Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Geronto - Die Insel der Alten, Grand Line
Mo Nov 14, 2016 12:22 am von Korodan

» Der Bug
Di Aug 09, 2016 10:48 pm von Kiwanika

» Privatkajüte: Skye Cecilia "Ranelle" Duncan
So Jun 19, 2016 11:52 pm von Ranelle

Crews












Austausch | 
 

 Der Hafen Alabastas

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Fr Apr 02, 2010 11:49 pm

Gray verschränkte die Arme vor der Brust und sagte kurz und knapp "...Gray..." wobei er allerdings an verschiedene dinge dachte, einerseits an die Naturpiraten, und wie sie seinetwegen in Gefahren gerieten, andererseits aber auch an seine Worte an Morpheus, das er versuchen wollte diese Welt zu ändern. Gray war verwirrt, zeigte dies allerdings nach außen hin kein bisschen. Er schaute einmal nach oben und sah in die Sonne die gnadenlos auf sie herunterbrannte. Er schnallte sich sein riesiges Schwert vom Rücken, zog den mantel aus, und schnallte es wieder an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Fr Apr 02, 2010 11:56 pm

Tetsuhiko seufzte. "Tetsuhiko Etsuko und wir sind ... zwei Reisende die versuchen sich in der Welt zurechtzufinden. Da du nun wolltest das ich dich nichtmehr sieze werde ich dies natürlich gerne machen." Tetsuhiko verbeugte sich fragte Gray: "So Gray in welche Richtung gehen wir um uns eine Gaststätte zu suchen? In die Richtung wo es heiß ist, oder in die Richtung wo es heiß ist?" Tetsuhiko versuchte witzig zu sein um Gray zum Reden zu animieren. Tetsuhiko hoffte, dass sie bald in eine Gaststätte gehen würden, denn er wollte endlich wieder schlafen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Apr 03, 2010 12:03 am

Shayla betrachtete die beiden Männer.
Sie wirkten auf sie wie zwei gefährliche....
Sie hoffte, bevor sie in eine abgelegene Gaststätte, wie sie es nannten, noch genügend Sonnenlicht erhaschen zu können.
Weil, wenn es zu einem Kapf- was sie nicht hoffte- kommen sollte, würde sie nicht gerne als Tote davon kommen.
Sie schaute kurz auf ihr Katana und hoffe inständig, das es bei dem Sturz nicht zerbrochen war, da ihr ganzes Körpergewicht darauf gelandet war.
>Bitte sei noch heil.< dachte sie und blickte wieder in die Sonne.
Ihre Lippen zierte nun ein freundliches lächeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Apr 03, 2010 12:11 am

Gray deutete in eine zufällige Richtung. "Dann gehen wir mal da lang." Und ging in diese los. Als sie nun eine Weile liefen dachte Gray nur. Hoffentlich lassen die uns überhaupt rein, mit so einem Balg im Schlepptau.... Gray seufzte, allerdings ließ es sich nicht ändern. Gray griff nun in seine Tasche und zählte noch das Geld was er noch hatte, bevor er nochmals seufzte. Reicht noch für ein paar Bier, neue Steckbriefe und etwas Proviant....haut genau hin. D blieb Gray vor einer Kneipe stehen und deutete darauf. "Was denkst du Tetsuhiko?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Apr 03, 2010 12:20 am

Tetsuhiko folgte Gray und schaute sich um. *So viele Leute, naja es liegt am Hafen, es war klar, dass es so sein würde. Nur irgendwie komme ich mir beobachtet vor, naja ich bin einfach keine Massen mehr gewöhnt*, dachte sich Tetsuhiko. Als dann Gray vor einer Kneipe stehen blieb und fragte was Tetsuhiko darüber denke , sagte Tetsuhiko: "Naja macht eigentlich einen recht akzeptablen Eindruck, und Shayla hier bekommt sowieso nur von mir nen Drink gezahlt, dann widmen wir uns wieder anderen Sachen." Die Kneipe stand schön im Schatten und war umringt von Palmen. "Also mir gefällts.... weniger Sonne... weniger Hitze..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Apr 03, 2010 12:21 am

comes -> Alabasta - Das Schiff der Lazarus Bande

Das Fass kam an Land und Lia hatte glück es war noch nicht genug Wasser im Fass das es die Tefuelsfrucht lähmte...

Sie schoss den Deckel nach oben ...

Und sprang hinaus ...

Hallo ? Haben sie zwei Männer gesehen ?

Lia befragte einige Leute und folgte ihren Wegbeschreibungen ...

Ach da sind sie !

Ey ! Ja ich bitte euch zu verschwinden und ihr spielt mit eurem Leben !

Lia ging langsam in ihre Hybrit-Form ...

So jetzt ist Schluss !

Lia nahm ihre Köpfe in die Hand und präschte sie gegen einander ..

Und ging aufs Schiff zu goes Natur piraten Schiff
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Apr 03, 2010 12:27 am

Shayla stand neben den Männern und sah grinsend zu wie die eine - wie es aussah- Kräftige Kopfnuss bekamen.
" Na war es so schlimm? " sie grinste sich einen ab und hoffte nicht selber eine von diesem Gray, der so finster und ein wenig, wenn auch ein wenig - Eigebildet reinschaute, eine zu bekommen.
> Das würde sicher wehtun. < dachte sie und merkte, das das Sonnenlicht von den Palmen gedämmt wurde.
Am liebsten hätte sie die weggesäbelt und weiterhin die Sonne auf sich niederprasseln lassen.
Als sie nochmal nach den Männern schaute, waren sie weg.
Verdutzt schaute sie sich um und sah, das sie weggezerrt wurden.
Ihr grinsen kehrte zurück und sie dachte sich.
> Das wars dann mit meinem Drink. <
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Apr 03, 2010 12:50 am

Bevor Gray überhaupt irgendwas verstehen, oder überhaupt reagieren konnte wurde er auch schon von Lia zurück zu ihrem Schiff "gebracht"

goes to Schiff der Natur Piraten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Apr 03, 2010 1:22 pm

Tetsuhiko spürte nur die Wucht des Aufpralls und wusste nicht mehr was los war. ".....Hä....." Tetsuhiko wurde von Lia weggeschliffen und verstand die Welt nicht mehr.

goes to -> Alabaste Schiff der Natur Piraten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 4:29 pm

cf Impel Down Haupteingang

Das kleine Boot wo John und Damion drin liegen oder saßen kommt an den Hafen von Alabasta an.John wacht auf,reibt sich die Augen und schaut sich um.
Ein gähnen entfloh ihn aus dem Mund.

Alabasta?
Ist das verdammt warm...


sagte John leise.Er befestigt das kleine Boot am Hafen und wartet
erstmal bis Damion wacht ist.Alleine durch die gegen zu ziehen wäre für ihn nicht,da sonst immer was dazwischen kommt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 4:37 pm

Come from Impel Down - Haupteingang

Auch Damion hatte sich hingelegt und eine Runde geschlafen. Sein Kopf lag auf seinen Vorderpfoten und seine Augen waren geschlossen. Als das Bott mit einem Ruck anlegte öffnete er sie und hob den Kopf. Die Hitze tat ihm nicht gut. Er war kühleres Gewässer gewohnt und diese Wärme machte ihm zu schaffen. Er sah sich kurz um und sah dann zu John. Noch immer lag er auf dem Boden.
'Alabasta also wieder. Wir hätten nicht woanders rauskommen können. Diese Hitze ist unerträglich.'
Der riesige Wolf stand auf, wodurch das kleine Boot etwas anfing zu schaukeln. Dann sprang er von Bord auf einen Steg, wo er sich zu John umdrehte.
'Suchen wir erstmal jemanden, der deine Wunden versorgt. So kannst du nicht weiterreisen.'
Er blieb auf dem Steg stehen und wartete auf seinen Freund.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 4:41 pm

Ich kann so weiter reisen.
Es ist nur mal ein kleiner Kratzer...


sagte John selbstsicher zu Damion.
Er spuckt kurz Blut ins Wasser und springt neben Damion.

Ja...diese Hitze ist unerträglich...

sagte John.Er atmet tief ein und aus.Dabei schaut er sich die gegen genauer an.

Hoffentlich kann uns jemand helfen...

sagte John leise und ging vorran.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 4:51 pm

Damion sah seinen Freund skeptisch an und lief neben ihm her. Er schlug ihm mit dem Schwanz auf eine verletzte Stelle.
'Nur ein kleiner Kratzer ja? In dir stecken Kugeln und deine Schulter ist mehr als nur ein Kratzer. DIe wurde ja regelrecht durchbohrt. So können wir nicht in der Stadt auftauchen. Wir würden zu schnell auffallen, wenn du mit den blutverschmierten Sachen da eintrudelst.'
Als ob die Beiden auch so nicht shcon genug Aufsehen erregen würden. Ein riesiger Wolf mit dickem Fell in einer Gegend wie Alabasta? Wirklich sehr außergewöhnlich. Sie zogen sämtliche Blicke auf sich. Damion war es gewohnt, doch sorgte er sich um John.
'Wir sollten schnell jemanden finden, sonst wird das nicht sehr schön enden.'
Er ging weiter neben John her.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 4:56 pm

Du machst dir zu viele Sorgen.
Ich kam schon mit was schlimmeres an.
Die Kugeln hole ich selbst raus und die Schulter wird
schon wieder.

sagte John zu Damion leise,damit die Bewohner ihn nicht hören.
Als Damion mit seinen Schwanz zuschlag zeigte er keine Emotionen.
Aber innerlich hatte er höllischen schmerzen.

Verdammt tut das weh.
Ich brauch unbediengt einen Arzt...
moment ich bin selbst ein Arzt...Hah


dachte John zu sich selbst und hatte auf ein mal
ein grinsen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 5:04 pm

Damion sah John im Laufen an.
"Erzähl mir doch nichts!Du hast Schmerzen und die werden wir gefälligst behandeln lassen! Auch wenn es mal Schlimmer war, es muss nciht sein, dass es schon wieder dein Leben gefährdet!"
Er klang nicht sehr freunldich. Eher ernst und etwas gereizt. Als er plötzlich grinste sah der Wolf John nur dumm an und in seinem blick konnte man ein Fragen erkennen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 5:09 pm

Ich bin selbst arzt.
Und muss wissen was ich aushalten kann
und was nicht.

sagte John.Er blieb stehen und sein grinsen verzog sich.

Es hat sich einiges geändert.


sagte er noch.Der Wolfsmensch ging weiter und hofft mal was bekanntes zu treffen.Irgendwie würde sich John freuen,wenn Lilith hier wäre.Zwar wäre die begrüßung nicht so toll,aber immer hin mal eine bekannte Person.

Wir holen uns Vorrat und
verschwinden wieder.


sagte John zu Damion bevor er in ein Laden ging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 5:32 pm

'Wie man sieht weisst du es nicht. Du solltest die Wunden verbinden. Es ist gefährlich, wer weiss, wann wir dem nächsten Feind über den Weg laufen.'
Damion blieb neben John stehen. Vor ihnen war der Laden, in dem sie einige Vorräte kaufen würden. Fragend sah Damion auf.
'Was hat sich denn geändert?'
Auch der Wolf vermisste seine Herrin, obwohl sie nicht lange voneinader getrennt waren. Er folgte John in den Laden und schon fing der Verkäufer an zu meckern, dass ein Tier hier drin nichts verloren hatte. Damion ignorierte ihn und ging weiter. Er lies sich nicht als Tier beschimpfen, denn das war er nicht. Er war eine Legende seines Volkes. Also ging er weiter, während der Verkäufer einen Besen holte und Damion hinterherlief, um ihn aus dem Laden zu scheuchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 7:37 pm

John hielt den Besen fest und zerprach ihn mit seiner bloßen Hand.

Geben sie mir das ganze Hundefutter und
eine menge zu trinken.

sagte John zu den Inhalter.
Der bekam angst und erfüllte sofort den Wunsch.
Er legt die Sachen auf einen Tisch.
John nähert sich und legt die ganzen Sachen auf seine heile Schulter.

Ich kann mich besser beherschen.
Habe neue Kampftechniken drauf und
bin besser gewurden.

sagte John zu den riesigen Wolf.Es sah etwas komisch aus,aber
die Welt ist nun mal verrückt und steckt voll mit neuen Begegnungen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 7:52 pm

Damion sah den kaputten Besen an, der nun auf dem Boden lag. Er schien nicht sehr interessiert daran, doch sah er auf zu John, um ihm zu danken.
'Danke. Menschen können so lästig sein.'
Dann ging er zu dem Tisch. Damion hatte noch immer seine Tasche auf dem Rücken geschnallt. Er warf sie runter und packte den Rest des Essens in die 2 Taschen, daraufhin warf er die Tasche wieder auf den Rücken, so dass auf beiden Seiten das Gewicht gut verlagert war und sah den Verkäufer an. Auch wenn er ein Wolf war, hielt er sich an die Regeln. Er kramte mit seiner Schnauze in einer der Taschen und zog einige Scheine hervor, die er dem Verkäufer auf den Tisch legte. Der Verkäufer staunte nicht schlecht. EIn Wolf, der das Essen bezahlte, das sag er nun auch zum ersten Mal. Außerdem sah er einen echten Wolf zum ersten Mal in seinem Leben, wahrscheinlich ging er in der Annahme, dass Damion ein räudiger Straßenköter wäre, doch er war etwas viel Höheres, was er vor der Welt gut versteckte. Er sah wieder zu John.
'Es geht nicht immer um die Beherrschung. Du musst noch viel lernen, mein junger Freund. Kampf ist nicht alles auf der Welt. Es geht nicht um gewinnen oder verlieren, es geht darum immer sein Bestes zu geben. Egal bei was. Sei es der Kampf oder die Familie. In allen Bereichen des Lebens sollte man sein Bestes geben, nur das zählt. Wenn man es tut, wird man respektvoll behandelt und zwar auch als Pirat, sonst hätte Lilith ihre Kinder niemals bei Silver Skull gelassen. Er würde alles für einen guten Kampf und seine Familie geben. Das weiss meine Herrin.'
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 7:57 pm

Mein Leben besteht nur aus dem Kampf.
Meine Familie ist gestorben,bin allein unterwegs und
werde gejagt.


sagte John zu Damion und öffnet die Tür.
Alabasta.Wie er diesen Ort nicht mag.Schon gar nicht wegen
der Hitze.Der Wolfmensch geht etwas vorraus und wartet dann
auf Damion.

Willst du irgendwo hin?
Nenn mir einen Ort und ich bring dich hin.


sagte er zu Damion und lächelt leicht.John würde jede Gefahr auf sich zu nehmen um seinen Freund zu helfen oder auch mal beschützen,fallst es je dazu kommen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 8:05 pm

Damion ging voran auf die Menschenüberfüllte Straße. Er blieb vor dem laden stehen und sah in die Menge. DIe Leute schienen alle ihren Geschäften nachzugehen. Viele handelten, etwas weiter weg spielten ein paar Kinder und andere saßen irgendwo herum und nahmen sich eine Pause vom Alltagsstress. Er sah allem zu und fing wieder an mit John zu reden.
'Du hast nicht verstanden, was ich dir sagte. Kampf ist im Leben nicht alles. Das ganze Leben ist ein endloser Kampf. Man kämpft um Annerkennung, um das eigene Leben, um das Leben anderer und vieles mehr, aber worauf ich hinaus will ist nicht der Kampf. Du behauptest du hast keine Familie, aber du hast sie. Deine Freunde sind deine Familie. Sie werden dich niemals im Stich lassen und so werden sie weiter mit dir reisen, auch wenn sich eure Wege einmal teilen, werdet ihr euch wieder sehen.'
Der Wolf klan noch weiser als sonst. Manchmal erkannte man eben doch, wie lange er eigentlich schon lebte. Er sah zu seinem Freund auf.
'Nirgends bestimmtes. Ich bin hier, um dich zu begleiten. Entscheide, wo du gerne hin möchtest.'
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 8:12 pm

Sieh mich an...
Was erkennst du?
Ich bin einfach einsam.
Habe niemanden außer dich und ernähre mich an den Menschen.
Ich bin weder Tier noch Mensch.


sagte John zu Damion.Dann geht er weiter bis sie an
ihren Boot ankommen.Der Wolfmensch packt die Vorräte beiseite
und legt sich hin.Er wartet auf Damion und denkt nach.

Wir reisen da hin wo uns der Wind trägt.

sagte er noch.Seine Stimme klang etwas genervt und naja etwas wütend.
Aber man weiß nicht worüber John wütend war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 8:17 pm

Damion schloss betrübt die Augen. John verstand es noch nicht, aber eines Tages würde er es verstehen. Er lief ihm nach, zurück zum Schiff. Damion selbst war kein richtiges Tier, sonst wäre er wohl kaum so ein Riese. DOch ihm war egal, was er war, hauptsache er konnte sein Leben geniesen und das tat er in vollen Zügen. Er wollte gerade in das Boot springen, als er schnell den Kopf hob und schnüffelte.
'Das ist doch...'
Er schnüffelte noch weiter und erkannte den Geruch nun vollkommen. Es waren 2 Gerüche, die er nur zu gut kannte und sie waren so nah. Ernst sah er seinen Freund an.
'Folge mir. Ich muss zu diesem Schiff dahinten!'
Damion sprang von Steg zu Steg und blieb vor dem Kryptoschiff stehen.

Go to Krypto Schiff.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Mo Apr 05, 2010 8:21 pm

John bemerkt wie Damion wegrennt.

Ey...nicht so schnell!


rufte er zu ihn.John verwandelt sich schnell zum Wolf und
folgt Damion.Dabei dachte er nach und nahm wie Damion die 2 Gerüche war.
Zwar etwas schwach,aber immerhin etwas.

Na toll...
Damion warum nur...
schleppst du mich dahin...


dachte John beim laufen.

gt Krypto Schiff
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 1:56 pm

cf W7

Ich war schon längst fertig mit Essen und Geschirrspülen, als wir in Alabasta ankamen. Natürlich, war es hier sehr heiß, doch die Hitze machte mir nichts aus, nicht so lange ich nicht den mords Sport dort treiben musste. Ich ging zu Vexus an Deck, er lag neben der Wand und schien wohl zu schlafen. Ich setzte mich neben ihn und dann fing ich an zu grinsen. //Wo hab ich denn nur meinen schwarzen edding hin?// Ich fand ihn in einer meiner Taschen und schon kam mir die Idee i den Sinn, ihn mal zu "tätoowieren". Naja, es war schon gemein, aber es war ja ein wasserlöslicher edding und so amchte das ja nichts aus, oder? Langsam näherte ich mich mit der schwarzen Spitze seiner Stirn, um dort Looser oder soetwas draufzuschreiben. Ich wollte ihn einfach ärgern, ich hatte schon lange nicht mehr so einen Blödsinn getrieben.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   

Nach oben Nach unten
 
Der Hafen Alabastas
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Sky Schoner Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Alabasta-
Gehe zu: