Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Geronto - Die Insel der Alten, Grand Line
Mo Nov 14, 2016 12:22 am von Korodan

» Der Bug
Di Aug 09, 2016 10:48 pm von Kiwanika

» Privatkajüte: Skye Cecilia "Ranelle" Duncan
So Jun 19, 2016 11:52 pm von Ranelle

Crews












Austausch | 
 

 Die Stadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   So Jan 31, 2010 1:50 pm

Sayuri schüttelte den Kopf. "Wenn ich mein Ziel erreicht habe, werde ich wahrscheinlich noch oft genug mit der Marine konfrontiert werden, also ist es besser wenn ich jetzt schon mal lerne, wie man ihr am besten entkommt." Sayte Sayuri. "Also ich kann ruhig bleiben, vor der Marine habe ich keine Angst." Sagte sie, währendn Shinju wieder in Sichtweite kam.
Nach oben Nach unten
Zakata

avatar

Anzahl der Beiträge : 1730
Anmeldedatum : 22.05.09
Alter : 21

BeitragThema: Re: Die Stadt   So Jan 31, 2010 3:00 pm

"Willst du etwa pirat werden?und du solltest die marine nicht unterschätzen" plötzlich hörte man einen schuß und blut spritzte zakata stand erstarrt da er wurde von einen schuzß getroffen mitten durch denn bauch "...und...du...solltest...immer...wachsam....sein" sagte er gign zu bodcen und spuckte blut der marine typ der geschossen hat stand imemr noch am gassen eingang und war gerade dabei verstärkung zuhoeln //Scheiße!hätte ich doch bloß was gegessen//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   So Jan 31, 2010 5:12 pm

"Ja, Pirat zu werden ist mein Traum." Dann hörte Sayuri einen Schuss. "Zakata, alles in Ordnung?" Fragte sie, während Shinju den Marinesoldaten ins Gesicht flog. Shinju nutzte die Gelegenheit der Überraschung des Marinesoldaten, und entriss ihm die Pistole. "Shinju...Komm her!" Rief Sayuri dem Adler zu, während der Marinesoldat wütend um sich schlug,um den Adler zu erwischen.
Nach oben Nach unten
Zakata

avatar

Anzahl der Beiträge : 1730
Anmeldedatum : 22.05.09
Alter : 21

BeitragThema: Re: Die Stadt   So Jan 31, 2010 6:47 pm

Zakata saß auf denn knieen und fiel dann nach vorne und stützte sich mit denn händen ab er muste blut spucken "Mir gehts mach dir keien sorgen..." sagte er und musste nochmal blut spucken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   So Jan 31, 2010 7:26 pm

"Hört sich aber nicht so an. Auf jedenfall können wir nicht hierbleiben, wenn der Marinetyp Hilfe holt, sitzen wir ganz schön in der Patsche." Sagte Sayuri. Shinju setzte sich wieder auf Sayuris Schulter. "Kannst du laufen, oder brauchst du dabei Hilfe?" Fragte Sayuri ihn besorgt. //wahrscheinlich kommt die Unterstützung der Marine bald.// Dachte sie.
Nach oben Nach unten
Zakata

avatar

Anzahl der Beiträge : 1730
Anmeldedatum : 22.05.09
Alter : 21

BeitragThema: Re: Die Stadt   So Jan 31, 2010 7:32 pm

Zakata stand auf er konnte sich kam auf denn beinen halten und blutete aus dem mund udn am bauch plötzlich tauchte ein trupp beim eingang der gasse auf "Keine Bewgung!" sagte ein mann aus dem trupp plötzlich stand zakata aus der gasse raus auf der straße und hinter denn marine trupp es spritzzte blut und die marinesoldaten fielen um "Komm bevor noch mehr von diesen marinesoldaten kommen" zakata konnte sich kaum auf denn beinen halten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Feb 10, 2010 8:08 pm

Kate sah dem ganzen Schauspiel zu..
Sie stützte Zakata, sah aber schon einen neuen trupp kommen..
Genervt verdrehte kate die Augen und schubste Zakata etwas gegen Sayuri.
"Halt ihn kurz!", murmelte sie knapp..
Dann plötzlich gab es einen Windhauch und Kate nutzte irhe Teufelskraft um sich in einen riesigen Drachen zu verwandeln..
Sie knurrte den Marinesoldaten entgegen, die sie erschrocken anstarrten, dann wandte sie sich zu Sayuri und Zakata..
Mit einer schnellen Bewegung ihrer Klaue saßen beide mehr oder minder bequem auf ihrem Rücken..
dann stieß sie sich vom Boden ab und flog aus der Schussweite der Pistolen..
Weit oben drehte sie den kopf zu Zakata..
"Alles okay?"
Nach oben Nach unten
Zakata

avatar

Anzahl der Beiträge : 1730
Anmeldedatum : 22.05.09
Alter : 21

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Feb 10, 2010 9:23 pm

Zakata sah locker zu kate "Ja alles ok ist nichts" sagte er locker man würde jetzt nicht mehr denken das er eine kugel im bauch hat und zakata spürrt die schmerzen auch nicht er griff sich einmal tiff in die wunde und zog die kugel raus "so ist alles wieder ok" sagte er und schaute kurz zu sayuri dann wieder zu kate "Diese hässliche marine..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Feb 10, 2010 9:52 pm

Kate nickte zu Zakata und sah hinunter zu dem marine Trupp...
"Ich werd zum Strand fliegen.. da werden sie sos chnell nicht hinkommen!2, murmelte Kate und drehte richtung meer..
Auf einem Dach sah sie Ace..
Sie schnappte ihn mit einer Klaue und flog weiter zum Strand..


>>>Strand!^^
Nach oben Nach unten
Zakata

avatar

Anzahl der Beiträge : 1730
Anmeldedatum : 22.05.09
Alter : 21

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Feb 10, 2010 10:02 pm

Zakat asaß auf denn drachen und flog zum strand mit

go to strand
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mo Aug 09, 2010 1:05 am

comes from Der Strand

kurz vor der Stadt blieb Lyserk stehen und bestand darauf seinen mantel zu bekommen und sah sich vorsichtig um, es war niemand zu sehn, und als doch mal einer um die Ecke lief verschwand Lyserk sofort in einer Gasse er benötigte seinen Mantel er schämte sich für seine Flügel.

Als er dan seinen mantel hatte konnten sie die Stadt erkunden es waren dort einige Geschäfte die langsam öffneten und auch immer mehr Leute waren zu sehn desto später es wurde und alle sahen sie an es kamen wohl nicht alzu oft Fremde vorbei... besonderst nicht welche mit einer Mumie auf den Schultern liegen...
Die Sonnenstrahlen taten gut...

ie gingen die straße weiter entlang... so groß war die Stadt nicht der Arzt müsst hier irgendwo sein... und gerade nach diesem Gedankengang sahen sie ein haus mit einem roten Kreuz an der Tür

*dort das muss es sien*

sagte Lyserk und betraten das Haus
Nach oben Nach unten
Kari Chintella

avatar

Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 08.11.09
Ort : Konstanz

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mo Aug 09, 2010 1:31 am

Come from Der Strand

Kari ging etwas versetzt hinter Lyserk her. Der viel zu große Mantel bedeckte ihre Hände komplett und reichte fast bis zum Boden. Sie sah aus wie ein kleines Mädchen in dem mantel ihres Vaters, dabei trennten Lyserk und sie gar nicht so viel. Eigentlich sah es wirklich lustig aus und ihre geliebte alte Bande würde sich jetzt sicherlich halb tot lachen, doch sie waren nicht da, was Kari im Moment nicht sehr zu stören schien, denn sie lächelte. Als Lyserk plötzlich verschwand, stand sie mit dem Mantel kurz allein da und ein junger Bäcker, der gerade auf dem Weg zur Arbeit war, schien sie ziemlich blöd anzuschaun, was sie dazu veranlasste schnell die Kurve zu kratzen und Lyserk zu folgen. Bei ihm angekommen schnappte sie erstmal nach Luft und lies dann wieder ein Husten vernehmen. In der Gasse gab sie Lyserk seinen Mantel zurück. Inzwischen war es auch warm genug für das Kleid und die Sonne wärmte auch schon gut. Als Lyserk das Haus endlich fand, betrat sie nach ihm das Haus. Es hatte viele Zimmer und einen Empfang, an dem eine Krankenschwester saß. Lyserk stand direkt davor und die Frau schien einen erschreckten Eindruck zu machen, da dieser nichts sagte und sie einfach nur anstarrte. Kari stand erst so, dass man sie nicht sah und begann wieder zu kichern und trat dann nach vorn.
"Guten Tag. Wie Sie sehen haben wir einen Verletzten bei uns. Ich möchte Sie bitten ihn hier aufzunehmen und sich um ihn zu kümmern. Ich werde dafür aufkommen, aber wir müssen dann auch sofort wieder los."
Die Krankenschwester schien sichtlich verwirrt, dass ein seltsamer Typ mit Mantel einen verletzten Mumienartigen Mann trug und von einer jungen hübschen Frau begleitet wurde, die zu diesem Genre gar nicht zu passen schien. Sie nickte kurz und lies Kaito dann in ein Zimmer bringe. Dann nannte sie Kari den Preis für die Behandlung und sah den beiden Gestalten verdutzt nach. Kari jedoch verabschiedete sich mit einem freundlichen Lächeln, drehte sich um, packte Lyserk am Handgelenk und zog ihn fröhlich hinter sich her.
"Und jetzt kaufen wir erst einmal genug Proviant, ein paar Klamotten und eine größere Tasche. Am Besten noch eine, sonst könnte uns noch etwas fehlen."
Sie steuerte als erstes auf einen Laden zu, in dem es allen Anschein nach gerade einen Ausverkauf gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mo Aug 09, 2010 8:42 pm

So schnell wie sie in der Praxis waren so schnell waren sie auch wieder draussen.
So schnell konnte Lyserk garnicht gucken...
Lyserk war etwasa verwirrt und gerade als sie aus der Praxis draussen waren sprach Kari etwas vom shoppen...
Lyserk schwahnte übles er war noch nie shoppen aber seine kleine schwester hatte damals oft darüber geredet und ihm jagte ein schauer über den Rücken... er erschrack förmlich als Kari anfang zu schreien "dort ein ausverkauf"...
Lyserk konnte nichts tun er wurde hinter Kari hergeschliffen in ein etwas größeren Laden...
Er sah nur Klamotten... Klamotten... Klamotten... doch dan kamen sie an einem laden vorbei in dem es essen gab und für diesen Augenblick war er Stärker als Kari und Klebte an der schaufensterscheibe... Kari zog wie verrückt an seienm Mantel aber er rührte sich keinen millimeter, Lyserk statdessen fing an die scheibe zu lecken und bekam herzförmige Augen...
Mit aller Kraft zog Kari Lyserk von der scheibe weg und Lyserk hinterließ kratzspuren an der Schaufenster scheibe...
Einige meter weiter überrumpelte Lyserk Kari und versuchte zu dem Laden zurück zu rennen aber Kari vereitelte dies und zog ihn diesmal an den Beinen hinter sich her...
Nun war wohl shopping angesagt für den armen Lyserk, er saß geduldig neben dran und versuchte kari so gut wie möglich zu beraten, es sah aus wie eine große Modenschau und Kari sah in allem gut aus...
Nebenbei schielte lyserk immer zu den Lebensmittelgeschäften hinüber...
Im großen und ganzen hatten sie sehr großen Spaß beim shoppen,... und Lyserk trug artig Karis einkaufstüten...
Nach oben Nach unten
Kari Chintella

avatar

Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 08.11.09
Ort : Konstanz

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mo Aug 09, 2010 8:57 pm

So sehr Lyserk Mühe hatte Kari von den Klamottenläden fern zu halten, so sehr hatte sie die Mühe bei den Lebensmittelläden bei ihm. Die umstehenden Leute sahen die Beiden etwas skeptisch an, da die Zwei ja auch wirklich ein seltsames Paar waren. Er hatte ein ziemlich ungewöhlniches aussehen und sein Mantel war ausgebeult, wegen der Flügel und sie sah aus, wie ein junges, unschludiges und braves Mädchen. Dann kam noch dazu, dass sie aneinander herumzerrten und sich danach halb tot lachten. Nach den ganzen Outfits die Kari probiert hatte, entschied sie sich für ein paar einfach Klamotten, die auch Reika gefallen würden. Aufjedenfall waren diesesmal auch warme Klamotten dabei, worüber sie sich mehr als nur freute. Als sie aus dem letzten Laden traten, drehte sie sich lächelnd um.
"Da wir ja jetzt genug Klamotten und Taschen haben, wird es Zeit für die Lebensmittel."
Sie hatte sich schon gedacht, wie Lyserk reagieren würde und keine 2 Sekunden später hing sie an seinem Arm und wurde hinter ihm hergezogen. Er stürmmte in den nächstbesten Laden, wo man die Beiden gleich wieder rauswerfen wollte, da Lyserk das Essen so seltsam anstarrte, doch Kari ging selbstsicher auf den Verkäufer zu und zeigte ihm genau, was sie wollte. Im Handumdrehen waren sie durch alle Läden geeilt und waren danach komplett ausgerüstet. Erschöpft standen die Beiden neben dem Brunnen.
"Herrje. Das war vielleicht mal ein Einkaufsbummel."
Sie sah Lyserk an, der damit beschäftigt war sein Eis zu geniesen, welches sie sich zuvor gekauft hatten und nun lies auch Kari sich nieder und fing an ihres zu essen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 2:48 pm

Lyserk lehnte sich ebenfalls am Brunnen an und war sichtlich von Bummeln erschöpft, dies wohl ein weiterer grund dafür war das er sein Eis verschlang und kurze Zeit danach Eishirn hatte.... FROSTKOPFSCHMERZEN... und sich wild an seienm Kopf rieb...
Als es wieder ging fragte er Kari

*Wo wollen wir beide nun hin, so ganz allein? was ist den hier in der nähe?*

er sah dabei in den Himmel und danach in Karis Augen,... er seufzte...

*Nur wir zwei sind übrig, oder? ....traurig...*

dabei sah er wieder in den Himmel und glaubte stark an ein wiedersehn mit den anderen die er zum teil garnicht kannte...
Nach oben Nach unten
Kari Chintella

avatar

Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 08.11.09
Ort : Konstanz

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 2:57 pm

Kari saß auf dem Rand des Brunnens und musste über Lyserks Essverhalten kichern. Sie dagegen war noch nicht einmal ansatzweise mit ihrem Eis fertig. Sie schlozte genüsslich daran und beobachtete die verrückten Menschen in ihrem Einkaufswahn. Sie rempelten, schrien und zogen sich sogar an den Haaren, nur um die billigsten Sonderangebote abzubekommen. Eigentlich ein lächerliches Verhalten. Kari überlegte kurz, doch ihr viel nicht ein, wo die Beiden hin könnten.
"Hm... Ich weiss nicht. Wo möchtest du denn hin? Ich bin immer nur Xanxus gefolgt, also weiss ich nun nicht, wo wir hingehen könnten."
Auch hörte sie, dass die Beiden nun allein waren und auch Kari wurde traurig. Doch ihr Lächeln hatte sie schnell wieder gefunden. SIe tippte Lyserk fröhlich an und sprang auf, nachdem sie ihren Eisstil in den Müll geworfen hatte.
"Du siehst das falsch. Wir sind nicht übrig. Wir werden sie sicher bald wieder sehen und mal abgesehen davon, können wir ja auch richtigen Spaß haben zusammen oder? Ich bin vielleicht nicht ganz so fit, wie du, dennoch kann ich einiges mitmachen. Also lass den Kopf nicht hängen, ja?"
Kari packte Lyserks Hand und zog ihn nach oben, obwohl sie immer noch nicht wussten, wo sie eigentlich hin wollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 3:15 pm

Lyserk wurde von Kari hinterhergezogen und schmunzelte...

*Ja wir können auch eine menge Spaß haben und du bist sehr fit ich denke sogar fitter als ich du hast andere stärken?*

dabei versuchte er sich nicht mehr hinterherziehen zu lassen doch das war ihm nicht möglich da Kari etwas mehr Kraft als er hatte...
Sie sausten in richtung Hafen und dan fiel ihm etwas ein...

*Du...? Sag mal womit reisen wir eigentlich... mit unserem Schiffswrack oder soll ich uns fliegen?*

Wärend Lyserk von Kari hinterher gezogen wurde verlor er viele viele Federn die aus seinem Mantel rießelten...
Immer wenn Kari um die Ecke rannte klatschte Lyserk an die Wand und verlor noch mehr Federn die darauf hin wild umherflogen...
Einige Leute sahen Lyserk hinterher darauf hin wurde Lyserk rot und schämte sich etwas...
Nach oben Nach unten
Kari Chintella

avatar

Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 08.11.09
Ort : Konstanz

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 3:29 pm

Während Kari Lyserk hinter sich herzog musste sie schmunzeln.
"Was für Stärken denn bitte? Jeder hat seine Stärken, die ihn einzigartig machen. Das ist doch das Schöne am Leben, meinst du nicht? "
So fit, wie Kari vorgab zu sein, war sie eigentlich noch nicht, aber sie hatte es satt dauerhaft eine Last für irgendjemanden zu sein, weshalb sie die Zähne zusammenbiss und einfach drauf los stürmmte. Als Lyserk bemerkte, dass die Beiden schlecht mit dem Schiff reisen konnten blieb Kari abrupt stehen, woraufhin Lyserk gegen sie rannte und sie fast umsties, doch das schien sie nicht zu kümmern. Nachdenklich legte sie einen Finger an die Lippe und sah in den Himmel.
"Ohje... Das hatte ich ganz vergessen. So einfach kommen wir hier ja nicht weg. Fühlst du dich denn überhaupt gut genug, um mich bis zur nächsten Insel zu fliegen?"
Auch Kari waren die neugierigen Blicke der umstehenden Leute aufgefallen, doch sie würde es nicht wagen etwas gegen sie zu sagen. Dazu war sie zu schüchtern, doch eine andere Person konnte sowas sehr gut. Und diese Person war auch schon wieder auf dem Vormarsch. Karis Augen schlossen sich kurz und zu hören war eine alt bekannte Stimme, die jedoch etwas aufgeregt zu sein schein. Sie hob die Faust und drückte so stark zu, dass man denken könnte, dass ihr gleich die Adern platzten.
"Ihr blöden Gaffer!! Habt ihr ein Problem oder was?! Ihr solltet uns besser in Ruhe lassen, sonst wird es euch noch leid tun! Ich könnte euch alle mit einer Bewegung umbringen!! Verschwindet bloß und wagt es nicht nochmal dumm zu schauen!"
Ja, es war Reika und sie schien wirklich ziemlich angepisst zu sein. Sie lies die Hand sacken und sah dann zu Lyserk, den sie frech angrinste.
"Na? Lange nicht gesehen. Wie macht sich unsere Kari so?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 3:49 pm

Lyserk war verwundert er hörte die stimme und sah dan hinauf, er sah direkt in Karis augen und sah das es nicht Kari mehr war sondern Reika...
Er hörte das sie herrumschri und schmunzelte...
//Ja das ist Reika wie sie Leibt und Lebt//
Er sah nun hintersich und sah wie alle Leute in den gassen verschwanden und sich versteckten...
Wiedermals schmunzelte er...
*Danke, aber so viel hat mir das garnicht ausgemacht*
Er fand es bemerkenswert diese 2 Charakter in einer Person es war so wie bei ihm nur etwas verschieden war es bei ihnen schon, das machte ihm etwas anchdenklich das gute und das böse in eienm Charakter... verrückt...
Dan wurde er aus seinem Tagtraum gerissen von Reikas frage blitzschnell war er wieder auf der höhe...
*Ja also, Ja... ähm... Ja ihr gehts gut sie ist nur ein wenig erschöpft von den ganzen Kämpfen aber das ist verständlich und Kari macht sich gut wie eh und jeh...*
Nach oben Nach unten
Kari Chintella

avatar

Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 08.11.09
Ort : Konstanz

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 4:05 pm

Reika hatte die Hände hinter dem Kopf zusammengeschlagen und sah Lyserk belustigt an. Es machte ihr spaß Idioten anzuschreien und da so gut wie jeder in ihren Augen ein Idiot war, konnte sie sich raussuchen, wen immer sie wollte. Doch war sie etwas verwundert, so dass sie eine Augenbraue hob und ihre Hände sinken lies.
"Hey. Wieso bist du eigentlich mit ihr allein unterwegs? Wo ist der Rest abgeblieben?"
Auf Lyserks "Danke" achtete sie gar nicht. Sie wollte es nicht so aussehen lassen, als hätte sie es für ihn getan, das war nicht ihre Art, weshalb sie auch etwas rot anlief und von ihm wegsah.
"Bilde dir bloß nichts darauf ein! Das..."
Da wurde sie auch schon von ihm unterbrochen. Er erzählte ihr von Kari und wie es ihr ging. Ein sorgsames Lächeln begann Reikas Gesicht zu zieren. Solch ein Lächeln war bei ihr eine Rarität, doch wenn es um Kari ging, war sie immer sofort glücklich, wenn sie gute Neuigkeiten über sie erfuhr. Schnell schüttelte sie den Kopf und sah Lyserk wieder frech an.
"Sehr gut. Irgendwas stimmt mit der Lunge dieses Körpers mal wieder nicht. Sie läuft wirklich schon die ganze Zeit mit diesem unangenehmen Gefühl und den Schmerzen rum? Statt die Kuh irgendwas dagegen tut."
Reika krustelte in der Umhängetasche, die Kari mit vom Variaschiff genommen hatte und zog einen von Ellis Tränken hervor. Sie schnippste den kleinen Korken raus und trank das Gebräu in einem Rutsch aus. DIe Flasche warf sie hinter sich, wo sie an einer Hauswand klirrend zu Bruch ging.
"So, das müsste bald helfen."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 4:24 pm

Lyserk sah etwas betroffen auf den Boden und sagte

*Ja die Bande löst sich wohl auf und damit Kari nicht alleine ist dachte ich ich bleib bei ihr sonst wäre sie ganz allein und das wär doch nicht gut oder?*

Dan bemerkte Lyserk wie Reika etwas rot wurde... das hatte er vorher noch nie bei Reika gesehn und schmunzelte und kratze sich wie er es oft tat verlegen an seinem hinterkopf.
Danach sah er zu wie Reika die Flasche mit einem Zuge austranke und sah sie etwas schief an

*Sag mal war da nicht alkohol drinnen wenn ich mich nicht recht erinnere und das nicht zu wenig...*

Er schaute etwas verdutzt aber irgendwo hatte Reika ja recht um ihren hals musste sich gekümmert werden,... Reika verzog keien Miene dabei und Lyserk schaute immernoch einfach nur verdutzt.

*Ja also wir wollten grade abreisen nach Jaya dachten wir... nur wir wissen nicht genau wie wir dorhin kommen wollen soll ich uns fliegen oder wollen wir uns ein schiff borgen?*
Nach oben Nach unten
Kari Chintella

avatar

Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 08.11.09
Ort : Konstanz

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 4:46 pm

Auf solch eine Antwort war das temperamentvolle Mädchen nicht gefasst gewesen. Vor Schock und Wut wirbelte sie herum und schlug mit aller Kraft gegen die Hauswand, die nun ein riesiges Loch davontrug und die Insassen des Hauses nur verdutzt zu Reika starrten. Ihre Hand war noch immer ausgestreckt, ihr Kopf gesenkt. Erst wurde sie bösartig von ihrem Ziehvater fast umgebracht und nun verlor sie schon wieder ihre Familie. Nun versuchte sie ganz normal zu wirken und drehte sich mit einem frechen Grinsen wieder um.
"Gut, dann ist es eben so. Wenn sie meinen, sie müssen das machen, dann bitte."
Auf Lyserks Frage hin sah sie etwas unbeteiligt zu der zerbrochenen Flasche am Boden und zuckte mit den Schultern.
"Alkohol ist doch die beste Medizin. Würde Elli ähnlich sehen Alk darein zumischen."
Elli würde nie ihre Crew zurücklassen, wenn nicht jeder von ihr ein paar Fläschchen bekommen hätte. Da Reika das wusste, hatte sie auch nach der Flasche in der Tasche gesucht. Sie bemerkte Lyserks verdutzten Blick, ging auf ihn zu und gab ihm eine kleine Faust auf den Oberarm.
"Stell dich nicht so an. Du solltest mich langsam kennen."
Sie grinste und wollte sich gerade auf den Weg machen, als sie etwas von Fliegen hörte und sich begeistert wieder umdrehte.
"Fliegen! Weisst du wie lang ich nicht geflogen bin? Ich will unbedingt wieder etwas Fun haben!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 5:13 pm

Als Kaito aufwachte lag er in einem Bett, während seine Verbände gewechselt wurden. Er schaute sich um und bemerkte, dass er sich in einer Arztpraxis befand. An die vergangenen Ereignisse konnte er sich nichtmehr richtig erinnern, das war ihm aber relativ egal. Er stand auf, stellte sicher dass er seinen Revolver bei sich hatte und verließ die Praxis. Vor der Tür sprach ihn eine Frau an, die bei der Praxis arbeitet und sagte ihm er solle doch bitte auf sein Zimmer gehen, da er noch garnicht fit ist. Das ignorierte er aber und fragte die Frau nach Informationen bezüglich der Personen die ihn hierher gebracht hatten. Die Dame erklärte ihm wie diese aussahen und noch bevor sie zuende sprach, war Kaito schon nichtmehr aufzufinden.

Einige Minuten später läuft Kaito durch die Stadt... mit einer Schokoladentafel im Mund. Die Folie ist halb abgerissen und die Tafel wird auch von Kaito nicht festgehalten, sondern hängt in seinem Mund, während sie auf und ab wippt während er kaut. Kurze Zeit später trifft er auf die Personen die er sucht. Keine zwei Sekunden später befindet sich der Blutjunge in der Hocke sitzend auf dem Dach, direkt über dem Loch, des Hauses vor dem Lyserk und Reika stehen.
»Wer seid ihr?..« Für diese Worte hat er kurzzeitig die Tafel Schokolade aus dem Mund heraus genommen, nachdem er von ihr abgebissen hat. Er wirkt wie immer ziemlich müde und desinteressiet. Man könnte meinen, dass ihm die Antwort dieser Frage überhaupt nicht interessiert, was jedoch nicht wahr ist. Reika bzw. Kari kennt er aber ohnehin schon von Steckbriefen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 5:23 pm

Lyserk lockerte gerade seinen Mantel um seinen Mantel auszuziehen und seine Flügel auszubreiten...
wärend er den mantel lockerte flogen einige Federn unten aus dem Mantel herraus , doch dan wurde
er von Kaito von seinem vorhaben abgehalten wurde...
Er sah hoch zu Kaito der auf dem Haus saß und war nicht verwundert darüber das er schon wieder
auf den beinen war.
Er hatte frische verbände und auch sein Auftreten war frischer und ausgeruhter als am Strand als er
gegen die komischen Typen gekämpft hatte.

*Also gehts dir jetzt besser das ist schön zusehn.*

Dabei richtete er seinen Mantel wieder und schloss diesen...

*Wer wir sind,...?*

Lyserk wusste nicht genau was er sagen sollte und sah kurz zu Reika und machte dabei eine kurze Atempause...

*Wir sind... ähm... Freunde... wir wollen nichts böses...*
Nach oben Nach unten
Kari Chintella

avatar

Anzahl der Beiträge : 1205
Anmeldedatum : 08.11.09
Ort : Konstanz

BeitragThema: Re: Die Stadt   Mi Aug 11, 2010 5:37 pm

Reika hatte sich schon so sehr auf den Flug gefreut, doch der wurde wohl auch wieder gestrichen, da Kaito aufgetaucht war. Kari wäre vor Freude sicher in die Luft gesprungen, doch Reika wusste nichteinmal wer dieser Typ überhaupt war, weshalb sie skeptisch eine Augenbrauhe hochzog und ihn musterte.
"Wie wärs, wenn du dich mal vorstellst, bevor du uns überhaupt fragst?"
Danach folgte ein böser und gleichzeitig verdutzter Seitenblick zu Lyserk. Kurze Zeit später hing sie ihm am Hals und schüttelte ihn.
"Zum Teufel!! Du kannst uns doch nicht, als Freunde von dem bezeichnen, wenn ich nicht einmal weiss, wer das überhaupt ist!! Du spinnst doch!!"
Für umstehende musste das wirklich ulkig aussehen, doch es war niemand da, der darüber lachen konnte, da Reika die Menschenmenge kurze Zeit vorher vertrieben hatte. Nachdem sie sich wieder gefangen hatte, sah sie zurück zu Kaito aufs Dach. Um einen besseren Blick von ihm zu bekommen, beschloss sie ebenfalls hinaufzuspringen. Mit ein paar leichtfüßigen Walljumps stand sie neben, dem ihr fremden, Kerl und tippte ihm auf den Kopf.
"Hey. Wir kommt es, dass du gerade uns fragst, wer wir sind? Einer von uns ist schließlich einmal ein Variamitglied gewesen. Kommt echt selten vor, dass man uns nicht erkennt."
Da ging Reika ein Licht auf. Wenn Lyserk wusste, wer er ist, dann würde Kari es sicher auch wissen. Nach einem kurzen Augenschließen stand eine völlig verwirrte Kari auf dem Dach, sah nach unten und erstarrte förmlich. Ängstlich lies sie sich auf das Dach plumpsen und sah zu Lyserk hinunter.
"Wie... Wi.. Wie bin ich denn hier schon wieder rauf gekommen?"
Im nächsten Moment bemerkte sie Kaito neben sich, der sie etwas seltsam anzuschauen schien. Kari freute sich sehr, dass es ihm besser ging und natürlich, wieder mal ohne nachzudenken, umarmte sie diesen und lies ihn sogleich wieder los.
"Dir gehts ja besser. Sehr schön. Und ich könnte wetten, dass Lyserk dir nicht gesagt hat, wie du in die Praxis gekommen bist, richtig? Gut gut, ich erklär es dir. Nachdem du uns verteidigt hast, haben wir ein Schlupfloch gefunden, um abzuhauen und haben dich mitgenommen. Nach einer grauenvollen Nacht im Wald haben wir dich schlussendlich in die Praxis gebracht, wo du dich in Ruhe hast ausruhen können und man sich liebevoll um dich gekümmert hat. Und wie genau du uns nun wieder gefunden hast, weiss ich ehrlich gesagt auch nicht."
Sie machte eine Pause und sah wieder nach unten.
"Aber es würde mich interessieren, wie ich auf dieses blöde Dach gekommen bin."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Stadt   

Nach oben Nach unten
 
Die Stadt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Verlassen worden.. Neue Stadt, neuer Typ
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Mirai - constant sorrow
» Straßen der Stadt
» Unterkunftskosten zu niedrig bemessen!! Mehrere Hunderttausend Euro muss die Stadt Köln nachträglich an Hartz-IV- und Sozialhilfe-Empfänger zahlen, weil ihnen nach einem Urteil des Bundessozialgerichts bisher zu wenig Unterkunftskosten für ihre

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Banaro Island-
Gehe zu: