Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Das Forum befindet sich derzeit in Bearbeitung. Das gesamte Regelwerk wird geändert, weshalb ihr mit eurer Bewerbung warten solltet.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks











Die neuesten Themen
» Discord-Server
Sa Sep 30, 2017 9:56 pm von Nathan

» Misaki Orihara
Di Sep 19, 2017 12:02 am von Misaki Orihara

» Leonardo Hestia
Mi Aug 23, 2017 11:51 pm von Nathan

» Bewerbungsvorlage
Fr Aug 18, 2017 7:16 pm von Nathan

» Navigationsraum
Mo Aug 07, 2017 6:08 pm von Akira Yagami

» Brücke
Di Mai 30, 2017 7:59 pm von Ângelo Serrado

» Geronto - Die Insel der Alten, Grand Line
Mo Nov 14, 2016 12:22 am von Korodan

» Der Bug
Di Aug 09, 2016 10:48 pm von Kiwanika

» Privatkajüte: Skye Cecilia "Ranelle" Duncan
So Jun 19, 2016 11:52 pm von Ranelle

Crews












Austausch | 
 

 Der Hafen Alabastas

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 2:41 pm

comes, WT7

Vexus lehnte sich währenddessen an eine Holzkiste, und schaute auf Sandy Island, auch bekannt als Alabasta. Doch er hörte Schritte, ~Was wer ist das?~ Es war Fumiko, welche in der Luft herum zeichnete, ~Was ist den mir Fumiko los?~ Er stand auf und ging langsam zu ihr rüber, nun sah er das sie einen Eding in der Hand hatte und grinste. ~Was wird das? Welche Fata Morgana, malst du an?~ Er lächelte, den er konnte es sich denken, was sie zeichnete. ~Ein Loser also? Ähm, ich hoffe dir ist bewusst das du schon auf Boden oder einem Papier zeichnet musst damit die farbe haftet? Weil auf der Luft, da klappt das nicht, Fumi!~ Er wuschte ihr durch das haar und ging in das innere des Schiffen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 2:48 pm

Ich schrak zusammen, hatte ich gerade wirklich eine fata Morgana von Vexus gesehen? Mist! Meine Teufelskräfte trieben wohl gerade ein paar Spielchen mit mir! Hey!, meckerte ich, als Vexus mir durch die Haare wuschelte. Ich lief ihm hinterher, weil ich nicht alleine gelassen werden wollte. Aber warum eigentlich? Ichwusste es selber nicht, es war mir relativ egal, hauptsache ich war bei Vexus. Hey, solllen wir etwas zusammen machen? Mir ist irgendwie langweilig. Mir war wirklich langweilig. Denn als ich noch meine Crew hatte, war wenigstens Arbeit da, aber hier war alles schon erledigt und sauber war es auch, also nichts zu machen hier.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 2:54 pm

Vexus musste lächeln als er die verfolgenden Schritte seiner Vize hörte.
~Oh man, da will man seine ruhe haben, und... uch... naja egal, ist nicht so schlimm!~ Er zog sein Kirabichilli, ~Na trainieren?~ Er besaß schon wieder dieses unheimliche grinsen, dieses welches er auf Sabaody Archipel bekam. Er sah sie an, ~ähm... ne schlechte Idee, habe keine Lust~ er saß sich in einem recht großen Raum, welcher wahrcheinlich als versammlungs Raum diente. ~Sach an, wie gehts dir?~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 3:14 pm

Ich wusste nicht wirklich, wie ich auf seine Aufforderung zu trainieren reagieren sollte, aber ich lief ihm einfach weiter hinterher. Der Raum, war wirklich groß, wem auch immer dieses Schiff gehört hatte, er oder sie war wohl ein/eine sehr adlige Person, die wahrscheinlich viel mit Handel und so zu tun hatte. Ich konnte das an den Büchern erkennen, ich pickte mir eins raus und gab Vexus noch eine Antwort, bevor ich darin anfing zu schmökern. Mir? Mir geht es sehr gut, bis auf meinen Arm. Das Buch hieß "Akuma no mi", es war das Buch der Teufelsfrüchte, aber warum war es in einem Versammlungsraum? Ich sah noch mal mir die Bücher in dem Regal an. Überall standen Bücher, über Teufelsfrüchte oder seltene Objekte. Anscheinend war derjenige ein Händler gewesen, der mit seltenen Objekten und Früchten zu tun hatte. Das war für mich mal wieder sehr interessant. Ich zeigte Vexus das Buch. Ist dir schon aml aufgefallen, dass in den regalen hier nur Bücher mit seltenen Dingen stehen? Das ist echt interessant, ich will wissen, wem dieses Schiff gehört hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 3:26 pm

Ein Ellenbogen berührte das Teak-Holz des Schiffes, seine Hand stützte seinen Kopf und seinen Nacken ab. Durch seine Mimik und Gestik konnte man erkennen das er gerade nachdachte, nachdachte über Fumikos Arm, so schien es, da er direkt auf ihren Arm sah. Nach einem Blinzelschlag sprach er plötzlich, ~Ok, dein Arm sagst du? Wie wäre es wenn du dich in dein bett legst und einfach mal entspannst?~ Seine Mundwinkel erzeugten ein leichtes lächeln und seine Augen vielen nun auf das Buch. Auf jenes Buch, welches er in seiner Kindheit schoneinmal sah. ~Das Buch über den Fluch der Meere! Die Teufelsfrüchte!~ wanderten durch seine gedanken. Er stand nun auf und nahm ein Küchenmesser in die Hand. Eine Wallnuss würde von dieser Klinge wie Butter durchschneidet werden. Er sah das messer an, doch auf diesen spiegelte sich Fumiko wieder, sie war gerade dabei irrgendetwas zu suchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 3:37 pm

Hm? aber ich kann doch nicht einfach mich hinlegen und nichts tun. Ich bin nicht so, ich brauche immer irgendeine Beschäftigung, damit ch glücklich sein kann. Ich sah auf das messer in Vexus Hand, wass hatte er damit bloß vor? Was willst du mit dem Messer machen? Ich war etwas verwirrt deswegen, er wr dochhoffentlich nicht im begriff, sich selbst zu verletzten, oder? Ich schüttelte den Gedanken sofort wieder weg. Vexus war bestimmt nicht so einer. Ich suchte weiter nach einem Buch, das mir mehr über den ehemaligen besitzer des Schiffes sagen konnte und ich fand auch eins, das Logbuch. Ic öffnete es und sofort fand ich den namen des Captains. Louis Arnton stand da in großen Buchstaben. Louis Arnton...Ist das nicht de mann, der dieses Buch "Brag Men" geschrieben hat? Das Buch, wo man viele abenteuer der grandline und so nachlesen kann? Ich war total überrascht und schon wollte ich unbedingt das logbuch durchlesen, doch plötzlich durchzuckte ein höllischer schmerz meinen arm und ich ließ das Buch fallen. Autsch! Diese verdammte Wunde!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 3:47 pm

Das Schicksaal nahm seinen Lauf, so sah es zumindest aus. Den Fumikos Arm durchzog nun ein sehr starker Schmerz, er schüttelte seinen Kopf hin und her. Faste sich mit seiner Rechten hand an seine rechte Stirn und sah Fumiko leicht verzweifelt an. ~Yuki sagte doch du brauchst ruhe, das hast du jetzt davon!~ Seine Augen Winkel grenzten das Buch mit ein und so sah er dieses und nahm es in seine Hand. Er hockte sich hin, und nahm die auf dem Boden liegende Fumiko auf seine Arme, ~So du ruhst dich jetzt aus, Fumiko das ist ein Befehl!~ Auf seinen Armen trug er sie zu ihrer Kajüte, und öffnete mit seinem Mund die Türklinke. Fumiko viel nun in das sehr weiche Bett, Vexus nahm das Kissen und schüttelte es, so das es schön flauschig war. Die Decke flog umher, den Vexus deckte sie damit zu. Nun ging er über den Edlen Teppich und brachte das Buch, das Buch der Teufelsfrüchte, er gab es ihr. ~Hier bitte!~ Ein Stuhl stand links von Bett, nein... nun saß Vexus darauf, vexus saß links von Bett. ~Dir darf nicht langweilig werden, und ich weis nicht was ich sonst machen soll also werd ich hier Wache halten...~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 3:55 pm

Ich wurde schon wieder rot. Warum wurden meine Wangen nur immer so rot, wenn Vexus mich trug oder sich Sorgen um mich machte, ach ja, die liebe stimmt ja. Ich sah ihn mit großen Augen an. Danke Vexus. Aber du brauchst nicht Wache halten, ich glaube ich habe es grad kapiert, dass ich mich schonen soll. Ich sah das Buch an. Ach, diese verdammte Teufelsfrucht, hatte mich zudem auch noch in die Schranken gewiesen. Warum gab es nur diese furchtbare Nebenwirkung? War es etwa so, als würde man seine seele an den teufel verkaufen? Dann würde der Name auch endlich einen Sinn ergeben, zumindest für mich. Die Kräfte stufte ich nie als teuflisch ein, sie waren ja zum Teil auch öfters sehr hilfreich. Ich gähnte herzhaft und dann sah ich noch einmal zu Vexus. Und was ist mit dir? Bist du nicht auch etwas müde? Du hast schließlich hart gekämpft, was amn von mir nicht erwarten kann. Ich sah an die Decke, je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr meinte ich, ich würdfe nicht nützlich für Vexus sein. Der Gedanke machte mich traurig, sehr sogar.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 4:05 pm

Vexus musste sein gähnen bereits eine Stunde lang im Zaun halten, es stimmte er war Müde, doch wollte er es nicht zu geben. Seine Hand strich über den Stuhl, ~Ja, das stimmt ich könnte gehen, ich vertraue dir keine Sorge, doch was zum Himmel soll ich dan machen? Da ist es mir lieber ein gespräch zu halten und bei dir zu sein!~ Er sah aus dem Fenster heraus, er sah Sandy Island nichtmehr, doch dachte er es sah auf die flasche Seite hinaus. Sie hatten den Anker nicht gelegt, was Praktisch unmöglich war, Vexus schnitt es auf Water Seven durch! Doch plötzlich hielt er es nicht mehr aus und er musste sehr lange gähnen. ~... mist... naja egal, ich geh erst in mein Bett wenn du eingeschlafen bist. Ist schließlich meine Aufgabe als Captain!~ Er sah den verband an, er hatte sich in den letzten 10 Minuten ein ein leichtes Rosa gefärbt. ~Sie Blutet, mh...~

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 4:14 pm

Ich sah auch auf den Verband, dann sagte ich nur abweisend: Ach, das ist nicht so schlimm, das hört bestimmt gleich wieder auf. Zudem musst du dir auch ne Pause gönnen, also geh jetzt ins Bett und nicht erst dann, wenn ich eingeschlafen bin, okay? Ich will nicht, dass du dich wegen mir hier so quälst. Zudem kann ich eh besser schlafen, wenn niemand im Raum ist. Ich legte das buch auf den kleinen tisch, neben dem bett und schlüpfte nun komplett unter die Decke. Mann, war das bett weich und bequem! Besseren Luxus konnte man nicht haben. Ich merkte, dass vexus immer noch da war. Er wollte wohl wirklich da bleiben. Aber ich tat lieber was er sagte und schloss meine Augen,. wenig später war ich auch schon eingeschlafen. Die Bilder des tages, spielten sich vor meinem inneren Auge ab und ich konnte einfach nicht glauben, wie knapp wir doch eigentliuch dem Tod entrungen waren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 4:21 pm

Kurudo war führ eine Weile zum Hafen Alabastas gelaufen um einen Blick aufs Meer zu werfen und eventuell interessante Passanten abzufangen. Die Luft hier schien etwas kühler zu sein, da er sich direkt am Meer befand und das gefiehl ihm trotz der wenigen Probleme die er wegen der Hitze hatte. Draußen bemerkte er nur 2-3 Schiffe, von denen eins noch nicht seinen Anker geworfen hatte, doch das viel ihm im Moment nicht auf. Er nahm eine Flagge eines Fremnden Schiffes ins Viesier und suchte sich einen sehr Auffäligen kleinen Punkt aus um auf diesen zu werfen, er wollte einfach sicher gehen sein Ziel treffen zu können wenn er wollte außerdem war ihm recht langweilig. Kaum hatte er den Wurf durchgeführt, so hatte das Skalpell auch schon sein Ziel getroffen, er riss ein Miniales Loch in die Flagge und verschwand danach im Meer, nunja er hatte ja noch so einige. Er überlegte intensiv wie er sich nun die Zeit vertreiben sollte, er wollte nicht einfach nur warten bis etwas interessantes geschah.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 4:25 pm

Fumiko schließ ein doch vexus hielt vorwährend Wache, nach mehr als 5 Stunden schlief er schließlich doch ein , er schließ auf dem Stuhl. Das Fenster war offen und der Wind pfiff durch das Zimmer, und losch eine brennende Kerze aus. Doch nun träumte Vexus von Fumiko, einem menschen der sich Kurudo Akabane nannte und von sich selbst, er besaß nicht die geringste Ahnung, warum er genau von diesen drei menschen träumte, es war im jedoch egal. Er schlief und träumte weiter.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 4:35 pm

Ich wachte urplötzlich auf. Ich sah erschrocken zu der Uhr, die an der Wand hing, es war schon fast 23 Uhr. Ich streckte mich und bemerkte erst dann, dass Vexus doch noch Wache gehalten hatte. Ich musste darüber schmunzeln und stand langsam von dem Bett auf. Dann nahm ich die Decke und legte sie um Vexus, damit er nicht fror. Ich sah mich in dem Zimmer um. Offensichtlich, war es ein Frauenzimmer, denn es hing ein Kleid über einem anderen Stuhl und auf der Komode lagen schöne Ketten. Ich fand eine Tür, ich öffnete diese, darin war ein großes Bad, mit Whirlpool. //Wow! Das ist ein echtes Luxusschiff! Ein schönes Bad würde mir sicherlich gut tun, ich muss nur aufpassen, dass der Verband nicht nass wird.// Ich sah nochmal zu Vexus. er schien tief und fest zu schlafen. Ich zog mich schnell aus, nahm ein großes Handtuch und verschwand im bad, um ein bad zu nehmen. als ich in der wanne saß, bemerkte ich, dass etwas komisch war. Bald würde sicherlich wieder etwas komisches, gefähliches oder total normales passieren, ich ahtte keine Ahnung. Ich legte mich zurück und genoss einfach das Bad.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 4:58 pm

Kurudo wurde langsam etwas müde, nunja letzte Nacht hatter er auch nicht besonders gut geschlafen. Er guckte sich ein Schiff aus und beschloss sich dort heimlich einen Platz zum schlafen zu suchen, eventuell waren die Besitzer auch gerade nicht da, doch Fumiko und Vexus waren sehr wohl zu Hause. Mit einem kleinen Boot in der Nähe trieb er langsam etwas näher ans Schiff herran und und stieg heimlich auf. Als er vorsichtig über die Reling geschaut hatte, schwang er sich herrüber und landete sanft, eigentlich ohne einen unnötigen Ton zu hinterlassen. Da die Türen nicht abgeschlossen waren, schlich er sich direkt ins Schiffsinnere und nahm ein noch scheinbar unbenutztes Zimmer, seine tasche versteckte er hinterm Bett, sich selbst legte er einfach aufs Bett und schaute aus dem Fenster herraus. Er überlegte noch ob er versuchen sollte zu schlafen, da dieser Platz womöglich doch etwas zu Auffällig war, nun wenn dann würde man ihn scheinbar schnell finden und er würde etwas interessantes erleben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 5:09 pm

Um Punkt 23:30 beugte sich der Körper von vexus nach vorne, mit einem Schreck wachte er auf. Leicht benommen stand er auf und sah auf das Bett. Fumiko lag nicht mehr darin, Vexus grünelte doch dann hörte er ein Blubbern. ~Was zum...?~ Fünf Stunden schlaf reichten andscheinend aus, den Vexus war wieder hell wach. ~Diese verdammte... was red ich da, ich liebe sie~ flüsterte er zu sich und setzte sich auf den Stuhl. Doch nun sah er die Kleidung die auf den bett lag, ~Die ist duschen, oder Baden wie auch immer! Das heißt die ist nackt~ Er wurde bei den gedanken das sie keine kleidung an hatte leicht rot, ~was bedeutet die kann da nicht raus solange ich hier wach bin, ich geh einfach mal hinaus~ Nun klopfte er an die Tür in der Fumiko drinn zu sein schien. ~Fumiko? Ich geh mal in meine Kajüte, das du dich umziehen kannst!~ Er ging hinaus und öffnete die Tür zu seinem Schlafzimmer, als er jedoch einen Mann auf seinem bett liegen sah wurde sein Blick mit hass erfüllt. ~Was zum Teufel suchst du hier auf unserem Schiff! Geh sofort raus oder ich muss dich umbringen mein Freund!~ Während dessen zog er sein kirabichilli.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 5:17 pm

Ich war etwas zusammengezuckt, als vexus gegen die Tür geklopfthatte, hatte mich aber schnell wieder beruhigt. Dann hörte ich plötzlich Vexus verärgerte Stimme und sprang sofort aus dem wasser. Ich zog mir einen großen Bademantel an und nahm mein Schwert mit, offensichtlich, hatten wir unerwünschten Besuch. Als ich im Zimmer stand, sah ich den Mann auf dem Bett liegen, ich ging zu Vexus rüber. Wer ist das? Was will der hier? Ich war etwas verwirrt. warum war dieser Mann hier, war er schon vorher da gewesen? Naja, wieder einmal hatte mein Gefühl mich nicht betrogen, ich hatte doch gewusst, dass irgendwas passiert. Der Mann sah unheimlich aus, wie wenn er schon massenhaft Menschen umgebracht hätte, zumindest schien es für mich so. Wart Ihr zuvor schon hier?, fragte ich den Fremden vorsichtig. Man durfte in so einer Situation nicht unbedacht handeln, wer wusste, was der für Tricks drauf hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   Sa Aug 14, 2010 5:33 pm

Kurudo schaute überrascht zur Seite, ein ,,Huh?" entfuht ihm als er seinen Kopf zur Seite drehte um den Störenfried zu erblicken, offenbar war es der Besitzer des Schiffes und kurtz darauf kam seine Partnerring angerannt. Er setzte sich gerade hin nahm eine lässige Haltung an, griff nach seiner Tasche und holte eine Menge Geld hervor. ,,Na hallo auch, ich bin hier zur Untermiete, noch lieber als ein Sarg währe mir eine wunderbare Schifskarjüte!", gab er mit einem lächeln bekannt, entweder schien er die Situation zu missverstehen in der er sich befand oder er handelte mit absicht so gelassen. Er stand auf, und ging ein paar schritte auf Vexus zu, doch anstatt auf seine Drohung weiter zu reagieren wandte er sein Gesicht zu Fumiko hin. ,,Nun zu dir junge Dame, nein ich bin gerade erst gekommen, aber ich hoffe doch wir verstehen uns prächtigst miteinander, ich würde euch dennoch erst empfhelen etwas anderes anzuziehen ehe man mich noch einen Spanner schimpft!" Akabane dachte nicht daran hier so schnell zu verschwinden und holte abermals das Geld hervor und blätterte vor Vexus damit herrum :,, könnten wir den Mietpreis klären ehe ich mir ein anderes Zimmer suche? dieses scheint ja schon besetzt zu sein, ein Jammer aber auch!", auch wenn er so tat seine unheimliche präsenz die Fumiko verspürte verschwand dadurch nicht so schnell, den es hatte zumindest einen wahren Kern, umgebracht hatte er schon.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 11:22 am

Der Gesichtsausdruck, welchen Vexus bei Kurudos Antworten erhielt, war verachtend. Das Kirabichilli, das Drachenschwert aus dem Jade-Stahl, ließ ein Spiegelbild auf der Klinge entstehen. Der scheinbar ahnunglose Gegner war darauf abgebildet. ~Zu dum. das ich mir die haare abgeschnitten habe, mh... naja egal durch das Seimei kikan kann ich mir das extrem Schnell nachwachsen lassen, sagen wir 1 Minute?~ Vexus nahm die Berry, in Scheinen, und fackelte sich an einer Brennenden kerze ab, ~Es gibt kein Mitpreis, ey... hau ab oder ich werde sauer, mich sollte man nicht unterschätzen!~ Mit seiner noch freien Hand, die die das Schwert nicht im Griff hatte, deutete Vexus Fumiko an das sie verschwinden solle und schonmal das Frühstück für 2 Personen anrichten sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 12:08 pm

Ich verstand zwar, was Vexus von mir verlangte, abetrich konnte ihn nicht alleine lassen. Ich werde nicht gehen, Vexus! Du weißt nicht, wie stark er ist und was er so drauf hat! Bitte, lass mich dir helfen. Ich werde dieses Mal garantiert nicht unachtsam sein, versprochen. Ich wusste zwar, dass vexus diesen Entschluss nicht mochte, aber er konnte mir ja doch nicht alles verbieten. Ich ging etwas näher zu Kurudo Akabane und sah ihn mit einem normalen, nicht wütenden Gesichtsausdruck an. Mich stört es kein Bisschen, wie ich hier herumlaufe. Zudem werde ich sie definitiv nicht als Spanner bezeichnen. Ich hätte aber da wirklich eine klitzekleine Frage: Sind sie Pirat? Ich musste das fragen, denn wer sollte sonst auf ein fremdes Schiff kommen, wenn nicht ein Pirat? Ich konnte immer noch spüren, dass der Mann eine gefährliche Aura hatte, auch wenn er versuchte, diese zu verstecken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 1:14 pm

Der starrte Kurudo an, doch sprach er zu Fumiko, ~Fumiko!? Du hast einen verletzten Arm, sehe ich das falsch? Also! Ey... ich bin ein Samurai der Meere, süße ich kann auf mich selbst aufpassen, brauchst dich nicht um mich kümmern~ Nach diesem Satz schlug er mit einem normalen Schlag auf seinen Gegner zu... ~Verschwinde!~ sein rechter Fuß glitt über den mit Holz bekleideten Fußboden. Das Kirabichilli, wollte kämpfen jeder der Mantra, Haki oder eine so derartige Aura besitzt wie Vexus konnte es spüren, der drang zum kämpfen konnte nicht mehr behoben oder beruhigt werden. ~Doch... falls du doch hier bleiben möchtest, dann werde ich dich töten und dich hier liegen lassen... du kannst also hier bleiben wenn du willst!~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 4:11 pm

,,Kann man so sagen." antwortete er Fumiko, mehr schaffte er nicht da er nun plötzlich von Vexus angegriffen wurde der wohl ganz und gar keine Fremnden mochte. Das sein Geld verbrannt wurde mochte er zwar nciht besonders aber er bekam jederzeit neues, wie gut das er ihm nicht alles hingehalten hatte. Er lies sich nach hinten fallen und sprang nach hinten ab und landete so abermals mit seinem Hintern auf dem Bett, noch vollführte er keine agresive Handlung.
,,Nun mein Geld hättest du aber ganz lassen können, jetzt solltest du mir zumindest ein Essen spendieren immerhin hasst du mein Geld verbrand!", er stand wieder auf und versuchte es noch einmal im ruhigen. ,, Ich habe eine Idee, wie wäre es wenn du mich eine Nacht bleiben lässt und daführ schau ich mir mal den Arm des Mädchens da an, ich werde dir mal einfach meinen Namen nennen, Kurudo Akabane mein Name oder auch Dr. Jackal, ja ich bin Artzt und auch kein schlechter will ich meinen." Er rechnete nicht mehr groß damit friedlich hier wegzukommen und bereitete sich auf den Kampf vor in dem er zumindest schonmal seinen Gegner im Auge behielt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 4:22 pm

Ich sah immer wieder von Vexus zu dem Mann und dann wieder zu Vexus. Als der Mann seinen Namen genannt hatte, wurden meine Augen ganz groß. Ich hatte schon mal, von einem Dr. Jackal gehört, aber dass er wirklich existierte, hätte ich nicht gedacht. Man hatte auch noch nicht sonderlich viel von ihm erzählt im MHQ. Ich trat vor Vexus und sah ihn mit einem ernsten Gesichtsausdruck an. Ich glaube nicht, dass er uns etwas tun will. Ich spüre plötzlich auch nicht mehr seine Aura, sie ist weg. Das stimmte, die gefährliche Aura war urplötzlich verschwunden, als er sich auf das Bett gestzt hatte. Ich ging langsam auf Kurudo zu. Ihr seid also kein bösartiger Mensch oder? Ihr wollt schließlich Euch ausruhen, oder? Wenn es stimmt, dass Ihr ein so guter Arzt seid, könnt ihr dann etwas machen, dass diese Wunde schneller verheilt? Ich schob den Ärmel des Bademantels zurück und öffnete den Verband. Dann konnte man die große, blutige Wunde sehen, die sich über den gesamten Unterarm zog. Ich verzog etwas mein Gesicht, denn der Anblick war wirklich furchtbar für mich. Die kühle Luft tat gut, aber dennoch pochte es im Arm. Ich werde Euch dann auch ein angemessenes Essen zubereiten. Ich setzte mich neben Kurudo und nickte Vexus zu, als Zeichen, dass ich dem Mann vertraute.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 4:33 pm

Kurudo setzte sich wieder zurück aufs Bett und lies Fumiko neben ihm Platz nehmen. Endlich Jemand der ihm zu vertrauen schien, nagut er hätte vielleicht nun wircklich nicht einfach so herkommen sollen, aber wenn sich Geld sparen lies konnte man als Pirat schonmal sowas machen. ,,Ich würde nie etwas so ganz ohne Grund tun und vielen Dank!", sagte er und gab eine positive Antwort auf Fumikos letzte Bedenken und die Tatsache das er nun etwas zu Essen bekommen würde. Er hielt den Arm von unten etwas mit seiner Hand, so dass sie ihn auf seiner Handfläche etwas ablegen konnte, aber auch um ihn sich noch einmal genau anzusehen. ,,Mich würde interessieren wo du die Wunde her hasst, ist warscheinlich nicht von belang aber manchmal enthalten Waffen ect. vielleicht Gifte oder sowas.!", es sah nicht umbedingt schön aus aber kein Problem führ den kämpferrischen Artzt. Mit seiner anderen Hand holte er die Tasche aufs Bett.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 4:43 pm

Ich beobachtete Akabane bei seinem Tun. Er schien wirklich gut in seinem "Handwerk" zu sein. Hoffentlich, würde die Wunde dann auch endlich aufhören zu schmerzen, wenn er fertig war. Nunja, ich habe die Wunde von einem normalen Schwert, es ist einfaches Metall, die Waffe eines Marinesoldaten. Ich glaube mal, da ist nichts giftiges dran. Ich sah wieder zu Vexus. Der hatte bestimmt auch schon etwas Vertrauen zu Akabane entwickelt, auch wenn er anfangs so skeptisch war. Ich sah wieder zu meinem Arm. mensch! war ich blöd gewesen! Ich konnte nur immer wieder darüber den kopf schütteln. Ausgerechnet einem Ex-Vizeadmiral ist sowas passiert. Nur weil ich unachtsam gewesen war. Plötzlich durchzuckte wieder dieser Schmerz meinen arm und ich verzog schmerzerfüllt mein Gesicht. Autsch! Immer diese kurzen wellen! Die kommen immer dann, wenn man sie nicht braucht!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   So Aug 15, 2010 5:07 pm

Kurudo machte still weiter und hörte nur zu was Fumiko im erzählte, es sah auch nicht nach Gift aus, er benutzte ja selbst welches. Als die kurtze Schmerzfase kam, holte er eine kleines Gefäß herraus, nachdem er die Nadel in die Wunde eingeführt hatte, leerte sich sein Inhalt fast wie von selbst, es war eine eher spezielle Spritze wenn man so wollte, die Flüssigkeit sollte nach wenigen Sekunden bereits im Arm schmertzhemend wirken, da er kein zappeln gebrauchen konnte auch wenn sie es sicher nicht absichtlich machte. ,,Ich habe dir jetzt ein Schmertzhemmendes Mittel verabreicht, gleich wenn es wirkt werde ich deine Wunde schließen, es sollte das beste sein wenn sich der Rest von selbst renegeriert, daführ bekommst du aber auch nochmal ein oder zwei Mittel, die deine Selbstheilungskräfte Anregen sollten!" Er nahm ein paar Tupfer und machte erstmal genug Blut weg um besser sehen zu können. Kurudo forschte einen Augenblick lang in seiner Tasche, irgendwo musste er das Mittel doch haben, hoffentlich schlug es bei ihr auch an. ,,Es könnte vielleicht etwas weh tun aber eigentlich müsste die Betäubung nun wirken, ich werde dir nun statt einem Mittel lieber meine neue Salbe verabreichen, sie ist schonmal daführ, damit alles schneller und besser zusammenwächst.", er nahm etwas von einer Salbeauf die Finger und fuhr sehr vorsichtig auf der Wunde entlang, er wollte nicht versehentlich irgendeine Vene oder so velretzen indem er zu ruppig vorging. Anschließend nahm er Nadel und Faden und zwang die Wunde etwas zusammen, damit die entsprechenden Wunden zusammenlagen die auch mit einander verheilen sollten. Er lies führ den Augenblick des nähens den Arm Fumikos los, signaliesierte ihr dies jedoch. Damit es etwas schöner aussah und um vielleciht etwas mehr stabilität zu haben, wickelte er knapp einen neen Verband um den Arm. Nun war er eigentlich fertig und gab Fumiko ihren Arm wieder. ,,Hier ich gebe dir mal noch eine Soldatenpille und meine neuste Vitaminpille. Die Soldatenpille hilft wieder etwas mehr Blut zu produzieren und die Vitaminpille, nunja die habe ich wie schon gesagt erst kürtzlich hergestellt, es sind eben die wichtigsten Vitaminde für den Körper und außerdem wirkt sie ähnlich wie eine gute Suppe, sie wärmt deinen Körper und achja, es geht dir auf jedenfall besser ich Erläutere die ganzen positiven Wirkungen mal nicht so genau würde zu lange dauern.!" Die Vitamintablette sorgte daführ das man sich allgemein etwas kräftiger wirkte und schlug vermutlich ähnlich wie eine Aspirin an, wenn man es einfach auszudrücken versucht. ,,Achja nimm sie bitte mit etwas Wasser ein, die vitamintablette ist löslich!", fügte er hinzu
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Hafen Alabastas   

Nach oben Nach unten
 
Der Hafen Alabastas
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Grove 14-Der alte Hafen der Gesetzlosen
» hafen von loguetown
» Hafen
» Water Seven Süd - Hafen
» Sky Schoner Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Alabasta-
Gehe zu: