigt man ein Freihandelsbrief bzw. Freihandelslizenz, auch umgangssprachlich Kaperbrief verunglimpft. Ein solcher Brief muss von einem der drei Marineadmiräle oder einem höheren Posten beglaubigt werden und zusätzlich das Siegel von drei Mitgliedsstaaten besitzen. Freihändler sind normalerweise extreme Individualisten, Diplomaten, gerissene Händler und wenn es die Situation erfordert auch gnadenlose Mörder. Aber kommen wir wieder zurück zur AOL. Was macht die AOL vor allem. Nun, die AOL handelt mit sämtlichen Waren auf dieser Welt. Ihre Handelsrouten verlaufen abgesehen von der Neuen Welt überall auf dem Planeten. Bei den Waren wird strengstens kontrolliert, dass diese immer einwandfrei sind und stets sicher von A nach B transportiert werden. Oftmals kontrolliert Ângelo die Ware selber und schreckt nicht davor zurück Personen, die ihn entweder um sein Geld oder um die Ware betrügen wollen niederzustrecken. Die Grand Line, sowie das allgemeine Piratenzeitalter hat die AOL zu kämpfenden Händlern und Seeleuten gemacht. Ein Pirat sollte es sich zweimal überlegen ob sie ein Schiff der AOL kapern wollen. Oftmals endet es damit, dass die Piraten selbst gekapert werden und deren Beute und Schiff als Prisengeld verkauft werden. Sosehr die Truppe um Ângelo auch brutal, kaltherzig und stark wirkt, so setzt sich vor allem der Freihändler auch für die Lebenden ein. Er befolgt den Codex, der besagt, dass er nur Personen angreift, die ihm zuvor Böses antun wollten. Auch wenn sich die AOL gegenüber Angreifern brutal verhält und Selbstjustiz ausübt, hilft sie auch jenen, die Hilfe benötigen, ohne auf deren Last zu liegen, so hat die Handelsgesellschaft auch eine dunklere Seite. Eine Seite, die die AOL in die Illegalität treiben könnte. So wird geschmuggelt und Geschäfte mit Verbrechern gemacht was das Zeug hält. Von der vorhin erwähnten Selbstjustiz ganz zu schweigen.





Ângelo Serrado
»Händler des Todes«
Ângelo Serrado ist der Chef der AOL. Als einziger des Handelsunternehmens besitzt er die Handelsrechte. Den Titel Freihändler wurde ihm von der Weltregierung überreicht, damit er legal diese mit Waren versorgen kann die eigentlich von Staaten kommen, die kein Handel mit der Weltregierung führen wollen, oder von der Weltregierung verboten wurde. Als freier Mittelsmann umgeht Ângelo diese Verbote legal. Er leitet das Unternehmen von der Wintersonne aus, dessen Kapitän er auch ist. Ângelo engagiert sich sehr für die AOL und versucht stets das beste Geschäft zu erzielen. Er stammt von der Revolutionsinsel Elysium. Als zweiter Sohn war ihm von vornerein es nicht vergönnt die Arbeitsstelle seines Vaters zu erben. Weshalb sich Ângelo zur See begab. Sein größter Traum ist es immer neue Orte zu finden und zu erkundschaften.

Waffen: Zwillingsschwerter

Stärke: D
Geschwindigkeit: C
Geschicklichkeit: C
Widerstandskraft: D







Erek (NPC)
»Der Zocker«
Erek stammt aus Whiskey Peak. Er ist ein Waisenkind, der alleine auf den Straßen lebte und sich mit Tagesarbeit, betteln und stehlen durchschlug. Ângelo erwischte Erek wie er versuchte sein Geldbeutel zu stehlen. Dem Freihändler tat das Waisenkind leid und nahm ihn mit auf sein Schiff, auf dem er sich zu einem arbeitsamen, fröhlichen und vertrauenswürdiger Freund für Ângelo wurde. Er übernimmt stets das Ruder derWintersonne und verschuldet sich immer mehr durch Glücksspiele auf sämtlichen Inseln.

Waffen: Rapier & Pistole

Alter: 20 Jahre
Größe: 181 cm
Gewicht: 79 kg
Rang: 1. Steuermann







Savala Damnrid (NPC)
»Der Killer«
Savala ist ehemaliger Auftragsmörder und wurde von Ângelo angeheuert um die Söldner und Glücksritter auf seinen Schiffen zu einer kampffähigen Truppe zu machen. Denn Savala kann neben dem professionellen töten von Personen auch sehr gut anderen Leuten etwas beibringen. Trotz seiner zuerst äußerlich zu erkennenden Coolnis hat Savala einige Macken. So erzählt er in den unpassendsten Momenten seine langweilige Lebensgeschichte und bei schönen Frauen wird er immer tiefrot und fängt an zu stottern.

Waffen: Messer (Sax)

Alter: 20 Jahre
Größe: 171 cm
Gewicht: 69 kg
Rang: Sicherheitsoffizier







Lyra Kell (NPC)
»Die Cyborg-Frau«
Die schöne Lyra stammt aus Marinefort und ist die Tochter eines Marineoffiziers. Genau wie ihr Vater trat auch Lyra der Marine demzufolge ein. Sie wurde bei diversen Einsätzen so schwer verletzt und durch ein, mittlerweile abgebrochenes Projekt, zum Cyborg aufgerüstet. Ihre Arme, Beine und ein Teil ihres Kopfes (inklusive das rechte Auge) bestehen aus Metall und sind mit einer Kunsthaut überzogen. Diese Cyborgtechnik faszinierte Lyra so sehr, dass sie anfing dies als professionelles Hobby zu betreiben. Durch ein Hirnschaden ist Lyra sehr nymphoman geworden und konnte nicht länger bei der Marine verweilen. Ihr heutiger Käpt´n Ângelo fand sich mit ihr im Bett auf Karakumi wieder, wo er von ihrem Hobby begeistert war und stellte sie als Technikerin ein.

Waffen: Vollen Körpereinsatz

Alter: 22 Jahre
Größe: 178 cm
Gewicht: 71 kg
Rang: Technikerin







Kleo P. Atra (NPC)
»Die Kontrolleurin«
Kleo ist diejenige an Bord der Wintersonne die kaum oder gar nicht aus ihrer Haut kommt. Neben ihrer Schweigsamkeit ist sie aber auch wegen ihrer Schönheit auf der Wintersonne bekannt. Allerdings macht sie sich nichts aus Männern. Sie organisiert und kontrolliert alles was mit Papierkram zusammenhängt. Sie legt sehr viel auf Disziplin und kann überhaupt nicht improvisieren. Als eine der wenigen kann sie nicht kämpfen. Sie ist wie die typische Hausfrau, die ihren Gegner mit einer schallenden Ohrfeige und einem anschließenden Wutausbruch in die Flucht schlägt. Selbst Ângelo weiß nicht wo die Frau herkommt oder wie sie zu ihm gekommen ist. Sie war einfach da und zeichnete sich durch ihren Fleiß und Gründlichkeit aus. Ihr markantestes Merkmal ist die Teleschnecke die sie stets um ihr linkes Handgelenk trägt.

Waffen: /

Alter: 35 Jahre
Größe: 167 cm
Gewicht: 64 kg
Rang: Funkerin, Sekretärin







Inut Seth (NPC)
»Der Pessimist«
Inut ist der Geist auf der Wintersonne. Kaum einer sieht ihn und wenn doch, dann hat er nur sehr eigenwillige Eindrücke des Navigators. Denn überall wo Inut hingeht verbreitet er schlechte Laune und Lustlosigkeit. Er muss noch nicht einmal was sagen sondern einfach nur da sein und seine Aura sorgt dafür, dass die Moral auf ein neues Nulllevel kommt. Doch trotz seiner großen Depression ist er ein umso besserer Navigator. Er lebt meist eingeschlossen in seiner Kammer und kommuniziert mit der Brücke, das nur zwei Decks über ihn liegt mittels Sprachrohr. Das besondere Merkmal an Inut ist sein Turban. Keiner hat Inut ohne seinen Turban gesehen, noch kennen sie welche die das getan haben. Inut meint, wenn er mal sprechen sollte, dass sich unter seinem Turban ein Fluch liegt, den er seit seiner Geburt hat und niemand zu Gesicht bekommen darf, wenn er nicht sterben will. Jeder auf dem Schiff hat dies zu respektieren gelernt, aber die Neugierde, vor allem bei Ângelo ist sehr groß. Was mag bloß unter dem Turban sein?

Waffen: /

Alter: 26 Jahre
Größe: 170 cm
Gewicht: 69 kg
Rang: Navigator







Name
»Beiname«
TEXT

Waffen: /

Alter: /
Größe: /
Gewicht: /
Rang: Koch







Name
»Beiname«
TEXT

Waffen: /

Alter: /
Größe: /
Gewicht: /
Rang: Arzt





Die Wintersonne ist ein Dampfschiff. Sie ist über 90 Meter lang, hat ein Schaufelrad an jeder Rumpfseite. Das Schiff besitzt neben zwei Dampfkessel in der Mitte, zusätzlich drei Segelmasten, einen vor und zwei hinter dem Schornstein. Jeder Mast hat insgesamt vier Segel. Der Hauptmast, mit einer Höhe von 60 Metern, hat zusätzlich noch ein Krähennest auf 50 Metern. Eine Plattform auf dem ein oder zwei Männer die Umgebung rings um das Schiff nach etwaigen Gefahren Ausschau halten und dieses je nach Bedarf weiterleiten. Die Brücke der Wintersonne ist im Grunde nur ein offener Unterstand, der aber mit ein paar Planen dicht gemacht werden kann, wenn die See besonders rau ist oder das Wetter besonders schlecht ist. Auf der Brücke befinden sich das Ruder und eine Ecke mit ein paar Teleschnecken. Zudem wird von hier aus die Geschwindigkeit angesagt, die im Maschinenraum dann umgesetzt wird. Verschiedene Instrumente zeigen die Geschwindigkeit, Kurs, Wetter usw. Mehrere Sprachrohre verbinden das Schiff mit den wichtigsten Abteilungen. Dadurch wird die Effektivität durch schnellere Kommunikationswege erhöht. Das Oberdeck ist nicht vollständig geschlossen. Dort wo der Maschinenraum ist, gibt es nur einen Steg an der Reling und zum Schornstein, dadurch ist der Bug und das Heck voneinander getrennt. Als Bewaffnung hat die Wintersonne gleich drei Decks für die Bewaffnung reserviert. Das Oberdeck ist mit kleinen drehbaren Kanonen sogenannte Drehbassen, aber auch Karronaden und schweren Gewehren ausgerüstet. Insgesamt gibt es auf dem Oberdeck von jedem Geschütztyp zwei auf jeder Seite. Zudem hat sie je zwei Karronaden am Bug und Heck. Diese Bewaffnung wird vor allem dann eingesetzt, wenn ein feindlicher Enterangriff bevorsteht. Das 1. und 2. Unterdeck dagegen hat einfache gezogene Kanonenrohre. Während der Maschinenraum auf dem 1. Unterdeck in der mittleren Schiffssektion den Platz für eine Bewaffnung nicht zulässt, ist das 2. Unterdeck durchgehend bewaffnet. Diese können Standartkugeln, aber auch Kettenkugeln und Kartätsche abfeuern. Kettenkugeln sollen feindliche Schiffe ihre Segel zerfetzen um sie Manövrierunfähig zu machen. Kartätschen verwandeln die Wintersonne in eine riesige Donnerbüchse. Wenn so ein Schrothagel aus kurzer Distanz über ein Deck abgefeuert wird, gibt es anschließend kaum einen der noch stehen kann. Die Standartkugeln dienen einfach dazu um ein feindliches Schiff reif zu schießen, bevor es geentert wird. Dabei wird der Rumpf solange beschossen bis dieser Schweizer Käse ähnelt, dadurch wird vor allem die feindliche Bewaffnung zerstört. Bleiben wir doch gleich beim Rumpf. Der Rumpf der Wintersonne wurde mit Eisen beschlagen um das Holz vor Verwitterung zu schützen. Zusätzlich bietet aber ein harter Eisenpanzer auch Schutz vor feindlichen Beschuss. Die Abdeckung der Schaufelräder sowie das Deck um und der Dampfkessel selber sind mit einer doppelten Schicht Eisen ummantelt, da diese Elemente besonders Schutz bedürfen. Auf der Wintersonne leben und arbeiten stets um die einhundert Menschen. Diese schlafen und verbringen ihre Freizeit meistens auf dem 2. Unterdeck, auf dem alles für die Mannschaft zur Verfügung steht. Neben den Kanonen findet man hier auch die Mannschaftsquartiere, den Heizraum, die Vorratskammer und auch andere Räume wie das Arztzimmer, Esszimmer inklusive Kombüse und auch ein Trainingsraum. Die Offiziersquartiere der Wintersonne befinden sich genauso wie das Büro von Ângelo und dem Maschinenraum auf dem 1. Unterdeck. Die Offizierskajüten befinden sich aber vor dem Maschinenraum also Richtung Bug. Ângelos Büro und die dahinter befindliche Kajüte dagegen befindet sich Richtung Heck. Bewegen wir uns Richtung 3. Unterdeck und auch zum Bilg, also dem abschließenden Deck, so sind wir mitten in den Lagerräumen der Wintersonne auf denen man bis zu 2000 t Ladung verstauen kann.

Neben der Wintersonne hat Ângelos Handelsgesellschaft noch zwei weitere Schiffe. Die Mondsichel und die Sternenfeuer.





Die AOL sucht noch dich. Ja genau dich. Nein, da steht keiner hinter dir. Du bist gemeint. Wie man sieht ist die Wintersonne noch mit NPC´s gefüllt, die meiner Wenigkeit erlaubt etwas realitätsnah mit der Crew zu interagieren, denn ein Schiff mit einer komplexen Crew zu haben und dann nicht mit der zu handeln erschien mir etwas sinnlos. Aber zurück zu dir. Ich suche noch:
~ Stellvertreter/ -in
~ Kämpfer/ -in
~ Schiffszimmermann/ -frau
~ Sekretär/ -in
~ Navigator/ -in
~ Koch/ -in
~Arzt/ -in
Die oben beschriebenen Charakternpc´s können als Vorlage genutzt werden, müssen aber nicht. Wenn ihr dann bei mir einsteigt, verschwindet einfach der NPC und ihr nehmt den Platz ein. Meine Wenigkeit tut dann anschließend so, als wärt ihr schon die ganze Zeit in seiner Crew oder der Posten war bislang unbesetzt. Je nachdem wie wir deinen Einstieg planen werden.
Zudem stimmt man den folgenden Regeln automatisch zu, wenn ihr der Crew beitretet:
§1: Ich würde einfach eine Mindestzahl an Post pro Woche einführen. Dieses Verfahren kenne ich selber und weiß, dass es den Leuten hilft schnell an Stärke zu gelangen. Wieviel das werden soll, wird erst entschieden sobald wir drei Mitglieder in der Crew sind.
§2: Beim Posten mit mehr als zwei Personen wird eine feste Postreihe eingeführt. Selbst dann mit Charakteren die nicht zur Crew gehören.
§3: Wenn man länger nicht kann (Krankheit, Urlaub usw.) wird bitte Bescheid gegeben, damit man auch überposten kann und man nicht auf eine Person mehrere Wochen warten muss.
§4: Es werden keine Mitglieder aufgenommen, auf denen ein Kopfgeld ausgesetzt wurde. Wer in die Crew kommt und dann vorsätzlich ein Kopfgeld erhalten will, wird rausgeschmissen. Wir sind eine Crew die sich im grauen Bereich aufhält und somit weder zu den Guten noch zu den Bösen gehören.
§5: Es wäre von Vorteil wenn man Skype besitzen würde. Eine Konfi wird beim Eintritt des ersten richtigen Charakters, außer Ângelo aufgemacht.
§6: Bei Missionen werden alle Crewmitglieder mit einbezogen, sofern diese es wollen. Missionen an sich werden mit der gesamten Crew besprochen. Es sollte jeder mit dem höchstmöglichen Elan dabei sein.
§7: Bei Fragen, Kritik, Beschwerden, Verbesserungsvorschläge etc. wendet euch bitte an mich (Ângelo Serrado)
§8: Die wichtigste Regel von allen: Habt Spaß und seit freundlich zueinander.





Wenn du die Anforderungen erfüllst und der Crew beitreten möchtest, dann schick eine PM an mich (Ângelo Serrado).



Gestohlene Ware


Missionsbeschreibung:
 



Frieden!


Missionsbeschreibung:
 






_________________


Was Ângelo "Sagt" | denkt | macht | Techniken | Upgrades

~Intro Ângelo~ | ~Battle-Ângelo~ | ~Epic-Ângelo~ | ~Ângelo Adventure-End~


"Ein großes unlösbares Problem besteht immer aus mehreren kleinen Problemen. Und kleine Probleme kann man lösen"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ângelo Organized Logistics
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Charakterverwaltung :: Crews & Divisionen :: Zivile Organisationen-
Gehe zu: